- Anzeige -

Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon Moses » 03.05.2012, 13:42

simael hat geschrieben:
rupf hat geschrieben:Aber greife nicht die an, die einfach den IST Zustand zum jetzigem Zeitpunkt beschreiben und diesen kundtun.


Sag mal, lesen (und dessen Inhalte verstehen) kannst Du aber schon, oder?

Moses hat nicht beschrieben, sondern gemutmaßt, dass FTA Sender (und hier vor allen Dingen RTL) in Ihren HD Ablegern ein Vertragsrecht geltend machen können, um Vorspulsperren und Ad-Skipping durchzusetzen.


Was habe ich da gemutmaßt?
Fakten:
1. RTL ist ein Unternehmen das Geld verdienen will
2. RTL verdient hauptsächlich Geld durch Werbung
3. RTL Fernsehen ist kein Allgemeingut
4. RTL zu gucken reicht völlig aus um RTL Zuschauer und damit RTL Kunde zu sein
5. Nicht nur ein Geldfluss begründet eine Kundenbeziehung

Wenn jetzt RTL (offensichtlich) will, dass keiner mehr die gezeigte Werbung vorspulen kann, dann kann RTL das wollen. Fertig. Alle die das nicht so sehen, können aufhören RTL zu gucken also RTL Kunde zu sein. RTL ist eben kein Allgemeingut, es besteht kein allgemeingültiges Recht RTL gucken zu dürfen. Um es auf die Spitze zu treiben: RTL kann auch sagen nur noch Leute unter 50 dürfen das Programm gucken und entsprechende Sperren einbauen, wenn sie wollen. Fertig.

Es wird ja auch keiner gezwungen RTL zu gucken, das tut man freiwillig. Und damit ist man auch freiwillig RTL Kunde, den RTL sicherlich gerne auch binden möchte und in Zukunft weiter mit TV versorgen will. Wenn dir also etwas an RTL nicht gefällt, beschwere dich bei RTL oder hör auf RTL Kunde zu sein (also es zu gucken).

Und genau das ist Vertragsfreiheit: Werder herrscht auf deiner Seite ein Zwang RTL zu gucken (also Kunde zu sein) noch muss RTL ein Programm machen, was dir gefällt oder dessen technische Einschränkungen dir gerade zusagen.

Dass es auf Dauer nicht gut gehen kann, dass man Werbung im großen Stil nicht guckt (durch vorspulen oder umschalten), aber hauptsächlich Sender konsumiert, die sich durch Werbung finanzieren, sollte jedem denkenden Menschen klar sein.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon simael » 03.05.2012, 14:37

Hi,

Wenn ich Dich selber zitieren darf:

Moses hat geschrieben:
Für die TV Sender gilt sehr wahrscheinlich auch die Vertragsfreiheit. Will sagen: Wenn die dir kein HDTV verkaufen wollen, weil du immer die Werbung vorspulst, dann dürfen die das.


Ich habe mir erlaubt eimal die Beschreibung "sehr wahrscheinlich" hervorzuheben. "Sehr wahrscheinlich" beschreibt weder einen Ist-Zustand, noch irgenein Faktum, sondern stellt eine subjektive Beurteilung dar.

Letztendlich war das aber überhaupt nicht der Grund meines Postings, sondern eine Antwort an den lieben "rupf" auf seinen Hinweis, dass

rupf hat geschrieben:.. greife nicht die an, die einfach den IST Zustand zum jetzigem Zeitpunkt beschreiben
.

Vielmehr hat mich zu meinem ursprünglichen Posting getrieben, dass hier mittlerweile unverholen von PayTV im Zusammenhang mit den privaten FTA HD Anbietern gesprochen wird. Und das ist falsch, RTL und all die anderen privaten HD Programme sind ebenfalls kein PayTV, sondern FTA. Daraus ergeben sich bestimmte Rechte, aber auch Pflichten für diese Anbieter.

Ferner wird (von Dir vermutet), dass diese aus vertragsrechtlichen Gründen eine Vorspulsperre und/oder Ad-Skipping durchsetzen dürfen oder können.


Moses hat geschrieben:
Fakten:
...
...



Ich kenne diese Fakten und stelle diese auch nicht in Abrede. Die Frage ist vielmehr, ob diese schwerer wiegen, als die bekannten Argumente gegen diese Fakten.



Moses hat geschrieben:
RTL ist eben kein Allgemeingut, es besteht kein allgemeingültiges Recht RTL gucken zu dürfen. Um es auf die Spitze zu treiben: RTL kann auch sagen nur noch Leute unter 50 dürfen das Programm gucken und entsprechende Sperren einbauen, wenn sie wollen. Fertig.
...
...

Und genau das ist Vertragsfreiheit: Werder herrscht auf deiner Seite ein Zwang RTL zu gucken (also Kunde zu sein) noch muss RTL ein Programm machen, was dir gefällt oder dessen technische Einschränkungen dir gerade zusagen.


Da bin ich eben nicht Deiner Meinung. RTL ist - auch in seiner HD-Version - ein FTA Sender. Nur dafür haben sie die Zulassung. Und Free = Frei = für alle.

Und wie weit dann RTL in meine häuslichen Atmosphäre eingreifen und z.B. Aufnahmen löschen darf, dass werden sicherlich noch andere juristische Institutionen entscheiden - aber weder Du, noch ich.


Viele Grüße
Markus
simael
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 18.11.2011, 15:45

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon Moses » 03.05.2012, 15:40

simael hat geschrieben:RTL und all die anderen privaten HD Programme sind ebenfalls kein PayTV, sondern FTA


RTL HD war noch nie ein FTA ( = Free To Air)Sender. Ob RTL HD jetzt FreeTV ist, oder nicht, obwohl es nach PayTV Manier eingespeist wird (Zahlung des Netzbetreibers an RTL, Zahlung eines Zusatzbetrages vom Kunden an den Netzbetreiber), darüber kann man sich streiten. Aber FTA war RTL HD noch nie. FTA heißt eben frei von jegliche Restriktion, insbesondere von Verschlüsselung. Das gab es besonders bei RTL HD noch nie. FTA ist hier ganz klar die falsche Bezeichnung und kommt aus dem Astra-Umfeld. FreeTV und Verschlüsselung schließt sich nicht grundsätzlich aus.

simael hat geschrieben:Ich kenne diese Fakten und stelle diese auch nicht in Abrede. Die Frage ist vielmehr, ob diese schwerer wiegen, als die bekannten Argumente gegen diese Fakten.


Die da wären? Was sollen überhaupt "Argumente gegen Fakten" sein? *grübel*. Kommst du jetzt auch mit Gewohnheitsrecht für einen Sender, den es noch nie ohne Restriktionen gab? ;)
Die Rechte und Pflichten, die sich aus FreeTV ergeben, würde ich gerne mal zusammen gefasst haben. Insbesondere wo das ein Vorspulsperrenverbot verankert sein soll...

simael hat geschrieben:Und Free = Frei = für alle.


Auch das ist eine irrige Annahme. Ich weiß nicht, wie FreeTV in den Lizenzen für TV genau definiert ist. Aber grundsätzlich bedeutet ein kostenloses Angebot noch lange nicht, dass es nicht andere Zugangsbeschränkungen geben kann.

Ob da noch groß was juristisch zu klären ist, weiß ich nicht... aber an den Zustand, dass man Werbung nicht einfach wegspulen kann, würd ich mich einfach schonmal gewöhnen. Zur Not gibt's in Zukunft einfach kein FreeTV mehr. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon kalle62 » 03.05.2012, 17:05

hallo
Wer hat den noch nicht KOSTENLOS Gelesen und dann im kleingedruckten nur 10 tage usw.
Aber was für mich erstaunlich ist,das immer die Neuen.
MÄCHTIG AUF DIE K--KE HAUEN.
GRUSS KALLE
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4326
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re:

Beitragvon DianaOwnz » 04.05.2012, 19:13

Moses hat geschrieben:Das macht aus dem Gewohnheitsrecht noch lange kein Grundrecht.

Für die TV Sender gilt sehr wahrscheinlich auch die Vertragsfreiheit. Will sagen: Wenn die dir kein HDTV verkaufen wollen, weil du immer die Werbung vorspulst, dann dürfen die das. Fertig. Und bei HD kannst du dich auch ganz sicher nicht auf Gewohnheitsrecht beziehen. ;)



Natürlich nicht , was mich vor allem aber immer bei vielen wundert ist das hier einige, vermutlich durch Anstiftung der Sender oder von HD+, weismachen lassen das HD etwas ganzen neues ist was nicht mit bisherigem TV zu tun hat, also das oft erwähnte Märchen eines Zusatzangebotes.

HD ist lediglich eine technische WEITERENTWICKLUNG des TVs und keine vollkommen neue Erfindung.
Bei HD wird den Menschen hier eine merkwürdige Geschichte aufgetischt und einige fallen darauf rein.
Stereoton, DD Ton oder 16:9 sowie auch TV in Farbe sind ebenfalls nur techn. Weiterentwicklungen und wurden auch nicht als Zusatzangebote versucht an den Mann zu bringen.

Sicher dürfen mir die Sender versuchen Zwangswerbung zu verkaufen, sie können auch versuchen in der Antarktis Kühlschränke zu verkaufen, beides aber vermutlich mit wenig Erfolg :D

Sie sollten dann aber auch entsprechende SENDERECHTE für die Programminhalte haben und die dürften in fast allenFällen fehlen ;)
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon DianaOwnz » 04.05.2012, 19:15

rupf hat geschrieben:Wenn seine Firma ihm die Kündigung ausspricht, verklagt er sie auf Wiedereinstellung. Grund: Gewohnheitsrecht :zwinker:


Clown gefrühstückt ?

Moses hat geschrieben: Wenn jetzt RTL (offensichtlich) will, dass keiner mehr die gezeigte Werbung vorspulen kann, dann kann RTL das wollen. Fertig. Alle die das nicht so sehen, können aufhören RTL zu gucken also RTL Kunde zu sein. RTL ist eben kein Allgemeingut, es besteht kein allgemeingültiges Recht RTL gucken zu dürfen. Um es auf die Spitze zu treiben: RTL kann auch sagen nur noch Leute unter 50 dürfen das Programm gucken und entsprechende Sperren einbauen, wenn sie wollen. Fertig.

Es wird ja auch keiner gezwungen RTL zu gucken, das tut man freiwillig. Und damit ist man auch freiwillig RTL Kunde, den RTL sicherlich gerne auch binden möchte und in Zukunft weiter mit TV versorgen will. Wenn dir also etwas an RTL nicht gefällt, beschwere dich bei RTL oder hör auf RTL Kunde zu sein (also es zu gucken).

Und genau das ist Vertragsfreiheit: Werder herrscht auf deiner Seite ein Zwang RTL zu gucken (also Kunde zu sein) noch muss RTL ein Programm machen, was dir gefällt oder dessen technische Einschränkungen dir gerade zusagen.

Dass es auf Dauer nicht gut gehen kann, dass man Werbung im großen Stil nicht guckt (durch vorspulen oder umschalten), aber hauptsächlich Sender konsumiert, die sich durch Werbung finanzieren, sollte jedem denkenden Menschen klar sein.

Na wie wäre es denn dann wenn du hier nicht die Verteidigung des TV Senders übernimmst sondern das RTL selbst erledigen läßt ?

An deinem Posting sehe ich das du auch dafür bist die Umschaltverhinderung zu aktivieren und den Privat TV Zuschauer offensichtlich auch an den TV Sessel fesseln willst, damit sie nicht umschalten oder aufs Klo gehen können wenn die Werbung läuft, oder wie ist dein Nicht-Werbung-Schauen Statement sonst zu verstehen.
Zu deiner Info: In jedem anderen Land funktioniert das auf Dauer, in Deutschland seit fast 30 JAhren und in den USA bedeutend länger !
Dabei schaffen es die großen Sender nicht nur ihre Gewinne zu halten sondern auch noch diese massiv auszubauen !
Auch diese Behauptung ist nicht haltbar und nur den TV Sendern nach dem Mund geredet.
Wenn du also nicht bei einem der Sender arbeitest solltest du nicht deren Unsinn hier weitergeben und verbreiten.
Zuletzt geändert von DianaOwnz am 04.05.2012, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon Grothesk » 04.05.2012, 19:20

Weil es gerade einigermaßen hier in den Thread passt:
Rein medienrechtlich wird bei der Zulassung nicht nach 'Free-TV' und 'Pay-TV' unterschieden.

Landesmedienanstalt NRW hat geschrieben:
Zu Ihrer Frage ist folgendes zu sagen:

Private Veranstalter benötigen für die Veranstaltung von Rundfunkprogrammen (Fernsehen oder Hörfunk) eine Zulassung. Dies gilt für bundesweite, landesweite, regionale und auch lokale Rundfunkprogramme, unabhängig davon, ob das jeweilige Programm über Satellit, Kabel, Antenne oder Internet verbreitet wird.



Im Rahmen der von Ihnen angesprochenen bundesweiten Zulassung prüfen die Landesmedienanstalten die Zulassungsvoraussetzungen, die sich aus §§ 20 ff RStV sowieso aus den Landesmediengesetzen der einzelnen Bundesländer ergeben. In Nordrhein-Westfalen sind dies namentlich §§ 4 bis 9 LMG NRW.

Liegen die dort genannten Voraussetzungen vor, wird eine Zulassung erteilt. Dabei ist aber gem. §§ 20 Abs. 1 Satz 3 RStV, 8 Abs. 1 LMG NRW lediglich die Programmkategorie, nämlich Voll- oder Spartenprogramm i.S.v. § 2 Abs. 2 Nr. 3 oder 4 RStV, § 3 Abs. 2 Nr. 2 LMG NRW sowie die Pogrammart Fernsehen oder Hörfunk (§ 8 Abs. 1 LMG NRW i.V.m. § 3 Abs. 2 Nr. 1 LMG NRW) festzulegen.

Weder der RStV noch das LMG unterscheiden hier zwischen free TV und pay TV bzw. unterschiedlichen technischen Standards.



Darüber hinaus ist zu bedenken, dass die von Ihnen genannten Sender Super RTL und Vox beide neben ihrem kostenpflichtigen HD-TV auch weiterhin ihr Programm kostenfrei im SD-TV ausstrahlen. Es muss den Veranstaltern überlassen bleiben, von Ihnen vorgenommene Investitionen in neue Techniken durch zulässige Mittel wie z.B. pay TV zu refinanzieren.



Wir hoffen, Ihnen mit dieser Antwort geholfen zu haben und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon DianaOwnz » 04.05.2012, 19:41

Moses hat geschrieben: RTL HD war noch nie ein FTA ( = Free To Air)Sender. Ob RTL HD jetzt FreeTV ist, oder nicht, obwohl es nach PayTV Manier eingespeist wird (Zahlung des Netzbetreibers an RTL, Zahlung eines Zusatzbetrages vom Kunden an den Netzbetreiber), darüber kann man sich streiten. Aber FTA war RTL HD noch nie. FTA heißt eben frei von jegliche Restriktion, insbesondere von Verschlüsselung. Das gab es besonders bei RTL HD noch nie. FTA ist hier ganz klar die falsche Bezeichnung und kommt aus dem Astra-Umfeld. FreeTV und Verschlüsselung schließt sich nicht grundsätzlich aus.


Da die HD Varianten nicht nur Geld kosten sondern die Sender Geld erhalten ist es Pay TV und das ist recht eindeutig definiert.
Free TV Sender dürfen natürlich verschlüsseln und bleiben Free TV , Die Frage ist aber wenn sie anstatt einer einmaligen Erstattung dieser Kosten dauerhaft wiederholende Gebühren kassieren, da sieht es dann wahrscheinlich juristisch wieder anders aus.

kalle62 hat geschrieben:hallo
Wer hat den noch nicht KOSTENLOS Gelesen und dann im kleingedruckten nur 10 tage usw.
Aber was für mich erstaunlich ist,das immer die Neuen.
MÄCHTIG AUF DIE K--KE HAUEN.
GRUSS KALLE

Und mich wundert immer wieder dass hier SAT Zuschauer Unitymedia ganz toll finden :kratz:
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon rupf » 04.05.2012, 21:45

DianaOwnz hat geschrieben:
rupf hat geschrieben:Wenn seine Firma ihm die Kündigung ausspricht, verklagt er sie auf Wiedereinstellung. Grund: Gewohnheitsrecht :zwinker:


Clown gefrühstückt ?

Da nehme ich dich einmal Ernst....

DianaOwnz schrieb:

Und mich wundert immer wieder dass hier SAT Zuschauer Unitymedia ganz toll finden :kratz:

Nun, es soll Leute geben die beides haben.
Nein zu HD+, CI+
Es ist alles gesagt, nur noch nicht von jedem!
Benutzeravatar
rupf
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1287
Registriert: 05.06.2008, 09:36
Wohnort: Essen, NRW

Re: Umfrage : HD mit oder ohne Restriktionen ?

Beitragvon Moses » 04.05.2012, 23:00

DianaOwnz hat geschrieben:An deinem Posting sehe ich das du auch dafür bist die Umschaltverhinderung zu aktivieren und den Privat TV Zuschauer offensichtlich auch an den TV Sessel fesseln willst, damit sie nicht umschalten oder aufs Klo gehen können wenn die Werbung läuft, oder wie ist dein Nicht-Werbung-Schauen Statement sonst zu verstehen.

Warum wunder ich mich eigentlich noch, dass du keine drei zusammenhängenden Worte lesen und verstehen kannst? Guck doch mal ein wenig weiter oben:
Moses hat geschrieben:Es wird ja auch keiner gezwungen RTL zu gucken, das tut man freiwillig.

Wenn man sich nicht mit dem Geschäftsmodell der Werbefinanzierung abfinden kann, also Werbung partout nicht gucken will, dann sollte man eben den Sender wechseln, dauerhaft. Was ist daran so schwer zu begreifen? Wenn dir der Edeka eigentlich zu teuer ist und du jeden Abend da das Obst klaust und den Laden fluchtartig verlassen musst, solltest du vielleicht auch darüber nachdenken lieber zum Aldi zu gehen und da einfach zu bezahlen. Um mal einen besonders abstrusen Vergleich anzustellen. ;)

DianaOwnz hat geschrieben:Zu deiner Info: In jedem anderen Land funktioniert das auf Dauer, in Deutschland seit fast 30 JAhren und in den USA bedeutend länger !

Das ist totaler Unsinn. Guck dir nochmal die Senderlandschaften in anderen Ländern genau an. In den allermeisten Ländern der Welt gibt es kein vergleichbares FreeTV Angebot wie in Deutschland. Gerade die USA sind ein gutes Beispiel dafür. Dort kommt man um PayTV nicht herum, wenn man was vernünftiges gucken will. Die Werbefinanzierten zeigen nur alten Kram, den die PayTV Sender gar nicht mehr "verwerten" können. Außerdem kommen dort auch kaum 5 Minuten Programm am Stück, sondern ständig zwischen drinnen einzelne Werbespots. Eine Unterscheidung zwischen Inhalt und Werbung ist kaum möglich. Das wird ganz sicher daran liegen, dass man mit hoch regulierten Werbeblöcken so viel Geld verdienen kann. ;) Guck doch mal auf Astra ein paar Ausländische Sender, z.B. Canal+. Achja. Geht nicht... ist halt PayTV und nebenbei die wichtigste Sendergruppe Frankreichs... so sieht es im Rest der Welt aus.

Deutschland ist hier ganz klar ein Sonderfall, der unter anderem von dem vergleichsweise riesigen ÖR Angebot begünstigt wird. Die Tendenzen der Privaten Sendeanstalten gehen aber ganz klar in Richtung PayTV (guck dir mal an, wie viele echte PayTV Sender die schon so betreiben) was zeigt, dass dieser Status als Sonderfall langsam aufhört und werbefinanziertes FreeTV auch in Deutschland eher ein Auslaufmodell ist. Nichts anderes zeigen auch die Versuche mit Restriktionen die Werbeeinnahmen zu sichern. Zu behaupten, dass es den werbefinanzierten TV Sendern (nicht den gesamt Unternehmen!) besonders gut ginge und "Gewinne massiv ausgebaut werden" ist ziemlicher Schwachsinn.

Wer sich "seinen" FreeTV Sender noch etwas erhalten will, sollte schon aus eigenem Interesse die Werbung freiwillig genießen. Alles andere ist kurzsichtige Dummheit. Ich arbeite zum Glück nicht bei einem TV Sender. Ganz im Gegenteil. Von mir aus können die werbefinanzierten Sender lieber heute als morgen alle zu machen. Dann kaufen die den PayTV Sendern nicht immer die Senderechte weg und ich kann auch Serien wie Big Bang Theory oder How I met your mother zeitnah ohne Werbung genießen. Also ignoriert schön weiter die Werbung im Fernsehen... viel wichtiger ist, dass ihr im Internet auf Werbung klickt. :P
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste