- Anzeige -

UM vs Sat

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: UM vs Sat

Beitragvon opa38 » 28.11.2010, 13:10

Das, was ich schon jahrelang sage...... :super:
Wieder mal ein Beweis dafür, dass Kabel TV auf dem absteigenden Ast ist.... :kafffee:

So einfach lassen sich mischobos Aussagen wiederlegen.... :brüll:

http://www.digitalfernsehen.de/Deutsche ... 122.0.html
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1368
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: UM vs Sat

Beitragvon Porky1 » 28.11.2010, 14:21

Hallo

Wie man es auch sieht.Ich frage mich auch warum Syfy,TNT Film und Co nicht in HD über Sat
zu sehen ist.Warum @Opa?Das hat mich doch gewundert.Ich war gestern im UM Ladengeschäft und habe wegen
SKy HD und die Privaten HD gefragt.Da kam ich die Antwort nächstes Jahr.Natürlich kann man sagen,das hatten wir schon
oft genug.Aber nehmen wir mal an es kommt so.Da hätten wir doch alle HD Sender die es gibt auch über Kabel.
Ich hätte eigentlich erwartet das Tyfy,TNT Fim und Co auch über Sat als HD kommen.
Und nur komisch dann viele hier Forum oder anderen Forum gar nicht Privaten in HD gucken wollen.
Da bleibt doch nur Sky übrig für teuer Geld.Ob das einen immer Wert ist ma da hingestellt.

Mfg Porky1
Porky1
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: UM vs Sat

Beitragvon doubleuseven » 28.11.2010, 14:28

Jetzt unterhält man sich schon über Sender wie SyFy HD und co.

Naja bleibt mal bei euren SyFy HD und TNT HD Sender ich genieße am Abend Penthouse HD, Penthouse HD 1 und Penthouse HD 2 über Sat und noch 12 andere Sender dieser Kategorie. :D
Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
 
Beiträge: 221
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: UM vs Sat

Beitragvon Desperados-1984 » 28.11.2010, 14:35

Porky1 hat geschrieben:Ich war gestern im UM Ladengeschäft und habe wegen
SKy HD und die Privaten HD gefragt.Da kam ich die Antwort nächstes Jahr.Natürlich kann man sagen,das hatten wir schon
oft genug.Aber nehmen wir mal an es kommt so.Da hätten wir doch alle HD Sender die es gibt auch über Kabel.

und was ist, wenn die nächsten neuen Sky HD Sender kommen? Dann darfst du wieder mindestens 6 Monate, wenn nicht sogar länger, auf die Einspeisung warten. Bei SAT werden sie direkt eingespeist! Daher hab ich auch auf SAT umgerüstet. SAT wird immer einen Vorteil haben, weil gute neue Sender (z.B. Sky) immer dort als ersten kommen werden! Wer kein Sky hat kann natürlich gerne bei Kabel bleiben!
Desperados-1984
Übergabepunkt
 
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: UM vs Sat

Beitragvon Porky1 » 28.11.2010, 14:47

Direkt?Syfy und Co wurden über Kabel eingespeist.Über Sat noch nicht.
Das hat mich doch gewundert.Mag sein sein Sat seine Vorteile hat,aber viele wollen
nun mal die Privaten in HD wegen HD+.Und über Sky alles zu sehen
ist doch relativ teuer.Aber wenn es einen wert ist bitte.Und man muss bedenken
das Sky gerade Abos raus haut für eienen günstigen Preis.Was nach einen Jahr
nicht mehr so ist.Wieviele dann abspringen,werden wir genauso sehen wie nach einen
Jahr HD+.Du hast recht ich könnte Kabel nicht mehr vermissen,was Internet und Telefon angeht :D

Mfg Porky1
Porky1
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: UM vs Sat

Beitragvon doubleuseven » 28.11.2010, 15:18

4,16 € im Monat für HD+ (Nur die Privaten Sender ohne Sky) was ist daran bitteschön teuer ? :hammer:
Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
 
Beiträge: 221
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: UM vs Sat

Beitragvon Moses » 28.11.2010, 15:53

4,16€ ist teurer als 3,90€... wer sich bei UM aufregt für jeden Receiver eine Smartkarte haben zu müssen, kann nun wirklich kein Fan von HD+ sein. ;)

Und wer schonmal versucht hat Unicable einzusetzen, der weiß, dass man das lieber nicht tun sollte und die Kompatibilität da eher großzügig gesehen wird. ;) Insbesondere lustig wird es, wenn man nicht dumme Boxen sondern z.B. einen PC versorgen will... da sieht man dann, wer was im Standard wie anders macht und dazwischen funkt. *schüttel*
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: UM vs Sat

Beitragvon Dringi » 28.11.2010, 16:05

doubleuseven hat geschrieben:4,16 € im Monat für HD+ (Nur die Privaten Sender ohne Sky) was ist daran bitteschön teuer ? :hammer:


4,16 Euro dafür, dass ich mir Werbung in HD anschauen darf, unterbrochen von, aus SD nach HD hochskalierten, TV-Serien. :zerstör: :zerstör: :zerstör:
Leute die das bezahlen werden auch irgendwann freiwillig Geld dafür bezahlen, dass sie die neusten Werbeprospekte des örtlichen Supermarkts in den Briefkasten gestopft bekommen. :mussweg: :mussweg:
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: UM vs Sat

Beitragvon doubleuseven » 28.11.2010, 16:09

@Moses

Du darfst aber eins nicht vergessen, das es immer mehr HD+ Sender gibt und mit 4,16 € Monatlich ist das dann meiner Meinung nach viel billiger als solche HD Schrottsender wie von UM.

Die 4,16 € bleiben Monatlich bestehen, und es kommen immer mehr neue HD+ Sender via Sat dazu von daher why not.


@Dringi

Sei doch nicht so kleinkariert :kafffee:

In spätestens 2 Jahren wird wohl kaum noch was hochskaliert werden.

Glaub mir in spätestens 2 Jahren wirst du anders denken und als mitläufer abgestempelt werden weil HD+ zum standart gehört und du es auch Notgedrungen haben wirst.

Ich bin auch kein Fan von HD+ aber was solls.

Da ich mir eh keine Filme aus dem TV aufnehme (das letzte mal zu VHS Zeiten) ist mir das sowas von egal ob ich Werbung aufnehmen anschauen muss oder nicht.

Solange ein Fussballspiel ohne Werbung auskommt ist mir das auch schnuppe, und in den Matratzensport Sendern (XXX) kommt auch keine Werbung da ich auch für diese Sender ein Jahresabo beziehe.
Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
 
Beiträge: 221
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: UM vs Sat

Beitragvon mischobo » 28.11.2010, 17:33

SpaceRat hat geschrieben:
mischobo hat geschrieben:Allerdings werden immer mehr Sender kabelgebunden zugeführt, wie z.B. die Programme von ARD und ZDF ...

Blödsinn, saudämlicher.
Warum, zeige ich Dir gleich.

mischobo hat geschrieben:neue Sender sofort ? Programme wie z.B. Syfy HD, TNT Serie HD, TNT Film HD und Fox HD zeigen, dass dem nicht so ist und es gibt im Kabel auch eine Reihe SD-Programme, die es nicht via Sat gibt.
Alle Sender werden so über Kabel weiterleitet, wie sie von den Snedern zugeführt werden. Nachbearbeitet wird da nichts ...

Also ich kann nicht nachvollziehen, wie man für die o.g. "Premium"-Sender Geld ausgeben kann, ganz ehrlich nicht. Man muß schon in ein solches Forum hier gehen, damit irgendjemand diese Sender kennt, geschweige denn als wichtig benennt. Die Wahrscheinlichkeit, daß sie unter normalen Leuten überhaupt einer kennt wäre nämlich nahe Null.

TNT Serie ... ich krieg mich nicht mehr ein ...
... kann das sein, dass du von dir auf andere schliesst ? Jeer hat seine ganz persönlichen Ansprüche an das TV-Angebot. Ich war vor Jahren mal Premiere-Abonnent. Bis heute vermisse ich das Angbeote von Premiere bzw. Sky. Aber wie gesagt: jedem das Seine ...
SpaceRat hat geschrieben:Aber wenn wir schon bei Pay TV sind:
Sage und schreibe einen einzigen der 11 sky-HD-Sender kriegen UM-Kunden rein. Herzlichen Glückwunsch.
... Anbieter dieses Programmes ist nicht Unitymedia sondern Sky. Sky will in den Kabelnetzen eine eigne Plattform betreiben und ist damit Drittanbieter. Da die großen Kabelnetzen von der Bundesnetzagntur reguliert wird, kann Unitymedia Sky genauso wenig den Zugang zu ihrem Netz verweigern, wie die Telekom anderen Telefonieanbieter den Zugang zu Telekom-Netz nicht verwehren darf.
Allerdings ist dieser Zugang für Drittanbieter nicht kostenlos, sondern müssen dafür Miete zahlen. Die Höhe dieser Entgelte werden von der Bundenetzagentur reguliert und das nicht nur bei Kabel und Telefon, sondern auch bei Strom und Gas ...
SpaceRat hat geschrieben:Eine weitere Glanzleistung von UM im Blick auf TV ist es dann noch, daß es UM nicht hinkriegt, passend zur Kabelregion auch den richtigen WDR einzuspeisen. Sage und schreibe vier Regionalprogramme des Ostdeutschen Rundfunks (MDR Sachsen, MDR Sachsen-Anhalt, MDR Thüringen und MDR Mecklenburg-Vorpolen) speist Unitymedia tief im Westen, wo die Sonne verstaubt ins Kabel ein.
Aber schau mal in Aachen über Kabel den WDR Aachen ... das geht durchaus ... aber eben nur analog.
Ganz ernsthaft, extra für Unitymedia-TV-Opfer gibt es diese Seite. Ein Armutszeugnis.
... dann schau mal in Aachen über Sat center.tv Aachen, NRW.TV, RTL NRW, Sat 1 NRW oder nrwision. Hmm, das geht ja gar nicht, da die Sender über Sat überhaupt nicht zu empfangen sind. In meinen Augen ist es ein Armutszeugnis für den WDR, der jährlich immerhin deutlich über 1 Mrd. Euro an Rundfunkgebühren kassiert, im Gegensatz zu privaten Lokal- und Regionalsender, offensichtlich nicht in der Lage ist die WDR Lokalzeiten digital ins Unitymedia-Kabelnetz zu bringen. ...
SpaceRat hat geschrieben:Und damit wären wir bei dem Punkt, wieso Deine Aussage von vorhin saudämlicher Blödsinn ist (Und das ist noch freundlich umschrieben):

Unitymedia holt sich schlichtweg Transponder 85
- RBB Brandenburg
- RBB Berlin
- NDR Fernsehen
- NDR Hamburg
- NDR Niedersachsen
- NDR Schleswig Holstein
- MDR Sachsen
- MDR Sachsen-Anhalt
- MDR Thüringen
- Südwest Fernsehen Rheinland-Pfalz
und Transponder 71
- Das Erste
- Bayerisches Fernsehen Süd
- Hessen Fernsehen
- Bayerisches Fernsehen Nord
- WDR Fernsehen Köln
- Südwest Fernsehen Baden-Würtemberg
und Transponder 51
- EinsExtra
- EinsFestival
- EinsPlus
- arte
- Phoenix
und ggf. noch weitere Astra-Transponder rein, nicht aber Transponder 111
- WDR Fernsehen Köln (Ist aber auf 71 vorhanden)
- WDR Studio Aachen
- WDR Studio Bonn
- WDR Studio Duisburg
- WDR Studio Wuppertal
und auch nicht Transponder 101
- WDR Studio Bielefeld
- WDR Studio Dortmund
- WDR Studio Düsseldorf
- WDR Studio Essen
- WDR Studio Münster
- WDR Studio Siegen
- Radio Bremen TV
- Eins Festival HD

Da muß man schon reichlich naiv sein, wenn einem nicht auffällt, daß die bei UM eingespeisten ARD-Sender rein zufällig ganz exakt kompletten Transpondern entsprechen und zwar sowohl die unwichtigeren vorhandenen (Zig MDR, NDR, beide Bayern ...), als auch die fehlenden, nämlich Radio Bremen TV, alle WDR-Lokalzeiten außer Köln und EinsFestival HD ...

Aber ich leg noch einen drauf, noch mal zur Erinnerung Transponder 71:
- Das Erste
- Bayerisches Fernsehen Süd
- Hessen Fernsehen
- Bayerisches Fernsehen Nord
- WDR Fernsehen Köln
- Südwest Fernsehen Baden-Würtemberg
und zum Vergleich, die digitalen Sender auf Unitymedia, Kanal S34:
- Das Erste
- Bayerisches FS Süd
- hr-Fernsehen
- Bayerisches FS Nord
- WDR Köln
- SWR Fernsehen BW
Na hoppla ... ein Schelm ...

Spannend übrigens auch, daß Unitymedia sechs Sender, die auf Astra jeweils 15 MBit/s haben, zusammen mit 27 Radiosendern in nur einen Kanal kriegt ... so ganz ohne Nachbearbeitung.
Bei mir sind 6x15 MBit/s 90 MBit/s, die 27 Radiosender a 320kBit/s ergeben nochmal 8,4 MBit/s. Sage und schreibe 98,4 MBit/s kriegt Unitymedia in die 51 MBit/s gepreßt, die mit QAM-256 pro Kanal möglich sind, ganz ohne Nachbearbeitung. Respekt.
Ja, die 15 MBit/s sind variabel und es werden wahrscheinlich selten alle 6 Sender gleichzeitig die maximale Bitrate nutzen, aber Fakt ist nun einmal: Es steht insgesamt nur gut die Hälfte an Gesamtübertragungsrate zur Verfügung. Jedenfalls sind die o.g. sechs Fernsehsender auf Astra alleine auf einem Transponder (1 Transponder = 40 MHz Bandbreite), bei UM teilen sie sich einen Kanal noch zusätzlich mit Radiosendern (1 Kanal = 8 MHz Bandbreite).

Da bist du aber völlig falsch informiert. Die ARD-Multiplexe werden vom ARD-Stern-PlayOutCenter am ancotel-POP in Frankfurt an die Kabelnetzbetreiber übergeben (s.a. ancotel-Pressemitteilung Die ARD übergibt bei ancotel in Frankfurt ihre neuen Kabel-Multiplex-Signale an die großen Kabelnetzbetreiber). Die von der ARD zugeführten Multiplexe dürfen grundsätzlich nur unverändert und ohne Nachbearbeitung weiterverbreitet werden.

Die ARD-Multiplexe, deren Zusammenstellung nicht den Satmultiplexen entsprechen, werden im Unitymedia-Netz auf folgenden Kanälen vebreitet:
  1. S34 410MHz - 'Das Erste', BR (inkl. Regionalfenster Nord und Süd), hr, WDR und SWR BW, sowie die Hörfunkprogramme von BR, hr, SR und WDR
  2. S35 418 MHz - 'Das Erste HD', BR alpha, EinsExtra, EinsFestival, EinsPlus, arte und Phoenix (in nicht augebauten Netzen erfolgt die Weitervebreitung auf S25 338MHz)
  3. S36 426 MHz - rbb (inkl. Landesfenster), NDR (inkl. Landesfenster), MDR (inkl. Landesfenster) und SWR RP sowie den Hörfunkprogrammen von MDR, NDR, RB, rbb, SR und SWR
Auch das ZDF-Multiplex wird auf diesem Wege zugeführt. Das Kabelmultiplex, das bei Unitymedia auf S32 394MHz weiterverbreitet wird, beinhaltet die Programme ZDF HD (im Gegensatz zu Sat zusätzlich mit den Audio-Option 'Audiodiskription' und 'Orginalversion'), ZDF, 3sat, Ki.Ka, ZDFinfokanal, zdf_neo und ZDFtheaterkanal sowie die Hörfunkprogramme von Deutschlandradio.

Die Multiplexe werden auf in 256QAM modulierten Kanälen verbreitet, die eine Datenrate von 51Mbit/s ermöglichen. Die Sat-Transponder der deutschen ÖR erlauben je nach Bandbreite des Transponders Datenraten von 38Mibt/s (33MHz-DVB-S-Transponder 71, 77, 85 und 93). 33Mbit/s (26MHz-DVB-S-Transponder TP 51) bzw. 43 Mbit/s (26MHz-DVB-S2-Transponder TP 11).
Über Sat steht ARD und ZDF derzeit eine Datenrate von insg. 228 Mbit/s zur Verfügung, im Unitymedia unter Berücksichtigung der Kapazitäten für arte HD eine Datenrate von insg. 217 MHz. SR Fernsehen Südwest wird im Kabel nicht eingespeist, weil senderseitig kein Interesse besteht.
Die ARD-Programmen stehen folgende durchschnitliche Datenraten (Video, Audio, Videotext) zur Verfügung: 'Das Erste' 7Mbit/s, SWR BW 5,25 Mbit/s und alle anderen Programme 6,5 Mibt/s. Während der Regionalsplits von MDR, NDR und rbb darf die Datenrate 3,8 Mbit/s betragen; bei SWR RP während dieser Zeit nur noch 3,25 Mbit/s. Dem BR stehen auch während der Regionalsplits nur max. 6,5 Mbit/s, sodass sich während dieser Zeit die Datenraten bei BR Fernsehen Süd und BR Fernsehen Nord halbieren. Die ÖR-HDTV-Programme dürfen mit einer Datenrate von max. 12,5 Mbit/s senden.
Bei den Hörfunkprogrammen dürfen die Stereo-Sender mit 320Kbit/s und die Mono-Sender mit 128 Kbit/s senden. Zusätzlich steht pro Landesrundfunkanstalt eine AC3-Tonspur zur Verfügung.
Entgegen deiner Behauptung sendet kein einziges ARD-Programme mit eine Datenrate von 15Mbit/s, selbst die HDTV-Programme nicht. Der Bitrate-Mode sagt überhaupt nichts darüber aus, mit welcher Datenrate ein Sender wirklich sendet. 40MHz-Transponder gibt es auf Astra 1 19,2° Ost nicht, sondern nur 26 und 33MHz-Transponder. Auf Astra 3 23,5° Ost gibt es auch 36MHz-Transponder. Auf 26MHz Transponder wird typisch SR22000 verwendet, auf 33MHz-Transponder SR27500 und auf 36MHz-Transponder SR28500. 90Mbit/s pro Sattransponder sind in der Praxis nicht möglich, vor allem nicht beim DtH- Empfang und schon gar nicht mit DVB-S.

Auch die Sky-Programme werden seit Jahren via Glasfaser zugeführt, wobei das von Sky beauftragte PlayOutCenter APS auch nur die Mulitplexe zuführt, wie sie über Sat verbreitet werden . Auch z.B. Servus TV wird via Glasfaser zugeführt.
Seit dem Umzug in die alten Messehallen in Köln führt auch CBC die Programme per Glasfaser zu (u.a. Programme der RTL-Gruppe und TV-Gusto).
SpaceRat hat geschrieben:Womit wir zur Auflistung von Sendern kommen, die im Kabel fehlen:
- passendes Regionalfenster ausgerechnet des Senders, der für die Region zuständig ist (Außer, man wohnt zufällig in Köln)
- EinsFestival HD
- 10 sky-HD-Sender
- ...
- ........
- .........
... das passende Lokalfenster des WDR kann im Kabel empfangen werden, nur eben noch nicht digital. Der WDR zieht es vor, Radio Bremen jeden 2. RB-Tatort sowie die Sat-Transponderkapazitäten zu sponsern, als im in ihrem eigenem Sendegebiet für die digitale Weiterverbreitung der Lokalzeiten im Kabel zu sorgen. Davon mal abgesehen sind im Unitymedia-Kabel eine ganze Reihe von Lokal- und Regionalsender zu empfangen, die nicht über Sat verbreitet werden.
EinsFestival HD kann man aktuell nicht als TV-Programm bezeichnen, da dort allenfalls Testschleifen laufen. Davon mal abgesehen ist seitens der ARD ist ein Regelbetrieb von EinsFestival HD derzeit nicht geplant.
Was die Sky-HDTV-Sender angeht, obliegt das Sky. ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste