- Anzeige -

Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Elektroschrott dank HDplus

Beitragvon unkreativ » 23.07.2009, 16:58

Um die Verwirrung dann komplett zu machen, das Dementi von Humax und Technisat zur Warnmeldung der Verbraucherzentrale NRW (Keine HD-Receiver kaufen weil die kein HDplus können werden oder so)
http://www.digitalfernsehen.de/news/news_806431.html

Dies ist eine Falschaussage" heißt es in fetten Lettern dazu in einem Technisat-Infofax an die Händler. Zum Start der HD-Plus-Plattform im Herbst würden so genannte Legacy-Module dafür sorgen, dass in allen HD-tauglichen Technisat-Geräten ein Empfang über normale CI-Steckplätze möglich sein wird.

Humax will mit einem Update die bestehenden Geräte HD-Plus-tauglich halten (DF berichtete). Damit entbehren die Aussagen von Rolf Dahlmann von der Verbrauerzentrale NRW jeder Grundlage.


Ob man die Möglichkeiten des Abschaltens beim CI+ via Flag nutzt oder nicht, ist eine andere Sache. Kopierschutz kann UM auch jetzt schon durchsetzen. Zumindest sagte mir das mein (analoger) Festplattenrekorder bei Kino auf Abruf.
unkreativ
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.06.2009, 13:22

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon Matrix110 » 23.07.2009, 17:46

MustBeUnique hat geschrieben:Hmmm... danke für die Erklärung, aber irgendwie kapier ich es nicht: IPTV und DVB-C kommen über das gleiche Kabel. Und trotzdem soll über IPTV sehr viel mehr Kapazität da sein als über DVB-C? Ich meine, die Kabel TV-Kanäle sind doch jetzt noch nicht mal alle belegt, da ist noch jede Menge frei. Ausserdem knappst doch IPTV dann an meiner Internetbandbreite, oder? D.h. ein Download anmachen und schon stockt das Fernsehbild? Und fallen nicht die gleichen Einspeiseprobleme an wie bisher (Theater mit sky wegen sky HD-Programmen usw)?



Bei IPTV kannst du rein theoretisch mehrere hundert Sender mit hohen Bandbreiten problemlos anbieten, diese werden per Fibernode zu den einzelnen Kabelkopfstationen wo Glasfaser->Koax übergeht, gesendet und dann nur nach Bedarf zu den einzelnen Leuten geschickt.

Im Moment sieht es so aus, dass JEDER Sender egal ob verschlüsselt oder nicht zu JEDEM der einen Kabelanschluss besitzt gesendet wird, ob er Receiver nun aus oder an ist spielt dabei keine Rolle. Du empfängts mehr als 5GBit/sec, obwohl dich im Grunde nur ein Bruchteil ,wenn überhaupt interessiert.
Bei IPTV werden die Programme nur bei Bedarf zugeschickt und so werden große Frequenzbereiche für die anderweitige Nutzung frei.
-Für den Zuschauer gibt es Vorteile:
-Hoffentlich gesteigerte Programmvielfalt
-Neue Vertriebsmodelle(VoD, Pay by Time etc.)
-"Interaktive Elemente wegen Rückkanal"

Für die Inhaltenabieter bzw. UM:
-Spartenkanäle die von wenigen Zuschauern nur geschaut werden könnten so erheblich billiger eingespeist werden und nur nach Zuschauerzahlen bezahlen, da diese exakt erfasst werden
-Einschaltquoten können sekundengenau erfasst werden, selbst für jeden einzelnen Werbespot (solche Daten sind GOLD Wert für die Marketingagenturen)
-Personalisierte Werbung für bestimmten Zuschauergruppen(wobei das eher Zukunftsmusik ist)
etc.


Es könnte auch Strom eingespart werden(dafür lege ich aber meine Hand nicht ins Feuer), da nur On Demand geliefert wird und z.B. so in der Nacht bei fast jedem garnix gesendet werden muss.
Bis zu IPTV wird jedoch noch eine lange Zeit ins Land ziehen, da dafür komplett neue Infrastrukuten aufgebaut werden müssen(-> teuer)
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon MustBeUnique » 23.07.2009, 22:26

Danke matrix, das war eine Supererklärung. Jetzt hab ich es sogar kapiert! :)

Mir fällt da noch ein Vorteil für UM ein: es werden alle Schwarzseher ausgeschlossen, stimmts? :D

Das mit den sekundengenauen Einschaltquoten und personalisierter Werbung dagegen verursacht mir etwas Kopfschmerzen... dann sind wir noch mehr gläsern für die Medienindustrie...
MustBeUnique
Kabelexperte
 
Beiträge: 145
Registriert: 17.07.2007, 22:57
Wohnort: Aachen

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon mischobo » 23.07.2009, 23:09

@Matrix110

... im Prinzip empfangen wir schon jetzt IPTV, selbst dann, wenn man nur analog TV schaut. Derzeit werden die Signale noch "unterwegs irgendwo" in PAL bzw. DVB-C umgewandelt.
Für IPTV ist keine komplett neue Infrastruktur erforderlich.
Das Problem sind die Hausverteilanlagen, die zum großen Teil nicht rückkanalfähig ausgebaut wurden ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon opa38 » 26.07.2009, 21:34

Für mich gibt es nicht die geringsten Anzeichen, das UM überhaupt an einer Planung arbeitet. :brüll:
Wer HD will, sollte sich woanders umschauen. :super:
Außer Hinhaltetaktik durch leere Versprechen seitens UM ist nie etwas passiert.
:kafffee:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1368
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon martyy » 05.08.2009, 10:57

Aber aber, warum so negativ. In der Pressemitteilung vom 03. Januar 2005 steht doch:

Bei ish wird HD1 – anders als über Satellit – 24 Stunden am Tag komplett unverschlüsselt und kostenlos übertragen. Nakul Dewan, Vice President Marketing bei ish: „HDTV macht die Vorteile des digitalen Kabelfernsehens besonders augenfällig. Mit der kostenlosen Einspeisung von HD1 möchten wir den Medien- und Technologiefortschritt in NRW fördern und den Markt für hochauflösendes Fernsehen aktiv unterstützen.“

:glück:
martyy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 264
Registriert: 19.08.2008, 21:18

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon kurtzenter » 05.08.2009, 11:57

martyy hat geschrieben:Aber aber, warum so negativ. In der Pressemitteilung vom 03. Januar 2005 steht doch:

Bei ish wird HD1 – anders als über Satellit – 24 Stunden am Tag komplett unverschlüsselt und kostenlos übertragen. Nakul Dewan, Vice President Marketing bei ish: „HDTV macht die Vorteile des digitalen Kabelfernsehens besonders augenfällig. Mit der kostenlosen Einspeisung von HD1 möchten wir den Medien- und Technologiefortschritt in NRW fördern und den Markt für hochauflösendes Fernsehen aktiv unterstützen.“

:glück:


LOL
Benutzeravatar
kurtzenter
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 26.07.2007, 15:59

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon mischobo » 05.08.2009, 14:02

martyy hat geschrieben:Aber aber, warum so negativ. In der Pressemitteilung vom 03. Januar 2005 steht doch:

Bei ish wird HD1 – anders als über Satellit – 24 Stunden am Tag komplett unverschlüsselt und kostenlos übertragen. Nakul Dewan, Vice President Marketing bei ish: „HDTV macht die Vorteile des digitalen Kabelfernsehens besonders augenfällig. Mit der kostenlosen Einspeisung von HD1 möchten wir den Medien- und Technologiefortschritt in NRW fördern und den Markt für hochauflösendes Fernsehen aktiv unterstützen.“

:glück:
... davon mal abgesehen, dass Euro1080/HD1 bereits schon seit Ende 2003 eingespeist wurde, hatte die Einspeisung des Programms keinerlei Erfolg. Weder Wirtschaft, Receiverhersteller noch die Endkunden hatte das Programm interessiert.
Das hat sich bis heute auch kaum geändert. Derzeit besitzen gerademal 2% der deutschen TV-Haushalte einen HDTV-Empfänger ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon defender » 05.08.2009, 16:42

mischobo hat geschrieben:
... davon mal abgesehen, dass Euro1080/HD1 bereits schon seit Ende 2003 eingespeist wurde, hatte die Einspeisung des Programms keinerlei Erfolg. Weder Wirtschaft, Receiverhersteller noch die Endkunden hatte das Programm interessiert.
Das hat sich bis heute auch kaum geändert. Derzeit besitzen gerademal 2% der deutschen TV-Haushalte einen HDTV-Empfänger ...

...und ca. 2% von denen können nur HDTV empfangen, da die entweder Sat haben oder in BW wohnen :wand:
ReelBox Avantgarde (1x DVB-C / 4xDVB-S2); Pan. Bluray-Player; Unitymedia (bis Dezember '09), Sky-Film, Sky Welt, Sky Extra, HD+ = 17 HDTV-Sender: Sky Cinema HD, Disney Cinemagic HD, History HD, Discovery HD, National Geographics HD, Das Erste HD, ZDF HD, Arte HD, EinFestival HD, ANIXE HD, Servus TV HD, Pro 7 HD, sat.1 HD, Kabel 1 HD, RTL HD, VOX HD, ASTRA HD über ASTRA, seit September '09 ASTRA > Ciao UM!
defender
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.07.2009, 16:22

Re: Unitymedia plant eigenes HDTV-Paket

Beitragvon opa38 » 05.08.2009, 17:05

mischobo hat geschrieben:Das hat sich bis heute auch kaum geändert. Derzeit besitzen gerademal 2% der deutschen TV-Haushalte einen HDTV-Empfänger ...


Ist doch keine Wunder, wenn ish/UM seit 2006 absolut nix in Sachen HDTV gebacken bekommen.... :traurig:
Sandhu sollte sich mal bei KD und Kabel-BW umsehen.... :cool:

Dieser Typ muß einfach weg. :super:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1368
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste