- Anzeige -

Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon conscience » 14.04.2010, 14:08

Du Talpi, ich weiß nicht, warum Du dich so echauffieren mußt - wann UM HD anbietet und in welcher Form es dies tun wird, kann das Unternehmen entscheiden wie es will - das könnte man als "freie unternehmerische Entscheidung" bezeichen. Ebenso die Bepreisung und das gesamte kaufmännische drumm-herum. Wenn UM damit Verlust oder Gewinn macht... wie gesagt: "freie unternehmerische Entscheidung"

Du kannst einen Salto-"Mortale" ( :zwinker: ) machen, ändern wirst Du es nicht.

HD wird auch beim UM kommen - ob jetzt in dieser oder jener Woche; in dieser oder jener Form sei ebenso dahingestellt - und da ist nur eines sicher: Talpi wird sich weiter aufregen nach dem Motto, "Brüll ich, also bin ich."

Gruß
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon fuchs2010 » 14.04.2010, 14:27

conscience hat geschrieben:Du Talpi, ich weiß nicht, warum Du dich so echauffieren mußt - wann UM HD anbietet und in welcher Form es dies tun wird, kann das Unternehmen entscheiden wie es will - das könnte man als "freie unternehmerische Entscheidung" bezeichen. Ebenso die Bepreisung und das gesamte kaufmännische drumm-herum. Wenn UM damit Verlust oder Gewinn macht... wie gesagt: "freie unternehmerische Entscheidung"

Du kannst einen Salto-"Mortale" ( :zwinker: ) machen, ändern wirst Du es nicht.

HD wird auch beim UM kommen - ob jetzt in dieser oder jener Woche; in dieser oder jener Form sei ebenso dahingestellt - und da ist nur eines sicher: Talpi wird sich weiter aufregen nach dem Motto, "Brüll ich, also bin ich."

Gruß
Conscience



"freie unternehmerische Entscheidung" ja - so funktioniert Marktwirtschaft i.d.R.
Aber UM hat in 2 Bundesländern ein Monopol bzgl. Kabeleinspeisung (nicht jeder kann Sat) - deswegen sollte hier die Freiheit eingeschränkt sein. Gebe es einen Konkurrenten und der wäre besser, dann hätten wir die Möglichkeit zu wählen und müssten uns nicht über den Monopolisten aufregen.

Das ist mein Verständnis.
endlich mehr sky hd`s bei um
fuchs2010
Übergabepunkt
 
Beiträge: 463
Registriert: 10.03.2010, 17:18

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon StefanG » 14.04.2010, 14:34

Talpa hat geschrieben:Es sprcht sich herum, dass Unitymedia zur Anga nur ein "HD-Showcase" präsentieren wird, also einen UM Infokanal HD, wenn das zutrifft, dann ist das unternehmenstechnisch der Super-Gau.


Quelle? Link?
StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 16:26

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon starchild-2006 » 14.04.2010, 15:03

Richtig sehe ich auch so!

Gäbe es nicht diese Zwangsverkabelung gut könnten sie mit Ihrem Unternehmen machen was sie wollten und wären garantiert im TV Bereich JETZT INSOLVENT!

So aber sehe ich schon das es anders sein müsste.

Denn wenn die Kunden frei wählen dürften, wäre diese Unternehmerische Verbohrtheit ihr eigenes Grab und keiner bräuchte sich beklagen denn er könnte einfach zu Kabel BW oder TC,etc wechseln.

Da dies aber nicht geht, ist dies schon eine Beeinträchtigung Millionen Bürger und gehört angeprangert.

Deswegen kann es nicht sein das man als Bürger im eigen Land so dermaßen versklavt von einem Kabelanbieter wird und so abhängig auf dessen Marktansicht ist.

Setwas sollte schleuningst abgeschafft werden und wie beim Strom und Gas, Telefon geht ja auch komischerweise, liberalisiert und frei werden.
Denke schon das dann mehr Vielfalt und Wettbewerb statfuinden würde und UM hätte mit Ihrer TV Ansicht ein gehöriges Problem, von daher wollen die das nmatürlich nicht, aber ich denke schon das wo ein Wille ist auch ein Weg wäre.
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon StefanG » 14.04.2010, 15:26

Wenn irgendwann mal IPTV über Kabel Standard wird könnte man den Kabelmarkt deregulieren.

Bei DVB-C ist es etwas schwieriger, aber auch denkbar.

Her müsste: Eine gesetzliche Normung (Behörde) die deutschlandweit das DVB-C Kabelangebot und die Verschlüsselungsart festlegt.

Dann könnten Anbieter aus diesem Angebots (-Meer) eigene Paket bündeln und anbieten.

Die Kunden könnten den Anbieter wählen der das für sie günstigste Packet(e), nach Interesse und Preis, abonnieren.

Wie gesagt das ist aber graue Theorie, den Faktisch müsste UM (und KD & Co) dem Besitz des eigentlichen Kabel enteignet werden, was dann einer Verwaldungsgesellschaft zugechanzt wird.

So ähnlich funktioniert es beim Telefon.

Die (rosa) Telecom ist die Verwaltungsgesselschaft des "letzten Meters", den auch andere Telefonabieter bei Bedarf und um an den Endkunden ranzukommen zu festgelegten Konditionen mieten müssen.
StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 16:26

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon starchild-2006 » 14.04.2010, 15:37

Das war leider der riesen Fehler bei der Aufteilung des Deutschen Post Kabelnetzes!!!!!!!!!

Anstelle an das Wohl der Kunden zu denken wurden HEUSCHRECKEN zugelassen und was man davon hat sieht man ja jetzt!!!!

Schön aufgeteilte Kuchen und keine Markt wie beim Telefon, Internett oder Strom oder Gas!!!!!!

Danke Politik des Gauens!!!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon petersfeld » 14.04.2010, 15:38

Bitte keine Unwahrheiten verbreiten! Laut dem schlauen Supervisior ist das völliger Unsinn!

mischobo » 12.04.2010, 01:03

petersfeld hat geschrieben:Bei mir kommt jetzt eine Sat-Anlage und dann erspare ich mir den Monopolisten Unitymedia.


... der Satz ist ein Widerspruch in sich. Wenn es eine Alternative zu Unitymedia gibt, wie kann dann Unitymedia ein Monopolist sein ? ;)
petersfeld
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 11.04.2010, 13:05

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon starchild-2006 » 14.04.2010, 15:58

Es wäre richtig wenn zu der einen Sache eine Alternative geben würde, sprich ich könnte als Kunde mir zwichen mehreren Kabelanbietern meinen FREI auswählen, dann wäre in der Tat UM kein Monopolist!

Da aber TVB-T oder Sat eine ganz andere Sache ist, ist das so als wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht!!!!!

Die Post hatte früher ein Briefemonopol, nur weil es die Flaschen oder Brieftaubenpost gab, war die Post ja dennoch noch ein Monopolist. :kafffee: :D
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon Herbi » 14.04.2010, 16:11

Die Grenze der Peinlichkeit ist wirklich überschritten. Wegen HDTV eine Monopol-Diskussion anzufangen bewegt sich in meinen Augen wirklich auf unterstem Niveau. Beeinträchtigung von Millionen Bürgen - das ist doch lächerlich. Es würde mich hundert Mal mehr ärgern, wenn Staatsgelder dafür verschwendet würden, wegen ein paar HD-Freaks, das Fernsehprogramm staatlich zu regeln. Da warte ich lieber noch ein paar Monate, wenn mich das Angebot überhaupt reizt. Wenn ihr wirklich HD wollt kauft euch einen Bluray-Player.
Da geht es auf einem Kindergeburtstag ja vernünftiger zu, als hier :D
Herbi
Kabelneuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 31.08.2009, 16:14

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon conscience » 14.04.2010, 16:11

Hallo.

Unitymedia ist mit seinen Produkten in den Bereichen TV, Internet und Telefon sicherlich kein Monopolist. Für alle Produkte gibt es Alternativen. Ob die vernünftig sind oder nicht, das ist eine ganz andere Frage. Und wenn jemand keine Schüssel aufstellen kann, dann macht das UM immer noch nicht zu einem Monopolisten im Sinne der BWL. Für den Einzelnen ist das vielleicht tragisch - ändert aber nichts an den Tatsachen.

Wenn IPTV kommt und sich im Kabel komplett oder doch zu einem großen Teil durchsetzt, was hat denn das wohl für Auswirkungen auf SKY? - Es könnte sein, dass dann SKY aus dem Kabel verdrängt wird.


Grüße
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste