- Anzeige -

Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon boarder-winterman » 04.11.2009, 01:08

Hat mich der CEO drauf aufmerksam gemacht. Aber nur für Komplettkunden bis Mitte Januar Aktion.
Sonst 249€. Ich denke für die 100€ kann man nix falsch machen.
Alles drin, inklusive Ausrichtung, Monteur, Kabel etc :D

Zitat von sky.de:
Installationsservice komplett SAT
Sie haben noch keine Satellitenanlage? Unser Partner installiert Ihre Satellitenanlage fachgerecht dort, wo Sie es wünschen: am Balkon, an der Hauswand oder – sofern Blitzschutz vorhanden – auf dem Dach. Er schließt zudem den Digital-Receiver an und stellt sicher, dass Ihr Wunschprogramm einwandfrei läuft.

Einmalige Kosten: nur € 249,-*
bei Buchung von 4 Paketen nur € 99,-*
inklusive Beratung, Satellitenanlage und Arbeitskosten

Link: http://www.sky.de/web/cms/de/abonnieren ... anker_1433
Dann Technik Frage 7 :winken:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon tattanka » 04.11.2009, 08:52

Hallo!

Leider kann man seinen Kabelfernsehanbieter nicht frei wählen. Ich glaube das wäre die einzigste Möglichkeit Unitymedia dazu zu bewegen mehr für Kabelfernsehkunden zu tun.

Wenn Unitymedia weiterhin diesen fernsehfeindlichen Kurs fährt werde ich mir auch überlegen, ob der Umstieg auf SAT nicht das Beste ist. Ich müsste dann die Kabelgebühren innerhalb unserer Eigentümergemeinschaft zwar weiterbezahlen, aber das wäre mir dann egal.

Ein preiswertere Möglichkeit als die wie sie von SKY angeboten wird, gibt's aus meiner Sicht nicht. Ein Miteigentümer wollte sich bereits eine SAT-Antenne auf unserem Flachdach stellen lassen und hatte Komplettangebote von 600 - 1400 € vorliegen.

Gruss tattanka
tattanka
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.08.2009, 11:13

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon MarkusC63 » 04.11.2009, 13:31

Das hört sich gut an.

Ich denke, ich werde auf SAT umsteigen
"Ich arbeite an einem (freien) Betriebssystem (es ist nur ein Hobby, das ganze soll nicht so groß und professionell werden wie GNU) für 386(486) AT Derivate."
(Posting von Linus Torvalds im Usenet, 1991)
MarkusC63
Kabelexperte
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.09.2008, 16:31
Wohnort: Steinfurt

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon kris26 » 04.11.2009, 14:12

Klar macht das, ich kann es wirklich nur jedem raten!
Was aber das wichtigste daran ist, das ihr es erstmal mit eurem Vermieter abklärt (solange ihr nicht eigener Herr im Hause seit). Vermieter sind irgendwie alle allergisch auf Sat und sagen grundsätzlich NEIN! Wenn schon irgendwo andere Antennen zu sehen sind, ist es grundsätzlich ein gutes Zeichen, aber trotzdem noch immer kein JA! Das Angebot von Sky ist natürlich absolut Erstklassig! Man muss da aber abwägen für wen es etwas ist und wen nicht. Sky wird bestimmt nicht eine Satanlage ohne Genehmigung aufs Dach eines Mehrfamilienhauses knallen, welches dem Abonnenten nicht gehört. Ist ja quasi bauliche Veränderung fremden Eigentums. Deswegen grundsätzlich immer das JA des Vermieters bzw. der Hausverwaltung holen, am besten Schriftlich!

Was ich keinem raten würde ist eine Dachanlage auf eigene Faust wild aufzustellen. Sowas muss professionell gemacht werden, weil diverse Sicherheitsaspekte gesichert sein müssen. Satellitenanlagen müssen zum Beispiel geerdet sein. Das ist auch der Punkt welcher am teuersten an der ganzen Geschichte ist! Ein Freund wohnt in der Düsseldorfer Innenstadt in nem 5. Stöckigen Mehrfamilienhaus. Auch er wollte auf Sat umsteigen, kostenpunkt ca. 600-700€. Der Satelliteninstallateur sagte, das die Erdung das teuerste an dem ganzen ist. In seinem Fall müsste ein Erdungskabel vom Dach an der Antenne, bis in den Keller runtergeführt werden.

Deswegen solltet ihr auch genau planen wie das alles aussieht und euch von jeder Seite grünes Licht holen. Ein Südbalkon wäre die einfachste Lösung. Ich würde es aber wie gesagt jedem Raten der die Möglichkeit hätte. Dann steht der Empfang unzähliger HD-Sender nichts mehr im Wege :winken:
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon boarder-winterman » 04.11.2009, 14:35

Bei uns (eigenes Heim, traut allein ;)) steht der Installation nix im Weg.
Die Erdung wäre durch Nachbars Satschüssel (Doppelhaus) möglich, haben ein klasse Verhältnis zu ihm.

Aus anderer Sicht als Vermieter im Mehrfamilienhaus (Eigentümergemeinschaft) kommt für uns nur Gemeinschaftssat in Frage und dass ist zu teuer.

Eine Frage habe ich dann doch noch zu Sat und Sky. Bieten die eine Karte an, die im Alphacrypt Light (Classic) läuft für Sat?
Wäre mir wichtig wegen HTPC :)
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon kris26 » 04.11.2009, 15:32

boarder-winterman hat geschrieben:Bei uns (eigenes Heim, traut allein ;)) steht der Installation nix im Weg.
Die Erdung wäre durch Nachbars Satschüssel (Doppelhaus) möglich, haben ein klasse Verhältnis zu ihm.


Ja das ist doch Ideal. Da frage ich mich immer sowieso warum sich Eigenheimbesitzer an sowas wie UM binden. Wenn ich ein eigenes Häuschen hätte, würde ich mir direkt nen fetten Apparaten mit 10 LNBs aufs Dach knallen :D. Aber ich bin mit meiner Balkonlösung auch zufrieden^^. Du wirst aber selber sehen das es ne Top-Entscheidung war auf Sat umzusteigen. Hier bei uns im Westen hast du sogar die Möglichkeit die ganzen britischen BBC und itv Sender inklusive BBC HD und ITV HD unverschlüsselt zu empfangen (über Astra 28,2°/28,5°). Wenn du also schonmal diesen Schritt in Erwägung ziehst würde ich vielleicht was mehr investieren damit du auch was anständiges hast. Du musst ja bedenken das es ne einmalige Investition ist die über Jahre halten soll. Kathrein oder Technisat haben z.B mit die hochwertigsten Schüsseln und Anlagen.

Was die Sky Karten angeht, so glaube ich das sie fast die gleichen sein müssten wie über Kabel. Es kommt stark drauf an was du für einen Receiver haben willst. Danach entscheidet es sich was für ein Modul du brauchst und ob du überhaupt eines brauchst. Ich habe z.B. den Vantage HD 7100 S und bei mir würden die meisten Sky Karten sogar ohne Modul laufen (mit Hilfe bestimmter Software). Am besten wird dir da der opa38 weiterhelfen, der ist ja kompletter Sky Kunde über Sat. Der kann dir ja genau erzählen wie es mit den Karten aussieht :smile:
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon boarder-winterman » 04.11.2009, 22:48

Ne also bei höheren Kosten als 100€ bekomme ich Haue von den Investoren ;)
Aber zur Not kann man die Schüssel auch gegen eine andere wechseln, oder?
Ich glaube ja nicht, dass man da bei Sky wählen kann...

Aber das Angebot mit den 100€ ist schon zu gut, als dass man noch Ansprüche stellen könnte, oder?

Die gleichen Karten sind es wohl nicht, habe da von S02-Karten gelesen...
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon mischobo » 04.11.2009, 23:17

boarder-winterman hat geschrieben:Ich habe Heute die Telefonaktion der TV-Digital genutzt und habe sowohl die Frau von Unitymedia, als auch den Herren von Sky drangehabt.
Ich habe Ernüchterung erfahren. Beide haben zugegeben, dass es an den horrenden Einspeisegebühren liegt, dass es kein HD von Sky bei Unitymedia gibt.
Die Frau hat auch zugegeben, dass auch selben Grund es kein Arte HD gibt. Sie hat dies tief bedauert.
Zudem gab sie ebenfalls zu, dass das Geld von UM nahezu 100% in den Telefon + Internet verwendet wird und wurde und kaum Geld für DigitalTV übrig bleib.
Der Mann von Sky war super freundlich und wirkte sehr kompetent. Er gab auch die Bildprobleme im SD-Bereich zu und versicherte, dass da in kürzester Zeit etwas passieren wird.

Der Mann von Sky hat mir eindeutig zu Sat geraten. Er glaubte nicht mehr an eine Einigung mit Unitymedia.
HD von Sky im Unitymedianetz hält er in 2009/2010 für höchst unwahrscheinlich.
Er hat mich auf die Satumsteigeraktion aufmerksam gemacht. Für 100€ bekommen Sky Komplett Kunden eine komplette Satanlage inklusive Kabelverlegung IM Haus + Monteurstunden bezahlt.
Ich denke ich werde wechseln. Ich habe die Nase voll von der Verarsche von UM.
Ich war ja hier echt offensiv gegen SAT, siehe meine älteren Beiträge, diese Telefonate mit den obereren von Sky/Unitymedia haben mir jedoch die Hoffnung genommen.
... solche Telefonaktionen kann man getrost vergessen. Da erfährt man auch nichts, was noch nicht von der Presseabteilung freigegeben wurde.
Außerdem wird bei solchen Aktion gerne dem Anrufer nach dem Mund geredet, um Diskussionen zu vermeiden. Nachdem die die Telefonaktion beendet ist, wird ein Resüme gezogen und TV Digital druckt nach Rücksprache mit den jeweiligen Unternehmensvertreter bestimmte Fragen und Antworten ab.

Was arte HD angeht: arte wird niemals einen Einspeisevertrag unterschreiben, wenn arte auch nur 1 Cent Einspeiseentgelte zahlen müsste. Das ist nicht nur bei Unitymedia so, sondern auch bei anderen Kabelnetzbetreibern, die Einspeiseentgelt in Rechnung stellen. Das sind neben Unitymedia z.B. auch Kabel BW, Kabel Deutschland und auch Netcologne. arte HD wird aus diesem Grund zumindest bei den genannten Kabelanbieter nie angeboten werden. Arte HD wird im deutschen Kabel zu gegebener Zeit einzig und allein von der ARD angeboten werden. Die ARD hat im Kabel entsprechende Kapazitäten angemietet. Zusätzliche Kapazitäten erhält die ARD, in dem die analoge Verbreitung des einen oder anderen ARD-Programms eingestellt wird und ein Kanal digitalisiert wird. In NRW wird wohl das 3. Programm des BR geopfert, um die Kapazitäten für bis 4 zusätzliche HDTV-Programme zu gewinnen.

Bei dem Premiere-Gespräch stellt sich mir die Frage, wer da wen angerufen hast. So wie du das Gespräch beschreibst, könnte das auch ein Anruf eines Call-Centers gewesen sein, das Sky-Abos verscherbeln wollte. Außerdem stehen die Aussagen auch irgendwo im Widerspruch. Auf der einen Seite wird zum Ausdruck gebracht, dass Sky b.a.w. keine zusätzlichen Kapazitäten erhält. Als die Bildqualität moniert wurde, hiess es, dass da in kürzester Zeit etwas passieren wird. Aber wie soll die Bildqualität der SD-Programme gesteigert werden können, wenn SKy kein zusätzliche Kapazitäten erhält ? Auf der anderen Seite könnte man daraus aber auch schliessen, dass Sky das Programmangebot in Kürze um ein paar Programme reduzieren wird.

Sky hat die Möglichkeit, Kapazitäten im Kabel anzumieten, so wie ein alternativer DSL-Anbieter bei der Telekom eine Teilnehmeranschlussleitung mieten kann. Die Höhe der Einspeiseentgelte richtet sich primär an der Anzahl der angeschlossenen Haushalte. Dementsprechen variiert auch die Summe der Einspeiseentgelte je nach Kabelnetzbetreiber. Bei Netcologne ist die Gesamtsumme der Einspeiseentgelte erheblich niedriger und trotzdem gibt es bislang noch keine Einigung bzgl. der Einspeisung aller SKY-HDTV-Programme. Sky hat sich bislang nur mit sehr wenigen Kabelnetzbetreiber geeinigt, wie z.B. Kabel BW, Kabel Deutschland und Versatel-Telekabel.
Bei Unitymedia kommt erschwerend hinzu, dass sie über Sat mit der arenaSAT-Plattform mit Sky im direkten Wettbewerb stehen und Sky versucht offensichtlich mit diesem Umstand Druck auf Unitymedia auszuüben, was die Verhandlungen natürlich in die Länge zieht.
Lt. TV Digital stand für Sky der Pressesprecher Rede und Antwort. Ein Pressesprecher hat zur Aufgabe, das Unternehmen in der Öffentlichkeit im besten Licht darstehen zu lassen. In Vertragsverhandlungen ist die Presseabteilung nicht involviert und wird i.d.R. auch nicht über den Stand der Dinge informiert. I.d.R. erhält die Presseabteilung erst dann Infos, wenn die Vertragsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen wurde.
Sky wird in Zukunft immer mehr auf den Verbreitungsweg Sat setzen und aus dem Grund, wird man jeden meckernden Kabelkunden dringenst empfehlen, auf den Satempfang umzusteigen.
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon mischobo » 04.11.2009, 23:25

boarder-winterman hat geschrieben:Ne also bei höheren Kosten als 100€ bekomme ich Haue von den Investoren ;)
Aber zur Not kann man die Schüssel auch gegen eine andere wechseln, oder?
Ich glaube ja nicht, dass man da bei Sky wählen kann...

Aber das Angebot mit den 100€ ist schon zu gut, als dass man noch Ansprüche stellen könnte, oder?

Die gleichen Karten sind es wohl nicht, habe da von S02-Karten gelesen...
... die Satanlage wird ja nicht von Sky selbst, sondern von einem Vertragsunternehmen installiert. Wenn du mehrere Satpositionen empfangen möchtest, würde ich einfach mal die ausführende Firma freundlich fragen, was man da machen könnte ;)
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Warum kein Arte HD im Kabelnetz

Beitragvon boarder-winterman » 04.11.2009, 23:35

Ist ja schon klar, dass die Leute hier jetzt wieder versuchen zu erklären, dass dass alles Quatsch ist, was die erzählt haben.
Für mich hörte sich dass sehr überzeugend an. Auch das Argument mit den Einspeisegebühren ist für mich vollkommen logisch.
Unitymedia scheint da wohl ein großes Stück vom Kuchen abzuhaben zu wollen.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste