- Anzeige -

EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon Der Evo » 28.11.2009, 11:48

dieser Mitteilung nach http://satundkabel.magnus.de/medien/artikel/ard-kein-einspeise-entgelt-bei-hd-sendern-fuer-kabelnetzer-kritik-an-hd.html kann man von ausgehen, dass es noch ein Weilchen dauert, bis wir arte HD und Eins Fesitval HD zu sehen bekommen, denn bei Unitymedia scheint ja ohne Einspeisegebühren eigentlich nix zu gehen....
Und das HD+ Müll ist, ist ja nichts neues...
freies HD @ UM: Das Erste HD, ZDF HD, arte HD
und: Bild Bild
Benutzeravatar
Der Evo
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.11.2009, 12:45

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon starchild-2006 » 28.11.2009, 16:10

Das bezeugt aber auch das die ÖR schon interessiert sind an eine Einspeisung, nur UM Kohle will anstelle endlich mal einen Mehrwert Ihren Kunden zukommen zu lassen.

Und wenn jetzt nocheinmal einer komt das UM Einspeisegebühren VERLANGEN MUSS, der soll aber dann die Quelle incl. Tel. Nr. mitgeben, denn dann werde ich dies nachprüfen lassen.

Ich kann dies nicht mehr hören, schließlich ist es eine Benachteiligung der Kabelkunden von UM wenn es denn sein sollte, was allerdings bei manchen Kabelanbietern wohl nicht so ist.

Und das will ich dann prüfen lassen.

Nur ein Post wie Landesmedienanstallt etc. zählt nicht.

Fakten sonst ist und bleibt UM der Schuldige!
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon Grothesk » 28.11.2009, 16:37

Haben wohl schon andere vor dir geprüft:
http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/9605.pdf
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon mischobo » 30.11.2009, 15:59

Der Evo hat geschrieben:dieser Mitteilung nach http://satundkabel.magnus.de/medien/artikel/ard-kein-einspeise-entgelt-bei-hd-sendern-fuer-kabelnetzer-kritik-an-hd.html kann man von ausgehen, dass es noch ein Weilchen dauert, bis wir arte HD und Eins Fesitval HD zu sehen bekommen, denn bei Unitymedia scheint ja ohne Einspeisegebühren eigentlich nix zu gehen....
Und das HD+ Müll ist, ist ja nichts neues...
... Einspeiseentgelte sind im Kabel üblich und das nicht nur bei Unitymedia. Auch Kabelnetzbetreiber wie Kabel BW, Netcologne und Kabel Deutschland berechnen Einspeiseentgelte. Die Kabelnetzbetreiber können bei den ÖR keine Ausnahmen machen, was die Berechnung von Einspeiseentgelte angeht, denn damit würden sie gegen das Gebot des diskriminierungsfreien Zugang zur Plattform verstossen.

Davon mal abgesehen bietet die ARD bislang noch kein Kabelmultiplex an, in dem die genannten Programme enthalten sind ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon carnik » 01.12.2009, 19:41

Aus alledem (keine erkennbare Bewegung für die Einspeisung von HD bei UM) und wenn überhaupt, nur gegen eine zusätzliche Gebühr zur ohnehin schon bestehenden Grundgebühr (für mich monatlich 17,90 €) ???. Dagegen kostet der Sat-Empfang bis auf die einmaligen Investitionskosten nix und HD gibt es dort schon jetzt reichlich und wird in Kürze weiter merklich zunehmen. Von der Fülle der Radioprogramme über Satellit will ich erst gar nicht reden.

Als Fazit für mich bleibt:
Weg vom Kabelnetz und hin zur Schüssel. Da gibt es die Probleme nicht und auch nicht hinsichtlich der von UM vorgeschriebenen mickrigen Box und was die Privaten wie RTL etc. angeht, die ja in Kürze auch über ASTRA mit HD+ kommen, kann man diese Sender 1 Jahr lang ohne Zusatzkosten nutzen. Das ist doch mal ein Angebot, oder?

Mich würde gleichwohl schon von den eingefleischten Kabelkunden hier im Forum interessieren, welche Gründe angesichts der starren Haltung von UM überhaupt noch für einen Verbleib bei den Kabelanbietern sprechen. Wenn man die Fachpresse, wie z. B. "Infosat" verfolgt, schneiden die Kabelnetzbetreiber allgemein und insbesondere hinsichtlich ihrer bisherigen Haltung bezüglich HD ausgesprochen schlecht ab.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)
carnik
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 15:28

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon HariBo » 01.12.2009, 19:54

die Infosat als Fachpresse zu bezeichnen ist ja der pure Hohn :brüll:

INFOSAT Verlag & Werbe GmbH
Julius-Saxler-Straße 3
54550 Daun

Quelle: http://www.infosat.de/Impressum/

Technisat Digital GmbH
Julius-Saxler-Straße 3
TechniPark
D-54550 Daun / Germany


Quelle: http://www.technisat.de/index3698.html? ... essum,de,5



:radio: :radio: :radio: :radio: :radio:
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon Moses » 01.12.2009, 20:00

carnik hat geschrieben:... nur gegen eine zusätzliche Gebühr zur ohnehin schon bestehenden Grundgebühr (für mich monatlich 17,90 €) ???.


Die Einspeisendgelte zahlt der Sender, nicht du. Wenn es mehr HD Angebot von den ÖR im Kabel geben wird, wird man dafür garantiert nicht mehr zahlen. Das widerspräche dem Sinn der GEZ.
Wend dich an die für dich zuständige Anstalt der ÖR und beschwer dich, dass du im Kabel ihr Programm immer noch nicht in HD bekommst. Das ist der richtige Weg... für deine GEZ Gebühr wird dir die kostenlose Zuleitung des Signals garantiert. :)

carnik hat geschrieben:Als Fazit für mich bleibt:[/b] Weg vom Kabelnetz und hin zur Schüssel. Da gibt es die Probleme nicht und auch nicht hinsichtlich der von UM vorgeschriebenen mickrigen Box und was die Privaten wie RTL etc. angeht, die ja in Kürze auch über ASTRA mit HD+ kommen, kann man diese Sender 1 Jahr lang ohne Zusatzkosten nutzen. Das ist doch mal ein Angebot, oder?


HD+ erlaubt den Sendern maximale Gängelung. Im Standard ist sogar vorgesehen, dass die Sender das Umschalten während der Werbung verhindern können (ganz abgesehen von Aufnahmen und weiterspulen in Aufnahmen). Insofern würde ich, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, verhindern den HD+ Standard zu unterstützen und da erstmal abwarten. Natürlich spricht das nicht direkt gegen Sat, die Sky HD Kanäle bekommt man über Sat noch mit dem normalen Smartkarten System und die sind mittlerweile sogar halbwegs sehenswert. Kosten aber natürlich extra (was ja für dich der Ausschlaggebende Punkt zu sein scheint?).

Mich würde gleichwohl schon von den eingefleischten Kabelkunden hier im Forum interessieren, welche Gründe angesichts der starren Haltung von UM überhaupt noch für einen Verbleib bei den Kabelanbietern sprechen. Wenn man die Fachpresse, wie z. B. "Infosat" verfolgt, schneiden die Kabelnetzbetreiber allgemein und insbesondere hinsichtlich ihrer bisherigen Haltung bezüglich HD ausgesprochen schlecht ab.


Warum heißt eine "Fachpresse" wohl "Infosat"? Das lässt eine einschlägige Ausrichtung auf Sat-Angebote schon allein vom Namen her vermuten. :)
Aber die Analyse ist durchaus richtig und dafür gibt es auch eine einfach Begründung: Im Kabel ist immer noch ein sehr großer Teil der Nutzer analog Gucker, die einfach ihren TV an die Antennendose anstöpseln wollen und sich um sonst nix kümmern. Die kann man weder mit digital TV (mehr Kanäle) noch mit HD Ködern. Der Fakt, dass die paar Nutzer, die auf digital TV stehen und HD haben wollen dafür umso lauter sind, ändert nichts daran, dass sie im Kabelnetz Mengenmäßig den anderen klar unterlegen sind.
Bei der Zuführung des TV Signals über Satellit sieht das ganze schon anders aus. Fernseher mit einem Sat-Empfänger integriert gab es im Prinzip nie wirklich. Das heißt, dass die Leute, die über Sat gucken eh schon immer einen Receiver haben mussten. Und ob der jetzt analog, digital oder HD-fähig ist, ändert an der Grundlegenden Handhabung von zwei Geräten und Kanalumschalten am Receiver nichts. Das müssten die meisten Kabelkunden erst noch lernen.

Es ist zu vermuten / hoffen, dass die Verbreitung von TV Geräten mit integriertem DVB-C Empfänger (also digitaler Kabelempfänger) an dieser ungünstigen Verteilung der Kabelkunden mittelfristig etwas ändert und dann wird HD für die Kabelnetzbetreiber auch gleich deutlich attraktiver. Aber im Moment bedeutet HD für die Kabelnetzbetreiber zusätzlichen Aufwand (den die Sender nichtmal bereit sind finanziell mitzutragen), der nur wenige Kunden zufrieden stellt. Jeder, der irgendwann mal BWL gelernt hat, wird direkt erkennen, wo da das Problem liegt. :)

Und HD als "Digitalisierungsmotor" hat sich in Deutschland auch immer noch nicht bewiesen.

Natürlich spricht das alles nicht für den Verbleib im Kabelnetz. Wenn du die Chance hast eine Schüssel mit vernünftiger Sicht auf Astra 19.2° anzubringen und das Geld dein Equipment auszutauschen, solltest du diese Umstellung ruhig durchführen. Gerade, wenn du "nur TV" gucken willst, und dich an der Gängelung durch HD+ nicht störst, wird dich Astra wahrscheinlich glücklicher machen, als UM das kurzfristig könnte.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon Der Evo » 01.12.2009, 20:36

Das mit den Einspeisegebühren ist doch ein Machtkampf zwischen ÖR und UM, ganz auf Einspeisegebühren verzichten kann UM bestimmt nicht (ohne Pleite zu gehen), jedoch sind die Forderungen von UM betimmt auch etwas überzogen. Man kann von ausgehen, dass sich beide Parteien in der Mitte einigen, bis dahin geniesen wir erstmal ARD und ZDF in HD und lachen alle aus, die sich mangels Gedult HD+ zugelegt haben und nun weder Zappen noch aufnehmen können.
freies HD @ UM: Das Erste HD, ZDF HD, arte HD
und: Bild Bild
Benutzeravatar
Der Evo
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.11.2009, 12:45

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon carnik » 01.12.2009, 20:49

HariBo hat geschrieben:die Infosat als Fachpresse zu bezeichnen ist ja der pure Hohn :brüll:

INFOSAT Verlag & Werbe GmbH
Julius-Saxler-Straße 3
54550 Daun

Quelle: http://www.infosat.de/Impressum/

Technisat Digital GmbH
Julius-Saxler-Straße 3
TechniPark
D-54550 Daun / Germany


Quelle: http://www.technisat.de/index3698.html? ... essum,de,5







:radio: :radio: :radio: :radio: :radio:

Sehr schön, und was soll mir das sagen? Wie dem auch sei, ich halte die Infosat für eine Zeitschrift, die sich von anderen (Fachorganen) wohltuend abhebt, auch wenn sie ihrem Titel entsprechend sicherlich einer Richtung mehr zugewandt ist. Sie so zu qualifizieren, wie du es getan hast, ist nicht sachgerecht. Kritische Beurteilung darfst du mir unterstellen. Im Übrigen habe ich sie auch nur beispielhaft angeführt.
Beste Grüße
Carnik

Fernsehen: UM Grundanschluss (17,90 € mtl.); Set-Top-Box von Technisat Digital PR-K (selbst gekauft), keine Smartcard
Telefon und Internet: Call & Surf Comfort von der Telekom mit DSL 6000 Flatrate und Telefon Flatrate (34,95 € mtl.)
carnik
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 06.11.2008, 15:28

Re: EinsFestival HD auch bei Unitymedia

Beitragvon gordon » 01.12.2009, 20:51

ob Infosat wohl das Gleiche schriebe, wenn gewisse KNB die Boxen der Nachbarfirma im Angebot hätten? :D
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste