- Anzeige -

Sky HD in Hessen und NRW

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon starchild-2006 » 06.01.2011, 17:50

Außerdem wenn UM die Sky Kanäle vermarktet werden die Kabelkunden WIEDER abgezockt mit sau teuren Preisen, denn ich glaube kaum das man bei den Heuschrecken alle Sky Sender und alle 10HD Sender für 29,95€ im Monat incl. HD Receiver buchen kann wie Sat Kunden, oder aähnlich gelagerte Angebote, denn Angebote gibts nicht bei UM für HDTV :wut:

Wer will denn dann noch die Nischen HD Sender für UM für fast den selben Preis bei der HD Paketbindung an HD Karte, Allstars SD Paket und HD Paket für fast den selben Preis?????? :kratz:
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon bubi09 » 06.01.2011, 22:25

Hör doch bitte mit diesem komischen Angebot auf, was ich zwar auch damals im Herbst 2010 gebucht habe (HD Option gratis; daher auch nicht wirklich ein Anspruch auf "mehr HD Sender"). Aktuell gibt es nicht wirklich tolle Angebote von Sky und die Preise für die Premiumpakete wurden kurzerhand vor zwei Tagen um je einen EUR erhöht.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon feller6098 » 07.01.2011, 09:34

Stimmt, gibt keine guten Angebote von Sky in der letzten Zeit. :D

Erst das Fussbalpaket für knapp 25 - konnte für 35 als Komplettepaket mit HD gebucht werden,
dann komplett für 32,90 - dann komplette für 34,90

Das alles in den letzten 6 Monaten.
feller6098
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 94
Registriert: 06.08.2009, 08:48

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon mischobo » 07.01.2011, 10:19

AS400 hat geschrieben:Das liegt doch eigentlich auf der Hand: UM hat kein Interesse daran, den Konkurrenten Sky mit seinem einigermapen attraktiven HD-Angebot ins Netz zu lassen, in dem erst vor wenigen Wochen das sehr langwierig und mühsam zusammengeschusterte HD-Angebot von UM auf Sendung ging. Dass UM und Premiere/Sky nicht gerade beste Freunde sind, kann man an etlichen Stellen nachlesen - diese Unprofessionalität im geschäftlichen Umgang miteinander jedoch auf dem Rücken der Kunden/Zuschauer auszutragen, ist eine Frechheit, finde ich...

... Unitymedia kann aber Sky nicht "aussperren", so wie es der Verfasser des Blogeintrages behauptet. Eine Ausperrung von Sky seitens Unitymedia würde gegen Rundfunkstaatsvertrag, Regulierungsverfügung der Bundesnetzagentur sowie gegen das Wettbewerbsrecht verstossen. Wenn Sky wirklich ausgesperrt werden würde, bräuchte Sky sich nur bei Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt zu beschweren und wenn sich der Verdacht bestätigen würde, würde Unitymedia seitens Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt sanktioniert.

Der Anbieter der Sky-Programme ist Sky und nicht Unitymedia und wo ein Wille ist, ist ein Weg. Aber offensichtlich will Sky diesen Weg nicht beschreiten
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon bubi09 » 07.01.2011, 10:40

Sky gibt ja via Twitter selbst die Antwort, warum es nicht klappt:
@skyrelations Das Problem, wenn Infrastrukturanbieter meinen Contentanbieter spielen zu müssen. Ist bei IPTV und VoD ja das gleiche...
Sehr richtig. Deswegen brauchen wir ja auch Netzneutralität und diskrimminierungsfreien Zugang auf allen Plattformen

Sky stichelt hier natürlich auch zu Recht gegen UM, aber verschweigt, dass sie selbst sowohl Plattformbetreiber und Programmveranstalter sind. Würde sich Sky damit zufrieden geben, wie TBS oder Sony nur als Programmveranstalter von Sky Cinema, Sky Action, Sky Sport 1 HD,... aufzutreten und diese Sender zur Vermarktung an UM, T-Home, KabelBW,... anzubieten, wären vermutlich Sky die ersten Sender, die es in den PayTV Paketen der Anbieter gebe. Denn am attraktivsten sind diese Sender auf jeden Fall. Aber nein: Sky macht es den Infrastrukturbetreiber nicht so einfach und möchte selbst eine Vermarktungsplattform für die eigenen und exklusive aber auch nicht-exklusive Sender per Infrastruktur eines Konkurrenten betreiben. Hier ist die finanzielle Beteiligung des Technikanbieters natürlich geringer und er hat auch wenig Einfluss auf die Vermarktung der Programme. Aktuell sind es zwar nur T-Home und UM, die sich an dieser parallelen Konkurrenz stören im eigenen Haus, aber auch einige andere Netzbetreiber (ich denke hier vor allem an KDG) denken hier an verpasste Einnahmen. KabelBW hat sich für eine Kooperation mit Sky entschieden. Dadurch stehen sie minimal besser da als die KDG. Aber für UM ist das wohl noch nicht Entschädigung genug.

Dass Sky aber zerbricht und nur noch als Programmveranstalter fungiert ist aber unwahrscheinlich. Man hat doch eine gewisse Macht, die im Kabel für eine HD Abdeckung von 7/8 (14 von 16 Bundesländer) ausreicht. Und das Druckmittel "Wechselt doch auf Sat!", ist auch in Teilen erfolgreich.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon j00denkind » 07.01.2011, 10:52

mischobo hat geschrieben:
AS400 hat geschrieben:Das liegt doch eigentlich auf der Hand: UM hat kein Interesse daran, den Konkurrenten Sky mit seinem einigermapen attraktiven HD-Angebot ins Netz zu lassen, in dem erst vor wenigen Wochen das sehr langwierig und mühsam zusammengeschusterte HD-Angebot von UM auf Sendung ging. Dass UM und Premiere/Sky nicht gerade beste Freunde sind, kann man an etlichen Stellen nachlesen - diese Unprofessionalität im geschäftlichen Umgang miteinander jedoch auf dem Rücken der Kunden/Zuschauer auszutragen, ist eine Frechheit, finde ich...

... Unitymedia kann aber Sky nicht "aussperren", so wie es der Verfasser des Blogeintrages behauptet. Eine Ausperrung von Sky seitens Unitymedia würde gegen Rundfunkstaatsvertrag, Regulierungsverfügung der Bundesnetzagentur sowie gegen das Wettbewerbsrecht verstossen. Wenn Sky wirklich ausgesperrt werden würde, bräuchte Sky sich nur bei Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt zu beschweren und wenn sich der Verdacht bestätigen würde, würde Unitymedia seitens Landesmedienanstalt, Bundesnetzagentur und Kartellamt sanktioniert.

Der Anbieter der Sky-Programme ist Sky und nicht Unitymedia und wo ein Wille ist, ist ein Weg. Aber offensichtlich will Sky diesen Weg nicht beschreiten

Sehe ich genauso! Da unitymedia nunmal in weiten Teilen NRW's und Hessen ein Monopol hat und sie ihre Marktmacht so ausnutzen würden wie von fast allen behauptet gäbe es Sanktionen. Und zwar nicht zu knapp! Das soll nicht heissen dass ich mit der Art und Weise konforn gehen kann wie unitymedia mit Ihren Kunden umgeht. Und den einzigen Knebelvertrag den ich habe ist mein Mietvertrag der es mir verbietet eine Schüssel aufzuhängen. So geht es warscheinlich ziemlich Vielen! Sollte ich das jemals dürfen wäre ich sofort weg von unitymedia. Dann SkyHD holen und schön.

LG
j00denkind
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.11.2010, 11:36

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon chrissaso780 » 07.01.2011, 13:45

Die UPC Netze inclusive UM haben ja alle ein neuen Chef.
Vielleicht ist der neue etwas mehr entgegenkommender zu Sky als der alte.

Mal sehen wie die Geschichte weiter geht.
Obwohl mich Sky überhaupt nicht reitzt.

Schon schlimm genug das die mich jede Anbetteln ich möge doch ein Abo bei den abschließen.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon SmokeMaster » 08.01.2011, 10:53

bubi09 hat geschrieben:Sky gibt ja via Twitter selbst die Antwort, warum es nicht klappt:
@skyrelations Das Problem, wenn Infrastrukturanbieter meinen Contentanbieter spielen zu müssen. Ist bei IPTV und VoD ja das gleiche...
Sehr richtig. Deswegen brauchen wir ja auch Netzneutralität und diskrimminierungsfreien Zugang auf allen Plattformen

Sky stichelt hier natürlich auch zu Recht gegen UM, aber verschweigt, dass sie selbst sowohl Plattformbetreiber und Programmveranstalter sind. Würde sich Sky damit zufrieden geben, wie TBS oder Sony nur als Programmveranstalter von Sky Cinema, Sky Action, Sky Sport 1 HD,... aufzutreten und diese Sender zur Vermarktung an UM, T-Home, KabelBW,... anzubieten, wären vermutlich Sky die ersten Sender, die es in den PayTV Paketen der Anbieter gebe. Denn am attraktivsten sind diese Sender auf jeden Fall. Aber nein: Sky macht es den Infrastrukturbetreiber nicht so einfach und möchte selbst eine Vermarktungsplattform für die eigenen und exklusive aber auch nicht-exklusive Sender per Infrastruktur eines Konkurrenten betreiben. Hier ist die finanzielle Beteiligung des Technikanbieters natürlich geringer und er hat auch wenig Einfluss auf die Vermarktung der Programme. Aktuell sind es zwar nur T-Home und UM, die sich an dieser parallelen Konkurrenz stören im eigenen Haus, aber auch einige andere Netzbetreiber (ich denke hier vor allem an KDG) denken hier an verpasste Einnahmen. KabelBW hat sich für eine Kooperation mit Sky entschieden. Dadurch stehen sie minimal besser da als die KDG. Aber für UM ist das wohl noch nicht Entschädigung genug.

Dass Sky aber zerbricht und nur noch als Programmveranstalter fungiert ist aber unwahrscheinlich. Man hat doch eine gewisse Macht, die im Kabel für eine HD Abdeckung von 7/8 (14 von 16 Bundesländer) ausreicht. Und das Druckmittel "Wechselt doch auf Sat!", ist auch in Teilen erfolgreich.


sky würde eine menge geld sparen wenn sie mit dem direktvertrieb aufhören würden. aber wie hier schon beschrieben, sky wirft das geld an allen möglichen stellen zum fenster raus. warum auch sparen wenn man nen reichen eigentümer hat der immer brav neue mio. reinbuttert...
nur das es so nicht ewig weitergehen wird, sky wird sicherlich in den nächsten jahren wieder zum verkauf stehen. und ich lach mich kaputt wenn UM dann zuschlägt :brüll:
-Geduld ist eine Tugend
SmokeMaster
Kabelexperte
 
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon Eribion » 08.01.2011, 13:04

bubi09 hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben:Selbst die Telekom steht nach nicht mal 2 Monaten und einer überraschenden Kündigung des Vertrages mit Sky, wieder kurz vor einem Zusammenschluss mit der verhassten Sky
Konkurenz.

Wenn sich die Telekom und Sky wirklich bald wieder einigen würden, dann wäre die Einigung zwischen UM und Sky schon längst vollzogen. Die Telekom stellt nämlich die gleichen Forderungen an Sky wie UM und möchte ausgewählte Sky (HD) Sender nur selbstständig vermarkten. Da die Telekom aber selbst die Bundesliga hat, wäre die Bühne bei UM für Sky größer als bei T-Home.



Entschuldige bitte, aber den Blödsinn kann ich bald nicht mehr lesen. Was hat denn die Telekom und deren Verhandlung mit Sky, mit Unitymedia zu tun.
Was ein quatsch zu behaupten, das Unitymedia und Sky sich schon längst geeinigt hätten, wenn die Telekom es schafft.
Das sind unterschiedliche Unternehmen die nichts, aber auch wirklich nichts mit einander zu tun haben.
Von daher ist eine Einigung zwischen Telekom und Sky auch nicht abhängig von der Einigung zwischen Unitymedia und Sky.
Denn die Telekom und Sky sind so weit bereit auf einander zu zugehen, das jeder sein Bundesliga Angebot weiter anbieten kann, und der Kunde entscheidet, welches
er nutzen möchte, von daher ist die Einigung zwischen der Telekom und Sky wahrscheinlicher, wie die zwischen Unitymedia und Sky, von daher ist und bleibt es
Unsinn was Du geschrieben hast, denn die Telekom hatte die Ursprünglichen Verträge aufgekündigt um Liga Total besser vermarkten zu können, und nicht
weil Sky zu teuer, zu eigenwillig oder sonst was war. Die Kondition die die Telekom jetzt erfüllt haben will, sind die selben wie vor der Vertragskündigung mit Sky,
von daher steht einer erneuten Zusammenarbeit nichts im Wege. Da die Regelung, wie genau zwei BuLi Produkte in einem Netz vermarktet werden können,
so gut wie sicher geregelt ist, steht auch einer Zusammenarbeit in naher Zukunft so gut wie nichts mehr im Weg.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Sky HD in Hessen und NRW

Beitragvon bubi09 » 08.01.2011, 13:33

Eribion hat geschrieben:Denn die Telekom und Sky sind so weit bereit auf einander zu zugehen,[...]

Hier mal zwei Zitate zu den Verhandlungen:

Also wie es für mich aussieht möchte die Telekom nur die Filetstücke von Sky: exklusive HD Sender, weitere Sportrechte/sender. Wenn Sky diese nicht einzeln und über T-Entertain vermarktet rausgeben will, dann sagt die Telekom eben "Nein". Also ich sehe nicht, dass hier eine Einigung eher in Sicht ist, als bei UM. UM stellt sicherlich ähnliche Bedingungen würde aber auch gleichzeitig die Bundesliga von Sky beziehen wollen. Dieses Szenario müsste für Sky also attraktiver sein.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste