- Anzeige -

fundierte Aussage zu HD bei UM

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Grothesk » 24.07.2009, 21:24

Mir fehlt von den derzeitig potentiell empfangbaren Sendern in HD eigentlich kein einziger. Bei den Sendern sind einfach die (für mich interessanten) Inhalte nicht vorhanden. Das dürfte im Winter erst interessant werden.
Testbilder/-trailer in HD langweilen. Und nur weil es in HD ist interessiert mich doch nicht plötzlich experimentelles Tanztheater auf arte.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon olaf » 24.07.2009, 22:09

Matrix110 hat geschrieben:Und ja die Sender müssen UM bezahlen für die Einspeisung ihrer Programme, wenn UM kein eigenes Interesse an Ihnen hat für Pay Pakete. Sender in den Pay TV Paketen müssen schätzungsweise höchst wahrscheinlich nicht für die Einspeisung zahlen und bekommen teils sogar Geld oder müssen nur sehr wenig zahlen(Hängt schätze ich auch von der Zuschauerzahl ab und wieviele Leute durch den Mehrwert so ein Pay TV Paket nehmen würde etc. etc. halt Verhandlungsbasis)
Im Moment scheint es, dass UM zuviel für eine Einspeisung verlangt(welche z.B. Sky braucht) und in Pay Paketen anscheinend unfaire Konditionen fordert.


Bei Pay TV Sendern kann ich ja noch verstehen das UM da ein Stück von deren Kuchen abhaben will, sind ja Konkurenten zum eigenen Angebot (Was es im Fall HDTV ja leider nicht gibt).
Aber was spricht dagegen Anixe-HD einzuspeisen, in SD ist er ja schon drin.
Und was ist mit Arte-HD habe ich als GEZ-Zahler nicht ein Recht darauf das man mir diesen Sender einspeist, wenn die technischen Möglichkeiten vorhanden sind, die bei UM ja da sind?
Keine UM Zwangsbox - FreeTV darf nicht verschlüsselt sein, auch nicht im Kabel.
Info zu CI+
olaf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.07.2009, 19:52

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Matrix110 » 24.07.2009, 22:21

Anixe wird nicht für die Einspeisung zahlen wollen und UM ist nunmal in einer Position um viel Geld für die Einspeisung verlangen zu können, da mangels Konkurrenz man nicht einfach den Kabelanbieter wechseln kann.

Arte muss auch dafür zahlen, wenn du Ihn eingespeist haben willst musst du dich bei Arte beschweren und nicht bei UM. Aber Arte ist auch etwas besonderes, da deutsch/französich.....
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon MustBeUnique » 25.07.2009, 01:42

Matrix110 hat geschrieben:Anixe wird nicht für die Einspeisung zahlen wollen und UM ist nunmal in einer Position um viel Geld für die Einspeisung verlangen zu können...


Das richtige Wort hier wäre müssen, nicht können. UM muss von allen Anbietern die gleichen Gebühren verlangen, sonst bekommen sie von den Landesmedienanstalten gehörig eine auf den Deckel (wie in der Vergangenheit z.B. mit "Bibel TV" geschehen).

Das ist genauso, als ob der Busfahrer im Bus von Dir mehr Fahrgeld für die gleiche Strecke verlangen würde als von einem anderen Fahrgast. Alle bekommen die gleiche Leistung (=Einspeisung ins Netz), also zahlen alle das gleiche.
MustBeUnique
Kabelexperte
 
Beiträge: 145
Registriert: 17.07.2007, 22:57
Wohnort: Aachen

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon mischobo » 25.07.2009, 03:13

Matrix110 hat geschrieben:UM braucht einen proprietären HD Receiver, der wenig für UM kostet. Wenn man sich die Preise vom TT HD Receiver anschaut ist das wohl nicht ganz so gelaufen wie gewollt.
... wenn Unitymedia proprietäre Receiver ordert, dann in großen Stückzahlen. Da ist der Preis ein ganz anderer, als der den man im Handel für einen solchen Receiver zahlen würde.
Der Technotrend micro C274, einer der Receivermodelle die Unitymedia derzeit im Rahmen von Digital TV BASIC zur Verfügung stellt, kostet derzeit bei Amazon knapp 102 €.
Matrix110 hat geschrieben:HD Ready TVs stehen in 12millionen Haushalten, nach neusten Schätzungen, bei knapp 40millionen Haushalten was also etwa 30% entspricht.
... das ist nur die halbe Wahrheit, denn die meisten dieser Geräte nicht nicht in der Lage HDTV-Programme zu empfangen. Bislang wurden gerade mal 600.000 HDTV-Empfänger verkauft ...
Matrix110 hat geschrieben:UM versorgt nach eigenen Angaben 8.7mio Kabelkunden, davon 88% ausgebaut also ~7.5mio wären in der Lage HDTV zu empfangen, davon 2,25mio mit HD Ready gerät.
Von diesen 8,7mio schauen im Moment nur 1mio Digital. Und von den 7,5mio haben nur 500.000 Internet(und der großteil damit auch Digital TV).
... das stimmt so nicht, denn Unitymedia hat mitnichten 8,7 Mio Kabelkunden. Die 8,7 Mio. sind die anschliessbaren Haushalte, sprich Haushalte, die die Dienste von Unitymedia in Anspruch nehmen könnten.
Unitymedia hat derzeit 4,6 Mio Kabelkunden, wovon die meisten noch nicht mal direkte Unitymedia-Kunden sind .
Derzeit schauen im Unitymedia-Kabel 1,5 Mio.Haushalte digital ...
Matrix110 hat geschrieben:Potenzielle Kunden sind schon da, nur anscheinend will die Mehrheit nichtmal Digital TV :P
HDTV was noch mehr Mehrkosten mit sich zieht wird nicht beliebter sein in der Anfangszeit...
... das Problem ist, dass die TV-Programme einfach da sind und das Programmangebot für die meisten Haushalte vollkommen ausreichend ist ...
Matrix110 hat geschrieben:Und ja die Sender müssen UM bezahlen für die Einspeisung ihrer Programme, wenn UM kein eigenes Interesse an Ihnen hat für Pay Pakete. Sender in den Pay TV Paketen müssen schätzungsweise höchst wahrscheinlich nicht für die Einspeisung zahlen und bekommen teils sogar Geld oder müssen nur sehr wenig zahlen(Hängt schätze ich auch von der Zuschauerzahl ab und wieviele Leute durch den Mehrwert so ein Pay TV Paket nehmen würde etc. etc. halt Verhandlungsbasis)
Im Moment scheint es, dass UM zuviel für eine Einspeisung verlangt(welche z.B. Sky braucht) und in Pay Paketen anscheinend unfaire Konditionen fordert.
... die Einspeiseentgelte wurden u.a. von der Bundesnetzagentur reguliert und bei Zuwiderhandlung drohen Sanktionen.
Sky kann bei Unitymedia Kapazitäten anmieten. Allerdings ist HDTV aktuell ein absolutes Nischenprdukt und es rechnet sich nicht für Sky, wenn sie alle HDTV-Programme in allen Kabelnetzen einspeisen wollen.
Damit HDTV aus der Nische kommt, müssen erstmal die Programme, die der Zuschauer anschaut in HDTV senden. Diese Anforderung wird bis Februar 2010 gegeben sein. Allerdings würde die se Anforderung allein HDTV nicht zum Renner machen. Da muß schon ein wenig nachgeholfen werden und das bringt die Plattformbetreiber ins Spiel. Die werden ihre Kunden auf die HDTV-Angebote aufmerksam und es dem Kunden so einfach wie möglich machen. Muß der Kunde sich mit der Technik auseinandersetzen, erscheint ihm die Sache zu kompliziert und bleibt bei seinen alten Fernsehgewohnheiten. Also muß man dem Kunden einen Receiver zur Verfügung stellen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Matrix110 » 25.07.2009, 12:24

HD Ready bedeutet ja auch nur, dass der TV unter anderem einen HDMI eingang hat und HD anzeigen kann, ich würde mir auch keinen HD Receiver kaufen, wenn ich nix empfangen könnte :P

Das UM weniger als wir im Handel zahlen musst du mir nicht erzählen, trotzdem ist das Teil zu teuer geworden, vergleich das mal mit den Preisen von DVB-S2 Receivern die es im Handel für unter 100€ gibt(ob die jetzt gut sind ist egal, die TTs sinds ja auch nich) und der DVB-S2 vs. DVB-C Receiver macht keinen >100€ Unterschied...


Ok mit den Kabelkunden ist mir nen Fehler unterlaufen, hätte wohl doch lieber direkt auf der UM Seite schauen sollen anstatt Google zu befragen :D


Und das mit den gleichen Gebühren bezweifele ich stark(oder es wird umgangen), einfach mal das HD Angebot von Kabel Deutschland Kabel BW und Unity vergleichen... Ich bezweifele, dass sich in BW die Zuschauerzahlen sich für irgendein HD programm mehr lohnen um zu zahlen :P
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon mischobo » 26.07.2009, 02:05

... die Höhe der Einspeiseentgelte orientiert sich u.a. an der Anzahl der versorgten Haushalte. Da Unitymedia mehr Haushalte als Kabel BW versorgt, sind die Einspeiseentgelte bei Unitymedia höher.

Die HDTV-Programme haben fast alle ihren Weg ins Kabel BW-Kabel gefunden, als gem. dem früheren baden-württembergischen Landesmediengesetz im Rahmen von DVB-Pilotprojekten noch auf Einspeisentgelte verzichtet werden durften. Die Verträge laufen nach und nach aus und die Sender haben dann die Wahl die EInspeiseveträge zu verlängern und Einspeiseentgelte zu zahlen oder auf die Kabelweiterverbreitung. Die meisten Sender verzichten dann auf die Weiterverbreitung im Kabel von Kabel BW.

Die HDTV-Sender wie Campus TV und HD1 werden sicherlich nicht bereit sein , Einspeiseentgelte zu zahlen. HD1 wurde im Rahmen eines technischen Betriebsversuches jahrelang FtA im Kabelnetz von ish bzw. Unitymedia eingespeist. HD1 zahlte dafür auch keine Einspeiseentgelte. Das Programm wurde ausgespeist, kurz nach dem Unitymedia seitens der Bundesnetzagentur eins auf den Deckel gekriegt hat, weil sie einigen Sendern, z.B. Bibel TV und TW1, keine Einspeiseentgelte in Rechnung gestellt haben. Untymedia hatte aus den Sender kurzerhander Abo-Sender gemacht. Die Sender zahlen Einspeiseentgelte, erhalten auf der anderen Seite von Umitynedia Aboentgelte.
Bei Kabel BW ist TW1/ORF Sport+ aus dem Netz geflogen, weil der Sender nicht bereit war, Einspeiseentgelte zu zahlen.

Auch Sky wird für die bei Kabel BW genutzten Kapazitäten entsprechend zahlen. Auf der anderen Seite zahlt Kabel BW dafür, dass sie ihren Kunden weiterhin die Bundesliga anbieten kann. ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon starchild-2006 » 26.07.2009, 13:52

Warum schafft es Unitymedia nicht auch 12 HDTV Sender wie Kabel BW einzuspeisen, können es doch genauso machen :kratz:

Merkwürdiger Weise werden es bei Kabel BW entgegen deiner Meinung wie im vorherigen Post von Dir, den Du vor einen Jahr genauso gepostet hast IMMER MEHR HDTV SENDER mitlerweile 12 HDTV Sender als weniger und wie man in den News ständig lesen kann, wird Kabel BW Ihr FREE HDTV und PAY HDTV ständig ausbauen, was man von UNITYMEDIA nicht behaupten kann. :traurig:

Gut damals gabs NUR 6 HDTV Sender bei Kabel BW (davon könnten wir selbst heute ein Jahr später nur träumen bei UNITYMEDIA) und es hieß das Unitymedia Ihr eigenes HDTV Paket Ende 2008 anbieten würde :D und Kabel BW wie Du bereits erwähntes HDTV Sender eher verlieren würde wegen den Einspeisegebühren. :D

Tatsache ist Wir bei dem Gurkenladen Unitymedia schauen immer noch Röhre sprich ein HDTV Sender und Kabel BW hat anstelle weniger HDTV Sender jetzt schon 12 mal soviel HDTV Sender wie wir, also da würd ich gern auf 2 HDTV Sender verzichten wenn ich dann immer noch 10 mal soviel HDTV Sender hät wie die Kunden bei Unitymedia. :wand:
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon Grothesk » 26.07.2009, 14:05

12x HD Sender x 0 Inhalt
Bleibt Null.

Ich habe zwar mittlerweile einen HDTV-fähigen Fernseher, ich vermisse da aber immer noch nichts vom Inhalt her.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: fundierte Aussage zu HD bei UM

Beitragvon starchild-2006 » 26.07.2009, 14:10

ca 60 SD Sender von Unitymedia = 50 mal MÜLL aber 16,90€ KOSTEN. Ist klar :D
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste