- Anzeige -

Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon Udo-Andreas » 08.02.2010, 22:27

Achim*S hat geschrieben:.....aber ich erwarte doch, wenn ich mich an den Kabelbetreiber DIREKT wende, daß ich da auch kompetente Antworten bzw. Auskünfte bekomme. Und für den Fehler, den man da nun gemacht hat, könnte man doch dem Kunden entgegen kommen.....oder ? Von den dann 4 telefonisch erreichbaren Mitarbeiter u. Mitarbeiterinnen (KUNDENBERATER / INNEN) war aber nicht EINER bereit, mir ein Stück weit entgegen zu kommen.


Es stellt sich die Frage, ob das überhaupt Mitarbeiter von UM sind oder ob man unter der Nummer der Hotline schlicht und ergreifend an ein Callcenter weiterverbunden wird. Ist ja auch kostengünstiger.

Ich habe mir einen HD-fähigen Receiver erst gekauft, als ich merkte, daß der UM-Receiver mir nicht mehr als ca. 700 Kanäle anzeigen konnte, - ich aber wußte, daß die HD-Kanäle von ARD + ZDF erst ab 800 (z.Zt. sind es die Kanäle 1002 + 1003) - anfangen..........und ich darüberhinaus einen Receiver haben wollte, der einen HDMI - Anschluß besitzt.


Das mit den Kanälen ist mir ein Rätsel. Ich setze seit Ende Sept. 2009 die Reelbox Avantgarde II Kabel ein. Das Erste HD liegt bei mir auf Kanal 17 418 MHz. ZDF HD auf Kanal 335 394 MHz. Die Kanäle werden beim Sendersuchlauf fest vergeben. Es liegt bei der Reelbox an der eingesetzten "Software" und den dort hinterlegten Kriterien zur Vergabe von Kanalnummern.
Udo-Andreas
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 12:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon Achim*S » 09.02.2010, 11:59

Udo-Andreas hat geschrieben:Das mit den Kanälen ist mir ein Rätsel. Ich setze seit Ende Sept. 2009 die Reelbox Avantgarde II Kabel ein. Das Erste HD liegt bei mir auf Kanal 17 418 MHz. ZDF HD auf Kanal 335 394 MHz. Die Kanäle werden beim Sendersuchlauf fest vergeben. Es liegt bei der Reelbox an der eingesetzten "Software" und den dort hinterlegten Kriterien zur Vergabe von Kanalnummern.

Hallo Udo,.........Du magst ja recht haben, - mit dem Eigentor.........aber ich bin nun mal nicht der absolute "Freak" und "Alleswisser". Bin einfach (etwas blauäugig) davon ausgegangen, daß ich beim Kundenservice von UM richtig beraten werde.
Aber was die Sache mit der Kanalbelegung anbelangt, - so ist es so, wie ich geschrieben habe. Die üblichen Sender, - wie ARD / ZDF / RTL / Sat / Pro 7 / Kabel........etc. beginnen mit Nr. 101 und dann fortlaufend, - aber ARD + ZDF - HD liegen tatsächlich bei 1002 + 1003. Die Bezeichnung in MHz. kann ich Dir garnicht sagen......??
Achim*S
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.02.2010, 13:20

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon Henni » 09.02.2010, 12:07

ja, das liegt daran, weil die Software des UM Receivers dir die gar nicht sagen will. Und die Kanalbelegung ist eine willkürliche Festlegung von UM, damit alle Kunden auf Kanal 101 z.B. ARD haben und das für die einfacher wird. Die ist somit für dich völlig bedeutungslos. ARD und ZDF HD könnten genauso gut auf Kanal 101 liegen und würden nicht funktionieren, nur dann würden stündlich 1000 leute bei UM anrufen und sagen, dass bei ihnen zdf hd auf Kanal 101 dunkel bleibt.... das wäre für um sicherlich nicht so schön.
Henni
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 90
Registriert: 24.02.2009, 12:15

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon benifs » 09.02.2010, 13:39

Einspruch oO
SD-Receiver von Unitymedia filtern die HD-Sender aus der Liste. Also auch wenn in der NIT stehen würde ARD HD = 101, würde der Eintrag 101 in der Programmliste eines SD-Receivers einfach fehlen. Es würde also niemand anrufen, weil sich nix ändert. Und dass die UM-Receiver (generell) nicht sagen auf welcher Frequenz ein Programm läuft stimmt auch nicht. Die Kiste sagt mir sogar in welcher Modulation übertragen wird (Der Samsung sagt immerhin den Namen des Kanals, dann kann man die Frequenz noch nachschlagen). Das ARD HD und ZDF HD beim Humax bei ~1000 liegen, ist wohl Sky geschuldet. Unitymedia zertifzierte HD-Receiver (der C854) und mein Fernseher siedeln die beiden Programme auf den Plätzen 800 ein.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon mischobo » 09.02.2010, 14:38

... HDTV-Programmen werden in den Programmlisten der meisten SDTV-Receiver nicht aufgeführt. Bei zertifizierten Receivern wird vom Plattformbetreiber ein bestimmter Programmplatzbereich für eigene Angebote reserviert.
Bei UnityDigitalTV-Receiver ist afaik der Bereich von Programmplatz 100 bis 799 reserviert. Bei "geeignet für Premiere"-Receiver waren das die Programmplätze 100 bis 199. Bei den neuen Sky-Receiver sind wohl die Programmplätze 0 bis 999 für Sky-Programme reserviert ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon Achim*S » 10.02.2010, 13:06

Hallo Freunde, die ihr an dieser Diskussion teilgenommen habt, -
.......hier nun eine abschließende Nachricht:
Wie ihr wißt, hatte ich meinen Antrag auf Umstellung von Analog auf Digital widerrufen.
Da ich an zwei unterschiedliche Stellen von UM meinen Widerruf gerichtet hatte, bekam ich heute auch 2 x ein Antwortschreiben.......allerdings beide mit dem Absender aus Marburg/Lahn (Postfach 1508). Zwar unterschieden sich die Briefköpfe etwas voneinander, aber der Inhalt, - der Widerruf wurde bedauert -, war (fast) der Gleiche............aber nur fast:
Es hieß z.B.in den Schreiben:
"Im Falle einer nicht fristgerechten, oder überhaupt keiner Rücksendung der mir zugesandten Teile", sollten mir in dem einen Schreiben 59,- Euro für den Receiver berechnet werden, - und in dem anderen Schreiben 149,- Euro :confused:

Wäre es ein digitaler Video-Recorder, dann sollte dieser bei nicht fristgerechter Rücksendung in dem einen Schreiben 149,- Euro kosten, - und im 2. Schreiben hätte man dann 349,- Euro verlangt. :kratz:

Nur in den Kosten der UM02 Smartcard war man sich "einig" - die sollte dann "einheitlich" 35,- Euro kosten.

Kein weitere Kommentar, - nur dieses eben zur Information in dieser leidlichen Angelegenheit..... :winken:
Achim*S
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.02.2010, 13:20

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon jenne1710 » 10.02.2010, 14:15

Achim*S hat geschrieben:Hallo Freunde, die ihr an dieser Diskussion teilgenommen habt, -
.......hier nun eine abschließende Nachricht:
Wie ihr wißt, hatte ich meinen Antrag auf Umstellung von Analog auf Digital widerrufen.
Da ich an zwei unterschiedliche Stellen von UM meinen Widerruf gerichtet hatte, bekam ich heute auch 2 x ein Antwortschreiben.......allerdings beide mit dem Absender aus Marburg/Lahn (Postfach 1508). Zwar unterschieden sich die Briefköpfe etwas voneinander, aber der Inhalt, - der Widerruf wurde bedauert -, war (fast) der Gleiche............aber nur fast:
Es hieß z.B.in den Schreiben:
"Im Falle einer nicht fristgerechten, oder überhaupt keiner Rücksendung der mir zugesandten Teile", sollten mir in dem einen Schreiben 59,- Euro für den Receiver berechnet werden, - und in dem anderen Schreiben 149,- Euro :confused:

Wäre es ein digitaler Video-Recorder, dann sollte dieser bei nicht fristgerechter Rücksendung in dem einen Schreiben 149,- Euro kosten, - und im 2. Schreiben hätte man dann 349,- Euro verlangt. :kratz:

Nur in den Kosten der UM02 Smartcard war man sich "einig" - die sollte dann "einheitlich" 35,- Euro kosten.

Kein weitere Kommentar, - nur dieses eben zur Information in dieser leidlichen Angelegenheit..... :winken:


Danke dafür...ich hätte sonst nicht schlafen können.......schade, dass dort kein Angebot an dich enthalten war, oder?
jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 689
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon Grandpa » 10.02.2010, 15:02

jenne1710 hat geschrieben:Danke dafür...ich hätte sonst nicht schlafen können.......schade, dass dort kein Angebot an dich enthalten war, oder?

Na, wer wird denn gleich sarkastisch werden. Oder war das etwa ernst gemeint? :D

Nein. Ein wenig merkwürdig sind die "Preisunterschiede" ja schon. Aber hey. UM ist wenigstens in seiner Aussagequalität konstant. Zwei Stühle - zwei Meinungen" :brüll:
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder
Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
 
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 21:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon Achim*S » 10.02.2010, 15:16

jenne1710 hat geschrieben:Danke dafür...ich hätte sonst nicht schlafen können.......schade, dass dort kein Angebot an dich enthalten war, oder?


Nein, war es nicht..........im Gegenteil:
Nachdem ich die beiden Schreiben erhalten habe, kamen noch zwei.........Zwei Rechnungen :D
Eine wies den Betrag von Euro 0,00 aus, die andere den Betrag von Euro 2,92 :confused:
Und jetzt der Hammer: :hammer:
Für meinen restlichen analogen Kabelzeitraum (bis 30.04.) - den ich bereits mit meiner Jahresgebühr bezahlt habe, wollten sie mir nochmals die Gebühr bis zu diesem Zeitraum per Lastschrift einziehen, (da das Ganze aus technischen Gründen nicht zu verrechnen wäre), - und den dann entstandenen Guthaben-Betrag (wenn ich es wünsche), in bar auszahlen. :glück:
Etwas blödsinnigeres habe ich noch nicht erlebt :wand:
Jetzt habe ich Ihnen erstmal schnell ein Fax geschickt...........und die Euro 2,92 überwiesen. :sauer:
Achim*S
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.02.2010, 13:20

Re: Unverschämte Abzocke bei Unitymedia Hessen

Beitragvon jenne1710 » 10.02.2010, 17:57

Zumindest hast Du für jede deiner Aussage das passende Smiley......ich sehe es immer so: wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Ich bin mir wirklich mehr als sicher, dass hättest Du mit dem Kundenberater vernünftig gesprochen (und ja, dass setzte ich bei der Art wie Du hier auftrittst voraus), dann hättest Du eine Lösung bekommen, die du ganz sicher gut gefunden hättest.
Aber letztendlich ist es ja sicherlich total richtig, seinen (sicherlich zum großteil selbstverschuldeten) Ärger an einem Kundenberater auszulassen. Meine erfahrung zweigt mir, dass wenn man mit einem Lächeln und ein Stück Selbstverantwortung solche Dinge bespricht, sich selbst auch nicht so wichtig nimmt, man total leicht zum Ziel kommt.
Und zumindest das hast Du aus meiner Sicht sicherlich nicht versucht....allein erschlossen aus der Art, wie Du hier schon vom leisten ziehst.....
jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 689
Registriert: 27.04.2009, 12:05

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste