- Anzeige -

Festplatte nur 261 GB groß

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon Icemann223 » 06.12.2010, 04:56

Hallo.

Ich habe seit 2 Wochen auch eine HD-Box. Jetzt ist mir aufgefallen das unter Systeminfos der freie Speicher der Festplatte angezeigt wird. Da steht bei mir 261,7 GB. Ich dachte die Box hat eine 320 GB Festplatte drin. Wieso habe ich ca. 60 GB weniger. Ich habe die Festplatte bereits Fomatiert. Geändert hat sich aber nichts. Die Box hat ein Techniker angeschlossen der auch alles eingestellet hat. Woran kann das liegen das liegen das ich nur eine 261 GB große Festplatte habe.

Gruß Markus
3play PLUS 50 + Telefon Komfort-Option
DigitalTV
HD Option
Hardware:
Samsung 3D LED-TV (UE40D6530WS)
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.03
UM HD Modul (CI+)
Icemann223
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 68
Registriert: 09.08.2009, 09:42

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon Matrix110 » 06.12.2010, 06:21

Normal, die restlichen paar GB sind für Timeshift reserviert.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon onkel.joe » 06.12.2010, 10:29

und, soviel ich weiß, für das Betriebssystem...
3play 64.000 Komplett mit TelefonPLUS + Sky Welt, Film, Sport & Buli
FRITZ!Box Fon WLAN 6360 - FW-Version 85.04.89-19078
Unitymedia HD Box - Echo Star HDC-601 DER
Bild Bild
Benutzeravatar
onkel.joe
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 05.10.2010, 08:39
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon Moses » 06.12.2010, 17:42

Außerdem kommt dabei noch der Trick zum Tragen, dass Festplatten beim Verkauf mit dem physikalisch richtigen Gigabyte-Wert angegeben werden, im Einsatz aber grundsätzlich mit 1024 statt 1000 umgerechnet wird.

Das macht durchaus etwas aus bei den großen Festplatten: physikalisch korrekt 320 gigabyte = 320 000 000 000 byte = 3 125 00 000 kilobyte = 305 175.78125 megabyte = 298.023223877gigabyte in "Informatiker"-Rechenweise. Du kaufst also bei einer 320GB Festplatte eigentlich eine knapp 300GB Festplatte. :)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon manu26 » 06.12.2010, 18:06

Naja, korrekterweise sollte man sagen, dass er bei einer gekauften 320GB Platte auch genau 320 GB erhält. Das, wovon du sprichst, sind GiB (Gibibyte). Die Festplattenhersteller rechnen mit Dezimalpräfixen und schreiben es auch so drauf. In der Software wird dann mit Binärpräfixen gerechnet, nur wird nicht immer die korrekte Einheit drangeschrieben. Auch der Windows Explorer z.B. schreibt GB, wenn er eigentlich GiB meint.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon SpaceRat » 06.12.2010, 18:55

manu26 hat geschrieben:Naja, korrekterweise sollte man sagen, dass er bei einer gekauften 320GB Platte auch genau 320 GB erhält. Das, wovon du sprichst, sind GiB (Gibibyte). Die Festplattenhersteller rechnen mit Dezimalpräfixen und schreiben es auch so drauf. In der Software wird dann mit Binärpräfixen gerechnet, nur wird nicht immer die korrekte Einheit drangeschrieben. Auch der Windows Explorer z.B. schreibt GB, wenn er eigentlich GiB meint.

Ich verwende zwar inzwischen auch immer öfter GiB, nichtsdestotrotz ist dieses "physikalisch richtig" eine dämliche Ausrede:
Festplatten sind immer Computer-Speichermedien (Auch wenn der Computer "Receiver" heißt) und in der IT sind in einem kiloByte nun einmal 1024 Bytes, in einem MegaByte 1024 kiloByte, usw. usf.
Für die IT-Welt¹ ist das so und nicht anders richtig, dezimale xxxxByte sind nicht "physikalisch richtig", sondern einfach nur "falsch". Wenn ein Arzt eine Anamnese² aufnimmt, dann möchte er auch nicht "In der Nacht da er verraten ward, nahm er das Brot, brach es, dankte und sprach ..." hören, der Theologe aber schon.

Die Hersteller wären niemals auf diesen Trick (Nichts anderes ist es) gekommen, wenn die Festplatten dadurch "kleiner" wären.

Ich habe mir übrigens extra eine Notiz auf dem Computer hinterlegt, wie groß bestimmte Medien tatsächlich sind, das ist insbesondere dann wichtig, wenn man Daten sichern will. Da gilt nämlich auch, daß ein 4,5 GB-DVD-Rohling bei weitem keine 4,5 G(i)B hat, eine Double-Layer-DVD hat ebenfalls keine 9 G(i)B, nein, nicht einmal 8 passen drauf!

Übrigens: Eine "1 TB"-Festplatte hat in Wirklichkeit nur 930 GB. Damit wird man um 94 Gigabyte beschissen, das entspricht mindestens 802 (In Worten: Achthundertundzwei) 120 MB-Festplatten, wie man sie noch Mitte der 90er Jahre im PC hatte. Eigentlich sind es noch viel mehr, denn schon damals waren die Angaben gelogen.
Das letzte Mal gestimmt haben dürften diese Angaben in den 70er/80er Jahren. Eine 180kB-Diskette hatte auch wirklich 180kB (180kB SS/SD formatiert im AMSDOS-Format: 178kB nutzbar, der Rest Inhaltsverzeichnis).


¹Einzige Ausnahme ist Apple, aber auch irgendwie wieder nicht. Apple verwendet wohl bei Mac OS X selber dezimale Größenangaben, aber ob die das konsequent bis ins Darwin hinein umgesetzt haben, wage ich zu bezweifeln. Außerdem hat Apple so viel mit IT zu tun wie Opel mit Autos.

²Anamnese = Heilsgedenken. Der Arzt versteht darunter eigentlich das Gegenteil, nämlich die Krankheitsgeschichte des Patienten. Die Theologen verwenden den Begriff semantisch korrekt für das Gedenken an das letzte Abendmahl und die Erlösung der Menschen von ihrer Sünde durch den Kreuzestod, also wirklichem "Heil". Trotzdem habe ich noch nie gehört, daß jemand den Ärzten die Aufnahme einer Anamnese madig machen wollte.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon manu26 » 06.12.2010, 23:11

Dass Festplattenhersteller lieber eine größere Zahl auf die Platten schreiben, kann man ihnen nicht wirklich übel nehmen. Zumindest verwenden sie aber die richtige Bezeichnung. Die Präfixe Mega, Giga usw. sind nunmal alles Zehnerpotenzen. Da ist es dann unverständlich, warum die meisten Programmierer diese Bezeichnung dann immer noch verwenden.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon oxygen » 06.12.2010, 23:27

Mittlerweile ist das Thema schon etwas überholt da SSDs wie man sie heute in Notebooks hat, intern mit zweier Potenzen arbeiten und dementsprechend z.b. eine 120 GB SSD tatsächlich 120 GB groß ist.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon Neukundenrabatt » 07.12.2010, 00:06

SpaceRat hat geschrieben:Ich verwende zwar inzwischen auch immer öfter GiB, nichtsdestotrotz ist dieses "physikalisch richtig" eine dämliche Ausrede:
Festplatten sind immer Computer-Speichermedien (Auch wenn der Computer "Receiver" heißt) und in der IT sind in einem kiloByte nun einmal 1024 Bytes, in einem MegaByte 1024 kiloByte, usw. usf.
Für die IT-Welt¹ ist das so und nicht anders richtig, dezimale xxxxByte sind nicht "physikalisch richtig", sondern einfach nur "falsch".

Das ist absoluter Blödsinn. Die SI-Präfixe sind eindeutig definiert, genau so wie die Binärpräfixe (IEC). Nur weil sie alle Welt falsch benutzt sind sie nicht falsch definiert. Das Präfix "Kilo" stammt aus dem griechischen und heißt übersetzt "Tausend", und das ist auch in der Informatik so. Die meisten Betriebssysteme verwenden einfach die falschen Präfixe, mehr auch nicht. Also verbreite hier bitte kein falsches Wissen. Für die "Informatik" gibt es die Binärprefixe Ki (Kibi), Mi (Mebi), Gi (Gibi), Ti (Tebi) usw.

Wie schon geschrieben hat MacOS mit Leopard ihre sog. UnitPolicy geändert. Es wird jetzt intern mit 1000er-Faktoren gerechnet, wenn die SI-Präfixe dranstehen. Damit sind die Anzeigen dort jetzt korrekt. Ubuntu wollte mit der Version 10.10 seine UnitPolicy ändern, musste dies Aufgrund von Problemen jedoch verschieben. Auch hier wird wohl in der nächsten Version korrekt gerechnet (entweder mit SI- oder IEC-Präfixen). Was Microsoft plant weiß ich nicht, ist mir persönlich auch egal. Allein damit stimmt aber schon die Aussage von SpaceRat nicht mehr, da es durchaus Betriebssysteme (und Informatiker) gibt, die die Präfixe korrekt einsetzen.

Quellen:
http://www.zdnet.de/einsatz_von_apple_m ... 1921-2.htm
http://ikhaya.ubuntuusers.de/2010/04/24 ... nd-zahlen/
https://wiki.ubuntu.com/UnitsPolicy
https://secure.wikimedia.org/wikipedia/ ... r%C3%A4fix
Neukundenrabatt
Übergabepunkt
 
Beiträge: 337
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Festplatte nur 261 GB groß

Beitragvon SpaceRat » 07.12.2010, 02:04

Neukundenrabatt hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:Ich verwende zwar inzwischen auch immer öfter GiB, nichtsdestotrotz ist dieses "physikalisch richtig" eine dämliche Ausrede:
Festplatten sind immer Computer-Speichermedien (Auch wenn der Computer "Receiver" heißt) und in der IT sind in einem kiloByte nun einmal 1024 Bytes, in einem MegaByte 1024 kiloByte, usw. usf.
Für die IT-Welt¹ ist das so und nicht anders richtig, dezimale xxxxByte sind nicht "physikalisch richtig", sondern einfach nur "falsch".

Das ist absoluter Blödsinn.

Stimmt.
Das was Du schreibst ist absoluter Blödsinn.

Neukundenrabatt hat geschrieben:Die SI-Präfixe sind eindeutig definiert, genau so wie die Binärpräfixe (IEC). Nur weil sie alle Welt falsch benutzt sind sie nicht falsch definiert.

Die Elektriker schoben die IEC-Binärpräfixe erst 1996 nach ... lange nachdem sich die Präfixe "kilo, Mega, Giga, ..." in der IT-Welt durchgesetzt hatten und auch durchaus so dokumentiert wurden:
ANSI/IEEE Std 1084-1986 IEEE Standard Glossary of Mathematics of Computing Terminology
30. Oktober 1986.

kilo (K). (1) A prefix indicating 1000. (2) In statements involving size of computer storage, a prefix indicating 2^10, or 1024. mega (M). (1) A prefix indicating one million. (2) In statements involving size of computer storage, a prefix indicating 2^20, or 1,048,576.


Nur weil ein anderes Normierungsgremium ankommt und meint, man könnte einen Tisch doch einen Stuhl nennen, um die Verwechslungsmöglichkeit zwischen Wohnzimmer- und Esstischen zu minimieren, heißt nicht, daß eine seit Jahrzehnten etablierte Bezeichnung damit auf einmal falsch würde.

Genauso wie ein Neger/Schwarzer ein Neger/Schwarzer bleibt und nicht passend zur aktuell durch's Dorf getriebenen "political correctness"-Sau zum "Maximalpigmentierten", "Menschen schwarzer Hautfarbe", "Farbigen", oder weiß der Geier was wird.

Neukundenrabatt hat geschrieben:Das Präfix "Kilo" stammt aus dem griechischen und heißt übersetzt "Tausend", und das ist auch in der Informatik so. Die meisten Betriebssysteme verwenden einfach die falschen Präfixe, mehr auch nicht. Also verbreite hier bitte kein falsches Wissen. Für die "Informatik" gibt es die Binärprefixe Ki (Kibi), Mi (Mebi), Gi (Gibi), Ti (Tebi) usw.

Die IEC-Nachzügler-Einheiten kibiByte etc. genießen eine ganz enorme Akzeptanz, nämlich nahe Null. Das einzige Problem, das sie lösen, ist nämlich, daß sie den Festplattenherstellern die Begründung unterschreiben, die sie sich für ihren Beschiß am Kunden ausgedacht haben.

Neukundenrabatt hat geschrieben:Wie schon geschrieben hat MacOS mit Leopard ihre sog. UnitPolicy geändert. Es wird jetzt intern mit 1000er-Faktoren gerechnet, wenn die SI-Präfixe dranstehen. Damit sind die Anzeigen dort jetzt korrekt. Ubuntu wollte mit der Version 10.10 seine UnitPolicy ändern, musste dies Aufgrund von Problemen jedoch verschieben. Auch hier wird wohl in der nächsten Version korrekt gerechnet (entweder mit SI- oder IEC-Präfixen). Was Microsoft plant weiß ich nicht, ist mir persönlich auch egal. Allein damit stimmt aber schon die Aussage von SpaceRat nicht mehr, da es durchaus Betriebssysteme (und Informatiker) gibt, die die Präfixe korrekt einsetzen.

Richtig. In Vuze kann man auch die IEC-Präfixe einstellen. Ich habe das aus Jux auch mal in einem von mir geschriebenen IRC-Script bei der Angabe von Datenraten von MP3s getan. Alles, was ich damit geerntet habe, war entweder der o.g. Hohn und Spott (Nur weil die Elektriker meinen ...) oder Schulterzucken, weil kein Schw*nz was mit kiBits/s anfangen kann.
Wenn jetzt zwei Betriebssysteme mit einem solch fulminanten Marktanteil diesen Unfug einführen, wird das der Rezeption der IEC-Einheiten auch nicht großartig weiterhelfen.

Denk einfach mal darüber nach, wo Du bist und wie Unitymedia seine Anschlüsse vermarktet.
Da ist immer die Rede von MBit/s und kBit/s in der üblichen Bedeutung. 1play mit 128 "MiBit/s" wird eben nicht als "bis zu 128 MiBit/s" angepriesen oder - schlimmer noch - nur mit 128000000 Bit/s provisioniert, sondern als "bis zu 128 MBit/s" und es hat auch 128 MBit/s, also 131072 kBit/s, wie sich das gehört. Und mein 64 MBit/s-Anschluß bietet eben auch "bis zu 65536 kBit/s".

Da können sich die überstudieren Elektriker (Also Inschenöre) auf den Kopp stellen und mit'm A*sch Fliegen fangen.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Nächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste