- Anzeige -

UM vs Sat

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: UM vs Sat

Beitragvon HariBo » 22.09.2010, 20:15

und wieder ein gekarperter Thread ...........
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: UM vs Sat

Beitragvon TVS » 22.09.2010, 20:16

Sat wird nicht dauerhaft kostenfrei bleiben, bietet aber deutliche Vorteile in der Auswahl und was auch nicht zu verachten ist
erlaubt es höhere Datenraten und damit besseres Bildmaterial.

Leider ist meine Wohnung im Erdgeschoß und eine Schüssel hat auf dem Boden stehend keinen Sichtkontakt zum Satellit :wein:

Sonst hätte ich längst eine dort stehen...... Gruß TVS
TVS
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 18.03.2008, 22:17

Re: UM vs Sat

Beitragvon starchild-2006 » 22.09.2010, 20:17

HariBo hat geschrieben:und wieder ein gekarperter Thread ...........


Lies mal den Thread Namen oder was heißt UM VS SAT :kratz:



VS was heißt das wohl????? :kratz:


AUSSERDEM NUR DIE WAHRHEIT DIE UM FANS NATÜRLICH NICHT GERN LESEN!!!!!!!!!! :super:
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: UM vs Sat

Beitragvon benifs » 22.09.2010, 21:10

Den Vergleich UM vs Sat finde ich etwas unglücklich, da Unitymedia nicht nur als Infrastrukturanbieter (der physikalische Kabelanschluss) sondern auch als Plattformbetreiber auftritt und man somit Infrastrukturanbieter (Sat) mit Plattformbetreiber (Unitymedia) vergleicht.

Ein Kabelanschluss bietet den Vorteil, dass keine Sternverteilung notwendig ist und man an jeder Dose ohne Receiver Radio oder Fernseher anschließen kann. Beim Satelliten ist eine aufwändige Sternverkabelung nötig und sowohl für Fernsehen als auch Radio ein Receiver erforderlich. Im analogen Bereich ist ein Kabelanschluss was Bildqualität und Ausfallsicherheit angeht dem Satellitenempfang wohl eindeutig vorzuziehen. Leider sind wir inzwischen jedoch in der digitalen und Computerwelt angekommen und alles neu macht der Mai. Wie man auch hier im Forum nachlesen kann, empfehlen die Richtlinien der Kabelanbieter bei Erneuerung und Neubau die Sternverkabelung und beim Satelliten ist durch Unicable (EN50494) zumindest in begrenztem Umfang eine Baumverkabelung möglich. Im folgenden Muss ich zwischen der Technik und den Betreibern unterscheiden.

Technik: Beim Kabelanschluss ist Telefon und Internet mit hoher Geschwindigkeit möglich, über Satellit ist zwar auch Internet realisierbar (z.B. SkyDSL) auf Grund der hohen Latenz, der Bandbreite die man sich mit der gesamten Ausleuchtzone teilen muss und dem teilweise über Telefonkabel realisiertem Rückkanal aber nicht mit dem Kabel vergleichbar. Die Konkurrenz zu Internet und Telefon über das Telekomnetz ist da auch noch zu beachten (Ich persönlich ziehe ISDN ungesehen dem VoC und VoIP über Kabel/Sat vor). Desweiteren steht mit DVB-C2 eine Technik bereit die verfügbare Bandbreite am Kabelanschluss auf 7-8 GBit/s zu erhöhen, während beim Satelliten bereits jetzt der Second Generation Standard genutzt wird (um HDTV praktikabl zu ermöglichen - Ein Kabelkanal DVB-C1 kann einen ganzen DVB-S2 Transponder schlucken!). Ein Kabelanschluss ist damit einem Satelliten überlegen. Wenn ich mir den Iststand in meiner Umgebung anschaue was den Satellitenempfang angeht, haben die meisten Haushalte eine Schüssel für den Empfang von ein bis zwei Satellitenpositionen installiert und somit im Fernsehbereich ein größeres Angebot anliegen. Beim Kabelanschluss wäre als Möglichkeit des Konterns IPTV gegeben womit durch selektiven Abruf ein wesentlich größeres Fernsehangebot abgerufen werden könnte.

Betreiber: Es gibt bis auf KabelBW keinen größeren Kabelnetzbetreiber der (bisher) auf die Grundverschlüsselung verzichtet. Damit unterliegt im digitalen Bereich der Kabelanschluss den gleichen Beschränkungen wie der Satellitenempfang, für Digitalradio und Digitalfernsehen sind Receiver nötig. Das quasi alle neueren Fernsehgeräte mit DVB-C Empfangsteilen ausgerüstet sind, relativiert sich durch die Grundverschlüsselung, da CI nicht unterstützt wird und CI+ nicht flächendeckend genutzt wird und ebenso die Receiverwahl durch die Kabelanbieter eingeschränkt wird. Der Vorteil vom Kabelanschluss gegenüber dem Satelliten ist hier, dass bisher alle Dienste über einen Receiver genutzt werden können, während beim Satellitenempfang die Nutzung von HD+ und Sky (als größte Beispiele) bisher nicht auf gemeinsamer Hardware möglich ist (Dreambox mal außen vor).

Unitymedia hat sich hier sicherlich was den Fernsehbereich angeht nicht besonders hervorgetan, aber da offensichtlich die ganze Branche momentan im Umbruch ist, sollte man die Zukunft abwarten. Ein Kabelanschluss am Haus ist bestimmt nicht verkehrt und betrachtet man alles zusammen, ist der Kabelanschluss noch nicht tot. Angenommen man würde die Bestrebungen der KDG auf DVB-C2 zu setzen mit dem (angeblich geplanten) Einsatz von IPTV (erstmal nur VoD?) der Unitymedia HD Box mit dem Bestreben von KabelBW sich als gute Alternative aufzustellen kombinieren, dann auf Wiedersehen Astra!
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: UM vs Sat

Beitragvon conscience » 22.09.2010, 21:28

Starchild ist doof :dvbs:
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: UM vs Sat

Beitragvon benifs » 22.09.2010, 21:41

RonnyHa hat geschrieben:Bei Kabel wird, nicht bei allen Sendern, das Signal vom Satellit abgegriffen, dann nochmal kodiert und ins Kabelnetz eingespeist,
In ATSC Land soll das bei terrestrichen Austrahlungen Standard sein, aber in der deutschen Kabellandschaft? Ein DVB-S Transponder lässt sich 1:1 in einen QAM-64 Kanal umsetzen, ein DVB-S2 in einen QAM-256 Kanal. Und es gibt Hardware Programme von verschiedenen Transpondern zu einem neuem Kabel Multiplex zusammenfassen ohne dabei ein reencoding durchzuführen. Also wenn das vorkommt, so ist es wohl keine technische Notwendigkeit.
conscience hat geschrieben:Starchild ist doof :dvbs:
Wo ist der Gefällt mir Knopf? :naughty:
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: UM vs Sat

Beitragvon -Thomas- » 22.09.2010, 21:57

HariBo hat geschrieben:und wieder ein gekarperter Thread ...........

Nö. Der Sinn dieses Threads ist es ja, die immer wieder aufkommende Sat-vs.-UM-Diskussion aus den anderen Threads "abzusaugen". Also so eine Art Posting-Endlager :D

Die richtigen Teilnehmer haben sich ja schon hier eingefunden... (du bist nicht gemeint, @HariBo)
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?
-Thomas-
Kabelexperte
 
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 13:13
Wohnort: Münster

Re: UM vs Sat

Beitragvon memphis » 23.09.2010, 07:47

Den Titel UM vs Sat habe ich gezielt verwendet. Mir ging es nämlich darum, dass am Ende alle Vor- und Nachteile sich gegenüberstehen. An die User die hier wirklich Informationen eingestellt haben schon einmal vielen dank! Diejenigen für die das vs im Vordergrund stand/steht danke für das Herunterziehen des threads auf "Das ist mein Förmchenniveau".

Vlt. ist es ja möglich das die Diskussion wieder auf die Sachebene kommt, denn für mich sind schon jetzt einige Informationen dabei, welche elementar zu meiner Entscheidung, Kabel behalten oder zu Sat wechseln, beitragen werden.
memphis
Kabelexperte
 
Beiträge: 144
Registriert: 01.06.2010, 15:04

Re: UM vs Sat

Beitragvon disco68 » 23.09.2010, 08:05

HariBo hat geschrieben:und wieder ein gekarperter Thread ...........


ja leider ... und es fing so schön an, aber es war ja zu erwarten das das FETT
tippende Sternenkind den Thread findet :traurig:

Trotzdem vielen Dank, an alle die sich sachlich beteiligen :smile:
disco68
Kabelexperte
 
Beiträge: 231
Registriert: 11.05.2010, 09:40

Re: UM vs Sat

Beitragvon starchild-2006 » 23.09.2010, 13:15

Warum so eingeschnappt UM Fanboys????


Alles die Wahrheit und sachlich meine Angaben.

Gibt nun mal kaum Vorteile oder eigentlich keine die für Unitymedia TV sprechen :kratz:
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste