- Anzeige -

grottenschlechte Qualität bei RTL

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: grottenschlechte Qualität bei RTL

Beitragvon oxygen » 21.04.2011, 12:24

koax hat geschrieben:
Toku11 hat geschrieben:Muss an UM/RTL liegen.

Du vergleichst das SD-Bild eines Senders mit einem HD-Bild und diagnostizierst, dass die Unterschiede an UM liegen. Warum vergleichst Du nicht das UM-SD-Bild mit dem Astra-SD-Bild?

Er vergleicht das beste verfügbare Bild über Astra mit dem besten verfügbaren Bild über Unitymedia, das ist vollkommen legitim.

Dass das Bild bei Unitymedia schlecht ist, liegt an Unitymedia (und nicht an RTL). RTL zeigt ja über Astra was möglich ist.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: grottenschlechte Qualität bei RTL

Beitragvon xysvenxy » 21.04.2011, 12:46

Er vergleicht aber SD mit HD... :P
xysvenxy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 472
Registriert: 05.02.2010, 19:31

Re: grottenschlechte Qualität bei RTL

Beitragvon koax » 21.04.2011, 13:11

oxygen hat geschrieben:Dass das Bild bei Unitymedia schlecht ist, liegt an Unitymedia (und nicht an RTL). RTL zeigt ja über Astra was möglich ist.

Für die Qualität des SD-Bildes bei UM ist RTL und nicht UM verantwortlich.

Im übrigen verstehe ich die Konzentration auf RTL eigentlich nicht. Wahrscheinlich wird nur DSDS geschaut ;-)
RTL sendet sein SD-Bild zwar nicht gerade mit Spitzenbitraten, es liegt aber immer noch über den Bitraten mit denen Sky seine meisten Sender einspeist.
Generell hat sich in den letzen Jahren die Bitrate bei den "klassichen" Privaten (RTL, Pro Sieben, SAT1 usw.) etwas verbessert, liegt aber im Schnitt immer noch unter den Bitraten der öffentlich rechtlichen Sender Und niedrige Bitraten führen nun mal zu den geschilderten MPEG-Artefakten bei schnell bewegten Bildanteilen. Lass mal auf Sky Cinema und anderen Sky-Sendern im Film den Regen prasseln und Du siehst Klötzchenbildung ohne Ende. Und nicht zuletzt kommt gerade mit solchen Artefakten manch ein TV-Gerät besser zurecht als ein anderes.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: grottenschlechte Qualität bei RTL

Beitragvon Toku11 » 21.04.2011, 21:49

oxygen hat geschrieben:
koax hat geschrieben:
Toku11 hat geschrieben:Muss an UM/RTL liegen.

Du vergleichst das SD-Bild eines Senders mit einem HD-Bild und diagnostizierst, dass die Unterschiede an UM liegen. Warum vergleichst Du nicht das UM-SD-Bild mit dem Astra-SD-Bild?

Er vergleicht das beste verfügbare Bild über Astra mit dem besten verfügbaren Bild über Unitymedia, das ist vollkommen legitim.

Dass das Bild bei Unitymedia schlecht ist, liegt an Unitymedia (und nicht an RTL). RTL zeigt ja über Astra was möglich ist.

Danke, Oxygen, für die Erklärung. Genauso war es gemeint: Bei UM gibt es keine bessere Möglichkeit, als RTL in SD zu sehen. Ich muss zugeben, ich habe mir DSDS über ASTRA nicht in SD angesehen und kann daher nichts dazu sagen. Aber Fakt bleibt, dass es z.Zt. keine qualitätiv bessere Möglichkeit bei UM gibt, und wir mit den Einschränkungen leben müssen. Die Probleme fielen gerade bei DSDS speziell auf. Merkwürdigerweise war das Bild noch um einiges schlechter als die Live Sendung, wenn man sich die Sendung mit der HD Box aufgenommen, zeitversetzt angesehen hat.
Benutzeravatar
Toku11
Übergabepunkt
 
Beiträge: 298
Registriert: 16.08.2009, 11:15

Re: grottenschlechte Qualität bei RTL

Beitragvon std » 21.04.2011, 22:01

Merkwürdigerweise war das Bild noch um einiges schlechter als die Live Sendung, wenn man sich die Sendung mit der HD Box aufgenommen, zeitversetzt angesehen hat.


wie soll das denn gehen? Das ist techn. gar nicht möglich
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: grottenschlechte Qualität bei RTL

Beitragvon oxygen » 22.04.2011, 10:35

koax hat geschrieben:Im übrigen verstehe ich die Konzentration auf RTL eigentlich nicht. Wahrscheinlich wird nur DSDS geschaut ;-)

RTL ist der reichweitenstärkste deutsche Sender. Deswegen wohl ein gutes Beispiel. Ich schaue nicht sehr viel TV aber z.B. House und meine Freundin guckt DSDS. Beides wird über SAT in nativem HD gesendet, das würde ich über Unitymedia auch wünschen. Gleiches gilt z.B. Grays Anatomy auf Pro7.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Vorherige

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste