- Anzeige -

Warum will UM Geld haben für HD ??

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon Reinhold » 13.08.2010, 10:58

mischobo hat geschrieben:
Reinhold hat geschrieben:
Telda hat geschrieben:
Nenne dir mal ein paar Punkte, die einen Mehrwert gegenüber deinem eigenen kostenlosen Satempfang aus machen:
- UM benutzt keine kleinen 1m Spiegel
- Programme die per SAT bei UM empfangen werden sind geografisch abgesichert, also es gibt eine 2. Empfangsstation
- immer mehr Programmanbieter führen ihren Content über andere Wege als SAT zu UM

Nur so zum drüber Nachdenken :)


Glaubst du den Quatsch, den Du da schreibst wirklich?! :kratz:

Warum steigt der Anteil Sat gegenüber Kabel denn immer mehr an. Mittlerweile haben wir Deutschland fast 50% Sat-Empfang (Tendenz steigend) und der ist spätestens 2012 komplett digital. In ganz Europa hat der Sat-Empfang den Kabel-Empfang schon längst überholt. Welcher neue Hausbauer entscheidet sich denn noch für Kabel. Gäbe es nicht die ganzen Mieteinheiten mit den Zwangsverkabelten, dann würde es für die Kabelanbieter schon viel schlimmer aussehen.

... glaubst du denn den "Quatsch", den du da von dir gibst ?
Die Punkte, die Telda aufgeführt hat, sind absolut korrekt. Mit dem Equipment können wetterbedingte Störungen ausgeschlossen werden.

Und deine Frage, warum der Anteil Sat gegenüber Kabel ansteigt, legen wir einfach mal die Zahlen des aktuellen Digitalisierungsbericht aus 2009 an (in Klammern Zahlen des Digitalisierungsbericht 2008).

Bundesdurchschnit: Sat 42,0 % (42,1 %) - Kabel 52,5 % (52,8%)
NRW: Sat 38,9% (42,9 %) - Kabel 53,9 % (50,5%)
Hessen: Sat 48,0 % (41,0%) - Kabel 46,8 % (49,7 %)
Zum Vergleich Baden Württemberg: Sat 42,8 % (42,8 %) - Kabel 57,3 % (54,3%)

2009 haben in NRW 4,347 Mio Haushalte ihre TV-Programme via Kabel empfangen. In 2008 waren es 4,062 Mio. Haushalte. Unitymedia versorgt in NRW ca. 3,7 Mio. Haushalte. Satempfang nutzten in NRW 2009 3,174 Mio.Haushalte, 2008 waren es noch 3,448 Mio Haushalte.

In Hessen haben 2009 1,272 Mio. Haushalte ihre TV-Programme via Kabel empfangen. In 2008 waren es noch 1,343 Mio. Haushalte. Unitymedia versorgt in Hessen ca. 0,8 Mio Haushalte. Satempfang nutzten in Hessen 2009 1,303 Mio. Haushalte, 2008 waren es 1,105 Mio. Haushalte.

Zum Vergleich Baden-Württemberg: dort haben 2009 2,636 Mio. Haushalte auf's Kabel gesetzt. 2008 waren es 2,495 Mio. Haushalte. Kabel BW versorgt in Baden-Württemberg 2,3 Mio Haushalte.

In NRW nutzten 2009 21,3 % (2008:14,1 %) aller TV-Haushalte digitales Kabel. In Hessen waren es 15,3 % (2008: 11,1%) und in Baden-Württemberg 20,7 % (2008: 11,7 %) aller TV-Haushalte, die digitales Kabel genutzt haben. Der Bundesdurchschnitt lag 2009 bei 16,2 %, 2008 bei 11,0 %.

Was den Empfang in Europa angeht:
Hier ist der Satempfang meist nicht der primäre Empfangsweg. In z.B. Großbritannien, Italien, Frankreich und Finnland ist die Terrestrik der vorherrschende Empfangsweg. In Großbritannien, Italien und Finnland hat Kabel in etwa soviel Bedeutung, wie in Deutschland die Terrestrik. In Großbritannien und Italien ist der Satempfang der sekundäre Empfangsweg. In Finnland spielt der Satempfang in etwa die Rolle, wie in Deutschland der DVB-T-Empfang in den Regionen ohne Privat-Sender.
In den Niederlanden nutzen gut 85 % (!) aller TV-Haushalte den Kabelempfang. Sat und Terrestrik haben in den Niederlanden in etwa die gleiche Bedeutung, wie bei uns der DVB-T-Empfang


Wußte ich doch, Kabel ist die Zukunft! :brüll:
Reinhold
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 29.07.2010, 15:22

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon bubi09 » 13.08.2010, 11:25

maku74 hat geschrieben:Warum nimmt Kioskbesitzer1(Kabel) Geld für nen Schokoriegel und Kioskbesitzer2(Sat) nicht?

Weil Kioskbesitzer 2 sein Geld zu 100% vom Schokoriegelhersteller (Fernsehsender) bekommt :schnarch: .
bubi09
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1828
Registriert: 18.02.2010, 11:54

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon Grollig » 13.08.2010, 11:36

Hast du doch !

Wenn man mal genau überlegt ist der Preis von 3,90€ für den SD Receiver , bzw 5€ für die HD-Box pro Monat doch wohl im Rahmen , da man dafür ja auch den Receiver bekommt .
Wenn du Sat nutzt hast du dafür halt die einmal Kosten für die Anschaffung eines Gerätes pro Fernseher .
Hier hast du halt laufende Kosten .
Wenn man das aber mal gegenrechnet , nehmen wir mal die HD-Box ; kannst du die für den Preis eines TT 834 3 Jahre mieten und hast den vorteil dabei des uneingeschränkten Service .
Hast du , gerade wenn du den Online erworben hast , innerhalb von max 48h nen anderes Gerät zuhause bei Problemen ?
Nein ? da haben wir schonmal einen Vorteil der Original Um Boxen .
Kannst Du dir sicher sein das dein frei erworbener Sat Receiver in 2 Jahren noch komplett kompatibel zu allen gelieferten Programmen ist ?
Nein ? bei UM kann ich sicher sein das, wenn sich an der Übertragung / verschlüßelung etwas ändert , ich ein kompatibles Gerät habe , oder dann erhalte .
Der Vorteil der nicht " Zwangsboxen " ist unbestritten , es ist für etwa das gleiche Geld am Ende dein Eigentum .
Aber in meinen Augen ist das halt eine abwägungssache , ich für mich habe entschieden das ich lieber jeden Monat einen kleineren Geldbetrag investiere und mir keinerlei Sorgen um Garantien oder Service machen zu müssen .
Ach ja , hier ist ein Kabelanschluss in der Miete enthalten , trotzdem dürfte ich laut Vermieter eine Schüssel aufstellen , da die örtlichen Begebenheiten dieses erlauben ohne die Optik zu stören .
Aber auch da müsste ch Geld in die Hand nehmen um HD zu sehen ( Sky fällt für mich aus , Programminhalt und Geldlicher Aufwand stehen für mich bei denen nicht in Relation ) und da ich zu den unverbesserlichen Optimisten gehöre traue ich UM doch tatsächlich noch eine Menge zu was HD angeht und warte einfach ab .
Grollig
Kabelexperte
 
Beiträge: 109
Registriert: 26.07.2008, 14:24
Wohnort: Ostwestfalen , Bieledorf :)=

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon maku74 » 13.08.2010, 12:13

bubi09 hat geschrieben:
maku74 hat geschrieben:Warum nimmt Kioskbesitzer1(Kabel) Geld für nen Schokoriegel und Kioskbesitzer2(Sat) nicht?

Weil Kioskbesitzer 2 sein Geld zu 100% vom Schokoriegelhersteller (Fernsehsender) bekommt :schnarch: .


Ach so, hatte vergessen, dass Unitymedia keine Einspeisegebühren nimmt und dass es sich für jeden Fernsehsender wirtschaftlich lohnt, bei Unitymedia eingespeist zu werden...

Ach, ich bin ja so unwissend, sorry...gut, dass es ein Forum mit Experten gibt, die mich umfassend aufklären...
maku74
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 10.03.2009, 09:50

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon ugo » 13.08.2010, 12:18

Wir gehören zu den Glücklichen?? die beide Systeme sprich Kabel und Sat nutzen, da wir beide Leitungen in unserer Wohnung in weiser Vorraussicht verlegt und als getrennte Systeme Installiert haben.
Vorab wir sind mit der Bidquali seitens UM durchaus zufrieden gewesen, aber im Wozi und Schlafzimmer haben wir Geräte mit DVB.C und S Schacht so das wir hier keine "Zusätzlichen" Receiver mehr haben wollten.
Bei unseren 17/18/ und 8 J alten Söhnen wird 2 mal DVB-C genutzt, 1x per Humax 1000 und 1x per TT Micro 834, da beide Söhne keine Festplatte haben wollten und auf Servus-TV eh keinen Bock haben.
Im Wohn und Schlafzimmer schauen wir per Sat, wobei wir im Wohnzimmer TV HD schauen, also auch die Privaten sehen können, die 49,95 für die Programme Pro7,RTL,Vox,Kabel1 etc, empfinden wir unabhängig von den jeweiligen Inhalten als das Maximum. Da uns damals Unitymedia telefonisch versicherte das der Empfang nur per HD Box und der mitgelieferten Karte funktionieren würde, haben wir diesen Weg gewählt. Zumal wir bei den Privaten in HD auch keine Laufzeitverträge haben die über 24 Mon. gehen und gekündigt werden müssen. Die Sat Karten laufen ab Aktivierung 365 Tage und dann ist es das Gewesen. Bei UM Wäre halt wieder ein neuer 24Monats-Vertrag mit einem weiteren Receiver notwendig gewesen.Zumal auch selbst heute noch unklar ist was allein die Privaten in HD wohl kosten werden und in welchen Paketen es sie denn überhaupt geben wird.
Klar kosten die "eigenen" Kabelreceiver unser Geld, aber wir wollten absolut keine weissen Geräte, eine Festplatte wollten wir auch nicht, eine Recorderfunktion wollten wir auch nicht, um Filme Medien zu schauen nutzen wir mobile Festplatten über die einegbauten Mediaplayer unserer TVs.
7 Monate lang werden wir das Kabel-TV noch nutzen, sollte UM bis dahin immer noch keine Privaten in HD eingespeist und diese nicht zu einem in etwa gleichen Preis gegenüber Sat verbreiten, den Empfang über "Freie Receiver und Module" ermöglichen, werden wir absolut gerne das 20.000er Internet sowie Telefon Plus weiter nutzen, uns aber vom TV-Empfang per Kabel komplett verabschieden.

Mal so zum Zeitvertreib:

http://www.youtube.com/watch?v=EwT83FXa ... r_embedded
ugo
Übergabepunkt
 
Beiträge: 315
Registriert: 27.11.2007, 00:08
Wohnort: Bochum

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon mischobo » 13.08.2010, 17:50

maku74 hat geschrieben:
bubi09 hat geschrieben:
maku74 hat geschrieben:Warum nimmt Kioskbesitzer1(Kabel) Geld für nen Schokoriegel und Kioskbesitzer2(Sat) nicht?

Weil Kioskbesitzer 2 sein Geld zu 100% vom Schokoriegelhersteller (Fernsehsender) bekommt :schnarch: .


Ach so, hatte vergessen, dass Unitymedia keine Einspeisegebühren nimmt und dass es sich für jeden Fernsehsender wirtschaftlich lohnt, bei Unitymedia eingespeist zu werden...

Ach, ich bin ja so unwissend, sorry...gut, dass es ein Forum mit Experten gibt, die mich umfassend aufklären...
.... das ist doch Unfug.
Kioskbesitzer 1 (Kabelnetzbetreiber) bekommt nur einen Teil des Geldes vom Schokoriegelhersteller (Fernsehsender). Den Rest des Geldes holt sich der Kioskbesitzer bei seinen Kunden. Kioskbesitzer 1 muß zusätzlich noch Abgaben zahlen (Gema, vg-media).
Kioskbesitzer 2 (Satellitenbetreiber) bekommt 100% des Geldes vom Schokoriegelhersteller (Fernsehsender) und muß auch keine Abgaben zahlen.

In Bezug auf Wirtschaftlichkeit ist der Vergleich mit einem Schokoriegelhersteller schlecht gewählt, denn welcher Schokoriegelhersteller zahlt dafür, dass sein Schokoriegel am Kisok verkauft werden. Der Kioskbesitzer muß die Schokoriegel grundsätzlich selbst kaufen und wenn er die Schokoriegel nicht verkauft bekommt, ist es das Problem des Kioskbesitzers.
Beim Fernsehen sieht das ganz anders aus, denn wenn ein Fernsehprogramm keine Zuschauer hat, dann geht das einzig und allein zu Lasten des Fernsehsenders. Fernsehsender, die ihr Programm via Sat verbreiten möchte, müssen entsprechende Kapazitäten beim Satbetreiber mieten. Den Mietpreis muß der Fernsehsender komplett selbst bezahlen. Da über Astra 19,2° der größte Teil Europas erreicht wird, sind die Kapazitäten auch entsprechend teuer.
Bei der Kabelverbreitung wird ein Teil der Kosten von den Kabelzuschauern getragen. Da der Kabelnetzbetreiber im Gegensatz zum Satellitenbetreiber Urheberentgelte zahlen müssen, bekommt der Sender auf diesem Weg ein Teil seiner Kosten zurück. Die Kapzitäten kann der Fernsehsender dabei so buchen, wie er es braucht und muß nicht gleich für eine europaweite Verbreitung zahlen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon mischobo » 13.08.2010, 17:58

ugo hat geschrieben:(...)
Mal so zum Zeitvertreib:

http://www.youtube.com/watch?v=EwT83FXa ... r_embedded
... schon interessant, was da Astra mit seiner Plattform veranstaltet. Da sollte man doch gleich mal Astra boykottieren.

Isch bin dabei :naughty:
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon ugo » 13.08.2010, 19:22

mischobo hat geschrieben:
ugo hat geschrieben:(...)
Mal so zum Zeitvertreib:

http://www.youtube.com/watch?v=EwT83FXa ... r_embedded
... schon interessant, was da Astra mit seiner Plattform veranstaltet. Da sollte man doch gleich mal Astra boykottieren.

Isch bin dabei :naughty:


Na da werden wir dann ja UM auch boykottieren müssen, die ziehen ja das Gleiche mit der HD-Box und dem Premium-Sender Servus-TV sowie ALLEN noch folgenden HD-Programmen durch!! :wand: :wand:
ugo
Übergabepunkt
 
Beiträge: 315
Registriert: 27.11.2007, 00:08
Wohnort: Bochum

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon gordon » 13.08.2010, 20:24

Interessantes Video, aber ein paar Denkfehler drin.
- "Die Werbung will er sich sparen" - das bringt es doch auf den Punkt. Die Sender sollen die teuren Rechte kaufen (in HD noch teurer), in Vorleistung gehen, und der Kunde empfindet es als Zumutung, dass der Sender damit auch Geld verdienen will?
- dieses Suggerieren von "Abzocke" (hat sich eh zum Unwort entwickelt, dass in Deutschland ja schon dann verwendet wird, wenn jemand mit seinen Produkten oder Dienstleistungen tatsächlich Geld verdienen will) stört mich. Man muss das Modell von Astra nicht mögen, aber auf der anderen Seite hat niemand mit dem Kauf eines DVB-S-Tuners das Grundrecht auf irgendwas erworben, schon gar nicht auf HD. Und man geht ja keinerlei Vertrag mit Astra ein, wenn man SD/FTA HD guckt. Wenn ich die Leistung "Private in HD" beziehen will, dann gibt mir Astra dazu mehrere Möglichkeiten. Wenn ich das nicht will, kann ich nach wie vor SD gucken. Zu keiner Zeit werde ich jedoch abgezockt, da ich ja die Entscheidung selbst treffen kann.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Warum will UM Geld haben für HD ??

Beitragvon mischobo » 14.08.2010, 01:11

ugo hat geschrieben:
mischobo hat geschrieben:
ugo hat geschrieben:(...)
Mal so zum Zeitvertreib:

http://www.youtube.com/watch?v=EwT83FXa ... r_embedded
... schon interessant, was da Astra mit seiner Plattform veranstaltet. Da sollte man doch gleich mal Astra boykottieren.

Isch bin dabei :naughty:


Na da werden wir dann ja UM auch boykottieren müssen, die ziehen ja das Gleiche mit der HD-Box und dem Premium-Sender Servus-TV sowie ALLEN noch folgenden HD-Programmen durch!! :wand: :wand:
... und Sky werden wir dann auch boykottieren müssen. Und natürlich auch Kabel BW, Kabel Deutschland, Telecolumbus, alle Kabelnetzbetreiber, die das Kabelkiosk-Angebot durchleiten und die Telekom ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste