- Anzeige -

KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon TVJunkie1980 » 27.05.2010, 19:33

walzenprinz hat geschrieben:Hallo, ich habe auch soeben vom Sub die Information bekommen das mein Auftrag von der Hausverwaltung storniert wurde. Werde ich wohl Morgen anrufen , dann können die sofort meinen Kabelanschluß kündigen. 3Play gibts übrigens auch nicht, :wut: obwohl laut UM verfügbar, kann ich mich weiter an meiner 2000er Leitung erfreuen...... :wut:

Bei mir war es nicht die Hausverwaltung sondern UnityMedia selbst, nachdem ich vor 3 Wochen die Auftragsbestätigung bekommen habe und in der letzten Woche sogar den Sub genannt bekommen habe. Der Typ an der Hotline sagte mir einfach das er den Auftrag storniert.Ob ich will oder nicht.Sehr süß finde ich auch das laut HomepageLogin bei mir die HD Box verfügbar ist.Ich könnte explodieren. Da fällt den heute 3 Wochen spätet ein das OHNE Telefon bzw Internet bei UnityMedia die Box nicht vetrieben wird, obwohl das technisch sofort funktionieren würde. Werde mir ne kleine Schüssel auf den Balkon stellen. Wollte ich eigentlich vermeiden, aber ich will nicht das mein Fernseher nur auf dem Papier ein HD Gerät ist sondern auch so genutzt wird. Habe heute abend nochmal die Hotline angerufen, da dort anscheinend jeder andere Infos bzw Ansichten hat. Auf den Rückruf warte ich noch. :wand:
TVJunkie1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 16.05.2010, 08:08

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon watimpott » 27.05.2010, 19:35

Das Problem ist UM schon seit längerer Zeit bekannt, leider wird nichts dagegen getan. Auch scheint UM an einer Lösung überhaupt nicht interessiert zu sein. Auch unsere Hausverwaltung lässt aus dem gleichen Grund keine Änderungen an der Hausanlage vor. UM, besteht warum auch immer auf den Rückkanal, obwohl er für den Empfang in keinster Weise erforderlich ist. Dieser ist wohl nur dafür da, um später die Kosten für die kostenlose Installation wieder vom Kunden abzukassieren. :wut:

Leider ist UM in diese Beziehung völlig unflexibel. Angeblich arbeitet man an einer Lösung, aber da UM, HD-TV schon seit 2007 verspricht wird es mit einer Lösung vor 2014 wohl nicht werden. Kundenservice und Bestandspflege zieht anders aus. :confused: Aber so ist es wenn man als KNB in einem Bundesland so gut wie keine Mitbewerber hat.

Zu beachten ist auch, wo evtl. schon eine Installation stattgefunden hat und es einen Unternetzbetreiber gibt, bzw. der Vermieter die Genehmigung dazu nicht gegeben hat, darf der Kunde wenn es ganz schlecht läuft, auf seine Kunden zurückbauen lassen. UM wird sich davon dann nichts annehmen. Also vorher den Techniker fragen, ob eine Genehmigung vorliegt! :nein:

Ich habe UM schon vor fast 2 Wochen auf das Problem hingewiesen leider aber bis jetzt keinerlei Reaktion bekommen. Vor 3 Tagen, hat mir unsere WBG dann auch noch einmal bestätigt, das es keine Genehmigung gibt. Auch unsere WBG hat sich bei der UM-Technik, informiert und zur Info erhalten, der Empfang sei von HD-TV sei grundsätzlich möglich auch. Auf die Nachfrage warum trotzdem ein solcher Aufwand betrieben würde, kam die Antwort: „Das ist halt so und außerdem würde doch UM das bezahlen“. Eine verbindliche zwingende Antwort blieb, typisch UM, aus.
Auch ist UM, soweit mir bekannt, bis jetzt der einzige KNB, der einen solchen Aufwand betreibt und zumindest einen Zwangsanschluss fordert. Für mich kann dieser nur dafür da sein um Kundenspäter abzukassieren. :gsicht:

Leider hab ich wenig Hoffnung, das UM das Problem lösen wird, man wird es aussitzen wie immer. Man kann eigentlich nur raten, den Kundenservice mit Beschwerden zu überhäufen. Zur Not auch über die Zentrale in Köln. :zerstör:
watimpott
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 13.05.2010, 21:02

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon TVJunkie1980 » 27.05.2010, 19:45

Ja das ist so. Mir wurde heute auch von der Technikhotline zugegeben, dass technisch überhaupt keine Änderungen nötig wären, jedoch der Kundenservice aus "wirtschaftlichen" Gründen angewiesen ist eine "NUR" TV HD Versorgung nicht zu verwirklichen(MEHR WILL ICH DOCH GAR NICHT). Video On demmand will und brauche ich nicht, ebenso wenig muß ich auf dem Fernseher sehen wer anruft bzw Mails lesen. Alles BLÖDSINN. Die haben wohl zu Beginn allesan Aufträgen angenommen und dann anscheinend gemerkt, daß Ihre finanziellen Chancen in Form von Video on Demmand u.s.w. nicht bei jedem zu verwirklichen sind. Und diese "NUR TV GUCKEN WOLLER" werden im Regen stehen gelassen. Ich habe sogar mit einer Dame im Kundenservice telefoniert die auch Privat bei einem Unternetzbetreiber ist und auch darauf wartet. Na hoffe ich mal das ihre Kollegen Sie aufklären das Sie als nur Fernsehgucker unrentabel ist.Ich denke aber das spätestens Mitte nächsten Monats eine Welle der Beschwerden über UnityMedia einbrechen wird von all den Leuten, die UnityMedia nicht bedienen will.

Wie kann man sich eigentlich in Köln beschweren?Als normal sterblicher kann man nur die Hotline anrufen, der Hotline Mails schreiben oder Faxe schicken, die "im Glücksfall" auch von der Hotline bearbeitet werden. :zerstör:
TVJunkie1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 16.05.2010, 08:08

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon conscience » 27.05.2010, 19:48

Wie kann man durch einen Rückkanal einen
Kunden "abkassieren"?
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon TVJunkie1980 » 27.05.2010, 20:05

conscience hat geschrieben:Wie kann man durch einen Rückkanal einen
Kunden "abkassieren"?



Video on Demmand wurde am Telefon als Beispiel genannt und ander Multimediadienste die noch kommen sollen bzw.auch die nur möglich wären.Es wurde mir gesagt, das kein Anschluß verwirklicht wird wo nur Daten reinkommen sondern es müssten auch Daten rausgehen können. Wenn man nicht die ganze Bandbreite nutzen kann von dem was das Wunderteil kann bekommt man es auch nicht.Ohne Rückkanal kein HD.Und das laut Hotline aus wirtschaftlichen Gründen
TVJunkie1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 16.05.2010, 08:08

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon HariBo » 27.05.2010, 20:09

watimpott hat geschrieben:Das Problem ist UM schon seit längerer Zeit bekannt, leider wird nichts dagegen getan. Auch scheint UM an einer Lösung überhaupt nicht interessiert zu sein. Auch unsere Hausverwaltung lässt aus dem gleichen Grund keine Änderungen an der Hausanlage vor. UM, besteht warum auch immer auf den Rückkanal, obwohl er für den Empfang in keinster Weise erforderlich ist. Dieser ist wohl nur dafür da, um später die Kosten für die kostenlose Installation wieder vom Kunden abzukassieren. :wut:

Leider ist UM in diese Beziehung völlig unflexibel. Angeblich arbeitet man an einer Lösung, aber da UM, HD-TV schon seit 2007 verspricht wird es mit einer Lösung vor 2014 wohl nicht werden. Kundenservice und Bestandspflege zieht anders aus. :confused: Aber so ist es wenn man als KNB in einem Bundesland so gut wie keine Mitbewerber hat.

Zu beachten ist auch, wo evtl. schon eine Installation stattgefunden hat und es einen Unternetzbetreiber gibt, bzw. der Vermieter die Genehmigung dazu nicht gegeben hat, darf der Kunde wenn es ganz schlecht läuft, auf seine Kunden zurückbauen lassen. UM wird sich davon dann nichts annehmen. Also vorher den Techniker fragen, ob eine Genehmigung vorliegt! :nein:

Ich habe UM schon vor fast 2 Wochen auf das Problem hingewiesen leider aber bis jetzt keinerlei Reaktion bekommen. Vor 3 Tagen, hat mir unsere WBG dann auch noch einmal bestätigt, das es keine Genehmigung gibt. Auch unsere WBG hat sich bei der UM-Technik, informiert und zur Info erhalten, der Empfang sei von HD-TV sei grundsätzlich möglich auch. Auf die Nachfrage warum trotzdem ein solcher Aufwand betrieben würde, kam die Antwort: „Das ist halt so und außerdem würde doch UM das bezahlen“. Eine verbindliche zwingende Antwort blieb, typisch UM, aus.
Auch ist UM, soweit mir bekannt, bis jetzt der einzige KNB, der einen solchen Aufwand betreibt und zumindest einen Zwangsanschluss fordert. Für mich kann dieser nur dafür da sein um Kundenspäter abzukassieren. :gsicht:

Leider hab ich wenig Hoffnung, das UM das Problem lösen wird, man wird es aussitzen wie immer. Man kann eigentlich nur raten, den Kundenservice mit Beschwerden zu überhäufen. Zur Not auch über die Zentrale in Köln. :zerstör:



wie sollte UM das ändern, wenn die WBG die Installation schlichtweg verweigert? Natürlich könnte jeden Tag der zuständige Kundenmanager da anrufen oder hinfahren, aber was ändert das an der Gesinnung?
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon TVJunkie1980 » 27.05.2010, 20:17

Also wie ich das verstanden habe will der Kabelnetzunterbtreiber der gleichzeitig eine 100%Tochter meiner WBG ist nicht das Unitymedia sein Netz für Telefon und Internet nutzt.Ist halt Konkurrenz obwohl die Unterbetreiber nicht wirklich ANgebote haben diesbezüglich.Die lassen nur das TV Signal zu und haben anscheinend panische Angst vor dem Rückkanal. HD wird ja schon durchgeleitet.UM müsste nur die Box schicken.Aber ohne Rückkanal machen die das nicht obwohl der nicht notwendig ist.Das ist so in etwa wie die CDU und die SPD momentan.Beide wollen die Macht und man kommt nicht wirklich weiter.:wein: GALGENHUMOR UND ZUM SCHLUSS ist der Dume der Kunde der weiter SD sehen darf.Ich bin mir aber angesichts von mehr als 200000 Unterbetreiberanschlüssen sicher, das spätestens Mitte Juni die Telefone bei UM Sturm bimmeln werden, wenn die vielen Leute mit Auftragsbestätigungen immer noch keinen Anruf einen Sub erhalten haben.Da wird sich noch was tun. :kafffee: :kafffee: Abwarten und KAFFEE trinken
TVJunkie1980
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 16.05.2010, 08:08

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon HariBo » 27.05.2010, 20:28

kann natürlich auch sein, dass Marienfeld nicht bereit ist, die NE4 aufzurüsten, dass darf UM natürlich nicht ohne Genehmigung und wäre auch Schwachsinn vonn UM, das Netz des Mitbewebers aufzurüsten. Marienfeld ist schlitchweg geizig hier.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon watimpott » 27.05.2010, 20:34

Die WBG gibt keine Genehmigung, da diese Verträge mit den zuständigen Netzunterbetreiber hat und auch die Anlagen von diesem in der Regel nur gemietet sind. Zumal hat es in der Vergangenheit wohl Probleme gegeben, weil UM dieses missachtet hat und, bewusst oder unbewusst, Kunden 3 -Play Anschlüsse, angeschlossen hat und damit unbefugt Eingriffe in die Anlagen vorgenommen hat.
Wie schon geschrieben, hat diese Art der Vermarktung, rein wirtschaftliche Gründe. Aber mal was Neues, keine Zwangsbox sondern ein Zwangsanschluss.
Wahrscheinlich bringt es auch keinen Erfolg sich an anderer Stelle, wie Verbraucherzentrale, darüber zu Beschweren, Um wird dies schon auf Rechtmäßigkeit überprüft haben. Aber wenn sich viele darüber beschwerren, kann man UM vielleicht doch zu einer alternativen Lösung bewegen
watimpott
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 13.05.2010, 21:02

Re: KEIN UM HD bei Netzunterbetreiber

Beitragvon HariBo » 27.05.2010, 20:36

zu welcher,zum Beispiel?
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste