- Anzeige -

CI(+) Modul von UM?

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon DianaOwnz » 28.01.2011, 00:26

Wer so **** ist sich ein CI+ Modul zu kaufen der sollte noch viel mehr Aktivierunggebühren bezahlen , erst recht da es bei einem Modul gar nix zu aktivieren gibt :D
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon bubi09 » 28.01.2011, 00:45

Die Aktivierung wird für die Bearbeitung des Versand des Moduls und der Smartcard so wie der Erfassung und "Aktivierung" dieser durch ihre Seriennummer anfallen (über die Höhe lässt sich natürlich dennoch vortrefflich streiten). Ich weiss aber nicht, warum jemand "***" sein soll, wenn er eine offizielle Lösung seines Anbieters bevorzugt, gerade dann, wenn ihn die Funktionalität eines PVRs gar nicht interessiert. UM vermarktet das HD Modul ja bewusst für den "zweit oder dritt Fernseher", bei dem man wohl kaum von den Gängelungen der HD+ Sender und anderer bezüglich Aufnahmen und Vorspulen betroffen sein wird und auch die Jungendschutzpinproblematik ist beim Paket Digital TV Basic und Basic HD nicht von Relevanz. Der Kunde bekommt aber im Gegenzug von UM garantiert, dass dieses Modul in seinem Gerät (wenn dieses denn auch in der Kompatibilitätsliste geführt ist) funktioniert und auch weiterhin funktionieren wird.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon kris26 » 28.01.2011, 01:19

bubi09 hat geschrieben:UM vermarktet das HD Modul ja bewusst für den "zweit oder dritt Fernseher", bei dem man wohl kaum von den Gängelungen der HD+ Sender und anderer bezüglich Aufnahmen und Vorspulen betroffen sein wird und auch die Jungendschutzpinproblematik ist beim Paket Digital TV Basic und Basic HD nicht von Relevanz.


Weswegen dann ausgerechnet ein CI+ Modul?? Weisst du was morgen sein wird?? Ich glaube nicht... Diese Restriktionen lassen lassen sich mit CI+ herrlich durchsetzen. Und ich wüsste nicht warum man irgendwelche Restriktionen impementiert, wenn man sie nicht einies Tages nutzen wird...
Equipment:
TV: Panasonic TH42-PZ700
Player: Playstation 3
Receiver: Dreambox DM800SE
Empfang: TechniSat Multytenne (Astra 19.2°, Hotbird 13°, Astra 23.5°, Astra 28,2°, Eurobird 28.5°)
kris26
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 26.01.2009, 13:58

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon chrissaso780 » 28.01.2011, 01:51

Das CI Modul gibt es seit 16 Jahren und in dieser Zeit hat sich einiges veränder. Ein Konsortium das 16 Jahre Zeit hatte ein Nachfolger zuentwickeln um einige heute bekannten Probleme zu lösen. Dafaür zu sorgen das kein Cardsharing betrieben werden kann und das die Aufnahmen auch auf dem Receiver bleiben. Wer den Film oder Serie haben will soll sich die DVD kaufen.

Dafür habe ich null verständnis.
Die sind es schuld das wir uns mit den CI+ Modul nun abfinden müssen weil die nicht etwas auf die Interessen der Industrie eingegangen sind.
So sieht die Realität aus.

Wer sich nicht weiter entwickelt oder sich anpasst wird aussortiert.
chrissaso780
Übergabepunkt
 
Beiträge: 366
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon std » 28.01.2011, 09:27

Weswegen dann ausgerechnet ein CI+ Modul?? Weisst du was morgen sein wird??


dann darfst du während der Werbung gar nicht mehr den Sender wechseln :D
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon bubi09 » 28.01.2011, 11:51

kris26 hat geschrieben:Diese Restriktionen lassen lassen sich mit CI+ herrlich durchsetzen. Und ich wüsste nicht warum man irgendwelche Restriktionen impementiert, wenn man sie nicht einies Tages nutzen wird...

Natürlich. Zum Beginn der Vermarktungsphase wird wohl die Aufnahme von Kino auf Abruf und Sky Select nicht möglich sein, mit dem Modul. Später werden auch auf alle Fälle die RTL Group und ProSiebenSat.1 diese Möglichkeiten nutzen. Tangiert aber immer nur Leute, die Sendungen mit dem Modul aufnehmen wollen. Das Um- oder Ausschalten zu behindern ist durch CI+ nicht zu realisieren.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon doubleuseven » 28.01.2011, 12:21

Wenn ich solche langweiligen Pro und Contra immer lese wird mir ganz anders.

Wer aufnehmen will und alles umgehen will kauft sich eine Dreambox 8k und gut ist.

Wer nichts aufnehmen will kauft sich halt einen standart Receiver oder die Gurke von UM und gut ist.
Benutzeravatar
doubleuseven
Kabelexperte
 
Beiträge: 221
Registriert: 28.04.2010, 17:14
Wohnort: Borussia Dortmund Deutscher Meister 2010/2011

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon DianaOwnz » 29.01.2011, 00:16

bubi09 hat geschrieben:Die Aktivierung wird für die Bearbeitung des Versand des Moduls und der Smartcard so wie der Erfassung und "Aktivierung" dieser durch ihre Seriennummer anfallen (über die Höhe lässt sich natürlich dennoch vortrefflich streiten). Ich weiss aber nicht, warum jemand "***" sein soll, wenn er eine offizielle Lösung seines Anbieters bevorzugt, gerade dann, wenn ihn die Funktionalität eines PVRs gar nicht interessiert. UM vermarktet das HD Modul ja bewusst für den "zweit oder dritt Fernseher", bei dem man wohl kaum von den Gängelungen der HD+ Sender und anderer bezüglich Aufnahmen und Vorspulen betroffen sein wird und auch die Jungendschutzpinproblematik ist beim Paket Digital TV Basic und Basic HD nicht von Relevanz. Der Kunde bekommt aber im Gegenzug von UM garantiert, dass dieses Modul in seinem Gerät (wenn dieses denn auch in der Kompatibilitätsliste geführt ist) funktioniert und auch weiterhin funktionieren wird.



Dann wäre aber die gleiche Aktivierungsgebühr fällig wie bei einem Nur-Kartenvertrag.

Warum jemand **** ist wenn er sich CI+ zulegt !

Ganz einfach wer CI+ oder auch HD+ unterstützt schadet jedem der aufnehmen will oder wegen Schichtarbeit z.B. darauf angewiesen ist indem er die Restriktionen eines CI+ Moduls "hoffähig" macht !
Wer heute nichts aufnehmen will möchte dies aber vielleicht morgen ?
Es st doch sehr kurzfristig gedacht wenn man heute sagt das man in 10 oder 20 Jahren auch nicht aufnehmen möchte.

Der Grundstein was man als TV Zuschauer in Zukunft noch darf und was nicht wird heute gelegt, daher gilt es CI+ und HD+ die rote Karte zu zeigen und sich seiner Gewohnheitsrechte nicht berauben zu lassen .

Wie weit es mit Funktionsgarantien bei CI+ bestellt ist kannst du an haufenweisen Problemen mit CI+ im Kabel Deutschland Forum nachlesen ;)
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon DianaOwnz » 29.01.2011, 00:21

chrissaso780 hat geschrieben:Das CI Modul gibt es seit 16 Jahren und in dieser Zeit hat sich einiges veränder. Ein Konsortium das 16 Jahre Zeit hatte ein Nachfolger zuentwickeln um einige heute bekannten Probleme zu lösen. Dafaür zu sorgen das kein Cardsharing betrieben werden kann und das die Aufnahmen auch auf dem Receiver bleiben. Wer den Film oder Serie haben will soll sich die DVD kaufen.

Dafür habe ich null verständnis.
Die sind es schuld das wir uns mit den CI+ Modul nun abfinden müssen weil die nicht etwas auf die Interessen der Industrie eingegangen sind.
So sieht die Realität aus.

Wer sich nicht weiter entwickelt oder sich anpasst wird aussortiert.



Das DVB Konsortium ist NICHT dazu da um irgendwelche Begierlichkeiten von Rechteinhabern zu befriedigen und den PVR Herstellern ihre Geschäftsgrundlage zu entziehen.

Abgesehen davon wurde CI+ schon im Jahre 2000 oder 2002 als Standard abgelehnt soweit ich mich erinnere, da gab es auf jeden Fall diese Begierlichkeiten der Rechteinhaber noch gar nicht.

Ob ich einen Film auf DVD kaufe oder die TV Aufnahme nutze bleibt MIR überlassen denn solange ich sie aufnehmen kann hat niemand das Recht dazu mich daran zu hindern, vor allem da man für DVD Rohlinge eine Abgabe zu zahlen hat, genau aus diesem Grund !

bubi09 hat geschrieben:
kris26 hat geschrieben:Diese Restriktionen lassen lassen sich mit CI+ herrlich durchsetzen. Und ich wüsste nicht warum man irgendwelche Restriktionen impementiert, wenn man sie nicht einies Tages nutzen wird...

Natürlich. Zum Beginn der Vermarktungsphase wird wohl die Aufnahme von Kino auf Abruf und Sky Select nicht möglich sein, mit dem Modul. Später werden auch auf alle Fälle die RTL Group und ProSiebenSat.1 diese Möglichkeiten nutzen. Tangiert aber immer nur Leute, die Sendungen mit dem Modul aufnehmen wollen. Das Um- oder Ausschalten zu behindern ist durch CI+ nicht zu realisieren.


Soweit ich weiß ist eine Umschaltverhinderung schon implementiert ( bin da aber nicht sicher)
Eins steht aber auf jeden Fall fest , realisieren läßt sich das mit CI+ kinderleicht.
Ich zweifle nur an das die Privatsender das überhaupt haben wollen denn dann könnte ja jemand nicht mehr von Pro 7 auf den anderen Werbesender RTL wechseln, die schaden sich damit ja gegenseitig !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon bubi09 » 29.01.2011, 12:09

DianaOwnz hat geschrieben:Dann wäre aber die gleiche Aktivierungsgebühr fällig wie bei einem Nur-Kartenvertrag.

Wie gesat: "Über die Höhe läst sich streite".

DianaOwnz hat geschrieben:Warum jemand **** ist wenn er sich CI+ zulegt !

Ganz einfach wer CI+ oder auch HD+ unterstützt schadet jedem der aufnehmen will oder wegen Schichtarbeit z.B. darauf angewiesen ist indem er die Restriktionen eines CI+ Moduls "hoffähig" macht !
Wer heute nichts aufnehmen will möchte dies aber vielleicht morgen ?
Es st doch sehr kurzfristig gedacht wenn man heute sagt das man in 10 oder 20 Jahren auch nicht aufnehmen möchte.

Der Grundstein was man als TV Zuschauer in Zukunft noch darf und was nicht wird heute gelegt, daher gilt es CI+ und HD+ die rote Karte zu zeigen und sich seiner Gewohnheitsrechte nicht berauben zu lassen .

Wie weit es mit Funktionsgarantien bei CI+ bestellt ist kannst du an haufenweisen Problemen mit CI+ im Kabel Deutschland Forum nachlesen ;)

Hast du nicht gesagt, dass die Mehrheit in einer Demokratie bestimmt? Das heißt doch, wenn eine Mehrheit sich für CI+ - warum auch immer - interessiert, musst du das leider schlucken. Außerdem ist es von dir ziemlich kurzsichtig zu glauben, dass es in 10 oder 20 Jahren noch Fernsehen in heutiger Art geben wird und RTL und ProSieben noch dazu. Schon heute kristallisiert sich raus, dass sowohl die KNBs als auch Sky und HD+ echtes Video on Demand anbieten wollen und somit die Sendezeiten endgültig der Vergangenheit angehören. Über IPTV und Internet selbst ist das natürlich schon längst fortgeschritten.

DianaOwnz hat geschrieben:Soweit ich weiß ist eine Umschaltverhinderung schon implementiert ( bin da aber nicht sicher)
Eins steht aber auf jeden Fall fest , realisieren läßt sich das mit CI+ kinderleicht.
Ich zweifle nur an das die Privatsender das überhaupt haben wollen denn dann könnte ja jemand nicht mehr von Pro 7 auf den anderen Werbesender RTL wechseln, die schaden sich damit ja gegenseitig !

Bei dieser Funktion müsste das Gerät (Fernseher, Receiver) aber mehr "mitspielen" als bei allen anderen Restriktionen, die alleine vom Modul aus realisiert werden. Da du ja selbst bescheinigst, dass CI+ kein Standard sei, müssen sich die Gerätehersteller an solche Funktionen auch nicht binden, um trotzdem ein CI+ Adäquat zu unterstützen/kompatibel zu sein.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste