- Anzeige -

fundierte Aussage zu HD bei UM

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Grothesk » 26.07.2009, 14:11

Und bei 12 HD Sendern mit Müll in HD sähe die Rechnung anders aus?

Ich werde mir die Leichtathletik WM tw. in HD anschauen. Und auch den ein oder anderen ShowCase.
Und wenn Anfang 2010 der Regelbetriebe aufgenommen werden wird, dann schaue ich vermutlich auch eher die HD-Version. Aber von den tollen HD-Sendern bei KabelBw vermisse ich wrklich nichts. CampusTV in HD. Gaaaaaaaaz spannend.
Anders sähe das vermutlich aus, wenn ich sky HD empfangen wollte. Das würde mich schon ärgern, wenn ich da dann nicht alle bezahlten Sender sehen könnte. Da ich aber kein sky-Abo habe ist mir das ehrlich gesagt auch wurscht.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon starchild-2006 » 26.07.2009, 14:22

Voldemort hat geschrieben:Du wirst hier momentan keine fundierte Aussage zu der Sachlage bekommen - auch wenn die Überschrift etwas anderes vermuten ließe. Wenn du dir den kompletten Thread durchliest, wirst du dies auch schnell merken und differenzierte Aussagen lesen können. Deshalb möchte ich auch nicht alles wiederholen, was bereits geschrieben wurde.

Nur soviel...

.
1.) Personen wie du, die eine derartige Anlage betreiben wirst du allein in deiner Strasse nur wenige finden. Wenn du das hochrechnest, zählen diese Kunden zu vielleicht 5% der Gesamtkunden - das wären 235.000 von 4,7 Mio. - womit wir beim Argument der derzeitigen nicht bestehenden Nachfrage am HD-Segment wären (Stichwort Unwirtschaftlichkeit). Daher besteht subjektiv aus UM-Sicht derzeit kein handlungsbedarf


2.) Deine Sat-Drohung interessiert UM nicht wirklich - denn sie läuft ins Leere. Der Großteil der UM-Kunden hat nämlich aufgrund fehlender Genehmigungen gar keine Möglichkeit auf Sat umzusteigen. Und DVB-T ist auch bei vielen keine Alternative.

Natürlich ist dein "Frust" nachzuvollziehen. Kurzfristig jedoch wird sich and er gegebenen Situation nichts ändern. Mittelfristig (1. Quartal 2010) könnte sich dahingehend vielleicht ein wenig ändern. Momentan wirst du also damit leben müssen oder eben auf Sat wechseln. Frei nach dem englischen Motto "life sucks" :zwinker:



Wie dumm muß UM denn sein , dass wenn Sie Millionen Haushalte von HDTV ausgrenzen, auch diejenigen sich kein equipment dazu kaufen werden.

Ist doch klar.

Bei den popeligen einen PAY HDTV Sender den UM einspeist LOHNT es sich einfach nicht sich einen HDTV Reveiver oder PVR zu kaufen.

Und es sollte UM sich endlich mal ÖFFENTLICH dazu äußern per Pressestelle was Sie denn mit CI Plus beabsichtigen wie Ihre Kollegen KAbel BW und Kabel Deutschland die den nämlich einführen werden.

Und UM wird SPÄTESTENS mit CI Plus anfangen wenn Sie denn endlich Ihr eigenes HDTV PAY TV Paket einführen.

Da die Geräte Hersteller nach der IFA diese einführen und es jetzt schon TV´s mit CI Plus gibt wird UM garnicht darum kommen CI Plus einzuführen, es wird dann halt für die neue PAY TV Pakete eingeführt und die alten ollen Schrottdigitalreceiver bleiben für die Normalos erhalten, aber wer mehr sehen will, wird dann einen Receiver mit CI + bekommen, gegen Gebühr natürlich.

So wird es spätestens nächstes Jahr aussehen.
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Grothesk » 26.07.2009, 14:29

Schlimm?
Lass uns das nochmal diskutieren, sobald HD-Sender mit Inhalt jenseits von Landschaften und Opern auf Sendung sind. Fehlender Inhalt wird auch in HD nicht sehenswerter.

[Edit:] Schöne?/sinnvolle? Hervorhebungen ergänzt.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon gordon » 26.07.2009, 15:14

Hurra, es ist Murmeltiertag! :)
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon TVS » 26.07.2009, 15:26

@Grothesk

Ob Landschaften und Opern sehenswerte Inhalte sind, solltest Du jedem Einzelnen selbst überlassen.

Mal abgesehen davon, das fehlende Inhalte ja wohl nur noch ein UM-Problem sind. Gruß TVS
TVS
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 18.03.2008, 22:17

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Grothesk » 26.07.2009, 15:43

Ob Landschaften und Opern sehenswerte Inhalte sind, solltest Du jedem Einzelnen selbst überlassen.
Korrekt.
Nur sind diese Inhalte für die hier zitierten 'Millionen von Kunden, denen HDTV vorenthalten wird' kaum relevant. Sonst würden die Quoten der Sender nicht im SD-Bereich (Anixe SD, arte SD, LuxeTV SD) jenseits der Messbarkeitsgrenze herumdümplen.
Wenn es mal quotenstarke Sender in HD gibt, dann sieht das ganze gleich anders aus. Ich vermute, dass da im Winter 2009/2010 verstärkt Bewegung in den Markt kommt. Sowohl auf Anbieter wie auf Konsumentenseite. Dann kann UM auch kaum umhin und dürfte/müsste die Sender einspeisen. Wobei die Frage nach der Verschlüsselung schon interessant ist. Das HD-Paket der Privatsender soll ja mit CI+ verschlüsselt werden. Mal schauen, was da im Kabel passiert.

Face reality: In Deutschland ist einfach derzeitig kein für die breite Masse interessanter Sender in HD auf Sendung.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon mischobo » 26.07.2009, 16:42

... die Programmreihenfolge in der Programmliste der UnityDigitalTV-Receiver ergibt sich auch den Zuschaueranteilen. Aktuell sendet noch keiner der ersten 10 Sender sein Programm in HDTV .
Im Februar 2010 wird es das ganz anders aussehen, denn dann gibt es immerhin 8 von den 10 meistgesehenen TV-Sender auch in HDTV.
Spätestens dann kann endlich die von Sandhu vor Jahren abgegene Absichtserklärung in die Tat umgesetzt werden. Sandhu sagte damals, dass man HDTV machen wolle, sofern es ein Programmangebot gibt, mit dem man die breite Masse der Kunden erreichen kann.

@starchild-2006
... deine Ausführungen zu CI+ entbehren jeglicher Grundlage. Mit CI+ werden defintiv keine proprietären Receiver ersetzt. Jedem Plattformbetreiber steht es frei, optional CI+ Lösungen anzubieten. Bei 2 deutschen Plattformbetreiber wurde bekannt, dass sie optionale CI+ Lösungen anbieten werden. Bei allen anderen Plattformbetreiber herrscht absolute Zurückhaltung, weil CI+ zusätzliche Kosten verursacht, die die Plattformbetreiber nicht bereit sind zu zahlen. Solange die Profiteure von CI+, die Gerätehersteller, nicht bereit sind, für diese zusätzlichen Kosten aufzukommen, werden die entsprechenden Plattfrombetreiber keine CI+ Lösungen anbieten.

Die HDTV-Programme der Privaten, werden bei der Satverbreitung primär über die HD+ Plattform vermarktet. HD+ wird CI+ unterstützen. Allerdings wird es auch proprietäre HD+ Receiver geben und es wird auch eine proprietäre Lösung geben, die CI-Module unterstützt. Technisat hat bereits angekündigt, dass mit allen Technisat HDTV-Receiver die HD+ Programme empfangen werden können (siehe Technisat Pressemitteilung "Alle TechniSat HDTV-Empfangsgeräte mit Common-Interface sind HD+ tauglich" vom 23.07.2009.
Auch Humax hat bereits verkündet die bereits am Markt verfügbaren HDTV-Receiver Humax HD Fox und Humax iCord HD auf HD+ Tauglichkeit zu trimmen.
Ob die zertifizierten Premiere bzw. Sky-Receiver Humax PDR iCord HD und Humax PR-HD1000 auf HD+ Tauglichkeit getrimmt werden, bleibt abzuwarten. Aufgrund der Premiere bze Sky zertifizierten Receiver muß Sky der Änderung der Software ihren Segen geben.
Man kann aber davon ausgehen, dass auch andere Receiverhersteller ihre bisherigen HDTV-Receiver auf HD+ Tauglichkeit trimmen werden ...

HD+ hat allerdings rein gar nichts mit dem Unitymedia-Kabel zu tun. Im Unitymedia-Kabel werden die neuen kommerziellen HDTV-Programme von Unitymedia vermarktet. Unitymedia wird HDTV im Rahmen attraktiver Angebote forcieren.

Bei deinem Vorzeigekabelnetzbetreiber Kabel BW wird es in nächster Zeit auch einige Veränderungen geben. Das baden-württembergische Landesmediengesetz erlaubte vor einiger Zeit im Rahmen von technischen Betriebsversuchen auf Einspeiseentgelte zu verzichten. Diese technischen Betriebsversuche müssen spätestens zu 2010 eingestellt werden. Die entsprechenden Einspeiseverträge laufen damit auch aus und müssen neu verhandelt werden. Kabel BW stellt den Sendern dann Einspeiseentgelte in Rechnung und das aufgrund fehlender Grundverschlüsselung nicht nur für digitale Kunden, sondern für alle Kabel BW-Kabelkunden.
Bei den HDTV-Programme wird das nicht anders laufen, als bei vielen SDTV-Sendern. Im Allgemeinen waren die Sender nicht bereit, Einspeiseentgelte zu zahlen und die Verbreitung im Kabel BW-Netz wurde eingestellt. Dass Programme wie HD1 oder Campus TV bereit sind, Einspeiseentgelte zu zahlen, ist äußerst unwahrscheinlich und die Programme werden aus dem Kabel BW-Kabelnetz verschwinden.
Die großen privaten Programmveranstalter nutzen die HDTV-Angebote zur Einführung einer generellen Grundverschlüsselung und das wird auch bei Kabel BW Bedingung sein. Auch die Grundverschlüsselung der SD-Versionen wurde bereits Ende 2005 mit z.B. RTL vertraglich vereinbart. Kabel BW gibt allerdings an, dass man derzeit aus technischen Gründen noch nicht grundverschlüsseln kann, weil man aktuell nicht die erforderliche Anzahl von Smartcards adressieren könne.
Für Kabel BW ziehen dunkle Wolken auf und es dürfte interessant zu verfolgen sein, wie Kabel BW aus diesem Dilemma herauskommen will ohne dabei im großen Maße Kunden zu verlieren ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon mischobo » 26.07.2009, 17:04

TVS hat geschrieben:@Grothesk

Ob Landschaften und Opern sehenswerte Inhalte sind, solltest Du jedem Einzelnen selbst überlassen.

Mal abgesehen davon, das fehlende Inhalte ja wohl nur noch ein UM-Problem sind. Gruß TVS
... wo sind denn fehlende Inhalte ein Unitymedia-Problem ? Es gibt derzeit nunmal keine Programme mit wirklich interessanten Inhalten, die eine breite Zuschauermasse ansprechen.
Programme wie beispieslweise Eurosport HD, History HD, NatGeo HD, Discovery HD, Disney Cinemagic HD, Sky Cinema HD und Sky Sport HD stehen Unitymedia nicht zur Verfügung, da die HDTV-Programme derzeit exklusiv von Sky vermarktet werden. Gleiches gilt für MTV HD, dass derzeit Telekom-Exklusiv ist.
arte HD wird erst mit einer ARD-Komplettlösung kommen können. BBC HD wird es in deutschen Kabelnetzen nicht geben, da die BBC einer Weiterverbreitung in deutschen Kabelnetzen nicht zustimmen wird.
Das einzige Programm was man mit extremst viel Wohlwollen als massentauglich bezeichnen könnte, ist Anixe HD. Alle weiteren Programme, die Unitymedia anbieten könnte, würde nur eine aboslute Minderheit von Zuschauern erreichen. Mit den derzeit für Unitymedia verfügbaren HDTV-Programmen wird man kaum jemanden zu einer Investition in ein HDTV-Empfangsgerätes zu bewegen. Es geht wohlgemerkt um Empfangsgeräte die HDTV-Inhalte nicht nur wiedergeben, sondern auch tatsächlich empfangen werden können. Von solchen Empfangsgeräten wurden gem. aktueller Markterhebungen in Deutschland gerademal 600.000 Stück verkauft. Die Anzahl der verkauften HD Ready-Fernseher ist deutlich größer, allerdings können die meisten dieser TV-Geräte kein HDTV empfangen.

Was Sky angeht, verhält es sich wie beispielsweise mit den DSL-Anbieter. Wenn ein DSL-Anbieter Endkunden einen DSL-Internetzugang ermöglichen will, dann muß der entsprechende DSL-Anbieter Kapazitäten von der Telekom mieten, die auch bezahlt werden müssen. Wenn Sky seine HDTV-Angebote im Unitymediakabel anbieten möchte, dann muß Sky ebenfalls dazu entsprechende Kapazitäten mieten und auch bezahlen. Wenn DSL-Anbieter oder Sky nicht bereit sind, gemietete Kapazitäten zu mieten, können diese Anbieter auch nicht die Netze der jeweiligen Infrastruktur-Betreiber nutzen. ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon mercedesstern » 26.07.2009, 19:16

Hallo zusammen Hdtv sollte im 21.Jahrhundert doch Standart sein ,oder?Einige Spinner hier im Forum scheinen das nicht zu begreifen.Für UM und SKY ZÄHLEN nicht HD sondern nur PROFIT .Aber es kommen auch wieder andere Zeiten
mercedesstern
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 15.02.2009, 16:22

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Grothesk » 26.07.2009, 19:30

Hallo zusammen Hdtv sollte im 21.Jahrhundert doch Standart sein ,oder?Einige Spinner hier im Forum scheinen das nicht zu begreifen.

Es ist aber defacto in Deutschland kein 'Standard' (schreibt man übrigens mit D am Ende). Keiner der 'Publikumssender' sendet derzeit in HD. Da ändern auch ein paar Spinner im Forum nichts dran. 2010 können die HD-Beschwörer dann auch HD empfangen. Denn erst dann gibt es Sender, die auch ein potentiell sehenswertes Programm in HD liefern. Derzeitig sind die HD-Sender doch bestenfalls als Testschleife interessant. Ich bezweifle allerdings stark, dass sich das Programm verbessern wird, nur weil plötzlich die 'Supernanny' in HD daherkommt.
Zu einem interessanten HD-Angebot gehört mehr als nur die technische Verbreitung von Inhalten in HD. Und da sind wir meiner Meinung nach sogar noch weiter als 2010 von entfernt.
Die Umstellung auf Farb-TV ging auch nicht 'zack' von heute auf morgen. Alte Schwarz/Weiß-Programme bleiben schwarz/weiß. Und auch SD-Sendungen sehen nicht besser aus, nur weil die plötzlich im upscaling über einen HD-Sender laufen.
Und wenn ich überlege, wie lange einige Sender gebraucht haben, um ein 16:9-Bild über den Sender zu bringen...
Da gibt es immer noch Sender, die im 21. Jahrhundert in 4:3 Senden. Na potzblitz, das sind aber Spinner da bei den Sendern. Haben nicht mal was von 16:9 gehört. Im 21. Jahrhundert! Nachdem 4:3-TV-Geräte schon vor Jahren verboten worden sind! :D

Ganz ehrlich: Ich glaube, viele werden ernüchtert sein, wenn man feststellen muss, das ein Programm nicht deswegen umwerfend ist, nur weil man den Mist plötzlich hochaufgelöst zusehen bekommt. Deswegen kann ich den Krawall um HDTV nicht wirklich nachvollziehen. Was verspricht man sich davon?
Ist der Auslöser für Postings in der Richtung nur das vage Gefühl, irgendwie zu kurz zu kommen? Derzeit verpasst man meiner Meinung nach im HD-Bereich inhaltlich nichts.
Wo sind denn die HD-Sender, die ich so schmerzlich vermissen müsste?
Zuletzt geändert von Grothesk am 26.07.2009, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 11 Gäste