- Anzeige -

Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon Mr Iron » 15.04.2010, 16:32

@TheSI

hier stand Mist, hab noch mal dein Thread Stück für Stück gelesen


Danke!(nicht das wir uns da jetzt falsch verstehen)

Und zu
TheSi hat geschrieben:Wenn aber jemand - aus welchen Gründen auch immer - ausschließlich Kabeldienste beziehen will, hat Unitymedia ganz klar ein Monopol.


Evtl. lass ich das Quasi-Monopol noch gelten!

Quasi-Monopol

Wenn es auf einem Markt zwar mehr als einen Anbieter gibt, von denen einer aber aufgrund eines sehr starken natürlichen Wettbewerbsvorteils eine marktbeherrschende Stellung hat, spricht man von einem „Quasi-Monopol“. Es handelt sich um kein echtes Monopol, kommt diesem in seinen Auswirkungen aber nahe.

Quasi-Monopole sind besonders häufig in der Informationstechnologie zu finden: Die Gestaltung von Software und Daten richtet sich häufig nach bestimmten Quasi-Standards, an denen nur ein Anbieter die Rechte hat bzw. bei denen es für Wettbewerber zu aufwändig wäre, kompatible Produkte zu einem wettbewerbsfähigen Preis zu entwickeln (Letzteres insbesondere, da die kostengünstige digitale Reproduktion es dem Marktführer leicht macht, einen Wettbewerber preislich zu unterbieten und ihm so den Markteintritt zu erschweren). Wer nach einem solchen Quasi-Standard arbeitende Software oder Daten nutzen oder mit anderen austauschen will, ist auf die Produkte dieses Anbieters angewiesen. Das bekannteste Beispiel ist Microsoft, das mit Microsoft Windows ein Quasi-Monopol für PC-Betriebssysteme und mit Microsoft Office ein Quasi-Monopol für Office-Suiten innehat. Quasi-Monopole im Bereich der Informationstechnologie können unter Umständen durch konsequente Nutzung offener Standards verhindert werden.

Auch auf anderen Gebieten gibt es Quasi-Monopole, etwa Lego auf dem Markt für Steckbausteine.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Monopol#Quasi-Monopol

Bei einen Monopol (das was es in Deutschland ja nicht mehr gibt), hätte das Kartellamt sicherlich schon den Riegel ----|---- davorgeschoben!

Gruß
Mr Iron
Zuletzt geändert von Mr Iron am 15.04.2010, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon starchild-2006 » 15.04.2010, 16:58

Das Kartellamt ist leider wie die drei Affen nichts hören nicht sehen und nichts handeln!

Natürlich ist UM ein Monopolist in leider viel zu großen Teilen Deutschlands und diese Kunden sind die gestrafesten Kunden in ganz Deutschland, sollten sie an HDTV interessiert sein ,und von daher hat das Kartellamt EINDEUTIG versagt auf ganzer Linie, denn das Wohl vieler Bürger ist durch die ZWANGSVERKABELUNG eindeutig EINGESCHRÄNKT, soetwas gehört im freien Markt, wie Strom, GAS, Telefon/Internet (Telefon /Internett da gehts merkwürdiger weise bei Unitymedia) verboten.

Hier hat ganz klar der Gesetzgeber VERSAGT!

Hoffentlich liest das mal ein Politiker, ach ne die haben Eigentum und SAT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1l
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon Mr Iron » 15.04.2010, 17:03

starchild-2006 hat geschrieben:Hoffentlich liest das mal ein Politiker


http://www.bundeskartellamt.de/wDeutsch ... ontakt.php

Ist doch alles kein Problem! :D

Einfach schreiben! Die Antworten auch (Indianerehrenwort)

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon mischobo » 15.04.2010, 17:16

@starchild-2006

... Unitymedia hat in NRW in Sachen Kabel TV einen Marktanteil von etwa 70 % und hat damit kein Monopol. Die 70% beziehen sich auf die Kabelhaushalte, die das Unitymedia-Signal erhalten. Ein großer Teil dieser Haushalte sind Kunden von alternativen NE4-Kabelnetzbetreibern.
Die Zwangsverkabelung kommt nicht von Unitymedia, sondern ist eine vertragliche Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter. Niemand wird gezwungen solche Mietverträge zu unterschreiben. Solche Mietverträge fallen in keinster Weise in den Zuständigkeitsbereich des Kartellamtes, da es sich um Mietrecht.

Und was den Gasanbieter angeht: Als Mieter kann man den allenfalls selbst auswählen, wenn man über eine Etagenheizung verfügt und ggf. den gasbetriebenen Heißwasserboiler im Badezimmer hängen hat. In allen anderen Fällen bestimmt der Vermieter von welchem Gasanbieter das Erdgas bezogen wird; ist also im Prinzip nicht anders, als bei der "Zwangsverkabelung" ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon conscience » 15.04.2010, 17:41

Ich habe mich in keinster Weise zu verbessern - es liegt m. E. ein Oligpol vor.
Langsam erinnert die Schreierei an kleine Kinder. Die Mutter hat Nein gesagt und die Kinder schreien weiterhin: Ich will. Ich will. Ich will aber.
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon TheSi » 15.04.2010, 17:43

mischobo hat geschrieben:Die 70% beziehen sich auf die Kabelhaushalte, die das Unitymedia-Signal erhalten. Ein großer Teil dieser Haushalte sind Kunden von alternativen NE4-Kabelnetzbetreibern.

.. oder nutzen Satelitenfernsehen, terrestrisches Fernsehen, oder haben keinen Fernseher (soll es echt geben :zwinker: )... usw. Also kein KO-Argument, gegen das Vorliegen eines Monopols.
conscience hat geschrieben:es liegt m. E. ein Oligpol vor.

Aber halt nur in den Gebieten wo andere Kabelanbieter vorhanden sind.
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon gordon » 15.04.2010, 18:49

fuchs2010 hat geschrieben:ca. 14 tage vor dem urknall, wird man immernoch auf der um-homepage mit blablabla abgespeist. bei digitalfernsen.de warten man wahrscheinlich immernoch auf den versprochenen rückruf und ich schaue weiter hauptsächlich in sd.

warum muss eigentlich alles direkt immer im Netz stehen? da kommt schon rechtzeitig was. UM plant für Mai was, das hat man hier und da ja verlauten lassen. Sobald alles fix ist, wird man was erfahren.

fuchs2010 hat geschrieben:vielen dank auch an mischobo, dass er den threat "um plant 3D shwocase mit dem hinweis "Bitte Diskussion im Thread Unitymedia plant 3-D-Showcase weiterführen ..." geschlossen hat, auch das trägt zur begeisterung bei.

einen Thread mit dem gleichen Titel gibt es im Unterforum "Digital TV". Also ist mischobo nur seiner Aufgabe als Moderator nachgekommen, und hat den Thread hier (wo es ja vorwiegend um HD gehen soll) geschlossen
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon mischobo » 15.04.2010, 20:50

TheSi hat geschrieben:
mischobo hat geschrieben:Die 70% beziehen sich auf die Kabelhaushalte, die das Unitymedia-Signal erhalten. Ein großer Teil dieser Haushalte sind Kunden von alternativen NE4-Kabelnetzbetreibern.

.. oder nutzen Satelitenfernsehen, terrestrisches Fernsehen, oder haben keinen Fernseher (soll es echt geben :zwinker: )... usw. Also kein KO-Argument, gegen das Vorliegen eines Monopols.
(...)
... in meinem Beitrag ging es ausschliesslich um die nordrheinwestfälischen Kabelhaushalte. Andere Verbreitungswege wie Sat oder Terrestrik spielen da kein Rolle. In NRW erhalten knapp 30 % der Kabelhaushalte nicht von Unitymedia, sondern von einem anderen Kabelanbieter. Darüberhinaus gibt es in NRW noch eine Vielzahl von NE4-Netzbetreiber, die das Unitymedia-Signal durchleiten. Diese NE4-Netzbetreiber machen im Prinzip nichts anderes als z.B. alternative Stromanbieter ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon mischobo » 15.04.2010, 21:04

Talpa hat geschrieben:...

Man muss mit Unitymedia ebenso hart verfahren wie damals mit der Telekom: Öffnung des Netzes an andere KNB unter Verdienstmöglichkeit "der letzten Meile".
(...)
... dafür wurde schon in den 1970er Jahre gesorgt. Diese Anbieter bezeichnet man im Allgemeinen als NE4-Netzbetreiber.
Ich bin Kunde eines alternativen Kabelanbieters, der als Reseller des Unitymedia-Kabelanschlusses agiert.
Bis zu einer Clustergröße von 500WE werden die Entgelte dafür von der Bundesnetzagentur reguliert. Es ist nichts anders, als es jahrelange bei den DSL-Anbieter der Fall war, die sich vielfach auf den Wiederverkauf von Telekom-Produkten beschränkten. ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Deutsche KNB ziehen an UM vorbei, langsam wirds peinlich...

Beitragvon mischobo » 15.04.2010, 21:15

fuchs2010 hat geschrieben:(...) und vielen dank auch an mischobo, dass er den threat "um plant 3D shwocase mit dem hinweis "Bitte Diskussion im Thread Unitymedia plant 3-D-Showcase weiterführen ..." geschlossen hat, auch das trägt zur begeisterung bei.
(...)
... es macht wenig Sinn, wenn das Thema in mehreren Threads gleichzeitig diskutiert wird. Ich bin davon ausgegangen, dass das jeder erkennt und sich in dem verlinkten Thread zu dem Thema äußert. Aber offensichtlich habe ich mich da geirrt.

Aber das Thema 3D ist doch sehr interessant: wenn Sky 3D angekündigt wird das bejubelt, wenn Unitymedia 3D ankündigt, dann ist das natürlich Mist. Ähnlich wie mit HDTV-Programmen. Wenn irgendwelche SD-Programme starten, dann sind das Programme die keiner braucht. Startet der exakt gleiche Sender mit absolut identischem Inhalt in HDTV, dann ist das ein Programm das man unbedingt haben muss ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste