- Anzeige -

UM vs Sat

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: UM vs Sat

Beitragvon starchild-2006 » 03.01.2011, 22:43

Moses hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:


Ich glaube, dass UM keinen einzigen Sender einspeisen könnte, wenn sie die gleichen Preise und Konditionen, wie Astra für die Sender hätten...



Ich meinte für UNS Kunden :zwinker:
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitragvon chrissaso780 » 03.01.2011, 23:03

Moses hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:


Ich glaube, dass UM keinen einzigen Sender einspeisen könnte, wenn sie die gleichen Preise und Konditionen, wie Astra für die Sender hätten...


Ich finde richtig wie UM sich gegenüber Sky verhält.
Da kommt so Anbieter wie Sky an und die meisten Kabenanbiete rollen den Laden auch noch den Rotenteppich aus. Als währe Sky der Messias.
Schließen mit Sky Verträge ab wo nur Sky gut bei abschneidet.

Sky ist kein Kundenbringer. Keiner schließt extra ein Kabelvertrag ab nur um Sky Abonnieren zu können.
So sieht doch die wahrheit aus.

Sky ist das alles nicht. Man muss Sky einfach nicht den Rotenteppich ausrollen.
Wenn Sky was auf eigene Rechnung machen will dann müssen die sich die Kapazität die sie brauchen anmieten.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitragvon feller6098 » 04.01.2011, 09:00

Ah,

endlich mal ein Insider, der genau weiss, woran die Verhandlungen scheitern und dass UM alles richtig macht :D
Und auch alle andere Verträge kennt und daher weiss, dass Sky immer gut abschneidet.

Die Kundeninteressen sind völlig uninteressant. Ich weiss nicht, wer Schuld ist. Nur dass es für viele Kunden schlichtweg unfreundlich ist.

Ich hatte vorher Sat, dann gabs durch einen Umzug nur UM (Telefon und I-Net klasse - TV für mich nicht akzeptabel)
und jetzt wieder Sat :smile:

Freiwillig niemals UM (für TV). Und ich glaube viele Kunden würden gerne auf Sat umsteigen.
feller6098
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 94
Registriert: 06.08.2009, 08:48

Re: UM vs Sat

Beitragvon chrissaso780 » 04.01.2011, 10:53

feller6098 hat geschrieben:Ah,

endlich mal ein Insider, der genau weiss, woran die Verhandlungen scheitern und dass UM alles richtig macht :D
Und auch alle andere Verträge kennt und daher weiss, dass Sky immer gut abschneidet.

Die Kundeninteressen sind völlig uninteressant. Ich weiss nicht, wer Schuld ist. Nur dass es für viele Kunden schlichtweg unfreundlich ist.

Ich hatte vorher Sat, dann gabs durch einen Umzug nur UM (Telefon und I-Net klasse - TV für mich nicht akzeptabel)
und jetzt wieder Sat :smile:

Freiwillig niemals UM (für TV). Und ich glaube viele Kunden würden gerne auf Sat umsteigen.


Das vermute ich auch mal das viele gerne auf Sat wechseln würden. Jeder darf sich eine Sat Schüssel aufstellen, das haben Gerichte auch schon oft genug bestätigt.

Ich würde Wechseln auf Sat nur wegen des Geldes und wegen der Art und Weise wie das Produkt Vermarktet wird.
Vom Produkt her bin ich zufrieden mit den Kabel TV. Ich bekomme alle Deutschen Sender die ich sehen will.
Ich währe mit Sat TV nicht glücklicher, mein Geldbeutel währe Glücklicher.

Wie schon von jemanden angemerkt UM kann einfach nicht so wie Sat ihre Sender vermarkten.
Kabel BW beweist schon das man die Free TV Sender im Kabel unverschlüsselt einspeisen kann und Trotzdem Gewinn machen kann.
Das geht trotzdem nicht ohne Monatliche gebühr.

Kent ihr eigentlich die einzige gemeinsamkeit die zwischen Astra und Unitymedia existieren.
Beide Unternehmen verbrauchen fast gleich viel Geld im Jahr.

Nur das Sat eine rechweite von mehr als 200 Mio zuschauer hat mit vielen verschiedenen Sprachen in Europa.
UM 4,5 Millionen Kunden und nur quasi eine Sprache.

Diese Situation in Europa bescherrt Astra Millionen verdienste.
Das würde bestimmt anders aussehehn wenn mehrere größe Länder die selbe Sprache sprechen würden.
Europa ist einfach ein gutes Gebiet für Sat.

Sat das einfach nur auf maximale Anzahl von Mitbürger getrimmt ist und nicht auf Bandbreite.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitragvon kris26 » 04.01.2011, 12:15

chrissaso780 hat geschrieben: Jeder darf sich eine Sat Schüssel aufstellen, das haben Gerichte auch schon oft genug bestätigt.


Nicht ganz richtig. Dürfen tut es prinzipiell jeder, nur die wenigsten haben auch die Vorraussetzungen um es zu dürfen! Wenn jemand was anbohren will, oder eine Schüssel sichtbar an einer Fassade anbringen will, kannste dein Gerichtsurteil schön vergessen. Ganz so einfach wie du denkst, ist es also bei weitem nicht...
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

Re: UM vs Sat

Beitragvon Loktarogar » 04.01.2011, 17:08

Ausländer bzw. Migranten dürfen das, WENN "Ihr" Sender aus der Heimat nicht anders zu empfangen ist.
"Anders" soll heißen: Nicht über Kabel oder sonstwie.

Dort darf dann der Vermieter die Parabolantenne nicht verbieten. SIchtbar oder nicht, ist völlig belanglos - in diesem Fall.
Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2010, 18:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: UM vs Sat

Beitragvon chris2519 » 04.01.2011, 21:33

chrissaso780 hat geschrieben:
Moses hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Ich glaube eher du hast meinen Text nicht richtig verstanden trotz Großschrift :zwinker:

Wenn Unitymedia endlich mal KUNDENFREUNDLICH die rewstlichen Sky HD und Privaten HD Sender einspeisen würde zu den selben Preisen und Konditionen wie bei Sat würde hier weniger gewollt und gefordert und man müßte sich auch nicht diese Sender wünschen :zwinker:


Ich glaube, dass UM keinen einzigen Sender einspeisen könnte, wenn sie die gleichen Preise und Konditionen, wie Astra für die Sender hätten...


Ich finde richtig wie UM sich gegenüber Sky verhält.
Da kommt so Anbieter wie Sky an und die meisten Kabenanbiete rollen den Laden auch noch den Rotenteppich aus. Als währe Sky der Messias.
Schließen mit Sky Verträge ab wo nur Sky gut bei abschneidet.

Sky ist kein Kundenbringer. Keiner schließt extra ein Kabelvertrag ab nur um Sky Abonnieren zu können.
So sieht doch die wahrheit aus.

Sky ist das alles nicht. Man muss Sky einfach nicht den Rotenteppich ausrollen.
Wenn Sky was auf eigene Rechnung machen will dann müssen die sich die Kapazität die sie brauchen anmieten.





Ich brauche deine Auslandssender nicht.
Und jetzt weiß ich wofür die UM Box unbedingt Rückkanal benötigt,anscheinend wird dadurch das Gehirn bei einigen ausgesaugt.
chris2519
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 16.10.2010, 22:07

Re: UM vs Sat

Beitragvon Moses » 05.01.2011, 01:21

Reicht langsam mit den Beschimpfungen von einigen hier..
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: UM vs Sat

Beitragvon kris26 » 05.01.2011, 02:44

Loktarogar hat geschrieben:Ausländer bzw. Migranten dürfen das, WENN "Ihr" Sender aus der Heimat nicht anders zu empfangen ist.
"Anders" soll heißen: Nicht über Kabel oder sonstwie.

Dort darf dann der Vermieter die Parabolantenne nicht verbieten. SIchtbar oder nicht, ist völlig belanglos - in diesem Fall.


Du willst mir also sagen, dass sich dann z.B. die türkische Familie an der Hausfassade ihre 100 cm Schüssel vorm Fenster oder sonstwo anbringen darf? Sorry im Leben nicht. Wenn irgendeine bauliche Veränderung vorgenommen wird, also die Fassade oder ähnliches angebohrt wird, dürfen sie es definitiv nicht. Dadurch beschädigen sie fremdes Eigentum. Wenn es so einfach wäre wie du denkst würde man wohl überall auf den Straßen Schüsseln vor den Fenstern sehen. Zum Glück ist das nicht so...
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

Re: UM vs Sat

Beitragvon Loktarogar » 05.01.2011, 02:57

WENN zum Empfang UNBEDINGT eine 1Meter Antenne nötig ist, dann geht das. Ja.

Wie immer wird hier mit Extremen argumentiert.

Für welchen Sender muss man denn in Deutschland eine ein meter Antenne haben?
Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2010, 18:44
Wohnort: Borken - NRW

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste