- Anzeige -

CI(+) Modul von UM?

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

CI(+) Modul von UM?

Beitragvon bubi09 » 27.08.2010, 13:47

Es gibt ja zu Recht etliche UM Kunden die sich über die HD Box aka Zwangsbox aufregen. Als Alternative wünschen sie sich entweder echtes unverschlüsseltes FreeTV oder (eigentlich besser da es auch Sky und PayTV gibt) ein Modul, um auch mit dem eigenen Fernseher und dessen Tuner Digitalfernsehen schauen zu können. Ich kann mir nur ein CI+ Modul vorstellen. Auch wenn das Mascom Modul mit einer speziellen Firmware offiziell für UM tauglich gemacht werden könnte (Jugendschutz nicht deaktivierbar) ist dieser Zug glaube ich abgefahren. Denn mit diesem Modul könnten die HD+ Gängelungen nicht umgesetzt werden.

In diesem Interview zwischen Infosat und Claus Wedemeier, Referent für den Bereich Multimedia beim GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. wird zum einem der Unmut seitens des Bundesverbandes gegenüber Zwangsboxen von Kabelanbietern klar gemacht zum anderen scheint das Bundeskartellamt sich in die Diskussion einschalten zu wollen und "soll Branchenkreisen zufolge eine Abmahnung gegen Unitymedia" wegen der Zwangsreceiver "erlassen haben". Heißt für mich UM bleibt gar nichts anderes übrig (sollte die Abmahnung den greifen) ein Modul anzubieten.

Kabeldeutschland hat ja mittlerweile auch ein CI+ Modul im Angebot und ist UM im deutschen Kabelmarkt wohl am ähnlichsten. Die Schweizer Cablecom bietet ein solches Modul ebenfalls an, mit dem allerdings keine Aufnahmen und Timeshift möglich ist. Cablecom ist wie UM Teil UPC Broadband Kabelnetzes.

Hier kann nun also zu dem Thema diskutiert werden. Wie wahrscheinlich ist ein CI oder CI+ Modul. Ist das besser als eine Zwangsbox oder wird wieder gemeckert :D ?

Ein Klopper von UM ist noch, per Twitter zu verkünden:
Der Einsatz von TV Geräten mit integrierter Set-Top-Box ist auch im Unitymedia Netz möglich. ^JF

Auf meine Gegenfrage wurde noch nicht geantwortet:
Wie kann ich so verschlüsselte Programme empfangen? Wann kommt ein offizielles Modul? CI+ gibts bei KDG
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon mischobo » 27.08.2010, 16:33

... das CI+-Modul "DigiCard" der cablecom soll im September ein Update erhalten, womit auch Aufnehmen und Timeshift ermöglicht wird, sofern es vom Sender nicht unterbunden ist. Ich denke mal, wenn die neue Software problemlos funktioniert, könnte diese "DigiCard" auch den Weg zu Unitymedia finden. Allerdings dürfte das noch ein paar Monate dauern ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon bubi09 » 27.08.2010, 16:51

Ah richtig. Die Aufnahmefunktion wurde ja nur generell abgeschaltet, da es noch keine Möglichkeit für die Sender gab, einzelne Sendungen mit einem Flag zu versehen. Sollte da also eine gute Lösung erarbeitet werden kann es UM ja so übernehmen. Ich würde nur gern wissen, ob das hier im Forum auch auf Zustimmung träfe.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon DianaOwnz » 27.08.2010, 19:38

Das kann ich dir sagen .

Habt ihr eigentlich noch alle Tassen im Schrank das es euch nach einem unstandardisierten CI+ Modul dürstet das euch eure Freiheiten wegnimmt ?

Was ich da lese läßt mich ernsthaft glauben das hier eineige ohne Verstand unterwegs sind.

Die Jugenschutzanforderung des Gesetzgebers werden com Alphacrypt Modul erfüllt. Es besteht keine Veranlassung bei UM da noch einen oben drauf zu setzen .

Wenn UM wollte würden sie Alphacrypt Module vertreiben, sie wollen aber nicht sondern stattdessen ihre Receiver an den Mann bringen.


Der Empfang per alphacrxypt funktioniert mit der UM Smartcard einwandfrei, es besteht überhaupt keine Veranlassung zu einem CI+ Modul.

bubi09 hat geschrieben:Ah richtig. Die Aufnahmefunktion wurde ja nur generell abgeschaltet, da es noch keine Möglichkeit für die Sender gab, einzelne Sendungen mit einem Flag zu versehen. Sollte da also eine gute Lösung erarbeitet werden kann es UM ja so übernehmen. Ich würde nur gern wissen, ob das hier im Forum auch auf Zustimmung träfe.



Bei HD+ Empfang über ein CI+ Modul ist die Aufnahmefunktion übrigens auch abgeschaltet, mit CI+ sind keine Aufnahmen der HD+ Sender erlaubt da man die Vorspultaste mit CI+ nicht deaktivieren kann.


Der Empfang von sky über ein CI+ Modul ist übrigens gar nicht möglich ;)
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon Matrix110 » 27.08.2010, 19:53

Ein CI+ Modul ist wenn die HD Box Karten mit der HD Box verheiratet werden ein guter Mittelweg, klar ist es nicht optimal, aber endlich eine offizielle Lösung für Leute die keinen extra Receiver möchten und keinen PVR wollen....wenn wie Mischobo sagt evtl später Timeshift etc. funktionieren soll wäre es sogar bei TVs mit int. Aufnahme Funktion eine wunderbare Lösung.

Und Leute die einen PVR möchten haben mit der HD Box(wenn sie aufnehmen kann) auch einen PVR.

PVRs anderer Hersteller sind dann natürlich nicht zu gebrauchen bei UM, aber naja die Leute wussten es vorher worauf sie sich einlassen mit Fremdreceivern :hirnbump:

Ich sehe übrigens keinen Grund warum Sky mit CI+ nicht funktionieren sollte, die Programme würden dann wie jetzt auch auf den Smartcards der CI+ Module freigeschaltet...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon bubi09 » 28.08.2010, 12:10

DianaOwnz hat geschrieben:Habt ihr eigentlich noch alle Tassen im Schrank das es euch nach einem unstandardisierten CI+ Modul dürstet das euch eure Freiheiten wegnimmt ?

Es geht um einen Kompromiss. CI wird es nicht geben, da dort kein RTL HD etc. laufen dürfte (RTL verbietet das). Der Markt für ein solches Modul wäre also für UM sehr klein zumal es ja schon ein inoffizielles Modul gibt (das besser funktioniert: deaktivierbarer Jugendschutz).

DianaOwnz hat geschrieben:Was ich da lese läßt mich ernsthaft glauben das hier eineige ohne Verstand unterwegs sind.

Ohne Verstand sind die, die glauben UM braucht nur auf seine Kunden hören. Die Sender - allen voran das ProSiebenSat.1RTL-Group Kartell - sitzen denen ganz schön im Nacken.

DianaOwnz hat geschrieben:Die Jugenschutzanforderung des Gesetzgebers werden com Alphacrypt Modul erfüllt. Es besteht keine Veranlassung bei UM da noch einen oben drauf zu setzen .

Eben nicht. Das standart Alphacrypt von Mascom erfüllt nicht die Jugendschutzbestimmungnen, da die PIN-Abfrage abschaltbar ist. Nur ein Alphacrypt mit einer speziellen Firmware (das arena Modul) hat ein Gutachten bekommen, da man hier nicht abschalten konnte.

DianaOwnz hat geschrieben:Wenn UM wollte würden sie Alphacrypt Module vertreiben, sie wollen aber nicht sondern stattdessen ihre Receiver an den Mann bringen.

Ja. Die Hotline würde nicht mit Leuten zugebombt werden, die mit dem CI oder CI+ Modul nicht zu Recht kommen. Aus verschiedensten Gründen. Der Receiver der per Scart oder HDMI an den TV angeschlossen wird geht funktioniert fast immer.

DianaOwnz hat geschrieben:Der Empfang per alphacrxypt funktioniert mit der UM Smartcard einwandfrei, es besteht überhaupt keine Veranlassung zu einem CI+ Modul.

Bestimmte Sender werden nicht funktionieren in einem Alphacrypt. UM kann diese Module jeder Zeit aussperren und wird dies auch tun sollte RTL und Co. das wünschen.

DianaOwnz hat geschrieben:Bei HD+ Empfang über ein CI+ Modul ist die Aufnahmefunktion übrigens auch abgeschaltet, mit CI+ sind keine Aufnahmen der HD+ Sender erlaubt da man die Vorspultaste mit CI+ nicht deaktivieren kann.
Mit einem Legacy-Modul (CI 1.0 Modul in dem eine HD+ Karte läuft) werden Aufnahmen generell (alle) verboten. Bei CI+ kann der Sender selbst festlegen, ob eine Aufnahme oder Timeshift für eine bestimmte Sendung gestattet wird. Es liegt dann in der Hand der Sender, was möglich ist.

DianaOwnz hat geschrieben:Der Empfang von sky über ein CI+ Modul ist übrigens gar nicht möglich ;)

Natürlich. Sky spielt im übrigen selbst mit dem Gedanken CI+ einzuführen um auch hier die Zwangsreceiver (Seriennummer erforderlich) abschaffen zu können. Wie du ja immer selbst feststellts gibt es mittlerweile etliche Fernseher, die einen DVB-C oder DVB-S Tuner integriert haben.

UM profitiert natürlich vom Alphacrypt Modul und toleriert es deswegen auch. Erwartet aber vom Kunden dass er sich selbst drum kümmert vor allem wenn es nicht funktioniert. Trotzdem sitzt UM am längeren Hebel und kann die Module jeder Zeit unbrauchbar machen (siehe KDG).
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon gordon » 28.08.2010, 12:27

DianaOwnz hat geschrieben:Das kann ich dir sagen .

Habt ihr eigentlich noch alle Tassen im Schrank das es euch nach einem unstandardisierten CI+ Modul dürstet das euch eure Freiheiten wegnimmt ?

Was ich da lese läßt mich ernsthaft glauben das hier eineige ohne Verstand unterwegs sind.

Die Jugenschutzanforderung des Gesetzgebers werden com Alphacrypt Modul erfüllt. Es besteht keine Veranlassung bei UM da noch einen oben drauf zu setzen .

es geht auch um Kopierschutzanforderungen. UM muss quasi den Sendern gegenüber die Verantwortung für jede Smartcard übernehmen, auf denen sie deren Programm freischalten. Im SD-Bereich ist das eher eine theoretische Geschichte, im HD-Bereich verlangen die Sender explizit, dass die Karten eben nur in bestimmten Receivern laufen dürfen, und keinesfalls in CI-Modulen.
Meinst du eigentlich, UM möchte auf Teufel komm raus die ganzen AC-Nutzer vergraulen? Irgendwie muss aber ein Kompromiss gefunden werden, denn sonst bekommt UM die Sender einfach nicht.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon bubi09 » 28.08.2010, 12:59

gordon hat geschrieben:Irgendwie muss aber ein Kompromiss gefunden werden, denn sonst bekommt UM die Sender einfach nicht.

... und noch mehr Kunden steigen auf Sat um, obwohl hier die betreffenden Sender auch nicht besser zur Verfügung stehen (selbe Einschränkungen). UM bleiben, meiner Meinung nach, nur zwei alternativen: a) die HD+ Sender nicht einspeisen (viele rennen zum Sat) oder b) die geforderten Möglichkeiten für die HD+ Sender bereit zu stellen und die Sender einspeisen dürfen. Heißt technisch: CI oder CI+.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon mischobo » 28.08.2010, 14:51

DianaOwnz hat geschrieben:Das kann ich dir sagen .

Habt ihr eigentlich noch alle Tassen im Schrank das es euch nach einem unstandardisierten CI+ Modul dürstet das euch eure Freiheiten wegnimmt ?

... so unstandardisert ist CI+ auch wieder nicht. CI+ basiert auf den CI-Spezifikationen ETSI EN 50221 V1 und der erweiterten CI-Spezifiaktion ETSI TS 101 699. Letztere erlaubt Funktionen wie z.B. "Copy Protection" und "CA pipeline Resource". Das Problem bei der Sache ist aber, dass diese Funktionen nicht bindend unterstützt werden muß, was zu prorietären Lösungen der einzelnen Anbieter führen würde. Eine solche auf diesen Spezifikationen basierenden CI-Module sind beispielsweise das Premiere CI-Modul oder die von HD+ angekündigten "Legacy Module".
CI+ ist hier einen Schritt weiter gegangen und hat die gem. der CI-Spezifikation ETSI TS 101 699 möglichen Funktionen vereinheitlicht. Die erweiterte CI-Spezifikation ETSI TS 101 699 ist nicht gearde neu, denn die stammt aus dem Jahre 1999 ...
DianaOwnz hat geschrieben:Was ich da lese läßt mich ernsthaft glauben das hier eineige ohne Verstand unterwegs sind.

... mit einer solchen AUssage lehnst du dich aber sehr weit aus dem Fenster. Unwissenheit hat nicht unbedingt etwas mit Verstand zu tun. ...
DianaOwnz hat geschrieben:Die Jugenschutzanforderung des Gesetzgebers werden com Alphacrypt Modul erfüllt. Es besteht keine Veranlassung bei UM da noch einen oben drauf zu setzen .

... das stimmt so nicht. In der gültigen Jugenschutzsatzung der Landesmedienanstalten ist unter §3 Abs. 2 Ziff. 2 eindeutig zu lesen:
§ 3 Vorsperrung
(1) (...)
(2) Eine Vorsperrung im Sinne dieser Satzung muss folgenden Anforderungen genügen:
1. (...)
2. Die Freischaltung erfolgt nur hinsichtlich einer konkreten Sendung und nur für deren Dauer. Wird während der Sendung auf ein anderes Programm umgeschaltet, so kann die Rückkehr zu der freigeschalteten Sendung ohne erneute Entsperrung erfolgen. Nachfolgende vorgesperrte Sendungen dürfen ohne erneute Freischaltung nicht zugänglich sein.

... da bei den Alphacrypt-Moduel bei Nagra-Verschlüsselung die JS-PIN-Abfrage deaktiviert werden kann, entsprechen die Modulen definitiv nicht den Anforderung des Jugendschutzes. Allerdings wäre Mascom bereit, die Möglichkeit des Deaktivierens der JS-PIN-Abfrage zu entfernen, wenn es seitens der Plattformbetreiber gefordert werden würde.
Bei z.B. arenaSAT sieht das etwas anders aus, denn hier kann die JS-PIN-Abfrage aufgrund der eingesetzten Verschlüsselung nicht deaktiviert werden.
DianaOwnz hat geschrieben:Wenn UM wollte würden sie Alphacrypt Module vertreiben, sie wollen aber nicht sondern stattdessen ihre Receiver an den Mann bringen.

... selbst wenn Unitymedia das wollte, wäre das nicht möglich. Zwar werden die Module von der Nagra-Tochter SmarDTV produziert, aber Mascom hatte keine Nagra-Lizenz und solange das Alphacrypt-Modul keine Nagra-Lizenz hat, kann das Modul von Unitymedia nicht aktiv angeboten werden. ...
DianaOwnz hat geschrieben:Der Empfang per alphacrxypt funktioniert mit der UM Smartcard einwandfrei, es besteht überhaupt keine Veranlassung zu einem CI+ Modul.

... das ist schon richtige, aber wie gesagt kann Unitymedia das Modul nicht offiziell anbieten, selbst wenn Mascom in Sachen Jugendschutz nachbessern würden. Es sind zum Einen lizenzrechtliche Gründe, warum Unitymedia das Modul nicht offzielle anbieten kann, und zum Anderen kann Unitymedia die Ansprüche der Sender nicht außer Acht lassen.
Daüberhinaus ist es auch eine Sache des Support. In Verbindung mit CI-Modulen gibt es erheblich mehr mögliche Fehlerquellen als bei den "Zwangsreceivern". Unitymedia müsste dafür mehr Personal vorhalten, was die Kosten erhöht.
Allerdings existiert diese Problematik genau so bei CI+. Die Sache ist aber, dass deutsche Regulierungsbehörden mehr Interoperabilität von den Plattformbetreibern fordern.
Für die Plattformbetreiber ist CI+ hier der beste Kompromiß
DianaOwnz hat geschrieben:
bubi09 hat geschrieben:Ah richtig. Die Aufnahmefunktion wurde ja nur generell abgeschaltet, da es noch keine Möglichkeit für die Sender gab, einzelne Sendungen mit einem Flag zu versehen. Sollte da also eine gute Lösung erarbeitet werden kann es UM ja so übernehmen. Ich würde nur gern wissen, ob das hier im Forum auch auf Zustimmung träfe.

Bei HD+ Empfang über ein CI+ Modul ist die Aufnahmefunktion übrigens auch abgeschaltet, mit CI+ sind keine Aufnahmen der HD+ Sender erlaubt da man die Vorspultaste mit CI+ nicht deaktivieren kann.

... ob Aufnahmen in Verbindung mit CI+ Modulen unterbunden werden, obliegt dem jeweiligen Programmveranstalter. Die beiden großen privaten Sendergruppen sind der Ansicht Aufnahmen in Verbindung mit CI+ Modulen komplett zu unterbinden. Timeshift ist aber möglich und das ohne Einschränkungen in der Vorspulfunktion.
Die Plattformbetreiber wollen grundsätzlich das Aufzeichnen von Sendungen nicht verhindern. Wenn das aber von einzelnen Sender gefordert wird, muß der jeweilige Plattformbetreiber das auch umsetzen können. Wenn er das nicht kann, läuft der Plattformbetreiber Gefahr, dass er auf künftig auf Sender verzichten muss.

Bei der DigiCard der cablecom heisst es:
(..) Wir setzen alles daran, im September 2010 eine Software zur Verfügung stellen zu können, die das Aufnehmen von Fernsehsendungen grundsätzlich erlaubt. Damit werden ab September Einschränkungen nur noch erfolgen, soweit wir diese aufgrund der Vorgaben von einzelnen Programmveranstaltern vornehmen müssen. Cablecom wird sich dabei im Interesse ihrer Kunden bei den Programmveranstaltern dafür einsetzen, dass möglichst keine Einschränkungen vorgenommen werden.
(Quelle (Reiter CI+))

Die selbst ernannten "CI+ Aufklärer" reden immer davon, dass Verbraucherrechte eingeschränkt werden würden und meinen damit u.a. das Aufzeichnen von Sendungen. Das ist allerdings irreführend, denn der Verbraucher darf grundsätzlich zwar Sendungen aufzeichnen, aber er hat keinerelei rechtlichen Anspruch darauf.
Die Sender haben allerdings gem. dem europäischen Urheberrecht das alleinige Recht zu bestimmen, wie ihre Sendungen genutzt werden können. Die Sender haben das Recht, Aufnahmen zu unterbinden und sie haben auch das Recht, das Vorspulen während Werbeblöcke zu unterbinden.
DianaOwnz hat geschrieben:Der Empfang von sky über ein CI+ Modul ist übrigens gar nicht möglich ;)

... das hat aber keine technischen Hintergründe. Sky setzt nunmal lieber auf Zwangsboxen, damit das Sky-Angebot bestmöglichst wahrgenommen wird. Und schau dir mal die "Innovation" Sky+ HD-Box an.
Die Sky+ Box gibt es nur, wenn du auch den Installationsservice in Anspruch nimmst. Aufzeichnungnen von Sky-Programmen sind erst dann möglich, wenn die Smartcard mit der Sky+ Box verheiratet wurde. Alle anderen Programme können dagegen auch ohne Pairing aufgezeichnet werden.
Die noch möglichen "Premiere-Altlasten" dürften spätestens ab 2013 der Vergangenheit angehören ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: CI(+) Modul von UM?

Beitragvon DianaOwnz » 28.08.2010, 19:51

Matrix110 hat geschrieben:Ein CI+ Modul ist wenn die HD Box Karten mit der HD Box verheiratet werden ein guter Mittelweg, klar ist es nicht optimal, aber endlich eine offizielle Lösung für Leute die keinen extra Receiver möchten und keinen PVR wollen....wenn wie Mischobo sagt evtl später Timeshift etc. funktionieren soll wäre es sogar bei TVs mit int. Aufnahme Funktion eine wunderbare Lösung.

Und Leute die einen PVR möchten haben mit der HD Box(wenn sie aufnehmen kann) auch einen PVR.

PVRs anderer Hersteller sind dann natürlich nicht zu gebrauchen bei UM, aber naja die Leute wussten es vorher worauf sie sich einlassen mit Fremdreceivern :hirnbump:

Ich sehe übrigens keinen Grund warum Sky mit CI+ nicht funktionieren sollte, die Programme würden dann wie jetzt auch auf den Smartcards der CI+ Module freigeschaltet...


Ein CI+ Modul ist vollkommen indiskutabel da es den mündigen Zuscher quasi in Ketten legt.
Ein offiziell Lösung braucht der Zuschauer nicht den Alphacrypt Module sind legal, funktionieren einwandfrei und werden von UM geduldet, sie unterstützen sie nur nicht.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Nächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste