- Anzeige -

Pro-HD-Initiative

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon Matrix110 » 18.01.2009, 23:23

Schade das die [zensiert] im TV nicht besser wird nur weil sie schärfer ist :D

Das Problem mit HDTV ist das PAL noch "relativ" gutes Bild zeigt, in den USA mit NTSC hatte man ein grottenschlechtes Bild (da war Pal schon "HD" dagegen), da kann man HDTV viel besser verkaufen ;)

Für die Sender ist es absolut uninteressant HD ausstrahlung zu starten, solange die Leute den Kram auch in SD (und >40% noch Analog) mit der gleichen Werbung, wofür die Werber das gleiche bezahlen, schauen. Braucht schließlich weniger Bandbreite wofür die Sender zahlen müssen.

Die Bandbreite von HD Sendern ist mindestens 3mal so hoch trotz H.264/AVC (und 9Mbit 1080i60 ist auch nicht grade der bringer) und die Sender sehen es nicht ein dafür zu zahlen und erwarten vergünstigungen der Anbieter(Kabel oder Sat) und wie es ausschaut will UM keine (guten) Rabatte gewähren(obwohl das wahrscheinlich auf Lange Sicht profitabler wäre...) oder will im Gegenzug zuviele Werbeblöcke etc.
Das dies so ist sieht man sehr gut am Wegfall von P7/Sat1HD und der verringerung der PremiereHD/DiscoveryHD Bandbreite.
Astra SES hatte bis zu einem bestimmten Zeitpunkt für HDTV Sender hohe Rabatte gewährt und es hat nicht viel mehr als ein SD Sender gekostet einen HD Sender einzuspeisen, mittlerweile gibt es diesen Rabatt aber soweit mir bekannt ist nicht mehr und man bezahlt soviel wie für 2-4 SD Sender, da wurde der Stecker von P7/Sat.1 gezogen da man diese Mehrkosten für die "paar" Leute nicht mehr eingesehen hat und Premiere hat die Bandbreite verringert und erzählt sie würden besser Komprimieren bei gleicher Qualität(wurde in Foren wiederlegt).

Die ÖR sollten eigentlich eine Verpflichtung haben ihr Programm auf HD umzustellen und den Leuten nahezubringen, weil genug Geld haben se ja danke Gebührenzwang(alle Privaten zusammen haben weniger) und Unitymedia sagt sicher nix gegen HD einspeisung wenn die ÖR dafür zahlen :P
Würden sie dann auch mal ein gutes Programm bringen was es Wert ist in HD gezeigt zu werden und was garnicht erst auf SD ausgestrahlt wird müssten die Privaten irgendwann nachziehen.
Wenn man einfach ARD in SD und HD ausstrahlt bringt das ca. -10 für Kundenumstellung.
Die Rechteinhaber müssten eigentlich mit eingreifen und getrennte SD und HD Lizenzen vergeben und die HD Lizenzen relativ günstig anbieten(da super wenige potenzielle Zuschauer) mit auflage auf 720p60/1080i60 auszustrahlen innerhalb eines gewissen Zeitrams(dass z.B. RTL die nicht einfach mitkauft, da günstig und nie ausstrahlt)sodass AnixeHD/ArteHD sich top programme zusammenschustern können und mehr Leute das Verlangen haben diese Sender zu schauen und damit Hardware anschaffen um HDTV zu sehen, was es wiederrum interessanter macht für die andern Privaten in HD auszustrahlen etc. etc. etc.

Aber naja träumen hilft leider nicht viel :D
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon mischobo » 19.01.2009, 00:09

@starchild-2006

... Unitymedia hat bislang offziell keinen Termin genannt, wann HDTV angeboten werden wird. Alles was bislang bekannt wurde, war inoffizieller Natur und auch ohne verbindlichen Termin.

Es war wohl geplant, im Sommer 2007 HDTV anzubieten, wobei auch Premiere HD, Sport HD und Discovery HD von Unitymedia vermarktet werden sollten. Auch anixe HD, ProSieben HD und Sat.1 HD sollten wohl dazugehören.
Die Vermarktung der 3 Premiere HD-Programme wurde im Kooperationsvertrag zwischen Unitymedia und Premiere geregelt. Das Kartellamt hat hier aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und Unitymedia hatte die HDTV-Pläne verworfen und die internen Test des geplanten HDTV-Receivers TechnoTrend select C854 HDTV abgebrochen.

Naja, 3 der damaligen HDTV-Programme wurden inzwischen seitens der Programmveranstalter eingestellt (Premiere Sport HD, ProSieben HD und Sat.1 HD). Auch bei HD1 dürfte es nicht mehr allzulange dauern, bis der eingestellt wird. Der Sender hat seit Sommer 2007 die Sendezeit weiter reduziert und ist erst auf Astra 23,5° Ost und später dann auf Eutelsat W3A auf 7° West gewechselt.
Auch anixeHD hat festgestellt, dass man von einem HDTV-Programm alleine nicht leben kann und bietet deshalb das Programm inzwischen auch in einer SD-Version an.

Die Aussage hier im Forum, dass Unitymedia möglicherweise im 1. Halbjahr 2008 ein HDTV-Paket startet, ist eine Schlussfolgerung meinerseits, weil Anfang 2008 der Veranstalter von NatGeo HD angekündigt hatte, NatGeo HD bereits im 1. Halbjahr 2008 in Deutschland anzubieten. Siehe dazu auch den Thread UM-HDTV-Paket noch im 1. Halbjahr 2008 ? .
Entgegen der damaligen Ankündigung bietet der Programmanbieter NatGeo HD bis heute nicht in Deutschland an. NatGeoHD ist ein Programm der News Corp., die vor einem Jahr Unitymedia das Premiere-Paket gekauft hat und damit bei Premiere eingestiegen sind. Selbst auf der Premiere-Plattform ist NatGeoHD bislang nicht verfügbar.

Inzwischen sendet die ARD über EinsFestival HD immerhin das eine oder andere HDTV-Showcase und auch bei arte testet man über arte HD mit der einen oder anderen Sendung HDTV. Lt. arte soll arte HD im Laufe d. J. in den Regelbetrieb gehen und in allen deutschen Kabelnetzen verfügbar sein. Unitymedia ist immerhin der erste große deutsche Kabelnetzbetreiber, mit dem über die Einspeisung von arteHD verhandelt wird . Im Sommer sollen angeblich auch ARD HD und ZDF HD in allen Kabelnetzen verfügbar sein ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon starchild-2006 » 19.01.2009, 09:07

Zitat:

Inzwischen sendet die ARD über EinsFestival HD immerhin das eine oder andere HDTV-Showcase und auch bei arte testet man über arte HD mit der einen oder anderen Sendung HDTV. Lt. arte soll arte HD im Laufe d. J. in den Regelbetrieb gehen und in allen deutschen Kabelnetzen verfügbar sein. Unitymedia ist immerhin der erste große deutsche Kabelnetzbetreiber, mit dem über die Einspeisung von arteHD verhandelt wird . Im Sommer sollen angeblich auch ARD HD und ZDF HD in allen Kabelnetzen verfügbar sein ...

Im Sommer ARD HD und ZDF HD im Unitymedia Netz?

Mischobo dein Wort in Gottes Gehör, aber da wagst Du Dich zu weit aus dem Fenster.

Schön wärs natürlich, aber im Kabel?? Dann noch bei Unitymedia die eh die langsamsten sind in Sachen HDTV? Also schön wärs :smile:

Ok du hast das Jahr vergessen zu schreiben, vieleicht bei dem Tempo was UM hinlegt im Sommer 2012 :confused: :
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon Voldemort » 20.01.2009, 12:18

Matrix110 hat geschrieben:(...)
Für die Sender ist es absolut uninteressant HD ausstrahlung zu starten, solange die Leute den Kram auch in SD (und >40% noch Analog) mit der gleichen Werbung, wofür die Werber das gleiche bezahlen, schauen. Braucht schließlich weniger Bandbreite wofür die Sender zahlen müssen.

(...)



Genau so ist es. Und das wird sich kurzfristig auch nicht ändern. Vielleicht sieht im Laufe des Jahres 2010 die Geschichte allmählich anders aus, wenn die analogen Signale abgeschaltet werden. Bis dahin fliessen aber noch ein paar Hektoliter Wasser durch den Rhein...
Bild
Benutzeravatar
Voldemort
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 858
Registriert: 12.01.2009, 15:22
Wohnort: Wuppertal (42289)

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon starchild-2006 » 20.01.2009, 13:01

Und die Kunden sehen nur grotte SD auf Ihren neuen schönen Falt TV, das ist wahrer Kundenservice
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon koax » 20.01.2009, 13:13

starchild-2006 hat geschrieben:Und die Kunden sehen nur grotte SD auf Ihren neuen schönen Falt TV, das ist wahrer Kundenservice

HDTV-Sendungen sind zwar wünschenwert, in der gegenwärtigen Situation wäre es allerdings noch wünschenswerter, wenn die mögliche Qualität von SD überhaupt erst mal durchgängig ausgenutzt würde. So schlecht ist die PAL-TV-Auflösung nicht, dass nicht schon jetzt beim Endkunden ein wesentlich besseres Produkt ankommen könnte, wenn man überhaupt sich in dieser Richtung durchgängig Mühe gäbe.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon Sharliemay » 20.01.2009, 15:24

@koax

Da hast Du sicherlich Recht!
Mein Heimkinosystem (Stand: 01/2009) :
passend zum kostenlosen UM-Receiver:
Bildschirm: 12'' ORION SW-Fernseher mit 1 Watt Mono Sound-System.
Zuspieler: Video2000-System über Antenne
Multimediacenter: VC-20 von Commodore
Kabelverbindung: 1 Euro-Flohmarkt Scart-Kabel 0,5 m
Sharliemay
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 74
Registriert: 17.01.2009, 09:59
Wohnort: Mülheim

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon mischobo » 20.01.2009, 15:31

starchild-2006 hat geschrieben:Und die Kunden sehen nur grotte SD auf Ihren neuen schönen Falt TV, das ist wahrer Kundenservice
... wer hat denn schon einen Fernseher den man falten kann ? ;)
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon mischobo » 20.01.2009, 15:53

koax hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Und die Kunden sehen nur grotte SD auf Ihren neuen schönen Falt TV, das ist wahrer Kundenservice

HDTV-Sendungen sind zwar wünschenwert, in der gegenwärtigen Situation wäre es allerdings noch wünschenswerter, wenn die mögliche Qualität von SD überhaupt erst mal durchgängig ausgenutzt würde. So schlecht ist die PAL-TV-Auflösung nicht, dass nicht schon jetzt beim Endkunden ein wesentlich besseres Produkt ankommen könnte, wenn man überhaupt sich in dieser Richtung durchgängig Mühe gäbe.
... das Problem in Deutschland mit HDTV ist doch, dass wir im Gegensatz zu anderen Ländern SDTV in guter bis sehr guter Qualität sehen können. Je besser die Qualität von SDTV, desto geringer wird die Nachfrage nach HDTV sein.
Die "Qualitätsoffensive" der ARD war meiner Ansicht ein Schritt in die falsche Richtung. Statt die Datenraten der SD-Programme zu erhöhen, hätte man mind. 3 HDTV-Programme anbieten sollen. Das wäre meiner Ansicht nach die bessere Qualitätsoffensive gewesen.

Die deutschen ÖR sind finanziell gut ausgestattet und sind in der Lage die Initialzündung für HDTV zu geben. Leider wird das von den deutschen ÖR nicht genutzt und so bleibt Deutschland auf allen Verbreitungswegen das Schlußlicht in Sachen HDTV. Wenn die ÖR erstmal die wichtigsten Programme in HDTV senden würden, würden andere Sender folgen.

Unitymedia ist dazu verpflichtet, die gebührenfinanzierten Programme in ihrem Kabelnetz einzuspeisen. Auch die HDTV-Programme der ÖR gehören dazu. In diesem Jahr werden die ersten HDTV-Programme der ÖR starten. Ich gehe davon aus, dass die ÖR für diese Programme zusätzliche Kapazitäten im Kabel anmieten und die HDTV-Programme über das KCC der ARD zugeführt werden.

Wenn die Anzahl der ÖR-HDTV-Programme steigt, wird auch Unitymedia in Zugzwang geraten und weitere HDTV-Programme anbieten müssen, denn wenn ÖR-Programme in HDTV verfügbar sind, kauft sich der eine oder andere Kunden einen HDTV-Receiver und je länger Unitymedia mit einem eigenen HDTV-Angebot inkl. Receiver wartet, desto schwieriger wird es für Unitymedia werden, das eigene Geschäftsmodell durchzusetzen.

Ohne die ÖR wird HDTV in Deutschland von Erfolglosigkeit gekrönt sein. Dann wird es nur bei Nischenprogrammen, die kaum jemanden interessieren, bleiben. Wenn die ÖR kein HDTV anbieten, werden auch die großen Privaten keine Notwendigkeit sehen, ihre Programme in HDTV zu senden.
Die Privaten werden aber grundverschlüsselt verbreitet werden und auch bei der Satverbreitung ist zu Erwarten, dass die HDTV-Programme der großen Privaten grundverschlüsselt werden ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Pro-HD-Initiative

Beitragvon Reddy » 20.01.2009, 16:11

Mein Heimkinosystem (Stand: 01/2009) :
passend zum kostenlosen UM-Receiver:
Bildschirm: 12'' ORION SW-Fernseher mit 1 Watt Mono Sound-System.
Zuspieler: Video2000-System über Antenne
Multimediacenter: VC-20 von Commodore
Kabelverbindung: 1 Euro-Flohmarkt Scart-Kabel 0,5 m


LOL :brüll: Made my day. Zu geil die Sig. Das gleiche hab ich mir auch gedacht, als ich dieses Schrottteil von UM Digitalreceiver vor ein paar Tagen erhalten hab. Das Teil flog auch direkt in die hinterletzte Ecke und wurde gegen einen vernünftigen Technisat HD K2 samt Alphacrypt ausgetauscht. Echt arm, dass die bei einem Großteil ihrer Kabel Digital Kunden mit sowas durchkommen. Dafür hab ich bestimmt nicht ein paar tausend Euro in Fernseher und 5.1 Surround Anlage gesteckt, um mir dann das häßliche Teil daneben zu stellen.

So, mal zum Thema:
Denke nicht, dass sich durch deinen oder den Aufstand von 10-20 Leuten hier irgendwas ändern wird. Gib der Sache noch 2-3 Jahre. Dann wird sich UM auch spätestens nach zahlreichen Abgängen fügen müssen. Sowas löst sich durch Konkurrenz früher oder später meist von selbst.
Reddy
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.01.2009, 15:53

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste