- Anzeige -

UM vs Sat

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: UM vs Sat

Beitragvon chrissaso780 » 22.12.2010, 09:22

doubleuseven hat geschrieben:Was willst du mir (uns) eigentlich jetzt verklickern?

Du schreibst so lange Romane wenn ich unten angekommen bin habe ich die hälfte um diese Uhrzeit eh wieder vergessen.

Jetzt mal lieber zum eigentlichen Thema zurück UM vs. Sat.

Wäre besser man würde den Text umbennen in UM Kabel TV vs. Sat TV.


OK kommen wir zum Thema zurück.

Potential.
Wieviele HD Sender könnte Astra 19,2 Ost maximal aufschalten?
Mir ist bewusst das die Sender verschiedene Bit raten haben.

Ich hab mal gezählt das bei Sat 19,2 im Moment 74 Transponder fürs Fernsehen und Radio genutzt werden.
4 HD Sender pro Transponder das macht eine gesamt Anzahl von 296 HD Sender.

Im moment sind aber 1027 Fernseh Sender aufgeschaltet.

Nach meiner Rechnung müssten etwa 750 Fernseh Programme wegfallen weil die kein Platz mehr darauf haben.
Bei den Radio Programme da wird sich immer mal Platz finden wo noch was hin kann.

Was für weiter entwicklungen gibt es um diese massive Anzahl an Sender zu erhalten.
Vielleicht hat Astra 19,2 noch irgendwo 150 Transponder brach liegen die darauf warten genutzt zu werden.

Im Kabel gibt es auch dieses Problem aber die Anzahl ist weiten nicht so groß und das Zauber Wort heißt hier DVB-C2.
Das mit der Modulation noch mehr Kapazität erzeugt werden kann.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: UM vs Sat

Beitragvon Moses » 22.12.2010, 11:48

chrissaso780 hat geschrieben:Wieviele HD Sender könnte Astra 19,2 Ost maximal aufschalten?
Mir ist bewusst das die Sender verschiedene Bit raten haben.


Grob geschätzt:
Im Moment nutzt Astra 19.2° Ost 85 Transponder. Wenn man die alle brutal auf DVB-S2 mit einer Symbolrate von 27500 und FEC 9/10 betreiben würde, würde jeder davon 50Mbit/s an Daten liefern. Bei einer Symbolrate von 22000 wären es immer noch etwas bei 42MBit/s.

Das wären also Momentane Kapazitäten von 4250Mbit/s, bzw. 4 * 85 = 340 HD Sender (normalerweise "passen" 4 HD Sender auf einen 50Mbit/s Transponder).

Dazu kommen noch die 38 im Moment analog genutzten Transponder, wären dann also insgesamt 123 Transponder, also eine Datenrate von 6150 Mbit/s oder 492 HD Sender.
Was da noch an zusätzlichen Satelliten durch zusätzliche Transponder möglich ist, durchblicke ich gerade nicht, da ich dazu im Netz gerade nur widersprüchliche Aussagen finde... vielleicht weiß da ja einer der Sat-Experten hier weiter... ;)
Ich komme irgendwie auf ca 130 Transponder Maximum für das komplette Ku Band von 10,7 Mhz bis 12,7 Mhz. Ich weiß aber nicht, ob das richtig gerechnet ist. Weitere Erweiterungen wären dann nur über zusätzliche Frequenzen (Freigabe Problem, LNB Tausch) oder Positionen möglich.

Im Kabel hat man den Frequenzbereich ca 60Mhz bis 862Mhz, also 800Mhz Bandbreite, geteilt in 8Mhz Kanäle mit Modulation QAM256 kommt man da auch auf 50Mbit/s pro Kanal, was also bei 100 Kanälen mit 50Mbit/s theoretisch 5000Mbit/s machen würde, oder halt 200 HD Sender. Aber eben mit dem Vorteil, dass es hier nur Kapazität für deutsche Kunden ist, Astra kümmert sich neben Deutschland noch um Frankreich, Italien, Spanien, Holland und Polen.

Die Zahlen sind alle mit Vorsicht zu genießen und dürften in der Realität um einiges kleiner sein, da man nicht alle Transponder und Kanäle mit der vollen Bandbreite fahren kann. Im Kabel kommt auch noch dazu, dass einige der Kanäle länger für analog TV genutzt werden und andere für Internet und Telefonie Dienste.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: UM vs Sat

Beitragvon kris26 » 22.12.2010, 11:53

chrissaso780 hat geschrieben:Potential.
Wieviele HD Sender könnte Astra 19,2 Ost maximal aufschalten?
Mir ist bewusst das die Sender verschiedene Bit raten haben.

Ich hab mal gezählt das bei Sat 19,2 im Moment 74 Transponder fürs Fernsehen und Radio genutzt werden.
4 HD Sender pro Transponder das macht eine gesamt Anzahl von 296 HD Sender.

Im moment sind aber 1027 Fernseh Sender aufgeschaltet.

Nach meiner Rechnung müssten etwa 750 Fernseh Programme wegfallen weil die kein Platz mehr darauf haben.
Bei den Radio Programme da wird sich immer mal Platz finden wo noch was hin kann.

Was für weiter entwicklungen gibt es um diese massive Anzahl an Sender zu erhalten.
Vielleicht hat Astra 19,2 noch irgendwo 150 Transponder brach liegen die darauf warten genutzt zu werden.

Im Kabel gibt es auch dieses Problem aber die Anzahl ist weiten nicht so groß und das Zauber Wort heißt hier DVB-C2.
Das mit der Modulation noch mehr Kapazität erzeugt werden kann.


Und du glaubst nicht das auch dort die Technik fortschreitet und es wohlmöglich in Zukunft leistungsfähigere Satelliten geben wird?? An sowas hast du wohl in deiner These nicht gedacht. Meinst du echt die Satellitentechnik heute stammt aus dem Jahre 1980 oder wie??? Du stellst es so hin als ob die Technologie im Kabelnetz boomt, und die Satellitentechnik stagniert und dort nichts mehr passiert.

Satelliten sind für eine Lebensdauer von 10-15 Jahren konzipiert. Erlischt die Lebensdauer kommen die guten Stücke in den Friedhofsorbit und ein neuer Leistungsfähigerer Satellit kommt an diese Stelle. Eine aktuelle Meldung extra für dich:

"Mittlerweile wurde bekannt, dass ASTRA den Bau des Satelliten Astra 1N in Auftrag gegeben hat, der im Jahr 2011 auf der Position 19,2° Ost den Satelliten Astra 1H (28 Transponder) ersetzen soll. Astra 1N wird über 55 Transponder mit paneuropäischer Abdeckung verfügen und im Ku-Frequenzband operieren."

Der alte Satellit hatte 28 Transponder, der neue wird 55 haben. Du siehst also auch dort schreitet die Technik fort. Weisst du also ob in 20 Jahren ein Satellit nicht 100 Transponder haben wird???
Hier mal ein Ausschnitt von der Leistungsfähigkeit alter und neuer Satelliten, chronologisch aufgelistet von 1988-2011:

Astra 1A (1988) -> 16 Transponder
Astra 1B (1991) -> 16 Transponder
Astra 1F (1996) -> 20 Transponder
Astra 1H (1999) -> 28 Transponder
Astra 1L (2007) -> 32 Transponder
Astra 1M (2008) -> 36 Transponder
Astra 1N (2011) -> 55 Transponder

Du siehst, auch hier wird nicht geschlafen und die Technik schreitet vorran. Die Kapazitäten eines Satelliten haben sich in den letzten 20 Jahren knapp vervier

Desweiteren weiss ich nicht wie du auf aktuell 74 Transponder kommst, ich zähle auf der Position 19,2 (Astra 1H/1KR/1L/1M) knapp 128 Transponder.
Aber auch diese sind nur aktuell und werden ab nächstes Jahr erweitert. Du musst auch betrachten das die Position 19,2 primär nur den deutschen Markt bedient. Es gibt ja für andere Teile Europas auch noch andere Positionen wie 13°, 23,5°, 28,5°, 28,3° usw. usw.
Es ist also sehr nett das du dich um den Platzmangel sorgst, aber diese Angst ist absolut unbegründet ;-)
Zuletzt geändert von kris26 am 22.12.2010, 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

Re: UM vs Sat

Beitragvon Moses » 22.12.2010, 12:00

Deine Ausführungen ändern nichts daran, dass die Bandbreite des Ku-Bandes beschränkt ist. Wie viel man da aktuell genau rein bekommt, müsste mal jemand ausrechnen (wie gesagt, ich komme auf ca 133, bin mir aber nicht sicher, dass ich horizontale und vertikale Polarisation richtig beachtet habe und das meine angenommene Bandbreite von 30Mhz richtig ist).

Beliebig aufbohren kann man die Bandbreite in einem Spektrum halt nicht... chrissaso780 auch nicht mit Technik der 80er, sondern mit ganz aktueller. Wenn es sich um Technik der 80er handeln würde, wäre ein Fortschritt ja viel wahrscheinlicher. Aber man ist ja gerade erst auf DVB-S2 umgestiegen, was sicherlich noch ein wenig benutzt werden wird... es hat sich ja bis jetzt noch nicht flächendeckend durchgesetzt und wenn jetzt direkt DVB-S3 kommt, dann warten die Leute lieber auf DVB-S4 mit dem kaufen und zwingen den Betreiber dazu weiter DVB-S zu nutzen... so. ;)

Deine Antwort ist viel zu aggressiv und emotional... und auch dementsprechend nicht wirklich gut durchdacht. Können wir die Emotionen vielleicht etwas runter fahren? Das würde dem Themenbereich HDTV grundsätzlich sehr gut tun.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: UM vs Sat

Beitragvon kris26 » 22.12.2010, 12:26

Moses hat geschrieben:Deine Ausführungen ändern nichts daran, dass die Bandbreite des Ku-Bandes beschränkt ist. Wie viel man da aktuell genau rein bekommt, müsste mal jemand ausrechnen (wie gesagt, ich komme auf ca 133, bin mir aber nicht sicher, dass ich horizontale und vertikale Polarisation richtig beachtet habe und das meine angenommene Bandbreite von 30Mhz richtig ist).


Das ist richtig, natürlich haben Kapazitäten ihre Grenzen. Wollte damit lediglich aufzeigen, das momentan nichtmal alle Kapazitäten über 19,2 genutzt werden, und die Kapazitäten durch neuere Satelliten verdoppelt werden können. Wie stark zukünftige Satelliten sein werden, weiss man nicht. Eng wird es wenn von jetzt auf gleich 400 neue deutsche Sender auf den Astra wollen (Bespielhaft). Da dies aber sehr unwahrscheinlich ist mache ich mir da keine sorgen ;).

Also ich stimme dir zu, das Satellitenkapazitäten ihre Grenzen haben. Aber es ist doch sehr unwahrscheinlich das diese Kapazitäten jemals an ihre Grenze kommen. Will damit nur sagen das man sich hier unnötig über etwas Gedanken macht, worüber man sich keine Gedanken machen muss. :zwinker:
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

Re: UM vs Sat

Beitragvon DianaOwnz » 22.12.2010, 13:13

starchild-2006 hat geschrieben:Wie sieht es den bei UM mit Pro Sieben HD oder RTL HD etc. aus?

Sender die sehr viele Kunden sehen möchten, und dies sind KEINE EXOTEN SENDER WIE BON GUSTO, sondern Sender die viele Leute sehen möchten aber die Kabelanbieter nicht gebacken bekommen diese einzuspeisen :wut:

Bei Sat suche ich unter einem der zig HD+ Receiver mir den aus der mir passt und gut getestet ist und kann Sie sofort und im ersten Jahr UMSONST sehen.

Bei Unitymedia kann ich mir nur die HD Box mieten und habe keine HD+ Sender in Form von Pro Sieben HD etc und schau in die Röhre, dabei gibt es diese Sender schon ÜBER JAHR!!!!!!!!!!!!!!!!! :wut:

Soviel zu aktuellen HD Empfang bei Unitymedia :wut:

Seit 1 Jahr können SAT Kunden wenn Sie wollen und ICH will die Privaten HD Sender sehen nur UM Kunden schauen in die Röhre und wir werden nicht das erste Jahr die umsonst zu sehen bekommen, obwohl wir ja die UM Box haben.

Und kommt nicht die sind im Preis inbegriffen, viele HD* Receiver gibts nur mit den Privaten HD* und gut und ist auch gut wenn man sofort und OHNE 24 Monate ZWANGSVERTRAG wie bei UNITYMEDIA ÜBLICH sich binden muß!!

Sat Kunden können bei MM für 29€ alle SKY Sender und HD Sender bekommen und was bekommt man für 29€ bei UM die Kabelgrundgebühr und Basic und die HD Box echt Klasse :D


Du solltest langsam mal einsehen das diese Sender eben NICHT viele sehen wollen.
Seit über einem Jahr läuft HD+ jetzt auf Astra und gerade einmal rund 350.000 Leute wollen es sehen.
sky hat in der gleichen Zeit mehr als die doppelte Anzahl an Neukunden für sich gewinnen können.
Dazu kommt dann noch große technische Schwierigkeiten für UM weil die Privatsender in HD nicht nur einfach senden wollen sondern massive Restriktionnen fordern.
Diese müßten extra für die Sender bei UM eingeführt werden und alle Digitalkunden haben darunter u.U. zu leiden.
Zwingende Vorraussetzung dürfte wohl die Verheiratung von Smartcard und HD Box sein und ich glaube nicht das die von vielen HD Box Kunden gewünscht wird.
Die HD+ Sender gab es auch nicht ein Jahr umsonst, du b ist nur wegen dieser Werbung verblendet und auf das Marketing hereingefallen.
Der Preis der HD+ Karte war einfach im Receiverpreis enthalten und das erkennt selbst der dümmste HD+ Kunde wenn er den Receiverpreis mit dem gleichen Receiver OHNE die HD+ Karte vergleicht denn diese sind entsprechend preiswerter !
Da du bei UM keine neue HD Box benötigen wirst ist also logisch das du sofort bezahlen mußt, alles andere wären Lockemethoden um die Kabelkunden ins private Gängel-Pay-TV zu locken !

Regius hat geschrieben:
starchild-2006 hat geschrieben:Bei Unitymedia kann ich mir nur die HD Box mieten und habe keine HD+ Sender in Form von Pro Sieben HD etc und schau in die Röhre , dabei gibt es diese Sender schon ÜBER JAHR!!!!!!!!!!!!!!!!! :wut:

Soviel zu aktuellen HD Empfang bei Unitymedia :wut:

Seit 1 Jahr können SAT Kunden wenn Sie wollen und ICH will die Privaten HD Sender sehen nur UM Kunden schauen in die Röhre und wir werden nicht das erste Jahr die umsonst zu sehen bekommen, obwohl wir ja die UM Box haben.


Wen du eh immer in die Röhre schaust bringen dir die HD+ Sender im Kabelnetz eh nichts, weil ein Röhrenfernseher meines wissens nicht in der lage ist HDTV wiederzugeben. :smile:


Da bist du im Irrtum, Röhren TVs der letzten Generation sind teilweise dazu in der Lage, es sind da ein paar wenige Modelle erscheinen die HD zeigen können ;)
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: UM vs Sat

Beitragvon DianaOwnz » 22.12.2010, 13:35

chrissaso780 hat geschrieben:
doubleuseven hat geschrieben:Was willst du mir (uns) eigentlich jetzt verklickern?

Du schreibst so lange Romane wenn ich unten angekommen bin habe ich die hälfte um diese Uhrzeit eh wieder vergessen.

Jetzt mal lieber zum eigentlichen Thema zurück UM vs. Sat.

Wäre besser man würde den Text umbennen in UM Kabel TV vs. Sat TV.


OK kommen wir zum Thema zurück.

Potential.
Wieviele HD Sender könnte Astra 19,2 Ost maximal aufschalten?
Mir ist bewusst das die Sender verschiedene Bit raten haben.

Ich hab mal gezählt das bei Sat 19,2 im Moment 74 Transponder fürs Fernsehen und Radio genutzt werden.
4 HD Sender pro Transponder das macht eine gesamt Anzahl von 296 HD Sender.

Im moment sind aber 1027 Fernseh Sender aufgeschaltet.

Nach meiner Rechnung müssten etwa 750 Fernseh Programme wegfallen weil die kein Platz mehr darauf haben.
Bei den Radio Programme da wird sich immer mal Platz finden wo noch was hin kann.

Was für weiter entwicklungen gibt es um diese massive Anzahl an Sender zu erhalten.
Vielleicht hat Astra 19,2 noch irgendwo 150 Transponder brach liegen die darauf warten genutzt zu werden.

Im Kabel gibt es auch dieses Problem aber die Anzahl ist weiten nicht so groß und das Zauber Wort heißt hier DVB-C2.
Das mit der Modulation noch mehr Kapazität erzeugt werden kann.



Auf SAT werden in naher Zukunft sehr viele Kapazitäten frei, warte mal wenn analog abgeschaltet wird.
Da passen dann eine Vielzahl mehr HD Sender als analoge auf den Transponder.
Im Kabel ist nicht mit einer Analogabschaltung zu rechnen solange man an der Grudnlosverschlüsselung festhält und somit verhindert das die Leute digitales TV schauen, denn das kostet eine hohen Aufpreis der durch nichts zu rechtfertigen ist .
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: UM vs Sat

Beitragvon Grothesk » 22.12.2010, 13:40

Nur dass auch im Sat-Bereich die HD-Sender zu weiten Teilen verschlüsselt sein werden. Für den deutschsprachigen Raum werden potentielle Neuaufschaltungen wohl zu HD+ gehen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: UM vs Sat

Beitragvon Reinhold » 22.12.2010, 14:13

Grothesk hat geschrieben:Nur dass auch im Sat-Bereich die HD-Sender zu weiten Teilen verschlüsselt sein werden. Für den deutschsprachigen Raum werden potentielle Neuaufschaltungen wohl zu HD+ gehen.



Es ist halt so. Unitymedia und Kabel ist das Nonplusultra. Die armen Sat-Empfänger! :brüll:

Redet euch euren Kabelmist und Kabeltopanbieter nur weiter schön!

Ich genieße meine Sky HD Sender besonders jetzt an den Festtagen und zahle für mein Vollabo 39,90 EUR.

Was bezahlt noch einmal der Hausbesitzer mit Kabelempfang für den Anschluss und HD? :D
Reinhold
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 29.07.2010, 15:22

Re: UM vs Sat

Beitragvon Grothesk » 22.12.2010, 14:33

Was heißt denn Schönreden?
Dass es im Bereich HD-TV im Kabel eklatante Lücken gibt stelle ich doch gar nicht in Abrede.
Die sky Sender und die großen Privatsender sind ganz klar ein Manko, das man als Kabelkunde nicht beheben kann. Da ist man auf Gedeih und Verderb dem Kabelnetzbetreiber ausgeliefert. Das bisherige 'Gegenangebot' (wenn man es denn als solches Bezeichnen möchte) im Kabel von UM halte ich auch für wenig attraktiv. Weswegen ich halt auch kein entsprechendes Abo habe.

Mit meinem Posting wollte ich lediglich verdeutlichen, dass (Kapazitäten hin oder her...) neue HD-Sender auch über Sat mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht 'frei' und unkompliziert empfangen werden können.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste