- Anzeige -

HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon GoaSkin » 10.05.2011, 20:07

Man fragt sich fast, wozu RTL und Pro7SAT1 überhaupt HD-Sender produzieren. Sie fehlen nicht nur bei Unity Media, sondern bei allen großen Kabelanbietern. Für den Empfang über Satellit wurde eine kostenpflichtige Plattform speziell für die deutschen HD-Sender eingeführt und die IPTV-Anbieter gewähren HD-Empfang ohne hin nur unter der Voraussetzung, dass man eine VDSL-Anbindung hat (an vielen Orten technisch nicht möglich). Denen scheint es wirklich nicht wichtig zu sein, die Massen in HD zu erreichen.

Das Videosignal wird bei den wichtigsten Sendern per Datenleitung den Kabelanbietern zugestreamt. Lediglich ein paar Exoten werden per Satellit abgegriffen - insbesondere die Sender der Auslandspakete. In einigen Fällen werden auch Videodaten über spezielle Satelliten bezogen, die für normale SAT-Nutzer garnicht zugänglich sind. Dann wird kein DVB-S Signal bezogen und gewandelt, sondern proprietäre Daten oder getunnelte DVB-C Daten, die nur die spezielle Hardware in den Zentralen der Kabelanbieter verarbeiten kann.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1093
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon gordon » 10.05.2011, 21:11

GoaSkin hat geschrieben:Man fragt sich fast, wozu RTL und Pro7SAT1 überhaupt HD-Sender produzieren. Sie fehlen nicht nur bei Unity Media, sondern bei allen großen Kabelanbietern. Für den Empfang über Satellit wurde eine kostenpflichtige Plattform speziell für die deutschen HD-Sender eingeführt und die IPTV-Anbieter gewähren HD-Empfang ohne hin nur unter der Voraussetzung, dass man eine VDSL-Anbindung hat (an vielen Orten technisch nicht möglich). Denen scheint es wirklich nicht wichtig zu sein, die Massen in HD zu erreichen.

langfristig schon, weil der Markt es verlangt. Kurzfristig ist es eher ein Druckmittel, um das Entgeltmodell (sowohl in Richtung des Kunden als auch der KNBs) zu ändern.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon chrissaso780 » 10.05.2011, 21:17

GoaSkin hat geschrieben:Man fragt sich fast, wozu RTL und Pro7SAT1 überhaupt HD-Sender produzieren. Sie fehlen nicht nur bei Unity Media, sondern bei allen großen Kabelanbietern. Für den Empfang über Satellit wurde eine kostenpflichtige Plattform speziell für die deutschen HD-Sender eingeführt und die IPTV-Anbieter gewähren HD-Empfang ohne hin nur unter der Voraussetzung, dass man eine VDSL-Anbindung hat (an vielen Orten technisch nicht möglich). Denen scheint es wirklich nicht wichtig zu sein, die Massen in HD zu erreichen.


Alles nur eine frage der Zeit. Die Kabelanbieter verhandeln doch alle fleißig mit den Sendern.
Irgendwann werden die Kabelanbieter auch die HD Versionen der Free TV Sender anbieten.
Die Kabelanbieter können sich das nicht leisten diese HD Sender in Zukunft nicht anzubieten.

Diese Free TV Sender ob HD oder SD haben sehr viel Marktanteil, ein Kabelanbieter ohne diese Sender ob SD und / oder HD kann direkt Insolvenz anmelden. Irgendwann ist HD Auflösung einfach Standart dann reicht die SD ausstrahlung nicht mehr.

Das ist genauso das niemand mehr heute aktuelle Sendungen in schwarz / weis sich anschauen würden.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon Grothesk » 10.05.2011, 21:37

10 1. Auch wenn der Bestand des Gebäudes durch die Anbringung der Antenne nicht berührt wird, bedeutet das Handeln der Beklagten einen Eingriff in das gemeinschaftliche Eigentum, den die Wohnungseigentümer ohne ihre Zustimmung nicht hinzunehmen brauchen (Senat, BGHZ 157, 322, 326). Nach § 1004 Abs. 1 BGB, §§ 14 Nr. 1, 15 Abs. 3 WEG können die übrigen Miteigentümer die Beseitigung der Parabolantenne verlangen. Zur Geltendmachung ihres Anspruchs haben sie die Klägerin durch den Beschluss vom 18. Juni 2007 wirksam ermächtigt (vgl. Senat, BGHZ 116, 332, 335; Beschl. v. 30. März 2006, V ZB 17/ 06, NJW 2006, 2187 Rdn. 12).

14 aa) Der Anspruch der Beklagten hierauf geht jedoch weder dahin, dass die Beklagte hierzu eine Antenne an das Geländer vor dem Fenster ihrer Wohnung anbringen kann, noch dahin, dass ihr hierzu kein weiterer Aufwand zugemutet werden dürfte (BVerfG NZM 2005, 252; OLG Frankfurt NZM 2005, 427, 428).
15 Das ästhetische Interesse der übrigen Miteigentümer und das Informationsinteresse der Beklagten sind vielmehr gegeneinander abzuwägen.


Ich lese da immer noch kein allgemein ableitbares Recht auf eine Satanlage zwecks Empfang von TV-Sendern über Grundgesetz Artikel 5 heraus.
Auch hier wurde ein Einzelfall verhandelt, auch hier wurde entschieden, dass die Anbringung eine Parabolantenne ohne Einwilligung der Eigentümer(versammlung) nicht gestattet ist. Gleichwohl kann die Beklagte die fachmännische Installation an einem von der Eigentümergemeinschaft zu bestimmenden Ort verlangen.

Und wieder hat DianaOwnz nicht alles gelesen und/oder verstanden. Das erwähnte Urteil, nachdem eine eigenmächtige Installation einer Satanlage sowohl In- wie Ausländern ohne Genehmigung der Eigentümer(gemeinschaft) statthaft ist fehlt mir immer noch.
Zuletzt geändert von Grothesk am 10.05.2011, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon DianaOwnz » 10.05.2011, 21:37

starchild-2006 hat geschrieben:Bei UM wird es sie garantiert nicht wie bei Sat oder Sky ein Jahr umsonst geben.

Wäre dann ja so das man als UM Kunde mit dessen HD-Box dann ein Jahr im Mietpreis der HD Box die Privaten HD Sender zu sehen bekommen würde.

ABER: Kabelkunden sind die Melkkühe der Nation und UM ist immer darauf aus aus allem Geld abzusaugen, deshalb wird es so ein Angebot wie bei SAT NICHT geben!!!! :sauer:



Warum nicht, ich kann mir durchaus vorstellen das die HD+ Sender sogar darauf bestehen werden.

Bei sky gibt es das gleiche Prinzip wie bei HD+ auch ( frag mich nur wozu die Werbe TV noch benötigen ).

Selbstverständlich wird dann aber wieder eine Pressemitteilung rausgegeen werden das alle Digitalkunden die Sender 1 Jahr lang freigeschaltet bekommen , was wie bei UM mittlerweile wohl üblich wieder von vorne bis hinten erstunken und erlogen ist.

Meiner Mutter wurde im Laden auch zugesagt das sie 3 Monate die HD Basic Sender und sogar die HD Higlights Sender freigeschaltet bekommt. War natürlich ebenfalls gelogen von der UM Zwischendealerin.

So kann man halt mit seinen Kunden umspringen wenn sie gezwungen /genötigt sind UM Kunde zu sein.

Irgendwann wird UM die Quittung schon dafür erhalten was man jetzt seit Jahren mit den Kunden abzieht, angefangen bei der Pay TV Umwandlung der digitalen SD Sender.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon DianaOwnz » 10.05.2011, 21:39

bubi09 hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:ABER: Kabelkunden sind die Melkkühe der Nation und UM ist immer darauf aus aus allem Geld abzusaugen, deshalb wird es so ein Angebot wie bei SAT NICHT geben!!!! :sauer:

Besagtes "Angebot" gibt und gab es auch nur, weil sonst keine "Depp" für über 100 EUR einen neuen Receiver wie von HD+ vorgeschrieben gekauft hätte. Also ich sehe da eher, dass man -50 EUR im ersten Jahr gespart hat.



Das ist aber falsch, sky Kunden mit vorhandenem Receiver erhalten das gleiche Angebot !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon rupf » 10.05.2011, 22:00

Da es immer wieder aufflammt, zitiere ich dazu einmal Wiki:
In der Bundesrepublik Deutschland kam es mit der Einführung des Kabelfernsehens zwischen Kabelnetzbetreibern und Wohnungsverwaltungen sowie gewerblichen Vermietern häufig zu langfristigen Verträgen zur Versorgung von Mietshäusern. Diese Verträge sicherten erstmalig einen hochwertigen Rundfunk- und Fernsehempfang für viele Mieter und sorgten gleichzeitig dafür, dass in vielen Wohnungen ein Kabelanschluss verfügbar ist. In einigen Städten gründeten Wohnungsverwaltungen eigene Kabelnetzbetreiber, um die eigenen Wohneinheiten auf der Netzebene 4 zu versorgen.
Allerdings wird dadurch vielen Mietern ein Kabelanschluss über die Nebenkosten aufgezwungen, obwohl dies laut EU-Verfassung nicht zulässig ist (vgl. Wettbewerb bei Telefon- oder Energieanbietern).

Also sollte man sich an die EU wenden und klagen, wie eben wieder das Urteil über Schwule und Lesben gezeigt hat. Wenn man nur nicht so faul wäre...
Nein zu HD+, CI+
Es ist alles gesagt, nur noch nicht von jedem!
Benutzeravatar
rupf
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1287
Registriert: 05.06.2008, 09:36
Wohnort: Essen, NRW

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon Dinniz » 10.05.2011, 22:02

Dagegen haben schon viele geklagt und sind dann auch aus dem Vertrag rausgekommen. Stichwort: LEG
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon rupf » 10.05.2011, 22:05

Richtig, wollte nur noch einmal darauf hinweisen.
Nein zu HD+, CI+
Es ist alles gesagt, nur noch nicht von jedem!
Benutzeravatar
rupf
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1287
Registriert: 05.06.2008, 09:36
Wohnort: Essen, NRW

Re: HD Offensive 2011 bei Unitymedia

Beitragvon DianaOwnz » 10.05.2011, 22:35

GoaSkin hat geschrieben:Man fragt sich fast, wozu RTL und Pro7SAT1 überhaupt HD-Sender produzieren. Sie fehlen nicht nur bei Unity Media, sondern bei allen großen Kabelanbietern. Für den Empfang über Satellit wurde eine kostenpflichtige Plattform speziell für die deutschen HD-Sender eingeführt und die IPTV-Anbieter gewähren HD-Empfang ohne hin nur unter der Voraussetzung, dass man eine VDSL-Anbindung hat (an vielen Orten technisch nicht möglich). Denen scheint es wirklich nicht wichtig zu sein, die Massen in HD zu erreichen.

Das Videosignal wird bei den wichtigsten Sendern per Datenleitung den Kabelanbietern zugestreamt. Lediglich ein paar Exoten werden per Satellit abgegriffen - insbesondere die Sender der Auslandspakete. In einigen Fällen werden auch Videodaten über spezielle Satelliten bezogen, die für normale SAT-Nutzer garnicht zugänglich sind. Dann wird kein DVB-S Signal bezogen und gewandelt, sondern proprietäre Daten oder getunnelte DVB-C Daten, die nur die spezielle Hardware in den Zentralen der Kabelanbieter verarbeiten kann.



Um Reichweite geht es ihnen im Moment doch nicht oder was glaubst du wieviele Dumme die finden die für Werbung und Restriktionen bezahlen ?
Das ist erst einmal der Versuch wieder die geliebte Grundverschlüsselung über SAT an den Mann/Frau zu bringen.
Sieht für mich allerdings nicht sehr erfolgreich aus :D
Selbst von den Early Adopters und Gängelfrei Receiver Benutzern wollten im nächsten Jahr nur 66 % die Sender noch gegen Geld sehen .

Bevor HD+ 1 Mio. zahlende Kunden hat wird es wahrscheinlich eher sky HD bei UM geben.

gordon hat geschrieben:
GoaSkin hat geschrieben:Man fragt sich fast, wozu RTL und Pro7SAT1 überhaupt HD-Sender produzieren. Sie fehlen nicht nur bei Unity Media, sondern bei allen großen Kabelanbietern. Für den Empfang über Satellit wurde eine kostenpflichtige Plattform speziell für die deutschen HD-Sender eingeführt und die IPTV-Anbieter gewähren HD-Empfang ohne hin nur unter der Voraussetzung, dass man eine VDSL-Anbindung hat (an vielen Orten technisch nicht möglich). Denen scheint es wirklich nicht wichtig zu sein, die Massen in HD zu erreichen.

langfristig schon, weil der Markt es verlangt. Kurzfristig ist es eher ein Druckmittel, um das Entgeltmodell (sowohl in Richtung des Kunden als auch der KNBs) zu ändern.



Der Markt verlangt nach einem weiteren Pay TV Anbieter ? Das glaube ich nicht.

chrissaso780 hat geschrieben:
GoaSkin hat geschrieben:Man fragt sich fast, wozu RTL und Pro7SAT1 überhaupt HD-Sender produzieren. Sie fehlen nicht nur bei Unity Media, sondern bei allen großen Kabelanbietern. Für den Empfang über Satellit wurde eine kostenpflichtige Plattform speziell für die deutschen HD-Sender eingeführt und die IPTV-Anbieter gewähren HD-Empfang ohne hin nur unter der Voraussetzung, dass man eine VDSL-Anbindung hat (an vielen Orten technisch nicht möglich). Denen scheint es wirklich nicht wichtig zu sein, die Massen in HD zu erreichen.


Alles nur eine frage der Zeit. Die Kabelanbieter verhandeln doch alle fleißig mit den Sendern.
Irgendwann werden die Kabelanbieter auch die HD Versionen der Free TV Sender anbieten.
Die Kabelanbieter können sich das nicht leisten diese HD Sender in Zukunft nicht anzubieten.

Diese Free TV Sender ob HD oder SD haben sehr viel Marktanteil, ein Kabelanbieter ohne diese Sender ob SD und / oder HD kann direkt Insolvenz anmelden. Irgendwann ist HD Auflösung einfach Standart dann reicht die SD ausstrahlung nicht mehr.

Das ist genauso das niemand mehr heute aktuelle Sendungen in schwarz / weis sich anschauen würden.



UM kann sich das offensichtlich leisten , sogar bei sky mit 2,5 Mio zahlen Kunden. Dagegen fallen die 114.oo zahlend HD+ Kunden überhaupt nicht ins Gewicht.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste