- Anzeige -

Sky HD in Hessen und NRW

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon bubi09 » 12.01.2011, 10:33

Na das wäre ja prima chakiri. Vielleicht sollte man diesen Tipp mal an die Geschäftsleitung von Sky mailen ;) . Aber dass Sky/Premiere seit Jahren scharf auf diese beiden Kanäle waren, bezweifel ich irgendwie :mussweg: .
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon OneOfNine » 12.01.2011, 20:27

Dann frage ich mich, wenn Sky eine Mitschuld hat... warum konnte man mit anderen Kabel Netz Betreiber wie Tele Columbus, NetCologne, Kabel Deutschland und Kabel BW eine einigung erzielen, aber mit Unitymedia nicht?

Ist eine berechtigte Frage... zumal NRW und Hessen von der Bevölkerungszahl nicht ganz ohne ist. Ich glaube auch, das UM mehr
einspeiseentgelte von Sky fordert und Sky nicht bereit ist, diese zu zahlen.

Wielange verhandelt man schon... Juli 2009, sprich 18 Monate...
--
Coolstream Neo C / Original Image 2.15 Beta / UM02 Karte
Benutzeravatar
OneOfNine
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 20.01.2008, 19:54
Wohnort: Essen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon starchild-2006 » 12.01.2011, 21:33

chakiri hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:Was sollte Sky davon abhalten? Die haben von UM Bandbreite in Form von 8Mhz Kanälen gemietet. Wie sie die nun nutzen, mit welcher Modulation und für welche Programme, ist völlig Sky überlassen. Höchstens bei einer Zuführung des Signals über Satellit würde es schwierig, da dann über einen DVB-S2 Transponder zugeführt werden müsste oder UM die Muxes selber neu muxen müsste. Da man aber über Kabel zuführt, spielt auch das keine Rolle.
Ähnlich haben ja auch die ÖR erst vor einiger Zeit von QAM64 auf QAM256 umgestellt, nachdem sie die Zuführung auf Glasfaser umgestellt haben. Neue Bandbreite musste auch dort nicht gemietet werden.

du hast zwar meine Frage mit einer Gegenfrage beantwortet, aber aus dem Rest deiner Ausführungen entnehme ich ein einfaches ja, SKY könnte es.

Das ist für mich wichtig, damit ich weiß wo ich mich im März beschweren muss, wenn ich die Formel 1 nicht in HD sehen kannn weil SKY es womöglich nur auf HD2 ausstrahlt.

Ich glaube nicht, dass das in dieser Deutlichkeit allen bewusst ist die bisher eine Alleinschuld bei UM vemutet haben.





Na notfalls kannst Du die Formel 1 auf RTL HD in nativem HD sehen

http://www.digitalfernsehen.de/index.php?id=47185


Ach ja ich vergaß wir sind ja bei Unitymedia und die speisen die Privaten HD Sender ja auch nicht ein, aber Zitat: "wie gut das ich bei Unitymedia bin"
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon bubi09 » 12.01.2011, 22:05

starchild-2006 hat geschrieben:Na notfalls kannst Du die Formel 1 auf RTL HD in nativem HD sehen

Selbst wenn RTL HD bis zum März bei UM startet, schaue ich auf jeden Fall die Formel 1 bei Sky. Ob in HD oder auch SD.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon d-talk » 12.01.2011, 22:22

bubi09 hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Na notfalls kannst Du die Formel 1 auf RTL HD in nativem HD sehen

Selbst wenn RTL HD bis zum März bei UM startet, schaue ich auf jeden Fall die Formel 1 bei Sky. Ob in HD oder auch SD.



Genauso mache ich es auch!
d-talk
Kabelexperte
 
Beiträge: 137
Registriert: 13.02.2007, 21:57
Wohnort: Düsseldorf

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon chrissaso780 » 12.01.2011, 23:39

OneOfNine hat geschrieben:Dann frage ich mich, wenn Sky eine Mitschuld hat... warum konnte man mit anderen Kabel Netz Betreiber wie Tele Columbus, NetCologne, Kabel Deutschland und Kabel BW eine einigung erzielen, aber mit Unitymedia nicht?

Ist eine berechtigte Frage... zumal NRW und Hessen von der Bevölkerungszahl nicht ganz ohne ist. Ich glaube auch, das UM mehr
einspeiseentgelte von Sky fordert und Sky nicht bereit ist, diese zu zahlen.

Wielange verhandelt man schon... Juli 2009, sprich 18 Monate...


Das fragen wir uns alle. Warum wir diese Sender nicht sehen dürfen.
Die Mitbürger die Kenntniss darüber haben verraten nichts und die anderen wissen es nicht.

Man verhandelt nicht seit 2009 sondern offiziele schon seit 2007.

Wer soll sonst Schuld daran sein außer Sky und Unitymedia.
Ich hab nichts damit zutun mit diesen Dilema. Das wollte ich mal klipp und klar gesagt haben.
Wenn es nach mir ginge dann hätten wir die Sender schon längst im Programm.
Mich fragt aber keiner.

Wir haben nicht gesagt das Sky schuld daran ist sondern das es andere Wege gibt uns wenigstens ein paar HD zeigen zukönnen.
Das erwägt man offenbar bei Sky nun auch nicht.

Man kann gerne seine Meinung hier äußern aber wir werden nie festellen können welche Meinung an der wahrheit nah dran ist.
Also bleiben wir wie immer einfach nurdie dummen.

Wir dürfen Zahlen aber nichts wissen. Ich kann mich auch nicht daran erinnern wann UM mich das letzte mal gefragt hat welche Sender ich gerne schauen würde.

Woher will UM den wissen welche Sender im moment Inn sind?
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon Moses » 13.01.2011, 10:53

Warum sollte dich auch UM das fragen? Das ist ja die falsche Einstellung... du verstehst das Konzept eines Kabelanbieters (oder auch Satellitenbetreibers) immer noch nicht.

Die Sender gehen zu UM und wollen, dass ihr Signal zum Kunden übertragen wird. Dafür will UM Geld (bzw. muss Geld nehmen, Regulierung. Sie müssen aber auch alle einspeisen, die das Geld bezahlen). Es müsste dich also der Sender fragen, ob du ihn sehen willst, oder nicht. UM darf nichtmal entscheiden, welche Sender "inn" sind und danach einspeisen oder nicht. Es müssen für alle Sender (mehr oder weniger) gleiche Konditionen bei der Einspeisung herrschen (einzige Ausnahme sind die PayTV Angebote von UM, die darf UM selber zusammenstellen und den Sendern eine Vergütung dafür zahlen, dass sie in dem Paket sind).

Da sich die Sender wahrscheinlich auf Marktumfragen und Quotenrechnung verlassen, um zu wissen, wo es sich lohnt eingespeist zu werden und wo nicht, bleibt dir eigentlich nur die Möglichkeit den Sender selber zu nerven, ergo in diesem Fall Sky.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon Dachs » 13.01.2011, 20:05

Hi Moses, wenn es so einfach wäre, wie du schreibst, dass UM alle Signalanbieter etwa zu den gleichen Bedingungen einspeisen müßte, gäbe es meiner Meinung nach keine Probleme und wir hätten längst Sky HD. Dann gäbe es quasi ein reguliertes Einspeiseentgeld und es müßte gar nicht mehr groß verhandelt werden. Da sich Sky mit den anderen Kabelnetzern geeinigt hat, würden sie mit sicherheit zu gleichen oder vergleichbaren Bedingungen sich auch mit UM einigen. Sky hat schließlich ein grundsätzliches Interesse verbreitet zu werden und ihren Markt zu vergrößern. UM hat dagegen überhaupt kein Interesse einen starken Wettbewerber zu etablieren. Anstatt sich auf die Distribution von Signalen im TV-Kabelmarkt zu konzentrieren, vermarktet UM lieber selber HD-Pakete. Und hierbei sind die wesentlich stärkeren Sky HD-Pakete eher hinderlich.
Dachs
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 01.06.2010, 09:56

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon Eribion » 13.01.2011, 20:56

Dachs hat geschrieben:Hi Moses, wenn es so einfach wäre, wie du schreibst, dass UM alle Signalanbieter etwa zu den gleichen Bedingungen einspeisen müßte, gäbe es meiner Meinung nach keine Probleme und wir hätten längst Sky HD. Dann gäbe es quasi ein reguliertes Einspeiseentgeld und es müßte gar nicht mehr groß verhandelt werden. Da sich Sky mit den anderen Kabelnetzern geeinigt hat, würden sie mit sicherheit zu gleichen oder vergleichbaren Bedingungen sich auch mit UM einigen. Sky hat schließlich ein grundsätzliches Interesse verbreitet zu werden und ihren Markt zu vergrößern. UM hat dagegen überhaupt kein Interesse einen starken Wettbewerber zu etablieren. Anstatt sich auf die Distribution von Signalen im TV-Kabelmarkt zu konzentrieren, vermarktet UM lieber selber HD-Pakete. Und hierbei sind die wesentlich stärkeren Sky HD-Pakete eher hinderlich.


Entlich mal wieder jemand, der eine sachliche und neutrale Beurteilung zum Thema abgibt. Sehr erfrischend.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon chrissaso780 » 13.01.2011, 22:33

Warum sollte UM denn kein Interesse daran haben auch Sky HD Sender im Netz einzuspeisen.
Jeder der im Netz Fernsieht bezahlt doch schon mal 16€ Grundgebühr.
Das sind 16€ pro Anschluss sind somit nicht zuverachten.

Sky bezahlt pro Frequenz
Grundgebühr + pro Anschluss im Netz + Aktivierter Karte

UM könnte Sky kostenlose einspeisen lassen.
Ein Sprecher von der Landesmedienanstalt hat mal gesagt das UM keine Einspeisgebühren verlangen muss.
Ich kann mich auch noch daran erinnern das es mal ärger gab wegen Bibel TV.
Bibel TV wurde damals kostenlose eingspeist und einige Sender haben sich darauf hin beschwert.
Somit musste Bibel TV plötzlich Einspeisentgelder Zahlen.

Man könnte Sky kostenlose einspeisen aber andere Sender würden sich Diskriminiert fühlen und das darf UM nicht.
UM muss einfach alle gleich behandeln. Gleich im Sinne von gewissenen Spielraum.

Ich hab keine ahnung warum das bei Kabel BW funktioniert und bei UM nicht.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste