- Anzeige -

Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon otto67 » 22.12.2009, 11:58

Da ist Um aber nicht der Alleinschuldige, wenns um die privaten HD-Sender geht. Die wollen halt mit aller Macht ihre Gängelungen durchsetzen.
Selbst dein hochgelobtes KBW speist die Sender ja nicht ein.
otto67
Kabelneuling
 
Beiträge: 42
Registriert: 17.06.2007, 20:59
Wohnort: Dormagen

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon c0de » 22.12.2009, 12:20

Aber natürlich nicht. Die Privaten wollen garantiert, dass wir deren gequirlte SCH!§§"!$, nämlich deren Eigenproduktionen, extra bezahlen, weil die dann in HD sind. Bei so Leuten wie Frauke Ludowig kann man doch froh sein, dass man die nicht in HD sieht ;)
Spannend wäre es halt für US-Serien und Fernsehfilme, der Rest kann von mir aus so bleiben wie es ist ;)
Schade, dass es in D kein Netflix gibt :(
c0de
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 30.09.2009, 21:11
Wohnort: Königswinter

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon starchild-2006 » 22.12.2009, 12:22

KBW Zeigt aber Interesse und verhandelt, was man von UM aber nicht sagen kann.

Bei Kabel BW will man was für deren Kunden erreichen und versuchen diese ohne diese Gängelung einzuspeisen, bei UM hört man so etwas nicht.

Genauer gesagt man hört NICHTS in dieser Richtung, HDTV wird weiter ausgesetzt , nur werden sich 2010 immer mehr Leute fragen, nachdem sie vermehrt die Werbung für die Privaten HD Sender zu sehen bekommen, warum sie diese nicht wie die ÖR HD bei UM empfangen können???
Zuletzt geändert von starchild-2006 am 22.12.2009, 12:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon Telda » 22.12.2009, 12:39

-Thomas- hat geschrieben:
opa38 hat geschrieben:Die Problematik der schlechteren Signalzuführung ist ja nun kein Geheimnis....Gottseidank ist man in der glücklichen Lage Vergleiche objektiv beurteilen zu können. :zwinker:

Laut Liste der Zuführungen wird der ZDF-Mux direkt vom Satelliten abgegriffen. Wie kann es da auf Grund "schlechterer Signalzuführungen" zu Qualitätsverschlechterungen kommen? Gibts da ne technische Erklärung zu? Anders als die ARD stellt das ZDF den KNB nämlich keinen eigenen Mux zur Verfügung, sondern speist das ein, was alle anderen über Satellit auch sehen.

Wenns da bei Euch Qualitätsunterschiede gibt, hängt das wohl eher mit den Receivern zusammen.


Zuführung ZDF zu Unitymedia erfolgt über Glasfaser, genauso wie auch die 3 ARD TS.
Die Liste ist also nicht mehr korrekt.
Telda
Kabelexperte
 
Beiträge: 242
Registriert: 02.06.2008, 17:05

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon kris26 » 22.12.2009, 12:56

starchild-2006 hat geschrieben:Bei Kabel BW will man was für deren Kunden erreichen und versuchen diese ohne diese Gängelung einzuspeisen, bei UM hört man so etwas nicht.


Das wird so ziemlich nie passieren. Gerade die Sender beharren ja auf diese Gägeleien. Wenn es anders kommen sollte müsste RTL eine Wende von 180° machen. Aber warum sollten die das tun und gleichzeitig für die Einspeisung auch noch horrende Summen an Geld bezahlen?? Im letzten Talk auf Dr.Dish war ein Sprecher von RTL da, der nochmal ausdrücklich das Ganze, also die ganzen Gägngeleien verteidigt hat, und warum diese so wichtig für RTL sind. UM gammelt als eine der wenigen noch immer mit ihrer Nagra2 Verschlüsselung rum, weil es denen einfach egal ist. Und gerade da weiss man das solche Themen die RTL HD oder CI+ bei UM weiter weg als die Milchstraße sind. Alles was man hört das verhandelt wird, ist einfach nur um das ganze Volk stillzuhalten sonst nix. Da wird nichts verhandelt und genau so wenig werden die Sender bald im Kabelnetz erscheinen.

Desweiteren Frage ich mich echt langsam warum du dich ständig auf diesen Vergleich mit Kabel BW beziehst?? Es haben dir doch schon von mehreren Seiten die Leute gesagt das UM mit KabelBW NICHTS zu tun hat!!! So langsam müsste das auch zu dir durchgedrungen sein oder nicht?? Es ist absolut sinnlos die Kabelnetzbetreiber untereinander zu vergleichen! Genau so könntest du sagen das es einen Kabelnetzbetreiber in Albanien gibt, der seinen Kunden 20 HDTV Sender kostenlos einspeist, also willst du das bei UM auch. UM interessiert es aber nicht was in BW, in Albanien oder sonst wo auf der Welt eingespeist wird.
Und das interessiert die deswegen so herzlich wenig, weil sie wissen das solche Kunden wie du nicht wegkönnen :D
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon starchild-2006 » 22.12.2009, 13:03

Kabel BW befindet sich aber nicht in Albanien oder sonst wo auf der Welt, sondern genauso wie UM in DEUTSCHLAND und deswegen muß sich UM schon zeigen lassen das es genauso Kabelanbieter in Deutschland gibt die es halt machen, muß man sich von seiten UM halt gefallen lassen wenn Sie halt meinen Ihre Kunden die Sender vorzuenthalten die Kabel BW halt Ihren Kunden einspeist.

Ich kann ja auch UM mit Sat vergleichen blos werden dann auch die UM Leute sagen das kann man nicht vergleichen, also bleibt nur der Vergleich mit einem Kabelanbieter und da ist halt Kabel BW vorschrittlich.

UM mit Gurken und Tomaten vergleichen, gut könnte passen, aber das wird Euch dann auch nicht gefallen, also bleibt nur ein Kabelanbieter. :kratz:
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon Mecki » 22.12.2009, 13:23

Kein HD-Showcase bei Kabel Deutschland

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=39198&p3=
Benutzeravatar
Mecki
Kabelexperte
 
Beiträge: 161
Registriert: 16.12.2008, 12:48
Wohnort: Hessen -> Eschborn

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon opa38 » 22.12.2009, 13:38

Mecki hat geschrieben:Kein HD-Showcase bei Kabel Deutschland

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=39198&p3=



Joo...das ist schon seit 2 Tagen bekannt und beweist nur, das hier KD die ÖR abzocken will. :traurig:

Anscheinend hat hier UM bereits vor einiger Zeit klein bei gegeben.. :kafffee: , sonst wäre die Glotze auch hier schwarz geblieben.

Und bitte ab Februar auf 1080i umstellen.... :naughty:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1368
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon digitalschlumpf » 22.12.2009, 13:44

@Kris26
Und das interessiert die deswegen so herzlich wenig, weil sie wissen das solche Kunden wie du nicht wegkönnen

Nicht wegkönnen? Stimmt doch gar nicht...Man kann sehr wohl weggehen von den [zensiert] bei UM. Es stehen in NRW Anbieter wie T-Home, Alice oder auch die Alternative Sat zur Verfügung. Bei T-Home als auch bei Alice oder gar Versatel, gibt es mittlerweile auch HD Kanäle und somit eine Alternative. Es lohnt sich halt nur nicht immer.
digitalschlumpf
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 04.07.2009, 15:17
Wohnort: Essen

Re: Keine zeitnahe Einspeisung des öffentlich-rechlichen HDTV's?

Beitragvon kris26 » 22.12.2009, 17:05

digitalschlumpf hat geschrieben:Nicht wegkönnen? Stimmt doch gar nicht...Man kann sehr wohl weggehen von den [zensiert] bei UM. Es stehen in NRW Anbieter wie T-Home, Alice oder auch die Alternative Sat zur Verfügung. Bei T-Home als auch bei Alice oder gar Versatel, gibt es mittlerweile auch HD Kanäle und somit eine Alternative. Es lohnt sich halt nur nicht immer.


Stimme dem nur halb zu. Jeder der die Möglichkeit hat UM zu verlassen und auf T-Home oder Sat umzusteigen, hat es wahrscheinlich schon getan oder macht es. Wie man sieht macht UM eh nix, also warum dort noch bleiben? Jedoch ist der Umstieg in den meisten Fällen nicht so einfach. Für eine Satanlage haben die wenigsten die Erlaubnis oder die Vorraussetzung. Auch für T-Home braucht man den nötigen Breitbandanschluss.

Der nächste Punkt ist die Zwangsverkabelung. Die meisten Leute zahlen für UM schon in ihren Nebenkosten. Das heisst auch wenn sich jemand entscheidet und auf Sat oder T-Home umsteigt, so bleibt er in den meisten Fällen trotzdem noch bei UM. Ich z.B. bin auch noch Kunde bei UM, weil ich Kabelfernsehen trotzdem in meinen Nebenkosten habe. Rauskommen tue ich da auch nicht... Das ich auf Sat umgestiegen bin, juckt UM recht wenig, weil ich sie ja trotzdem noch bezahle :).

Was ich damit sagen will ist, wenn der Umstieg auf was anderes so einfach wäre, hätten es wohl schon viel mehr Leute getan. Und die die umsteigen, bleiben in den meisten Fällen trotzdem irgendwie bei UM. Das weiss der gute Laden auch und macht sich deshalb keinen Druck. Und das die wenigsten problemlos umsteigen können zeigt sich ja hier auch.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste