- Anzeige -

Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon mischobo » 23.04.2009, 14:56

sankari hat geschrieben:Naja, wäre dir jetzt Krombacher sofort eingefallen, wenn die Werbung nicht so oft im Fernsehen an prominent platzierten Stellen zu sehen wäre? Werbung hält egal auf welchen Kanälen die Marke in Erinnerung und sorgt dafür, dass man im Laden steht und dort dann eher zum Krombacher greift, als z.B. zum Noname-Günstig-Bier oder zu anderen Marken. Die Buchung der Werbung geschieht zwar unabhängig vom Erfolg (also der mehr verkauften Kästen), es gibt aber auch Messinstrumente um den Erfolg zu messen und die Gesamtheit des Webebudgets ist in gewisser Weise auf alle Kästen verteilt.

Nun zu den Privaten: Die sind deshalb Pay-TV, weil du die Werbung letztendlich über die Produktpreise bezahlst. Jetzt kannst du zwar sagen, dass du deshalb zum Discounter gehst, da ist keine Werbung im Produktpreis enthalten - Meine Antwort lautet: Entweder hast du genügend Zeit in viele verschiedene Läden zu gehen oder du "bezahlst" indem du auf eine gewisse Produktauswahl verzichtest - Die Discounter bieten an sehr vielen Stellen nur eine geringere Auswahl und können u.a. deshalb die Preise so weit drücken. Die Privaten hetzen nach Einschaltquoten - Auch wenn das ab und an qualitativ ganz gute Sendungen hervorbringt (ich denke an den ein oder anderen Blockbuster, Wer wird Millionär u. Co.), ist der Gesamtdurchschnitt dank Big Brother, Jungle-Camp und Nachmittags-Gerichts und -Talk-Quark doch stark minderwertig.

Die ÖR erfüllen im Prinzip genau ihren Auftrag, auch wenn man darüber streiten kann, ob dafür über 20 Sender notwendig sind und ob die ein oder andere Soap am Nachmittag wirklich sein muss. Insgesamt bewerte ich das Programm der ÖR wesentlich höher, als das der Privaten.
... Krombacher ist mir spontan eingefallen, weil es wohl keinen penetranteren Werbespot bzw. Sponsoring-Hinweis gibt und das sowohl im Programm der ÖR, den kommerziellen FreeTV-Sender als auch im Pay-TV wie z.B. Premiere Fußball Bundesliga. Auch wenn ich "Belfast Child" von den "Simple Minds" ganz gut finde, nervt es in dem Fall einfach nur. Ich persönlich kaufe die Brühe eh' nicht, da ich lieber "lecker Kölsch" drinke.

Richtig ist, dass sich die kommerziellen privaten Programmanbieter durch Werbung finanziert. Aber die Werbebuchungen sind absolut unabhängig davon, ob man bestimmte Markenprodukte kauft oder nicht. Auch wenn ich keine Markenprodukte kaufen, kann ich ohne Probleme diese Programme sehen ohne mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen muß. Die von den Unternehmen beauftragten Werbeagenturen buchen im TV Werbezeiten, wobei sich die Kosten an der mutmaßlichen Reichweite und der Sendezeit orientieren. Um beim Beispiel Krombacher zu bleiben: wenn eine Kiste Krombacher gekauft wurde, ist es nicht nachvollziehbar, was der Anreiz für den Verkauf der Kiste Krombacher war. Es kann der Webrespot auf RTL, Sat.1 oder irgendeinem anderen kommerziellen Sender gewesen sein, es kann der Sponsoring-Hinweis vor z.B. dem sonntäglichen ARD-Tatort gewesen sein, der auf Fußballübertragungen optimierte Werbe-Spot auf Premiere, die ganzseitige Werbung Anzeige in einer Zeitschrift bzw. Zeitung, das Produktangebot eines lokalen Getränke markes oder einfach nur, weil die Kumpels auch alle diese Brühe trinken.
Es wird Werbung geschaltet, weil man sich davon erhofft, mehr Umsätze zu machen. Natürlich fliessen die Ausgaben für Werbung auch in die Produkpreise ein, es wird aber nicht differnziert, ob die Werbung im Rundfunk oder in Printmedien geschaltet wird.
Es ist doch völlig klar, dass die kommerziellen Programmanbieter den Einschaltquoten hinterrennen, denn die bestimmen letztendlich die Preise für die Werbezeiten. Warum sollten die Unternehmen auch für viel Geld Werbezeiten buchen, wenn zu der Zeit kaum jemand fernsieht ?

Ich habe hier direkt vor der Haustür einen Plus, ca. 100m weiter ist ein Lidl. In einem Umkreis von ca. 1Km stehen mir derzeit noch ein Penny und ein Rewe-Markt zur Auswahl. Kaisers gehört eigentlich auch noch dazu, fällt aber aufgrund eines Brandschadens längere Zeit weg.
Warum sollte ich den langen Weg für Markenartikel auf mich nehmen, wenn ich direkt vor der Haustür 2 Discounter mit einer ordentlichen Produktauswahl habe ? Bei z.B. Frischmilch und anderen Molkereiprodukte ist es Pott wie Deckel, ob ich ein Discountprodukt oder ein Markenprodukt kaufe, vor allem wenn z.B. die Frischmilch des Discounters von der gleichen Molkerei kommt. Was macht den Unterschied, ob auf der Verpackung Milbona, Alpa, Gutes Land, camups, milfina, A&P, Gut und günstig, Ja, Rewe oder Tuffi aufgrduckt ist. Warum sollte ich mehr bezahlen, nur weil auf der Verpackung Rewe oder Tuffi aufgedruckt wurde ? OK, die Milch mit dem "Ja"-Aufdruck ist nur pasteurisert und nicht solange haltbar wie die ELS-Milch.

Oder der Kartoffelsalat von Pabst und Türk. Unter z.B. den Namen Vitakrone, Saladio oder Ja gibt's die Kilopackung in einer praktischen Dose für 1,69 €. Unter der Markenbezeichnung Nadler ist der gleiche Kartoffelsalat in der 400 Gramm Packung teurer. Unter der Bezeichnung Nadler ist der Kartoffelsalat für die Vermarktung im Einzelhandel vorgesehen, was dementsprechent in der Packungsgröße berücksichtigt wird. Darüber hinaus kann der Einzelhandel die Nadler-Kartoffelsalate gezielt in bestimmten Rezepturen bestellen. Die Discounter bekommen dagegen Gebinde mit Kartoffelsalat in unterschiedlichen Rezepturen. Und natürlich sind bei den Kartoffelsalaten unter dem Namen Nadler auch die Kosten für Werbung berücksichtigt ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon dlovers » 24.04.2009, 23:36

mischobo hat geschrieben:
derjanni hat geschrieben:UM kann sich hier mal ein Scheibchen abschneiden:
http://packages.sky.com/hd/ :streber:
... die Sender gibt es in Deutschland noch nicht, also kann UM diese Sender auch nicht einspeisen. Wenn es diese Sender auch in Deutschland verfügbar sind, werden die auch von Unitymedia eingespeist werden ...


Okay, aber was ist mit HDTV-Sendern, die es in Deutschland bereits gibt??? (Anixe HD; Discovery HD)
Schlauberger!!!
HUMAX HD1000C; REELBOX Avantgarde HD; Panasonic TH-42PX730E; Panasonic BD-R35; HD Multimediaplayer KISS1600; PREMIERE Film + Thema; PREMIERE HD; PREMIERE Discovery (nicht empfangbar wegen Unitymedia); Unitymedia TV-Plus; 1&1 4DSL; Maxdome
dlovers
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.12.2007, 04:07

Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon Grothesk » 24.04.2009, 23:38

Die sind derzeit nicht (bis auf Premiere HD) nicht im Kabel von UM zu empfangen. :D
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon Matrix110 » 04.05.2009, 18:22

Das Programm der ÖR ist für das was reingesteckt wird(zwangsweise) unterirdisch schlecht :P Egal ob Zielgruppe(>40) oder nicht. Die sehenswerten ÖR Sender sind die die in Kooperation mit anderen Ländern enstehen(3Sat/Arte), wo der Brei nicht durch zuviele Köche verdorben wurde.

Von großer Zielgruppe kann ich auch absolut nichts erkennen, die Regionalsender sind allesamt an >50 addressiert und zum großteil nutzlos und könnten auf 2-4 komprimiert werden ohne Verlust von sehenswerten Sendungen(für diese Zielgruppe).
Das große Problem bei den ÖR ist die Verteilung der Macht auf 16 Anstalten, die alle den Hals nicht vollbekommen...jeder will seinen Kopf durchsetzen von den alten Sturrköpfen und das führt dann zu solch einem Programm...

Die Dokumentationen und Magazine, die den Bildungsauftrag der ÖR versuchen zu erfüllen sind meistens qualitativ minderwertig, ausnahmen gibt es leider nur selten, die tollen Magazine verstoßen desöfteren gegen den Pressecodex, sind oft schlecht recherchiert und verbreiten Propaganda artig falsche Fakten, wie es gerade passt.

Das Programm der Privaten ist hierzulande aber auch nicht besser, die besseren Programminhalte sind eingekauft und durch synchronisation für den gemeinen TV Schauer verdaubar gemacht, womit sie leider jeglichen Reiz verlieren, den Sie ursprünglich besessen haben.

Die ÖR sollten sich unbedingt mal das ÖR Programm aus Großbritannien anschauen und dann ihren mist überdenken :P
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon koax » 04.05.2009, 18:40

Zielgruppe >40 oder >50 dient manchen Kritikern hier wohl eher als Synonym für nicht unterirdisch und dem Jugendwahn verfallene Sendungen. :naughty:
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon aleister » 05.05.2009, 13:02

Das sieht ja auch jeder anders....dem eine passt das Angebot der ÖR, dem andern nicht...daher sollte man nicht so schnell urteilen und verallgemeinern. Die derzeitige SD Qualität mit ~7.5Mbps ist jedenfals die beste verglichen mit den Privaten. Pro7,RTL ist im Vergleich schlecht was die DVB Qualität angeht.

Ich würde mich über HD Kanäle von zb ARD/ZDF /3Sat freuen...1Festival und ArteHD sowieso
aleister
Kabelneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 23.11.2008, 10:12

Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon Moses » 05.05.2009, 15:43

aleister hat geschrieben:Das sieht ja auch jeder anders....dem eine passt das Angebot der ÖR, dem andern nicht...


Das ist eine naive Sichtweise... richtiger ist aber eher: Der eine gehört zur Zielgruppe der ÖR, der andere nicht. Das ist ja auch vollkommen OK so. Das große Problem ist nur, dass alle zahlen müssen, egal ob sie von den ÖR bedacht werden, oder nicht... das ist schon eine ziemliche Unverschämtheit. Mein Digital TV Plus Paket nutze ich deutlich mehr und es ist gleichzeitig noch deutlich günstiger... da würd ich auf die ÖR einfach komplett verzichten, bzw. höchstens das billigere "Radio Abo" nehmen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn


Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon aleister » 08.05.2009, 12:28

Na das sind ja quasi gute News...das bedeutet das HD der ÖR zeitnah laufen werden auf UM...wenn über SD mux dann ja auch im nicht ausgebauten Netz richtig ?
aleister
Kabelneuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 23.11.2008, 10:12

Re: Privatsender bereiten sich auf HDTV-Ausstrahlung vor

Beitragvon boarder-winterman » 11.05.2009, 01:14

Was bedeutet denn jetzt im SD MUX?
Werden die HD-Sender dann auf SD runterskaliert?
Oder kommt ein neuer HD-Sender von ZDF?
Oder wird der Programmplatz von EinsFestivalHD missbraucht?

Sorry, aber in Sachen HD habe ich jetzt nicht so die Ahnung.
Habe nur gerade einen Full-HD Fernseher gekauft, da würde mich ein HD-Programm übers Kabel schon freuen :winken:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste