- Anzeige -

Alphacrypt sichere Sache?

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon olaf » 11.10.2010, 01:15

mischobo hat geschrieben:... Netcologne hat nunmal das breiteste Analog-TV-Angebot. Wenn man auf Hauseigentümer mit zusätzlich erforderlichen Empfangsgeräten kommst, wird man damit bei den meisten auf Granit beißen ...


Aha!
Die Hauseigentümer wollen also kein Sat weil man da zusätzliche Empfangsgeräte braucht, die heute schon in vielen TV serienmässig drin sind.

Deshalb nehmen sie UM, weil man da die Empfamgsteile die ebenfalls in vielen Geräten schon drin sind irgendwann nicht mehr benutzen kann und GEZWUNGEN wird ein zusätzliches Empfangsteil zu nehmen.

Bitte klärt die Leute doch auf, damit sie bei UM Druck machen für freie Receiverwahl.

DianaOwnz hat geschrieben:
oxygen hat geschrieben:Es ist kein Monopol, es gibt Satellit und Terrestrisch. Außerdem gehört Privatfernsehen nicht zur Grundversorgung.

Das ist ein Apfel Birnen Vergleich !
Dann hat die Deutsche Bahn ja auch kein Monopol, schließlich gibt es ja Taxis .

Richtig, aber da könnte ich sogar noch selber wählen ob ich mit der Bahn oder Taxi fahren möchte, beim Kabel sind die meisten sicher zwangsverkabelt.
Keine UM Zwangsbox - FreeTV darf nicht verschlüsselt sein, auch nicht im Kabel.
Info zu CI+
olaf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.07.2009, 19:52

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon ernstdo » 11.10.2010, 07:18

beim Kabel sind die meisten sicher zwangsverkabelt


Hier wurde wieder etwas vergessen ...........

Die meisten sind sicher durch ihre Vermieter zwangsverkabelt .............
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon Desperados-1984 » 11.10.2010, 10:06

ernstdo hat geschrieben:
beim Kabel sind die meisten sicher zwangsverkabelt


Hier wurde wieder etwas vergessen ...........

Die meisten sind sicher durch ihre Vermieter zwangsverkabelt .............


ist ja auch kein Wunder wenn die Vermieter alle so dumm sind wie bei Mischobos Beispiel. Leider sind Vermieter oft >50 Jahre und haben von der Technik keine Ahnung. Spätestens mit HDTV brauch man doch sowieso eine zusätzliche Box oder einen geeigneten Receiver! Und dass sie bei UM für jeden Receiver monatlich extra bezahlen dürfen wissen sie wahrscheinlich auch nicht mal, erzählt ihnen ja auch keiner!
Desperados-1984
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon DianaOwnz » 11.10.2010, 19:10

Desperados-1984 hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:Momentan wird sowohl bei sky , als auch bei Kabel Deutschland beides ausgestrahlt , Nagra und NDS.


ja aber bei KabelBW z.B. nicht! Und sollte UM einmal das gleiche machen wie KabelBW könnte er mit einem Fernseher ohne CI+ nichts mehr gucken weil es für NDS keine CAMs gibt! Solange beides benutzt wird gehts ja immer noch aber wenn jemand komplett umsteigt weil ihm z.B. Nagra zu unsicher ist siehts ohne CI+ schlecht aus. Auch wenn man CI+ nicht unterstützen sollte aber in einem Fernseher ohne Aufnahmefunktion kann einem das relativ egal sein. Man kann CI+ sowieso nicht mehr aufhalten! :wand:



Wenn UM komplett auf NDS umsteigt ist das eine gleiche Katastrophe wie CI+
Für mich hat sich dann digitales TV erledigt und ein sky Abo auf jeden Fall.
Kein Modul ohne abschaltbaren Jugendschutz oder Gängelungen dann gibts auch kein Abo , wäre für mich wertlos und uninteressant.

Desperados-1984 hat geschrieben:
ernstdo hat geschrieben:
beim Kabel sind die meisten sicher zwangsverkabelt


Hier wurde wieder etwas vergessen ...........

Die meisten sind sicher durch ihre Vermieter zwangsverkabelt .............


ist ja auch kein Wunder wenn die Vermieter alle so dumm sind wie bei Mischobos Beispiel. Leider sind Vermieter oft >50 Jahre und haben von der Technik keine Ahnung. Spätestens mit HDTV brauch man doch sowieso eine zusätzliche Box oder einen geeigneten Receiver! Und dass sie bei UM für jeden Receiver monatlich extra bezahlen dürfen wissen sie wahrscheinlich auch nicht mal, erzählt ihnen ja auch keiner!


Und richtig teuer wirds dann wenn man ehr als EIN TV Gerät hat und das düfte in fast jedem Haushalt der Fall sein.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon olaf » 12.10.2010, 02:00

DianaOwnz hat geschrieben:Und richtig teuer wirds dann wenn man ehr als EIN TV Gerät hat und das düfte in fast jedem Haushalt der Fall sein.

Und deshalb sollte Free TV auch für jeden free sein.
Das komische ist, es gab mal die Aktion vom "analogen" auf "digitalen" Kabelanschluß umzusteigen, da war ein digitaler Receiver und 1x Basic drin und das für 1€ weniger.
Die hätten lieber einen Euro mehr verlangen sollen und den Leuten erzählen das das Kabel jetzt allgemein digital ist und alle FreeTV Sender free drin sind, wenn man einen eigenen Receier hat/kauft/mietet. Dann wären sicher viel mehr auf digitalen Empfang umgestiegen und das analoge Fernsehen könnte bald wirklich eingestellt werden.
Bei SAT hat es ja auch funktioniert, alle FreeTV Sender waren digital und free da und heute schaut kaum noch einer analog.
Keine UM Zwangsbox - FreeTV darf nicht verschlüsselt sein, auch nicht im Kabel.
Info zu CI+
olaf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 06.07.2009, 19:52

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon nightwatchdog » 12.10.2010, 03:45

Etwas zukunftssicherer wie das AC dürfte das Unicam sein, da dieses u.a. auch Kabel-BW-NDS-Karten entschlüsselt. In einem Gerät mit CI (1) Schnittstelle kann es - im Gegensatz zu einem Gerät mit CI+ Schnittstelle - auch nicht einfach ausgesperrt werden.

Richtig zukunftssicher ist aber keine selbstgekaufte Hardware. So arbeitet z.B. die schweizer Cablecom (selber Konzern wie UM) schon seit längerem mit pairing (Verheiratung zwischen Receiver und Smartcard). Zwar hat die Cablecom kürzlich ein CI+ Modul herausgebracht. Nun wird aber die Karte mit dem CI+ Modul gepairt. :wand: Für eine Ehescheidung muß man dern Boxenkey und den RSA-Key auslesen. Das konnte bisher nur ein Hacker in Polen. Der sitzt aber im Moment ein.

Weiterhin schwebt über allen Kabelkunden noch das Schwert der Einführung von DVB-C 2 bzw. Umstellung auf IP-TV. Dann wird selbst zertifizierte Hardware unbrauchbar. Vor diesem Hintergrund ist also jeder Kauf ein Risiko.

Meine persönliche Spekulation: Spätestens, wenn irgendwann einmal die privaten HD-Sender der RTL- sowie der Pro-Sieben-Sat1-Gruppe bei UM zu sehen sein werden, wird UM bei HD-Kunden ein pairing mit der HD-Box durchführen, da diese Sender im Sat-Bereich ja auch auf einen Kopierschutz bestehen. Es wird dann also nicht mehr möglich sein, die Karte aus der HD-Box, welche man ja bei einem Abo der privaten HD-Sender sowieso kostenpflichtig mieten muß, zu entfernen und in einem freien Receiver mit AC oder Unicam zu betreiben, um so den Kopierschutz zu umgehen.

Um das Kartellamt ruhig zu stellen, folgt dann irgendwann ein CI+ Modul mit pairing der dazugehörigen Smartcard nach schweizer Vorbild. Dieses kann man dann in jedem TV mit CI+ Schnittstelle (Es gibt auf dem Markt eh kaum noch Fernseher mit CI (1) Schnittstelle) betreiben. Selbstverständlich fängt man sich damit dann aber auch die Gängelfunktionen ein, was aber beim Einsatz in einem Fernseher egal ist, da man damit eh nicht aufnehmen kann.

Wer allerdings die privaten HD-Sender nicht abonieren will, wird vermutlich noch längere Zeit mit dem AC bzw. Unicam weiterschauen und auch bei Einsatz in einem PVR mit CI (1) Schnittstelle gängelfrei aufnehmen können, da die Sender im SD-Bereich überhaupt nicht mehr zwingend auf Kopierschutz bestehen. SD ist für die Filmindustrie mittlerweile uninteressant. Daher wäre hier ein pairing aufgrund der vielen verschiedenen Receivermodelle, welche im SD-Bereich zum Einsatz kommen (viele sind noch alte, Premiere zertifizierte Geräte) zu aufwendig. Auch das Aussperren des AC mittels Änderungen am Verschlüsselungssytem bzw. kompletten Wechsel des Verschlüsselungssystems scheint mir deshalb aufgrund des dann erforderlichen vollständigen Smartcard-Tauschs (und evt. teilweisem Receivertausch) mit unverhältnismäsig hohen Kosten verbunden.

Die Einführung von DVB-C 2 steht noch nicht unmittelbar bevor und dürfte ggf. auch nicht von heute auf morgen erfolgen, sondern sich über einen längeren Zeitraum hinziehen.
nightwatchdog
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 83
Registriert: 12.10.2008, 11:08
Wohnort: Frankfurt

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon DianaOwnz » 12.10.2010, 06:27

olaf hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:Und richtig teuer wirds dann wenn man ehr als EIN TV Gerät hat und das düfte in fast jedem Haushalt der Fall sein.

Und deshalb sollte Free TV auch für jeden free sein.
Das komische ist, es gab mal die Aktion vom "analogen" auf "digitalen" Kabelanschluß umzusteigen, da war ein digitaler Receiver und 1x Basic drin und das für 1€ weniger.
Die hätten lieber einen Euro mehr verlangen sollen und den Leuten erzählen das das Kabel jetzt allgemein digital ist und alle FreeTV Sender free drin sind, wenn man einen eigenen Receier hat/kauft/mietet. Dann wären sicher viel mehr auf digitalen Empfang umgestiegen und das analoge Fernsehen könnte bald wirklich eingestellt werden.
Bei SAT hat es ja auch funktioniert, alle FreeTV Sender waren digital und free da und heute schaut kaum noch einer analog.



Da landen wir wieder bei den Zwangsverkabelten.

Die Kabelanbieter wissen das sie mit ihren " Kunden " machen können was sie wollen, sie können nicht weg und da ergreifen sie diese Möglichkeit um zukünftig sehr hohe Mehreinnahmen zu generieren.

Bei einigen klappt es ja auch, die Digitalisierungsquote steigt ja immer weiter und damit auch die Einnahmen die man nicht hätte wenn man digitalen Empfang nicht verschlüsseln würde.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon DianaOwnz » 12.10.2010, 06:33

nightwatchdog hat geschrieben:Etwas zukunftssicherer wie das AC dürfte das Unicam sein, da dieses u.a. auch Kabel-BW-NDS-Karten entschlüsselt. In einem Gerät mit CI (1) Schnittstelle kann es - im Gegensatz zu einem Gerät mit CI+ Schnittstelle - auch nicht einfach ausgesperrt werden.

Richtig zukunftssicher ist aber keine selbstgekaufte Hardware. So arbeitet z.B. die schweizer Cablecom (selber Konzern wie UM) schon seit längerem mit pairing (Verheiratung zwischen Receiver und Smartcard). Zwar hat die Cablecom kürzlich ein CI+ Modul herausgebracht. Nun wird aber die Karte mit dem CI+ Modul gepairt. :wand: Für eine Ehescheidung muß man dern Boxenkey und den RSA-Key auslesen. Das konnte bisher nur ein Hacker in Polen. Der sitzt aber im Moment ein.

Weiterhin schwebt über allen Kabelkunden noch das Schwert der Einführung von DVB-C 2 bzw. Umstellung auf IP-TV. Dann wird selbst zertifizierte Hardware unbrauchbar. Vor diesem Hintergrund ist also jeder Kauf ein Risiko.

Meine persönliche Spekulation: Spätestens, wenn irgendwann einmal die privaten HD-Sender der RTL- sowie der Pro-Sieben-Sat1-Gruppe bei UM zu sehen sein werden, wird UM bei HD-Kunden ein pairing mit der HD-Box durchführen, da diese Sender im Sat-Bereich ja auch auf einen Kopierschutz bestehen. Es wird dann also nicht mehr möglich sein, die Karte aus der HD-Box, welche man ja bei einem Abo der privaten HD-Sender sowieso kostenpflichtig mieten muß, zu entfernen und in einem freien Receiver mit AC oder Unicam zu betreiben, um so den Kopierschutz zu umgehen.

Um das Kartellamt ruhig zu stellen, folgt dann irgendwann ein CI+ Modul mit pairing der dazugehörigen Smartcard nach schweizer Vorbild. Dieses kann man dann in jedem TV mit CI+ Schnittstelle (Es gibt auf dem Markt eh kaum noch Fernseher mit CI (1) Schnittstelle) betreiben. Selbstverständlich fängt man sich damit dann aber auch die Gängelfunktionen ein, was aber beim Einsatz in einem Fernseher egal ist, da man damit eh nicht aufnehmen kann.
Wer allerdings die privaten HD-Sender nicht abonieren will, wird vermutlich noch längere Zeit mit dem AC bzw. Unicam weiterschauen und auch bei Einsatz in einem PVR mit CI (1) Schnittstelle gängelfrei aufnehmen können, da die Sender im SD-Bereich überhaupt nicht mehr zwingend auf Kopierschutz bestehen. SD ist für die Filmindustrie mittlerweile uninteressant. Daher wäre hier ein pairing aufgrund der vielen verschiedenen Receivermodelle, welche im SD-Bereich zum Einsatz kommen (viele sind noch alte, Premiere zertifizierte Geräte) zu aufwendig. Auch das Aussperren des AC mittels Änderungen am Verschlüsselungssytem bzw. kompletten Wechsel des Verschlüsselungssystems scheint mir deshalb aufgrund des dann erforderlichen vollständigen Smartcard-Tauschs (und evt. teilweisem Receivertausch) mit unverhältnismäsig hohen Kosten verbunden.

Die Einführung von DVB-C 2 steht noch nicht unmittelbar bevor und dürfte ggf. auch nicht von heute auf morgen erfolgen, sondern sich über einen längeren Zeitraum hinziehen.


Da töuschst du dich aber gewaltig, es gibt schon einige Fernseher die über ihe USB Schnittstellen aufnehmen können und das wird garantiert ein Feature werden was in sehr naher Zukunft in allen TVs eingebaut sein wird.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon Jein26 » 14.10.2010, 16:17

Ja danke erst mal an dieser Stelle für eure Antworten!

Aber was ich nicht verstehe!
Warum stellt UM seinen Kunden nicht ein eigenes Ci Modul zu Verfügung oder einen stink normalen Receiver mit Hdmi- Anschluss? Nicht jeder brauch einen Festplattenrekorder für 6€ im Monat, der vielleicht eh nicht funktionieren wird bzw. reglementiert wird. Es gibt auch Kunden dir nur Tv schauen wollen, ich denke damit bin ich nicht alleine!

Finde es komisch das bis heute noch Receiver mit nur Scart Anschluss ausgeliefert werden. :wand:

Mit freundlichen Grüßen

Jein26
Jein26
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.10.2010, 14:18

Re: Alphacrypt sichere Sache?

Beitragvon bubi09 » 14.10.2010, 16:21

HDMI macht nur bei HD Fernsehen wirklich Sinn. SD sieht zwar zweifelsohne auch per Digitalausgang besser aus auf einem Flachbildfernseher aber Leute mit Flat-TVs sind wohl nicht die Zielgruppe für die Billigreceiver. Viele Zuschauer mit mehr Anspruch wollen dann auch mit so einer Box aufnehmen können, ansonsten könnten sie sich ja direkt ein Modul in ihren Fernseher stecken. UM bietet das Mascom CI Modul aus rechtlichen Gründen nicht an (puh da muss ich jetzt lange nach dem richten Post von mischobo suchen| Update: Link gefunden) und CI+ ist bei UM zwar ein Thema aber noch nicht akut.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste