- Anzeige -

Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon Reverent001 » 31.05.2010, 16:42

Eribion hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben:Und warum ist UM jetzt schuld, das Dir die Möglichkeit genommen wird?
Denn Marienfeld Multimedia hat die MMD, guck mal bei denen auf der Seite, denn wenn Du Telefon, Internet und TV von denen beziehst, bekommst Du auch eine MMD.
Und das UM seine HD-Box nur in Verbindung mit der MMD ausliefert ist doch nachvollziehbar, oder etwa nicht?
Das Problem was entsteht, wenn UM die Boxen ohne MMD ausliefert, ist das später gemeckere und die Beschwerden der Leute, wenn Sie, obwohl Sie es bezahlen, keinen Zugriff auf VoD haben.
Und das Risiko wurde ich anstelle von UM auch nicht eingehen!!!
Egal wie man es dreht, der schwarze Peter liegt bei den WBG und UNB!!! Daran ist nicht zu rütteln und wenn UM die HD-Box aus Vorbeugung vor rechtlichen Konsequenzen (bezogen auf die KDs und die WBG/KNB), nicht an Kunden ausliefert, deren WBG und/oder UNB nicht mitspielen, was die Installation angeht, ist das doch auch nur verständlich.
Besser Vorsicht wie nachsicht, so einfach ist das.



Gerne zitiere ich mich selber. Nochmal genau lesen und auch Du, wirst erkennen, das in Deinem Fall nicht UM Schuld ist, sondern Marienfeld, wie ich schon sagte und ich meine Dir auch einen Link dazu geschickt zu haben, das Marienfeld höchst selbst Telefon, Internet und TV anbietet und im Rahmen dessen eine PDF auf Ihrer Seite zu sehen ist, in der man klar erkennen kann, das auch bei denen mit einer MMD gearbeitet wird. :streber:
Und nur weil die, für UM den Rückkanal nicht freigeben, ist es doch nicht die Schuld von UM.
Und auch bei Deiner Bestellung sehen ich keine Schuld bei UM, aus folgendem Grund:
Bei UM ist hinterlegt, welcher Sub im Vorsorgungsgebiet welche Häuser, Straßen etc. versorgt. Daraufhin haben die Deine Bestellung aufgenommen, weil zu diesem Zeitpunkt wohl noch nichts von Marienfeld in Richtung UM gegangen ist, das Sie keine Lust auf UM HD-Boxen haben. Wenn die UM erst 3 Wochen später bescheid sagen, was bitte kann UM dafür.
Wenn Marienfeld kein HD-Box, Rückkanal etc. will, hätten Sie es gleich vermelden sollen, nachdem klar war, das UM jetzt Aufträge für die Sub bezüglich HD-Box aufnimmt. :motz:
Ich gebe ja gerne zu das bei UM nicht alle Gold ist was glänzt, wie bei vielen anderen Firmen auch, aber wo jetzt in diesem speziellen Fall die Schuld bei UM liegen soll ist mir ein Rätsel. :kratz:

Die einzige Schuld die man UM vielleicht geben könnte wäre, dass die den Auftrag ohne weiteres angenommen haben! Aber woher sollten die auch wissen das die WGB diesen hier heisst diskutierten Rückkanal nicht freigibt und genau dieser ist doch auch das Stichwort! Marienfeld will den Rückkanal nicht hergeben/freischalten und solange dieser bei dir nicht verfügbar ist, gibt UM dir keinen HD-Receiver!
Es mag ja sein, dass ein Techniker oder die Hotline sagt, dass es THEORETISCH auch ohne einen Rückkanal funzt, aber das spielt "erstmal" keine Rolle! Vorgaben sind nunmal da um eingehalten zu werden und praktisch sieht es nunmal anders aus! Ausserdem beschränkt sich der Rückkanal wahrscheinlich nicht auf VoD, es werden bei solch einer Box garantiert noch andere Dienste kommen du zwingend einen Rückkanal benötigen!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
viewtopic.php?f=70&t=11696&p=112303#p112303
Reverent001
Übergabepunkt
 
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 15:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon Eribion » 31.05.2010, 17:15

Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon Reverent001 » 31.05.2010, 17:50

Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?

Ich sag ja könnte! :P
So ein ähnliches PRoblem hab ich gerade bei meinen Eltern. Die waren Kunden bei 1und1 (Vertrag kommt schließlich von vertragen). Haben gekündigt und sind "gewechselt" zur Telekom! Stink normaler DSL Anschluss! Die Leitung gehört eigentlich nur der Telekom, wurde damals nicht an 1und1 abgetreten, quasi nur gepachtet. Jetzt hat 1und1 aber die Leitung noch nicht frei gegeben und meine Eltern stehen seit 2 Wochen ohne Internet da. Liegt die Schuld jetzt bei der Telekom???? Nope, bei 1und1. Die Telekom kann nichts dafür dass 1und1 die Leitung (LEistung) nicht frei gibt! Prinzipiell gesehen sehr ähnlich das Ganze!!!
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
viewtopic.php?f=70&t=11696&p=112303#p112303
Reverent001
Übergabepunkt
 
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 15:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon SpeedyD » 31.05.2010, 17:56

Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?

Aber sie verkaufen die Funktionen doch gar nicht mit, oder sehe ich das falsch? Ich habe keine offizielle Werbung von UM bezgl. VoD oder sonstiges gesehen. Ebenso steht davon nichts in meiner Bestellung. Sorry, dass ich das hier jetzt vielleicht der Diskussion neuen Stoff gebe, aber ich hab das glaub ich schon mal irgendwo geschrieben. Aber letztendlich entscheidet doch der Kunde ob er Zusatzdienste will oder nicht. Und was den nachträglichen rechtlichen Anspruch auf die Zusatzdienste angeht, so kann man sich seitens UM diesbezüglich mit einer Verzichtserklärung absichern. Aber das wollen sie ja scheinbar auch nicht. Sie wollen schlichtweg die Box nicht ohne Rückkanal betreiben. Als würde irgendwo im Kleingedruckten oder in irgendwelchen Vertragsbedingungen drinstehen, dass ein kommender Zusatzdienst Gegenstand des HD-Vertrags ist und mit Einführung des Dienstes sich der Monatspreis um Betrag X erhöhen.
SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon Eribion » 31.05.2010, 18:02

SpeedyD hat geschrieben:
Eribion hat geschrieben:Und die von mir schon erwähnte rechtliche Seite sollte nicht ausser acht bleiben. Denn wenn zukünftige Funktionen mit verkauft werden, können sein rein rechtlich diese Box gar nicht liefern, wenn Sie das nicht erfüllen können. Soeinfach ist das.
Und wie ich schon sagte, sehe ich auch bei der Auftragsannahme keine Schuld bei UM, denn wenn Marienfeld als Sub gelistet ist und die UM nicht mitteilen, das Sie dieses Produkt nicht unterstützen werden, was willst Du als UM da machen?

Aber sie verkaufen die Funktionen doch gar nicht mit, oder sehe ich das falsch? Ich habe keine offizielle Werbung von UM bezgl. VoD oder sonstiges gesehen. Ebenso steht davon nichts in meiner Bestellung. Sorry, dass ich das hier jetzt vielleicht der Diskussion neuen Stoff gebe, aber ich hab das glaub ich schon mal irgendwo geschrieben. Aber letztendlich entscheidet doch der Kunde ob er Zusatzdienste will oder nicht. Und was den nachträglichen rechtlichen Anspruch auf die Zusatzdienste angeht, so kann man sich seitens UM diesbezüglich mit einer Verzichtserklärung absichern. Aber das wollen sie ja scheinbar auch nicht. Sie wollen schlichtweg die Box nicht ohne Rückkanal betreiben. Als würde irgendwo im Kleingedruckten oder in irgendwelchen Vertragsbedingungen drinstehen, dass ein kommender Zusatzdienst Gegenstand des HD-Vertrags ist und mit Einführung des Dienstes sich der Monatspreis um Betrag X erhöhen.


Um erhöhen gehts ja garnicht, sondern ums gleichbleiben der Preise. Wenn ich 20 Euro zahl und kann alle Funktionen nutzen, so wie das Update der Firmware, VoD etc und Du zahlst 20 Euro und kannst nichts davon nutzten, kann mir doch keiner erzählen er würde da kein Theater machen und genau das ist ja das Problem. Dem entziehen Sie sich von Beginn an, indem Sie die Box dann nicht anbieten. Und das ist denke ich auch Ihr gutes Recht. Denn nachher die Kunden auf der Matte zu haben, weil Sie für den gleichen Preis, nicht gleiche Leistung bekommen, tun die sich doch nicht an, und das kann ich auch verstehen.
Aber mal davon ab, ob es nun geht oder nicht, steht es ja jedem frei sich einen HD-Receiver zu kaufen, der nicht von UM kommt!!! HD wird ja auch auf den freien Receivern funktionieren, das ist mal sicher.
Zuletzt geändert von Eribion am 31.05.2010, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon suelzer07 » 31.05.2010, 18:05

StefanG hat geschrieben:
Sensemann hat geschrieben:Naja der Techniker der bei uns war meinte die haben dermaßen viel zu tun wegen der HD Box das sei schon echt sehr sehr viel..... Ob das alles Freaks sind? Denke nicht.


Wir denken schon.

Z.B. in unserem Haus was schon recht gross ist sind wir vermutlich die einzigen die DVB-C HD schauen. Halt ohne UM HD Box nur ÖR HD.

Die Techniker Arbeitszeit ist bestimmt schon wenigen hunderten (noch nicht mal tausenden) Bestellern in einem Gebiet bis auf weiteres natürlich ausgebucht.

Aber es geht um Millionen Kabelanschlüsse die evtl. irgendwann mal HD haben sollen/wollen.

Nochmals: So wird das nix mit HDTV bei UM, viel zu kompliziert. Denkt an meine Worte.


Hi, bin in deinem Beitrag auf eine Info gestoßen, die für mich sehr interessant ist. Kannst Du mir sagen, wie ich ARD/ZDF HD ohne den neuen UM HD Receiver sehen kann?

Danke,
sülzer
suelzer07
Kabelneuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 26.05.2010, 11:52

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon Eribion » 31.05.2010, 18:07

suelzer07 hat geschrieben:
StefanG hat geschrieben:
Sensemann hat geschrieben:Naja der Techniker der bei uns war meinte die haben dermaßen viel zu tun wegen der HD Box das sei schon echt sehr sehr viel..... Ob das alles Freaks sind? Denke nicht.


Wir denken schon.

Z.B. in unserem Haus was schon recht gross ist sind wir vermutlich die einzigen die DVB-C HD schauen. Halt ohne UM HD Box nur ÖR HD.

Die Techniker Arbeitszeit ist bestimmt schon wenigen hunderten (noch nicht mal tausenden) Bestellern in einem Gebiet bis auf weiteres natürlich ausgebucht.

Aber es geht um Millionen Kabelanschlüsse die evtl. irgendwann mal HD haben sollen/wollen.

Nochmals: So wird das nix mit HDTV bei UM, viel zu kompliziert. Denkt an meine Worte.


Hi, bin in deinem Beitrag auf eine Info gestoßen, die für mich sehr interessant ist. Kannst Du mir sagen, wie ich ARD/ZDF HD ohne den neuen UM HD Receiver sehen kann?

Danke,
sülzer



Klar Du brauchst eine DVB-C Tuner in Deinen TV oder einen HD-Receiver. Für die Nutzung der Karte sowohl im TV wie im Receiver benötigtst Du ein sogenanntes AlphaCrypt Classic Modul, dieses liest dann im DVB-C Schacht Deines TV oder im Receiver Deine Karte aus und entschlüsselt Sie!!!
Zuletzt geändert von Eribion am 31.05.2010, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
AVM Fritzbox 6360 - 85.04.86-18612, DECT-Basis 2.98
Anbindung: Unitymedia - Internet&Telefon&TV 132Mbit



*Wer im Glashaus sitzt, sollte im Keller bumsen*
Bild




Es gilt zu beachten, das die Beiträge kein persönlicher Angriff auf andere Autoren dieses Forum sind, sondern lediglich die persönlich Meinung und Ansicht des Autors!!!
Benutzeravatar
Eribion
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 578
Registriert: 27.04.2010, 09:47
Wohnort: Essen

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon Reverent001 » 31.05.2010, 18:09

Ich will jetzt nicht alles hier extrem weit her holen, aber UM hat auch kaum bis garkeine Werbung für die HD-Box gemacht. Erst ab dem die Box bestellbar war, wurde auf der Website Informationen bereit gestellt unter anderem auch mit diesen Informationen:
Worauf Sie sich jetzt schon freuen können: Ihren Digitalen HD Festplatten-Rekorder

Ihre Service-Garantie: zu einem späteren Zeitpunkt können Sie Ihre HD Box auch als Digitalen Festplatten-Rekorder nutzen:

* Zeitversetztes Fernsehen: Pausentaste fürs laufende TV-Programm
* Kinderleichte Aufnahme: Eine Sendung sehen, eine andere aufzeichnen
* Wiederholung: Zurückspulen und Szenen noch mal ansehen
* Und weitere Funktionen

Diese Funktionen werden durch ein kostenloses automatisches Update aufgespielt. Wir informieren Sie rechtzeitig – Sie müssen nichts tun


Der letzte Aufzählungspunkt könnte alles Bedeuten...
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
viewtopic.php?f=70&t=11696&p=112303#p112303
Reverent001
Übergabepunkt
 
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 15:04

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon SpeedyD » 31.05.2010, 18:10

Klar....im Endeffekt obliegt es UM mit wem sie einen Vertrag eingeht und mit wem nicht. Dennoch: Eine Verzichterklärung würde der rechtlichen Geschichte Abhilfe verschaffen.
SpeedyD
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 526
Registriert: 20.05.2010, 16:28

Re: Zuständige Firma kennt HDBOX nicht

Beitragvon Reverent001 » 31.05.2010, 18:12

SpeedyD hat geschrieben:Klar....im Endeffekt obliegt es UM mit wem sie einen Vertrag eingeht und mit wem nicht. Dennoch: Eine Verzichterklärung würde der rechtlichen Geschichte Abhilfe verschaffen.

da geb ich dir recht, dass würde dann aber alles etwas komplizierte machen für den Kunden!
Nebst den bereits vorher erwähnten 2-3 SChritten der bestellungen kommen dann noch
4.) Verzichtserklärung ausdrucken
5.) Unterschreiben
6.) per Fax oder einschreiben versenden (letzteres würde die BEstellzeit wieder hinauszögern)

Ums jetzt mal auf die Spitze treiben zu wollen! :zerstör:
Erfahrungsbericht der HD-Box und eine Buglist können hier eingesehen werden:
viewtopic.php?f=70&t=11696&p=112303#p112303
Reverent001
Übergabepunkt
 
Beiträge: 349
Registriert: 02.01.2009, 15:04

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste