- Anzeige -

fundierte Aussage zu HD bei UM

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon gordon » 22.01.2010, 19:15

ballermann09 hat geschrieben:"....solange UM den analogen Kabelanschluss nicht abschalten kann (oder will), wird für HDTV die verfügbare Bandbreite ganz schnell zu knapp werden ...."

keine Panik, es ist schon noch Platz da.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon falk » 22.01.2010, 21:56

gordon hat geschrieben:
ballermann09 hat geschrieben:"....solange UM den analogen Kabelanschluss nicht abschalten kann (oder will), wird für HDTV die verfügbare Bandbreite ganz schnell zu knapp werden ...."

keine Panik, es ist schon noch Platz da.



natürlich nur in den hohen Frequenzbereichen, die ich nicht nutzen kann. Ist bei Sky Sport HD genauso.

Gruß

Werner :D
mfg


Werner
falk
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 97
Registriert: 19.05.2008, 21:04
Wohnort: Hattingen Ruhr

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Grothesk » 22.01.2010, 22:03

natürlich nur in den hohen Frequenzbereichen, die ich nicht nutzen kann.

Warum nicht?
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon falk » 22.01.2010, 22:09

Grothesk hat geschrieben:
natürlich nur in den hohen Frequenzbereichen, die ich nicht nutzen kann.

Warum nicht?


weil bei mir bei c.a 570000 mHZ schluss ist. Der Vermieter will auch nicht Modernisieren, weil die Bausubstanz zu schlecht ist. Und deswegen Umsuziehen ist bei mir nicht möglich.

Gruß

Werner :smile:
mfg


Werner
falk
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 97
Registriert: 19.05.2008, 21:04
Wohnort: Hattingen Ruhr

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon benifs » 22.01.2010, 22:14

Da lob ich mir, dass meine Eltern seinerzeit eine Dachantenne für den Fernsehempfang hatten: Dosen und Verstärker (inzw. wegen Blitzschlag erneuert) sind 20 Jahre alt und gingen von Anfang an bis 862 MHz und da inzwischenzeit auf S2 und S3 für uns unwichtige Programme gesendet werden, müssen nocht nichtmal mehr die Antennendosen durch "digitaltaugliche" Dosen ersetzt werden :) Wenn man hingegen nicht bereit ist einen klitzekleinen neuen Verstärker an die Wand zu hängen um das was man gebucht hat zu nutzen, dann ... öhm?
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon falk » 22.01.2010, 22:23

benifs hat geschrieben:Da lob ich mir, dass meine Eltern seinerzeit eine Dachantenne für den Fernsehempfang hatten: Dosen und Verstärker (inzw. wegen Blitzschlag erneuert) sind 20 Jahre alt und gingen von Anfang an bis 862 MHz und da inzwischenzeit auf S2 und S3 für uns unwichtige Programme gesendet werden, müssen nocht nichtmal mehr die Antennendosen durch "digitaltaugliche" Dosen ersetzt werden :) Wenn man hingegen nicht bereit ist einen klitzekleinen neuen Verstärker an die Wand zu hängen um das was man gebucht hat zu nutzen, dann ... öhm?



Hallo,

ein klitzekleinener neuen Verstärker wird bei mir nichts bringen, weil das Haus in dem ich wohne das letzte ist, das an den Kabelstrang hängt. Mit einen Verstärker mehr rausholen als bei mir ankommt wird glaube ich nicht gehen. Da braucht man nicht ironisch zu werden.

Gruß

Werner
mfg


Werner
falk
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 97
Registriert: 19.05.2008, 21:04
Wohnort: Hattingen Ruhr

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon benifs » 22.01.2010, 22:33

falk hat geschrieben:ein klitzekleinener neuen Verstärker wird bei mir nichts bringen, weil das Haus in dem ich wohne das letzte ist, das an den Kabelstrang hängt. Mit einen Verstärker mehr rausholen als bei mir ankommt wird glaube ich nicht gehen. Da braucht man nicht ironisch zu werden.
Hast du ein Messgerät genutzt um zu erfahren, dass bei dir nix ankommt? Ich hock hier auch am Ende eines Kabelstrangs (es sei denn die Winzer haben irgendwo noch in den Wingert nen Anschluss). Weißt du denn, ob der vorhandene Verstärker den kompletten Frequenzbereich verstärkt? Denn im Normalfall nimmt die Dämpfung zwar mit der Frequenz zu, aber nicht in dem Maße, dass man einen Knick von vollem Empfang auf keinen Empfang hat. Ansonsten kann man immernoch Unitymedia anrufen mit der Bitte, dass die mal messen was sie am Anschluss liefern.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon falk » 22.01.2010, 23:00

benifs hat geschrieben:
falk hat geschrieben:ein klitzekleinener neuen Verstärker wird bei mir nichts bringen, weil das Haus in dem ich wohne das letzte ist, das an den Kabelstrang hängt. Mit einen Verstärker mehr rausholen als bei mir ankommt wird glaube ich nicht gehen. Da braucht man nicht ironisch zu werden.
Hast du ein Messgerät genutzt um zu erfahren, dass bei dir nix ankommt? Ich hock hier auch am Ende eines Kabelstrangs (es sei denn die Winzer haben irgendwo noch in den Wingert nen Anschluss). Weißt du denn, ob der vorhandene Verstärker den kompletten Frequenzbereich verstärkt? Denn im Normalfall nimmt die Dämpfung zwar mit der Frequenz zu, aber nicht in dem Maße, dass man einen Knick von vollem Empfang auf keinen Empfang hat. Ansonsten kann man immernoch Unitymedia anrufen mit der Bitte, dass die mal messen was sie am Anschluss liefern.



Hallo,

es ist ja nicht so, das bei mir nichts ankommt. Die sache verhält sich folgendermassen: ursprünglicherweise war es eine Gemeinschaftsantenne, dan wurde daraus ein analoger Kabelanschluss, war seinerzeit die Post, glabue ich. Dann kam irgendwann Digitales Fernsehen mit allen bekannten Firmen gedöns.Ich beklage mich ja nicht, weiß man den, ab wann das Analoge Signal nach und nach abgeschaltet wird? ich glaube nicht, das ich der einzige bin, den nicht die volle Bandbreite zur verfügung steht, obwohl Hattingen ausgebaut ist. Weiß jemand etwas über DVB C2?

Gruß

Werner
mfg


Werner
falk
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 97
Registriert: 19.05.2008, 21:04
Wohnort: Hattingen Ruhr

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Orlin » 23.01.2010, 12:41

Auf Meine Anfrage kamm folgener Text


Im Unitymedia-Kabelnetz werden die Sender "Das Erste HD" und "ZDF HD" eingespeist,
diese befinden sich zurzeit im Probebetrieb. Die Regelausstrahlung der Sender beginnt
mit den Olympischen Winterspielen 2010 (10. bis 26. Februar). Unitymedia-Kunden in
NRW und Hessen können das "Das Erste HD" und "ZDF HD" unverschlüsselt empfangen.

Darüber hinaus finden Sie alle "Sky HD Programme" bei Unitymedia im Kabel.

Wir sind offen für die Einspeisung von HD-Angeboten und stehen allen relevanten Sendern
aufgeschlossen gegenüber. Da es jedoch nur in wenigen Fällen bereits Vereinbarungen
gibt, müssen im Hinblick auf weitere Inhalte noch Gespräche geführt werden. Wir gehen
davon aus, dass das HDTV-Angebot von Unitymedia im Jahr 2010 deutlich steigen wird.
Leider können wir Ihnen noch keine konkreten Sender nennen.
Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach an. Sie erreichen uns unter der Rufnummer
01805 / 663 100 * – Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis
20:00 Uhr.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Unitymedia Team

Ich Finde nur Sky Sport HD Sonst nichts :hammer:
Philips 46PFL5605
Technisat Digit HD8-C mit WD My Book 500 GB
AlphaCrypt Classic
Homecast HC 5101 CI (wird behalten)
Samsung BD-P 1500 BLU-RAY
3play PREMIUM 100 mit Allstars
Ne Geile Frau Und nen Tollen Sohn
Bild
Benutzeravatar
Orlin
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 15.07.2007, 13:09
Wohnort: Erftstadt

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon benifs » 23.01.2010, 13:35

falk hat geschrieben:es ist ja nicht so, das bei mir nichts ankommt. Die sache verhält sich folgendermassen: ursprünglicherweise war es eine Gemeinschaftsantenne, dan wurde daraus ein analoger Kabelanschluss, war seinerzeit die Post, glabue ich. Dann kam irgendwann Digitales Fernsehen mit allen bekannten Firmen gedöns.Ich beklage mich ja nicht, weiß man den, ab wann das Analoge Signal nach und nach abgeschaltet wird? ich glaube nicht, das ich der einzige bin, den nicht die volle Bandbreite zur verfügung steht, obwohl Hattingen ausgebaut ist.
Bevor wir auf DigitalTV umgestiegen sind und bis ich von Ausbau und nicht Ausbaugebieten gelesen haben, wusste ich überhaupt nicht wie Kabelfernsehen funktioniert. Ist halt nen laaaaaanges Antennenkabel gewesen ;) Es gibt wohl mehrere Ausbaustufen (450 MHz, 630 MHz (bei UM wohl übersprungen), mom. Endausbau 862 MHz). Allerdings baut Unitymedia nur ihr Netz aus und dazu zählen im Regelfall nicht die Verstärker im Haus. Ist der Verstärker also nicht für die Ausbaustufe geeignet (weil zu alt, etc.), werden die Frequenzen nicht verstärkt und der Empfang ist schwer möglich. Und im Optimalfall musst du (oder dein Vermieter) nur den Verstärker tauschen. Der Verstärker hat keine 50 Euro gekostet, die Kabel und Dosen sind die selben. Einpegeln und Montage haben uns nochmal 50 Euro gekostet. Wir habens halt nicht gemacht weil wir schlechten Empfang haben, sondern weil der alte Verstärker während eines Gewitters nen Überspannungsschaden davon getragen hat. Also da würde ich mal nachgucken und mich dahinterklemmen, man kann quasi nur gewinnen.
falk hat geschrieben:Weiß jemand etwas über DVB C2?
Technisch oder planerisch? Ein 27 MHz DVB-S2 Transponder (8PSK 2/3 8dB) schafft ebensoviel wie ein 8 MHz DVB-C Kanal (256-QAM 30dB) nämlich etwa 55 MBit/s. Die theoretisch erreichbaren Datenraten über Satellit mit 32APSK (~130 MBit/s) sind laut DVB Fact Sheet nur für den professionellen Einsatz angedacht (wegen techn. Sende und Empfangsaufwand). Also sind die Kapazitäten was das Fernsehen angeht gleichwertig. Um in DVB-C 256-QAM zu übertragen ist ein Rauschabstand von 30dB nötig, DVB-C2 schafft hierbei 1024-QAM und somit 58 bis 70 MBit/s Nettodatenrate. Bei einem Rauschabstand ab 33 dB kann auch 4096-QAM eingesetzt werden und die Nettodatenrate durchbricht die 80 MBit/s. DVB-C führt auch ein Quard Intervall ein (ähnlich DVB-T/S/S2) und andere Späße die ich nicht interpretieren kann. Da DVB-C2 allerdings erst letztes Jahr verabschiedet wurde, denke ich, dass wir uns noch ein paar Jahre an DVB-C erfreuen werden bevor wir uns über einen Wechsel gedanken machen müssen.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste