- Anzeige -

HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon HariBo » 25.02.2010, 20:37

Wer soll irgendwas zum jetzigen Zeitpunkt entscheiden? Die alte Geschäftsführung ist quasi grade weg, die neue muss erstmal Bestandsaufnahme machen und sehen, wie man was wie weiter macht. UPC hat HD Receiver im Angebot, ob die kompatibel sind muss erst getestet werden.

Ich verstehe die Aufregung und Hektik hier jetzt wirklich nicht, Olympia wir in 1a Qualität unverschlüsselt übertragen, die Privaten zicken rum, ich frag mich, was die Kunden bei KBW jetzt für einen Vorteil haben.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon defender » 25.02.2010, 20:40

Also, da ja die Diskutiererei hier im Forum absolut nichts bringt, wäre es doch mal angebracht, dass IHR, WIR, also ALLE mal direkt an Unitymedia E-Mails verfassen, wo wir unsere Meinung denen da oben mal schildern?
Und wer ist da denn nicht besser geignet, als ein Kundenberater des Beschwerdemanagement?
Zuletzt geändert von defender am 25.02.2010, 20:49, insgesamt 2-mal geändert.
ReelBox Avantgarde (1x DVB-C / 4xDVB-S2); Pan. Bluray-Player; Unitymedia (bis Dezember '09), Sky-Film, Sky Welt, Sky Extra, HD+ = 17 HDTV-Sender: Sky Cinema HD, Disney Cinemagic HD, History HD, Discovery HD, National Geographics HD, Das Erste HD, ZDF HD, Arte HD, EinFestival HD, ANIXE HD, Servus TV HD, Pro 7 HD, sat.1 HD, Kabel 1 HD, RTL HD, VOX HD, ASTRA HD über ASTRA, seit September '09 ASTRA > Ciao UM!
defender
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 16.07.2009, 16:22

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon HariBo » 25.02.2010, 20:45

bist du noch ganz dicht?

Nimm sofort die Emailadresse da raus !!



Danke
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon Talpa » 25.02.2010, 23:36

HariBo hat geschrieben:Ich verstehe die Aufregung und Hektik hier jetzt wirklich nicht, Olympia wir in 1a Qualität unverschlüsselt übertragen, die Privaten zicken rum, ich frag mich, was die Kunden bei KBW jetzt für einen Vorteil haben.


War dieser Beitrag ironisch gemeint?

Falls nicht:

Nun, die Aufregung und Hektik besteht nun seit JAHREN! Seit der Einführung von Sky gibt es ein massives HD-Problem.

Was die ÖR angeht, hast du recht, und ja, auch die Privaten zicken rum aber die KBW und KDG Kunden dürfen SKY HD HABEN! Das ist doch schonmal was oder ???

Und klar, die neue Geschäftsführung kann sich ruhig bis zu 12 Monate Zeit lassen und sich mal einarbeiten, die UPC-HD-Box ausgiebig testen (im Klartext einfach mal anstöpseln...)
UND IN DER ZWISCHENZEIT DEN SKY HD TESTBETRIEB AUFNEHMEN. NUR SO ZUM TESTEN. So lang, bis man sich eingearbeitet hat und mit Sky einen tollen Vertrag abschließen kann !
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever
Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
 
Beiträge: 162
Registriert: 24.02.2010, 14:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon benifs » 26.02.2010, 10:47

Talpa hat geschrieben:Und klar, die neue Geschäftsführung kann sich ruhig bis zu 12 Monate Zeit lassen und sich mal einarbeiten, die UPC-HD-Box ausgiebig testen (im Klartext einfach mal anstöpseln...). UND IN DER ZWISCHENZEIT DEN SKY HD TESTBETRIEB AUFNEHMEN. NUR SO ZUM TESTEN. So lang, bis man sich eingearbeitet hat und mit Sky einen tollen Vertrag abschließen kann !
Und meine Eltern meinen ich sei naiv... Glaubst du wirklich dass UM sich sagt "Hey, wir sind so kundenfreundlich, wir speisen Sky HD (für Sky) entgeldlos zu Testzwecken ein und Sky ist auch so generös in diesem Zeitraum auf Urheberrechtsabgaben etc. zu verzichten!". Mal abgesehen davon, war es nicht so, dass im Kabel immer ein Einspeisevertrag geschlossen werden muss?
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon Talpa » 26.02.2010, 20:41

Ja. Ist ja nur ein Test, zeitlich kurz befristet. Nur um zu sehen, was technisch so möglich ist. Die 500 Euro Urheberrechtsabgabe kann Sky aus der Portokasse zahlen. Für den Test genügt ein einseitiger Vertrag (A4).
1x Sky Komplett HD
1x Unitymedia TV Komplett
2x Unitymedia International
1x Untymedia Basic
1x Humax PR HD 1000C
2x Technotrend ScartTV
2x Unitymedia-Schrottreciever
Benutzeravatar
Talpa
Kabelexperte
 
Beiträge: 162
Registriert: 24.02.2010, 14:52
Wohnort: Kölle am Rhin

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon HariBo » 26.02.2010, 20:49

ob die Portokasse von Sky wirklich noch gefüllt ist?

http://www.focus.de/finanzen/boerse/bez ... 84053.html
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon benifs » 26.02.2010, 21:01

Talpa hat geschrieben:Ja. Ist ja nur ein Test, zeitlich kurz befristet. Nur um zu sehen, was technisch so möglich ist. Die 500 Euro Urheberrechtsabgabe kann Sky aus der Portokasse zahlen. Für den Test genügt ein einseitiger Vertrag (A4).
Was technisch möglich ist? Wir sprechen hier vom Kabel. Die haben ausreichend Kapazität, dazu musst du nur etwas im Forum und auf Wikipedia lesen. Mal abgesehen von Analogabschaltung und DVB-C2, welche beide für sich nen Bandbreitengewinn von 50% bieten können, im Moment aber noch Zukunftsmusik sind. UM und Sky sind sich nicht grün, aus welchem Grund kann man raten. Da gibt es genügend plausible Gründe für, da bringt es auch keine Besserung, dass der Vertrag keine Seite lang wäre.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon Matrix110 » 26.02.2010, 22:34

HariBo hat geschrieben:ob die Portokasse von Sky wirklich noch gefüllt ist?

http://www.focus.de/finanzen/boerse/bez ... 84053.html



Sky hatte nie eine Portokasse :P Sky/Premiere wird seit jeher nur durch Investoren finanziert, die hoffen das PayTV in Deutschland sich doch noch macht wie in den USA und anderen Ländern, wo die großen US Konzern mehr oder weniger TV Stationen etabliert haben und das US Modell durchsetzten.

Das Problem liegt aber an den FreeTV Sendern hier im vgl. zu z.B. den USA. Auf den mehr oder weniger "FreeTV" Sendern der großen Networks also FOX/ABC/NBC/CBS/CW gibt es z.B. fast NIE Spielfilme, diese Channels kann man per Antenne Digital Empfangen je nach Region auch in HD. Auch sind diese Channels meist kein richtiges Vollprogramm wie hier, sondern haben täglich 8-14 stunden "Local Programming" wo mist kommt.
Spielfilme gibt es deshalb mehr oder weniger NUR im PayTV. Auf diesen Sendern gibt es nur die hier gut bekannten US Serienformate und davon auch nicht alle. Viele guten Serien gibt es nur im PayTV auf z.B. Showtime und HBO. HD gibt es außer von den großen Networks und Regional wenigen Stationen auch NUR per PayTV.

Will man mehr als diese Sender empfangen braucht man entweder Cable(Cox, TimeWarnerCable etc.), Sat (DirectTV, DiSH) oder IPTV (FiOS, U-Verse).

Cable:
Cox (je nach Region) z.B. 53$ für das Basic Paket, mit allem drum und dran ist man bei 121$ ZUSÄTZLICH kommt noch drauf DVR 10$, SD Receiver 5,25$, HD Receiver 7,25$, HD DVR 7,25$
TWC (um die Preise zu sehen braucht man leider ne komplette Adresse :-( )

Sat:
DiSH: Beginnt bei 25$ HD +10$ endet bei 85$+10$ für HD 6$ DVR Fee je nach Paket gibts jedoch 1 HD DVR und 2HD Receiver umsonst dazu.
DirecTV: Beginnt bei 30$ HD +10$, DVR + 7$, endet bei 86$ +10$ für HD und 7$ für DVR, je nach paket gibts 1HD bis 1 HD DVR und 1 HD Receiver umsonst dazu.

IPTV:
FiOS(je nach Region): Beginnt bei 89$ allerdings Tripple Play
U-Verse(je nach Region): Beginnt bei 19$ (nur TV) mit 20 Channels will man mehr gehts bei 55$ weiter und endet bei 112$ mit allen Channels.


Hier in Deutschland ist der Normalbürger einfach nicht bereit solche Summen für den TV Konsum auszugeben, was auch eigentlich gut ist.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: HDTV-Wüste Unitymedia - doch wer trägt WIRKLICH die Schuld?

Beitragvon LucaToni » 27.02.2010, 16:03

Talpa hat geschrieben:Reciever sind sowieso OUT! CA-Module sind IN! Man kauft sich keinen Design-LED-Fernseher mit 1cm Dicke mit integriertem DVB-C(HD)-Tuner , um eine häßliche Box daneben zu stellen und mit 2 Fernbedieungen zu hantieren ...

UM sollte UNBEDINGT mit einem offiziellen HD-fähigen CA-Modul an den Markt treten. Es kann doch nicht sein, dass alle Kunden zu Mascom laufen und sich ein Alphacrypt kaufen und hoffen, dass UM dieses Modul ja nicht irgendwie inkompatibel macht...

Ich werde nie wieder einen Receiver betreiben, für mich kommen nur noch CA-Module in betracht. Das ist der Stand der Technik!


Um ganz erhlich zu sein wirst du nie drum rumkommen den vollen Genuss von HDTV mit nur einer Fernbedienung zu bewältigen. Denn wer tolle Bilder hat der will auch tollen Ton. Also vom Fernseher wieder das Tonsignal per optischem Kabel an den AV-Receiver und die Lautstärke muss dann dort regeln.
Ich schau mir ganz sicher nicht einen Film in Dolby Digital oder sogar DTS an um höre mir den Sound aus zwei Boxen ausm Fernseher an die Raumklang simulieren.
Bleibt nur eine Universalverbedienung. Aber die "billigen" taugen nichts und eine Logitech Universalfernbedienung halte ich für übertrieben teuer - da bleib ich lieber bei meinen 2-3 Fernbedienungen!
Benutzeravatar
LucaToni
Übergabepunkt
 
Beiträge: 387
Registriert: 02.02.2010, 13:39

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste