- Anzeige -

Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon nochkunde » 06.11.2011, 12:21

Hi ,das wäre ja mal eine erfreuliche nachricht:
Zudem will Unitymedia sich von den Exklusivitätsklauseln in Verträgen mit Hauseigentümern verabschieden. Danach soll künftig auch der Konkurrenz wie z.B.Telekom u. Netcologne selbst dann erlaubt sein Wohnungen an Glasfaserkabel anzuschließen, wenn diese bereits über einen Kabelanschluss von UM verfügen.


Entlich keine Zwangsverkabelung mehr,entlich selbst entscheiden wer meine Kabelanbieter wird! Das würde auch den Kabelmarkt mal richtig gut tun, den dann müsste sich UM auch den mitbewerber stellen ( bezogen nur auf TV , bei Internet und telefonie bin ich immer noch von UM überzeugt was Preis leistung angeht).

Die hoffung stirbt zuletzt...

Nochkunde :kafffee:
nochkunde
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2011, 18:19

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon koax » 06.11.2011, 12:46

nochkunde hat geschrieben:Entlich keine Zwangsverkabelung mehr,entlich selbst entscheiden wer meine Kabelanbieter wird!

Dies setzt voraus, dass es überhaupt Kabel/Lichtleiter anderer Anbieter in Deiner Straße gibt, was in der Praxis eher selten der Fall ist.
Außerdem hätte diese Möglichkeit ohnehin nur der Hauseigentümer, nicht unbedingt der Mieter.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon nochkunde » 06.11.2011, 15:02

@Koax
bei mir liegen alles glasfaserKabel in der Strasse, die letzten meter sind auch auf den neusten stand .(Hausanschluss). Sowohl Unitymedia als auch T-Com.
Ich könnte ja jetzt schon zu t-com Mit VDSL wechseln ,doch das will ich nicht ,bin ja mit Internet und Telefon zufrieden bei UM.
Doch ich müsste trotzdem weiter an UM meinen Hausanschluss zahlen ,weil der in der Miete mit Drin ist.
Sollte das Wegfallen ,habe ich entlich die Wahl wo ich mit meinen Anschluss ( was TV betrifft) Hingehe.

schönen sontag noch

Nochkunde
nochkunde
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2011, 18:19

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon jenne1710 » 07.11.2011, 08:35

nochkunde hat geschrieben:@Koax
bei mir liegen alles glasfaserKabel in der Strasse, die letzten meter sind auch auf den neusten stand .(Hausanschluss). Sowohl Unitymedia als auch T-Com.
Ich könnte ja jetzt schon zu t-com Mit VDSL wechseln ,doch das will ich nicht ,bin ja mit Internet und Telefon zufrieden bei UM.
Doch ich müsste trotzdem weiter an UM meinen Hausanschluss zahlen ,weil der in der Miete mit Drin ist.
Sollte das Wegfallen ,habe ich entlich die Wahl wo ich mit meinen Anschluss ( was TV betrifft) Hingehe.

schönen sontag noch

Nochkunde



und dennoch kannst nicht Du es frei entscheiden. Sondern der Vermieter entscheidet für Dich, wo der TV Anschluss herkommt. Also, rein faktisch und theoretisch gesprochen: so wie es bereits jetzt ist.......
jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 689
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon koax » 07.11.2011, 10:07

jenne1710 hat geschrieben:und dennoch kannst nicht Du es frei entscheiden. Sondern der Vermieter entscheidet für Dich, wo der TV Anschluss herkommt. Also, rein faktisch und theoretisch gesprochen: so wie es bereits jetzt ist.......

Und selbst wenn der Vermieter mit Einzelabschlüssen seiner Mieter einverstanden wäre und dies technisch mit wenig Aufwand möglich wäre. Nicht alle Anbieter sind bereit, TV-Verträge mit Mietern abzuschließen, siehe Netcologne. Glasfaser liegt im Haus, Telefon und Internet-Bezug sind möglich, ein Umstieg auf Netcologne als TV-Anbieter geht jedoch nur über den Weg eines Vertrages mit dem Hauseigentümer über das ganze Haus.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon Jens_NRW » 07.11.2011, 10:15

koax hat geschrieben:Und selbst wenn der Vermieter mit Einzelabschlüssen seiner Mieter einverstanden wäre und dies technisch mit wenig Aufwand möglich wäre. Nicht alle Anbieter sind bereit, TV-Verträge mit Mietern abzuschließen, siehe Netcologne. Glasfaser liegt im Haus, Telefon und Internet-Bezug sind möglich, ein Umstieg auf Netcologne als TV-Anbieter geht jedoch nur über den Weg eines Vertrages mit dem Hauseigentümer über das ganze Haus.


Hier finde ich kommt aber das Prinzip der Marktwirtschaft zum tragen. Wenn der Markt geöffnet wird für andere Kabelanbieter müssen potentielle Kunden im Gebiet von Netcologne nicht unbedingt dort einen Vertrag abschließen. Wenn ich es mir dann selber aussuchen kann, die Mietergemeinschaft dem Vermieter gegenüber stark genug ist und sich einig gegen einen Mehrbenutzervertrag stemmt wird Netcologne irgendwann auch nichts anderes übrig bleiben als diese Geschäftspolitik zu ändern. Das liegt dann eben wieder ganz allein bei den Endkunden, wie ist man sich in der Siedlung einig, wie kann man dort "kompromisse" schließen und sich auf andere Anbieter mit, ich nenn es mal Endverbraucherfreundlicheren Preisen einigen...

Und letzten endes wird man immer Unternehmen auf dem Markt haben die eine bestimmte Ware oder Dienstleistung nur für eine "Kundengruppe" und nicht für einen einzelnen Kunden anbieten, aber auch das belebt ja das Geschäft, die Wirtschaft und die "freie" Wahl. Ist ja nichts verwerfliches dran.
Jens_NRW
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon nochkunde » 07.11.2011, 11:08

@ Jens_NRW
genau so sehe ich es auch , hier bei mir in der Siedlung würden Viele gerne einen anderen Anbieter nehmen weil Um nicht gerade Kundenfreundlich ist.
Willst du etwas neues musst du einen neuen vertrag abschliesen ,ein Umbuchen innerhalb einer MVL gibt es bei UM nicht.
Das beteute zb 2 Raum Wohnungen haben mitunter 4 smartkarten + Receiver!
Sollte UM nicht mehr auf alleiniges versorgen eines Wohnblocks mit Kabel TV Bestehen , Kann der Vermieter das auch seinen Kunden NICHT mehr vorschreiben.
Dann mach ich lieber einen Einzeliefervertrag mit einen Kabelanbieter meiner Wahl ,kostet dann halt 3-4 euro mehr ( UM hat die preis innnerhalb 5 jahren von 8 euro auf Über 12 euro angehoben), und suche mir den aus der mir am meisten Bietet für mein Geld.
Lieber Klasse als masse , den was Um zur Zeit an pay hd sender anbietet ist nicht der Renner, in meinen Augen.
Alle Aussagen die ich hier machen beruhen nur auf MEINER Bescheiden Meinung, es soll jeder so sein Leben gestalten können wie er will ( auch das TV verhalten gehört dazu).
Ich will mir nicht länger vom Kabelanbieter vorschreiben lassen ,was ich sehen darf und was ich nicht sehen darf, weil er sich nicht mit Sky /RTL usw einigen will.


nochkunde
nochkunde
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 13.06.2011, 18:19

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon conscience » 07.11.2011, 11:27

Hier finde ich kommt aber das Prinzip der Marktwirtschaft zum tragen. Wenn der Markt geöffnet wird für andere Kabelanbieter müssen potentielle Kunden im Gebiet von Netcologne nicht unbedingt dort einen Vertrag abschließen. Wenn ich es mir dann selber aussuchen kann, die Mietergemeinschaft dem Vermieter gegenüber stark genug ist und sich einig gegen einen Mehrbenutzervertrag stemmt wird Netcologne

Die Frage ist doch, wer hat alles ein eigenes Netz und dann ist man schon wieder bei 2 bis 3 Anbietern (Unity, DTAG, eventuell ein Stadtnetzbetreiber).

Konkurenten sind dann ggfs. auf eine Hybridlösung angewiesen.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon Jens_NRW » 07.11.2011, 11:47

conscience hat geschrieben:Hier finde ich kommt aber das Prinzip der Marktwirtschaft zum tragen. Wenn der Markt geöffnet wird für andere Kabelanbieter müssen potentielle Kunden im Gebiet von Netcologne nicht unbedingt dort einen Vertrag abschließen. Wenn ich es mir dann selber aussuchen kann, die Mietergemeinschaft dem Vermieter gegenüber stark genug ist und sich einig gegen einen Mehrbenutzervertrag stemmt wird Netcologne

Die Frage ist doch, wer hat alles ein eigenes Netz und dann ist man schon wieder bei 2 bis 3 Anbietern (Unity, DTAG, eventuell ein Stadtnetzbetreiber).

Konkurenten sind dann ggfs. auf eine Hybridlösung angewiesen.


In meinen Augen stellt sich da eher die Frage, wie machen die jetzigen Netzeigentümer ihr Netz für andere Anbieter auf? Da bräuchte ich dann mal mehr Infos was das Telefonnetz betrifft. Ist das wirklich so, das Telekom Eigentümer ist und andere Anbieter Kapazität nur "anmieten"? Sollte dies so sein, was ich absolut NULL weiß, bleibt die Frage offen, geht dies auch im Kabelnetz, würde es Sinn machen und hat jemand daran interesse.
Und was Fernsehen über Kabel betrifft gibt es derzeit in Dortmund zumindest UM, Vodafone (Kabelanschluss und wahrscheinlich somit UM Freischaltung vorausgesetzt) und in einigen Wohngebieten DOKOM21. Als IPTV Anbieter kommen derzeit Alice und Telekom in Frage, von denen ich weiß. Öffne das Kabelnetz und all diese Anbieter können die Möglichkeit bekommen ihr Angebot via Kabel einzuspeisen. Wären insgesamt schon 5 Anbieter auf dem lokalen Markt. Wie es in anderen Städten aussieht weiß ich da leider nicht, aber auch da die Frage, könnte sich was ähnliches entwickeln?
Jens_NRW
Kabelexperte
 
Beiträge: 134
Registriert: 21.09.2011, 10:06

Re: Die Privaten HD ab 2012 in Digital TV-basic!

Beitragvon koax » 07.11.2011, 11:51

nochkunde hat geschrieben:Sollte UM nicht mehr auf alleiniges versorgen eines Wohnblocks mit Kabel TV Bestehen , Kann der Vermieter das auch seinen Kunden NICHT mehr vorschreiben.

Aber sicher kann er das.

Dann mach ich lieber einen Einzeliefervertrag mit einen Kabelanbieter meiner Wahl ,kostet dann halt 3-4 euro mehr ( UM hat die preis innnerhalb 5 jahren von 8 euro auf Über 12 euro angehoben), und suche mir den aus der mir am meisten Bietet für mein Geld.

Dein Vermieter muss die fast immer damit verbundenen baulichen Maßnahmen nicht dulden.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste