- Anzeige -

Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon LucaToni » 19.10.2010, 16:22

vorturner2 hat geschrieben:und was hat das mit ner einigung mit sky zu tun?...
immer wieder gut wenn man mal ab und an hier reinschaut :D


natürlich nix...
aber zeigt und bestätigt mal wieder wie behämmert dieser Laden ist und arbeitet
Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
 
Beiträge: 387
Registriert: 02.02.2010, 13:39

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon DianaOwnz » 20.10.2010, 04:48

chris2519 hat geschrieben:Matrix ich glaube es sind mehr als 50 Sky Jünger.
Bei UM sind es 5 Jünger die den ganzen Tag zeit haben,im Forum zu schreiben.
Es scheint die machen es Hauptberuflich.



Alos ich bin kein sky Jünger, habe da kein Abo aber würde gerne eins abschließen da man von UM ja kein HD bekommt ohne die Gängelbox und ich keine Lust auf einen Receiver habe den ich gar nicht brauche, mir reicht das ich eine Kiste im Keller liegen habe die da verstaubt :)

tonino85 hat geschrieben:schreibt doch einfach mal an

brian.sullivan@sky.de
carsten.schmidt@sky.de
gene.musselman@unitymedia.de

Vielleicht hilfts zumindest mal Klarheit zu bekommen.
Ich hab alle 3 mal angeschrieben.



Da kriegst du 2 mal die Antwort UM ist schuld und einmal die Antwort sky ist schuld ;)
Zuletzt geändert von DianaOwnz am 20.10.2010, 04:52, insgesamt 1-mal geändert.
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon DianaOwnz » 20.10.2010, 04:50

opa38 hat geschrieben:
Schnabel hat geschrieben:Was ist mit mischobos Andeutungen bzgl. neuer Sender im November? Wieso hört man dazu nichts mehr?


Seine Glaskugel wird derzeit gewartet bzw. rückkanalfähig gemacht.... :naughty:


Außerdem wird in die Firmware eine Recording Funktion eingebaut und die vorgeschriebenen Gängelungen der Wahrsagerinnen eingebaut, zusätzlich erhält sie noch eine neues OLED Touchscreendisplay :D
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon DianaOwnz » 20.10.2010, 05:01

bubi09 hat geschrieben:
DianaOwnz hat geschrieben:Richtig, weil das aber so ist wird dringend eine Regulierungsbehörde wie beim Telefon benötigt, aus dem einfachen Grund damit der Kunde nicht unter solchen Abzockern zu leiden hat.
Beim Telefonanschluß wurde das gemacht, warum nicht beim Kabel ?

Ich wüsste von keiner Regulierungsbehörde, die nur für Telefon zuständig ist. Das ist so weit ich weiss die Bundesnetzagentur und die betreut ja auch die Kabelnatzanbieter.

Allerdings frage ich mich - ohne das aktuelle System gut heißen zu wollen - wie ein deutschlandweites Kabelnetz mit mehreren Anbietern aussehen soll. Der Strommarkt ist in der Tat so reguliert, dass es "unabhängige" Übertragungsnetzbetreiber gibt und auf der anderes Seite die Stromanbietern, die die homogene Ware Strom an der Börse kaufen (EPEX, LPX). Beim Internet (und Telefon) ist es ähnlich. Hier werden nur die Transportkanäle (auch immer die gleichen) gehandelt. Die darüber verbreiteten Informationen/Daten können beliebig sein.

Fernsehen ist sowohl über Sat als auch Kabel und DVB-T ein ganz spezielles Produkt, da hier die Datenkapazitäten extrem stark limitiert sind und man sich Doppeleinspeisungen eigentlich nicht leisten kann. Es ist also nur schwer möglich nahezu unendlich viele unterschiedliche Bouquets (mit teilweise äquivalenten Inhalten) parallel zu betreiben. Der Kabelmarkt hat noch seine klassische Form: Netzbetreiber (sollte eigentlich unabhängig sein) ist auch zu gleich Programmvermarkter. Zwar wird dem Netzbetreiber auferlegt neutral und nicht diskriminierend zu sein, doch durch die begrenzten Kapazitäten steigen auch die Kosten für den begrenzten Platz. Der Transportweg Satellit ist eigentlich ganz ähnlich (hier merken es aber vor allem die Sender!). Für Deutschland gibt es vor allem den Astra Sat auf 19,2°. Dessen Kapazitäten sind auch verdammt teuer im Vergleich zu Hotbird etc. Hier merkt es der Kunde aber nicht direkt. Denn auch hier gibt es kaum Wettbewerb. Klar kann jeder seine Schüssel auf eine anderes Ziel ausrichten oder gleich eine Multifeed Antenne aufstellen, aber 95% der direct-to-view Sender sind auf Astra. Astra ist ebenso Versorger wie auch Vermarkter.

Aber zurück zum Kabelnetz. Das Netz müsste zentralisiert (verstaatlicht) werden. Es dürfte nur noch eins geben. Oder aber es müssten alle Betreiber dazu gezwungen werden deutschlandweit die gleichen Sender anzubieten. Vermarkter (Versorger) würden dann verschiedene dieser Sender in ihre Pakete packen und an den Kunden bringen. Das wäre Wettbewerb. Mangels ausreichend Kapazitäten (Analog soll ja noch Jahre erhalten bleiben und DVB-C2 lässt auch auf sich warten) halte ich das aber für eine schwieriges Unterfangen. Später. Wenn Kabel durch IPTV getauscht oder analog abgeschaltet wird und intelligentere Protokolle zum Einsatz kommen, also auch die Kapazitäten im Netz steigen, dann könnte so ein Modell aber funktionieren.



Die Regulierung bezog ich in dem Fall auf den Durchleitungspreis, d.h. die Kabelanbieter dürfen max. x Euro von Anbieter y verlangen und nicht das was sie haben wollen um Anbieter y fern zu halten.
sky ist generell zu zahlen bereit, das sieht man bei den ganzen anderen Kabelanbietern.
Der Fall kann also nur so liegen das UM unverschämt hohe Forderungen stellt.
Da sollte die Regulierungsbehörde dann einschreiten und UM in die Schranken weisen und festschreiben wieviel sie maximal verlangen dürfen.

Beim Strom läuft das so das wir in Deutschland mittlerweile den höchsten oder beinahe höchsten Strompreis haben seitdem die Verstaatlichung weg ist.
in Frankreich ist der Strompreis rund 50 % niedriger als bei uns !

PS : IPTV wird es bei mir nie geben ;)
bubi09 hat geschrieben:
Dominosteinchen hat geschrieben:Ich glaube du hast zu viel von Marx und Engels gelesen :cool:

Wie es beim Stromnetz aussieht weisst du ja. Vier Heuschrecken, die eben nicht unabhängig von den Energieerzeugern sind (Verweigerung des Netzausbaus, Atom und Kohle sollen bleiben, dann keine Ausbau nötig) oder wurden von Ausländern gekauft, denen unsere Versorgungssicherheit doch total egal ist. Ich erinnere nochmal an die umgeknickten Strommasten. Von so einem Kabelnetz halte ich nichts.



Also ich habe mindestens einmal im Jahr Stromausfall. Wo das noch staatlich war gabe es so etwas bei uns NIEMALS !
Für Werbesender in HD 3- fach bezahlen ? Da könnt ihr lange warten ;)
Endlich sky KOMPLETT mit HD und GO - Keine Privaten ohne Alphacrypt!!!
Benutzeravatar
DianaOwnz
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1878
Registriert: 10.01.2009, 17:56

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon koax » 20.10.2010, 07:43

DianaOwnz hat geschrieben:Also ich habe mindestens einmal im Jahr Stromausfall. Wo das noch staatlich war gabe es so etwas bei uns NIEMALS !

Das Stromnetz war in Deutschland nicht staatlich sondern befand sich auch vor der Liberalisierung im Eigentum des jeweiligen lokal zuständigen Versorgungsunternehmens, das in seinem Bereich ein Monopol hatte. Daran ändert auch nichts, dass ein großer Teil dieser Versorgungsunternehmen mehranteilig Städten und Gemeinden gehörte.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon bubi09 » 20.10.2010, 09:03

DianaOwnz hat geschrieben:Die Regulierung bezog ich in dem Fall auf den Durchleitungspreis, d.h. die Kabelanbieter dürfen max. x Euro von Anbieter y verlangen und nicht das was sie haben wollen um Anbieter y fern zu halten.
sky ist generell zu zahlen bereit, das sieht man bei den ganzen anderen Kabelanbietern.
Der Fall kann also nur so liegen das UM unverschämt hohe Forderungen stellt.
Da sollte die Regulierungsbehörde dann einschreiten und UM in die Schranken weisen und festschreiben wieviel sie maximal verlangen dürfen.

Auch wenn es das noch nicht genau in allen Facetten so gibt, ist man ja schon nah dran an diesen Preisregelungen. Aber es ist eben wie beim Strom: der Anbieter muss einen angemessen Leitungsnutzungsentgelt verlangen. Ist einer von beiden unverschämt, kann die Bundesnetzagentur eingeschaltet werden, die ggf. schlichtet. Ob das aktuell bei Sky und UM der Fall ist weiss ich nicht im Detail. Sky hat zwar Beschwerde eingelegt, aber bisher gab es noch kein Kommentar der BNetzA. Ich vermute aber, dass UM einen Betrag X von Sky fordert, der äquivalent zur Bevölkerungszahl (oder Kabelkundenzahl) ist. Da in Hessen und NRW eben sehr viele Menschen mit Kabel wohnen, ist dieser Betrag absolut gesehen sehr hoch. Sky möchte einen weniger hohen Betrag bezahlen, was aber pro potentiellen Kopf (Sky Haushalt) deutlich geringer wäre. Irgendwo in diesem Bereich wird der Hund begraben liegen.
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon fips21 » 20.10.2010, 10:25

Socram hat geschrieben:
tonino85 hat geschrieben:schreibt doch einfach mal an

brian.sullivan@sky.de
carsten.schmidt@sky.de
gene.musselman@unitymedia.de

Vielleicht hilfts zumindest mal Klarheit zu bekommen.
Ich hab alle 3 mal angeschrieben.


Schreibt lieber Weinachtsmann@Nordpol.ice an, der Effekt ist der gleiche, nur landet weniger Spam in Postfächern.


@Socram wenn du meinst...ich habe zumindest ne antwort bekommen...was unternimmst du?

Sehr geehrter Herr xxx,

Ich hoffe meine E-mail passiert den Spam-Filter.

Ich bin sowohl sky als auch Unitymedia Kunde.
Damit ist mein Problem auch schon offensichtlich.
Wieso ist es nicht möglich im Kabelnetz von Unitymedia alle sky HD Sender zu empfangen?......Rest passt nicht zum Thema....

Antwort:

Sehr geehrter Herr xxx

Sie haben sich mit Ihrer E-Mail vom 19. Oktober 2010 an unsere Geschäftsleitung gewandt. Diese hat mich gebeten, Ihnen zu antworten.

Es freut mich, dass Sie unser Programm so aufmerksam verfolgen. Umso mehr bedauere ich, dass Sie sich aufgrund der Verfügbarkeit unserer HD-Sender an uns wenden mussten. Selbstverständlich liegt es uns am Herzen, das Programmangebot nach den Wünschen unserer Abonnenten zu gestalten.

Mit derzeit elf HD-Sendern bieten wir bereits das beste HD-Angebot im TV-Bereich. Als einzelner Anbieter haben wir damit mehr HD-Kanäle als die privaten und öffentlich-rechtlichen TV-Sender zusammen. Am 27. Oktober 2010 folgt als zwölfter Kanal mit hochauflösendem Bild ESPN America HD.

Unsere drei neuen HD-Sender Sky Sport HD 2, Sky Cinema Hits HD und Sky Action HD sind zunächst über Satellit sowie in einzelnen Kabelnetzen, wie beispielsweise NetCologne und willy.tel empfangbar. Im Netz von Unitymedia können wir Ihnen derzeit leider nur einen HD-Sender – Sky Sport HD 1 – anbieten.

Wir konnten bereits mit vielen Kabelanbietern in Deutschland und Österreich Verträge über die Einspeisung unserer HD-Sender schließen. Hierbei sind wir allerdings von den Übertragungskapazitäten und technischen Möglichkeiten eines jeden Kabelnetzbetreibers abhängig.

Ich versichere Ihnen, dass wir natürlich auch allen unseren Kunden und HD-Begeisterten mit einem Kabelanschluss von Unitymedia unser gesamtes HD-Programm anbieten wollen. Gern möchten wir dazu einen entsprechenden Vertrag mit dem Kabelnetzbetreiber abschließen und führen daher Gespräche mit diesem. Leider können wir zurzeit keine Abschätzung geben, wann eine Einspeisung in das jeweilige Kabelnetz gegeben sein wird. Sobald es jedoch Neuigkeiten hierzu gibt, werden unsere Kunden schnellstmöglich darüber informiert.

....
Ich würde mich freuen, wenn ich Ihnen mit meinen Informationen helfen konnte, und wünsche Ihnen sonnige Herbsttage.
Zuletzt geändert von fips21 am 20.10.2010, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
fips21
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.10.2010, 14:46

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon LucaToni » 20.10.2010, 11:12

nettes Schreiben - aber leider nichts neues...
Ich hatte direkt an den Kundenservice geschrieben und zusätzlich nach Preisnachlass gefragt; folgende Antowrt flatterte mir ins Postfach:

"vielen Dank für Ihre E-Mail.

Sie buchen den Zugang zu unserem HD-Programm, nicht die Sender selbst. Im Sinne unserer vielen Kunden mit Kabelempfang haben wir natürlich großes Interesse, dass so viele unserer HD-Sender wie möglich in den Kabelnetzen verbreitet werden. Dazu führen wir mit den Kabelnetzbetreibern Gespräche, teilweise sind wir auch schon in fortgeschrittenen Verhandlungen.

Im Kabelnetz sind die buchbaren HD-Sender nicht nur vom jeweiligen Programmpaket abhängig, sondern auch von der Einspeisung durch den Kabelnetzbetreiber. Kunden von Unitymedia können wir zurzeit nur Sky Sport HD zu dem Sport oder Fußball Bundesliga Paket anbieten.

Sky hat bereits mit vielen Kabelnetzbetreibern in Deutschland und Österreich Verträge über die Einspeisung seiner HD-Sender geschlossen. Wir wollen auch unseren Kunden und allen HD-Begeisterten mit einem Kabelanschluss von Unitymedia unser einzigartiges HD-Programm anbieten und dazu auch einen entsprechenden Vertrag mit dem Kabelnetzbetreiber abschließen. Dazu haben wir Unitymedia ein Angebot unterbreitet, das sich im Rahmen der bereits mit anderen Netzbetreibern geschlossenen Verträgen bewegt. Sky ist gesprächsbereit und möchte auch zu einer möglichst schnellen Einigung kommen.

Wir hoffen, dass wir auch Ihnen – wie allen Kunden mit Satellitenempfang und sehr vielen Kunden mit Kabelempfang in Deutschland – die ganze HD-Programmvielfalt von Sky zeigen können.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen keine Vergünstigungen anbieten können.

Für weitere Fragen erreichen Sie unsere Kundenbetreuer täglich 24 Stunden.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viele besondere Momente mit Sky.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Sky Team"
Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
 
Beiträge: 387
Registriert: 02.02.2010, 13:39

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon fips21 » 20.10.2010, 11:20

LucaToni hat geschrieben:nettes Schreiben - aber leider nichts neues...
I"

naja für mich NEU ist zumindest der Hinweis auch auf technische Limitierungen des KNB und dass es ab 27.10 einen weiteren HD sender gäbe :-(

grüsse fips21
fips21
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 13.10.2010, 14:46

Re: Einigung zwischen Sky und UM in Sicht

Beitragvon Dominosteinchen » 20.10.2010, 13:11

LucaToni hat geschrieben:Dazu haben wir Unitymedia ein Angebot unterbreitet, das sich im Rahmen der bereits mit anderen Netzbetreibern geschlossenen Verträgen bewegt. Sky ist gesprächsbereit und möchte auch zu einer möglichst schnellen Einigung kommen.




Diesen Satz kann ich langsam nicht mehr lesen, weil da eine entscheidende Information fehlt.
Nämlich wie UM auf dieses Angebot reagiert hat ?
So wie es oben steht ist Raum für Mutmassungen ohne Ende.

Da steht nicht, dass UM Summe X haben möchte, SKY aber nur Summe Y bezahlen will.
Auch steht da nicht, dass UM sich grundsätzlich weigert SKY HD Sender mit Kapazitäten auszustatten.
Auch steht da nicht, dass SKY keine HD Sender freischalten will auf smartkarten von UM (oder umgekehrt)
Das ist ein Hin und Her-Geschachere und keins von beiden Unternehmen hat genug [zensiert] in der Hose das auch gegenüber dem Endkunden so zu kommunizuieren.

Fragt Ihr als SKY HD Kunden mal ganz gezielt hierzu nach.
Dominosteinchen
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.06.2010, 14:26

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste