- Anzeige -

HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon nilser » 15.03.2010, 21:49

Falls die Privaten nun aber doch tatsächlich bei UM in HD eingepeist werden, dann nur in HD+? Oder besteht noch Hoffnung auf ganz normales HDTV? Weil dann wäre man ja schon wieder gezwungen in einen deutlich teureren Receiver mit CI+ -Slot zu investieren.


Gruß
nilser
nilser
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.03.2010, 15:34

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon ernstdo » 15.03.2010, 22:22

Also wann begreifen die Leute endlich mal das HD+ nix mit den Kabelnetzen zu tun hat :zerstör:

HD+ ist eine Digital-Plattform der HD PLUS GmbH, eines Tochterunternehmens des Satellitenbetreibers SES Astra, für kostenpflichtige hochauflösende Fernsehprogramme. (Quelle: Wikipedia)

http://de.wikipedia.org/wiki/HD%2B
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon nilser » 15.03.2010, 23:24

Ahhhhh, so ist das also.

Aber die CI+ Schnittstelle gibt es adoch auch in Kabel Receivern oder? Jedenfalls lese ich da öfters drüber, beispielweise hier:
Da auch eine CI+-Schnittstelle an Bord ist, werden viele Kabelkunden im Lauf diese Jahres auf einen externern Kabeltuner verzichten können und ihr digitales Fernsehprogramm per CI+-Modul direkt im TV-Gerät empfangen.

Quelle: http://www.chip.de/artikel/Philips-32PFL8404H-32-Zoll-LCD-TV-Test_40769343.html

Und CI+ hat doch auch irgendwas mit HD+ zutun, aber wenn das gar nix mit Kabel-TV zutun hat wozu ist diese CI+ Schnittstelle denn eigentlich gut?

Sorry für solche Fragen aber ich steig durch dieses ganze HDTV Gewusel einfach nicht mehr durch^^ :hirnbump:


Gruß
nilser
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.03.2010, 15:34

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon ernstdo » 15.03.2010, 23:45

Also es ging mir ja hauptsächlich um Deine Frage bzw. Vermutung das die HD Sender wohl nur in HD+ eingespeist werden, was man ja hier andauernd liest das irgendwas im UM Kabel in HD+ kommen soll. HD+ ist eine Astra Satelliten Plattform und hat nix mit dem Empfang im Kabelnetz zu tun.

Von CI+ hatte ich nichts geschrieben.

Dieses HD+ soll einfach mal aus den Köpfen der Kabeluser raus, es sei denn sie überlegen auf Sat umzusteigen …….. ;-)

Es gibt Fernsehgeräte und Receiver mit CI+ auch für Kabelempfang und mit CI+ könnten die User auch im Kabelnetz gegängelt werden.

Für die Sat Receiver soll es wohl von einigen Herstellern Updates geben das in den CI+ Schnittstellen auch die HD+ Module benutzt werden können, aber eben Satellitenreceiver!!!!!

Man sollte sich also nicht so viele Gedanken um ungelegte Eier bei UM machen sondern abwarten was da im Mai oder wann auch immer kommt und dann reagieren.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon StefanG » 16.03.2010, 11:43

nilser hat geschrieben:Aber die CI+ Schnittstelle gibt es adoch auch in Kabel Receivern oder?


Sicherlich.

Fast alle FS Geräte hersteller mit DVB-C HD Tuner bauen inzwischen CI+ ein.

nilser hat geschrieben:Sorry für solche Fragen aber ich steig durch dieses ganze HDTV Gewusel einfach nicht mehr durch^^ :hirnbump:


Das geht selbst den Experten hier so.

Z.B. die Antwort, warum FS Geräte hersteller mit DVB-C HD Tuner nun CI+ einbauen ist nicht ganz klar.

Einzige momentan Antwort. Es soll bald CI+ CAM Module geben für Verschlüsselungsarten, bei denen bisher überhaupt kein CAM Modul gab.

Z.B. NDS Videoguard.
StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 16:26

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon StefanG » 16.03.2010, 11:51

nilser hat geschrieben:Und CI+ hat doch auch irgendwas mit HD+ zutun, aber wenn das gar nix mit Kabel-TV zutun hat wozu ist diese CI+ Schnittstelle denn eigentlich gut?


Insofern das es für FS Geräte mit DVB-S2 Tuner und CI+ Schacht von der HD Plus GmbH auch CI+ CAM Module geben soll.

Mehr aber auch nicht.

Wobei solch ein CI+ CAM dann auch in DVB-S2 DVR Receiver (ohne HD+ Logo) funktioniern würden (k.A. ob es einen solchen gibt)

Dies wiederum entspricht einer Aufweichung der HD+ Gängelungsforderung (z.B. kein Adskipping), wenn solch ein Receiver doch bei Werbung im TimeShift vorspulen kann, da diese Forderung in der CI+ Spezifikation nicht augenommen wurde.

nilser hat geschrieben:Sorry für solche Fragen aber ich steig durch dieses ganze HDTV Gewusel einfach nicht mehr durch^^ :hirnbump:


Man kann das oft auch nicht verstehen weil es unlogisch ist.

Z.B HD+ ist unlogisch in seinen Wegen und Handlungen wenn es CI+ CAM Module anbietet. Tztztz.

Mache dir also keinen weiteren Kopp.
StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 16:26

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon mischobo » 16.03.2010, 12:15

ernstdo hat geschrieben:Also wann begreifen die Leute endlich mal das HD+ nix mit den Kabelnetzen zu tun hat :zerstör:

HD+ ist eine Digital-Plattform der HD PLUS GmbH, eines Tochterunternehmens des Satellitenbetreibers SES Astra, für kostenpflichtige hochauflösende Fernsehprogramme. (Quelle: Wikipedia)

http://de.wikipedia.org/wiki/HD%2B
... in Internetforen und leider auch in den Medien werden viele Vorurteile verbreitet, die sich in den Köpfen der Nutzer festsetzen.
Selbst der von dir verlinkte Wikipediaeintrag stimmt nicht, denn bei den HDTV-Programmen von RTL und ProSieben handelt es sich genausowenig um kostenpflichtige Programme wie die analogen Versionen in den Kabelnetzen. Kostenpflichtig ist nur der Zugang zur HD+Plattform und im Kabel darf man die analogen Programme auch nur dann sehen, wenn man mit dem jeweiligen Kabelanbieter, unmittelbar oder mittelbar über z.B. Vermieter, einen Vertrag abgeschlossen hat, für den regelmäßige Entgelte anfallen.
Astra macht mit HD+ nichts anderes als das was die Kabelanbieter schon seit eh und je machen.

Ein weiteres Vorurteil ist, dass HD+ gleich CI+ ist und HD+ Receiver "CI+ Technik" eingebaut haben. Dem ist aber nicht so. HD+ setzt wie z.B. Premiere/Sky, Unitymedia etc. auf proprietäre Receiver, die bestimmten Anforderung gerecht werden, wie z.B. der geforderte Jugendschutz, Kopierschutz und Aufnahmesperren sowie der Darstellung des eigenen Programmangebotes. Das ist nichts neues, denn das war schon zu Zeiten, als die dBox1 bei Premiere/DF1 und Telekom zum Einsatz kam. Das besondere an den HD+-Receiver ist, dass die Programmanbieter die Möglichkeit haben, das Überspringen der Werbeblöcke unterbinden zu können. Das gilt natürlich nur für die HD+ Receiver mit PVR-Funktion. Solche Vorpsulsperren ist aber im Prinzip nichts neues, denn ein solches Feature hat auch jeder standardkonforme DVD-Player eingebaut und beschränkt sich da auch nicht nur auf die Vorspulsperre (Stichwort:Prohibited User Operation).

Neben den proprieträen HD+ Receiver wird HD+ optional ein CI+ Lösung anbieten, wie sie auch von z.B. Kabel BW und Kabel Deutschland angekündigt wurden. Für Sender wie z.B. RTL ist CI+ nicht das Gelbe vom Ei, wird aber von RTL in Verbindung mit iDTVs toleriert. Der Nachteil von CI+ gegenüber den HD+-Receiver ist die fehlende Möglichkeit das Überspringen der Werbeblöcke mittels Vorspulsperre zu unterbinden. RTL wird daher bei entsprechenden Sendungen die Aufzeichnung gänzlich unterbinden.
Meiner Meinung macht CI+ nur in iDTVs Sinn. Hier wird man von den "Gängelungen" nichts zu spüren bekommen. CI+ wurde von diversen TV-Hersteller, die sich zusätzlich noch Chiphersteller und einen Hersteller von Conditional Access Modulen ins Boot geholt haben, entwickelt (Kabel Deutschland ist da auch involviert). Das erfolgte natürlich mit dem Hintergedanken, dass man künftig die verschlüsselten Angebote direkt ohne Zusatzbox auf dem Flat-TV ansehen zu können. Der CI 1.0 Standard wird nicht allen Anforderungen des Marktes gerecht, sodass eine CI 1.0-Lösung, mal von wenigen Ausnahmen abgesehen, offziell nicht angeboten wird.
Zum Einsatz in iDTVs würde natürlich auch der CI 1.0-Standard ausreichen, weil hier Kopierschutz, Aufnahme- und Vorspulsperren kein Thema sind. "Dummerweise" können CI 1.0-Module auch in Geräten genutzt werden, mit denen die Rechte der Inhalteanbieter verletzt werden können.

Der wahre Grund von CI+ ist aber, dass die an der Entwicklung beteiligten TV-Geräte-Hersteller Sony, Samsung, Philips und Panasonic ihre TV-Geräte besser verkaufen können. Ein positives hat CI+ aber, denn die genannten Hersteller statten TV-Geräte mit CI+ Schnittstelle grundsätzlich mit einem DVB-C-HD-Tuner aus, der auch nicht mehr unter Ländereinstellung "Finnland" o.ä. versteckt wird.

Für HD+ ist CI+ auch nicht das Gelbe vom Ei, denn auch bei CI+ dürfte es nicht auszuschliessen sein, dass hier und da Modul und TV-Gerät nicht so miteinander wollen wie sie es sollten. Auf der anderen Seite kann HD+ mit CI+ einen offenen Receivermarkt suggerieren.

Erste Wahl der Plattformbetreiber ist und bleiben proprietäre Receiver.

Immerhin verbietet Unitymedia bislang nicht den Einsatz von Alphacrypt-Modulen. Anders bei z.B. Sky und Kabel Deutschland, denn die schreiben in ihren AGB explizit die Nutzung ihrer zertifizierten Receiver vor.
Wie das in Zukunft aussehen wird, darüber kann man nur spekulieren. Ich persönlich denke nicht, dass das Nutzung von Alphacrypt-Modulen künftig komplett unterbunden werden wird. Allerdings ist es meiner Ansicht aber durchaus möglich, dass nicht mehr alle Angebote in Verbindung mit Alphacrypt-Modulen genutzt werden kann.
Es wäre theoretisch möglich, dass das künftige HDTV-Angebot nicht in Verbindung mit Alphacrypt-Modulen nutzbar sein wird.

Welche HDTV-Receiver bei Uniytmedia genau zum Einsatz kommen, ist derzeit nicht klar. Die Digitales Fernsehn Redaktion hat in Erfahrung bringen können, dass Receiver von Echostar kommen wird. Gem. ihrer Internetsite bietet Echostar europäischen Kabelnetzbetreiber 2 Geräte an.
Wenn der Echostar HDC600 DR werden sollte, wäre das gar nicht mal so verkehrt. Mit dem Gerät kann man auch Inhalte vom eigenen PC nutzen. Je nach Austattung wäre es auch möglich, die bei Unitymedia gebuchten Inhalte auf dem PC zu nutzen. Auch die Nutzung über's Internet wäre möglich. Mittels Zusatzgeräte könnte das Angebot auch auf weiteren TV-Geräten in der Wohnung genutzt werden.
Ab 2011 will Liberty Global mit dem RollOut einer "Super-Kabelbox" beginnen, die lt. Liberty Global CEO Mike Fries "alles bisher da gewesene in den Schatten stellen soll" .

Wer derzeit Überlegungen anstellt, einen HDTV-Receiver zu kaufen, der sollte meiner Meinung noch die 7 Wochen bis zur ANGAcable warten ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon koax » 16.03.2010, 13:11

mischobo hat geschrieben:Zum Einsatz in iDTVs würde natürlich auch der CI 1.0-Standard ausreichen, weil hier Kopierschutz, Aufnahme- und Vorspulsperren kein Thema sind.

Es gibt auch iDTVs mit eingebautem Festplattenrekorder.

Was mir bisher nicht ganz klar geworden ist:
Können die Kabelanbieter, die sich für CI+ entscheiden den Empfang von verschlüsselten Sendungen per herkömmlichem CI-Modul verhindern?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon StefanG » 16.03.2010, 14:10

mischobo hat geschrieben:Es wäre theoretisch möglich, dass das künftige HDTV-Angebot nicht in Verbindung mit Alphacrypt-Modulen nutzbar sein wird.


Praktisch in ca. 6-7 Wochen wissen wir das es so sein wird.
StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 16:26

Re: HDTV mit Receiver+AlphaCrypt

Beitragvon StefanG » 16.03.2010, 14:13

koax hat geschrieben:Können die Kabelanbieter, die sich für CI+ entscheiden den Empfang von verschlüsselten Sendungen per herkömmlichem CI-Modul verhindern?


Nein nicht wirklich.

Was gemacht werden muss ist die vom Anbieter gewählte Verschlüsselung anhand der ausgegeben Smardcard zu entschlüsseln.

Dazu hat der eine oder andere kleinere CI 1.0 CAM Hersteller Hacker an der Hand die eine entsp. CAM FW erstellen.

Ob mascom dazugehören wird ist zu bezweifeln, da diese 1.) Firmensitz in Deutschland haben 2.) zu bekannt geworden sind.

Einzig wenn der Anbieter überhaupt keine Smardcard ausgibt wird es schwierig für FS Geräte und Receiver mit CI 1.0 Slot; ist ja auch logisch.

Nur dann sind auch CI+ Module sinnlos.

Ergo wird es doch Smardcard geben.
StefanG
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 835
Registriert: 10.03.2008, 16:26

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste