- Anzeige -

LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Beitragvon AvusTTR » 30.01.2010, 11:13

Mit dem Panasonic TX-P 42 GW10 funktioniert es auch.
Habe die über Unitymedia ausgestrahlten Showcases von ARD HD und ZDF HD über Weihnachten/Neujahr damit gesehen.

Allerding muss nur bei der erstmaligen Inbetriebnahme Land Finland und Stadt Helsinki gewählt werden, dann findet er problemlos alle Kabelsender (incl. HD)
und zeigt den EPG an. Für die verschlüsselten Sender benötigst Du neben der UM02 Karte ein Alphacrypt-Modul.

Sky incl. Optionskanäle funzt auch.
Bild
AvusTTR
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.10.2009, 11:54

Re: LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Beitragvon Matrix110 » 30.01.2010, 18:20

Mit dem Panasonic TX-P 42 GW10 funktioniert es auch.


Im Topic wird jedoch nach LCD TVs gefragt und ein Plasma TV von Panasonic ist nunmal kein LCD :zunge: (obwohl man mit dem Plasma am Ende doch mehr spaß hat :D )
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Beitragvon Grothesk » 30.01.2010, 18:24

Gilt aber analog (sic!) auch für die anderen aktuellen Panasonic-Geräte.
So z. B. auch für den TX-L32S10ES, der bei meinen Eltern seinen Dienst verrichtet.
Überrascht war ich über die funktionierende sky-Optionstaste.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Beitragvon Digitalist » 31.01.2010, 19:19

Percy Stuart hat geschrieben:Ich habe eben die neue Test bekommen. Dort ist eine Liste angebildet mit Geräten die einen HDTV fähigen DVB-C Tuner haben (HD DVB-C )


Die Liste ist nicht vollständig. Ganz neue Geräte sind dort noch nicht aufgeführt.
Dazu gehört z. B. die 9704H/12 - Reihe von Philips. Die sind allerdings nicht ganz billig. Es lohnt sich aber, darauf auch mal einen Blick zu werfen (oder auch zwei :zwinker: ).

Gruß

Digitalist
Digitalist
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 31.01.2010, 17:15

Re: LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Beitragvon Elektrolurch » 01.02.2010, 10:42

Hi

Ein eingebauter DVB-C Tuner mit MPEG-4 Decoder führt zum HDTV-Empfang.

Oder man schaut mal hier:

http://www.idealo.de/preisvergleich/Pro ... 5000699315

Habe den LG LH2000 (32Zoll), ARD-und ZDF Showcast funktionieren. Das Entschlüsselungsmodul für die privaten Sender funktioniert aber nicht !!! Für RTL und Co reicht für mich der analoge Empfang.
Elektrolurch
Kabelneuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 04.03.2008, 21:32

Re: LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Beitragvon Guitarluke » 01.02.2010, 19:04

Ich empfehle gerne meinen Toshiba 42 (Oder je nach Wunschgröße 37 oder 32 Zoll) RV635D weiter:

Der ist günstig
Hat ein Prima Bild
Gute Testergebnisse
ARD + ZDF HD im Unitymedianetz ohne Probleme
Private Sender in Verbindung mit Alphacrypt Classic auch kein Problem


Lediglich das umschalten zwischen den Sendern dauert manchmal ein wenig, aber das mag auch an meinem schlechten Empfang im Haus liegen.
Guitarluke
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 57
Registriert: 14.12.2009, 01:26

Re: LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Beitragvon Specki_OWL » 02.02.2010, 22:46

meikelkatzengreis hat geschrieben:Hi,

ich kann sehr empfehlen:
Philips 32PFL5604H, bzw. in 37" wäre das der 37PFL5604H, die Technik ist identisch, nur das Panel größer.
Hat CI+ Einschub, der bei mir mit Unitymedia sofort die beiden freien ARD HD und ZDF HD anzeigen konnte, mit der passenden Karte natürlich dann alle Kanäle.
Obendrein hat er (meiner Meinung nach) klasse Bild+Ton (Audio Video Foto Bild hat ihn auch auf dem 2. Platz getestet, der Testsieger hat nur noch DVB-S zusätzlich, ist aber wesentlich teurer) und kann vom USB-Stick jpg, mp3, avi, divx, xvid und MPEG1,2,4 abspielen.
Liste aller Formate: http://www.p4c.philips.com/sca/sca/0907 ... _28619.gif
Einziger Mangel: relativ lange Umschaltzeiten (aber das ist ja leider bei fast jedem TV so)
Für das 32" Modell habe ich bei Amazon 460 Euro hingelegt

Gruß
Meikel


Habe mir den Fernseher am Wochenende jetzt gekauft, dazu ein Alphacrypt Classic und mir (problemlos!) über die Sky-Hotline die Skypakete auf die UM2 Karte freischalten lassen. Geht alles perfekt, solange man die Sky-Optionskan#le nicht braucht. Der Philips ist echt klasse. Das einzige, womit ich mich gegenüber der alten Lösung Unitymedia-/Samsung-Receiver + 32"-LCD verschlechtert habe, ist die hässliche Sendernamenanzeige auf dem Philips statt der bisherigen ausführlichen Anzeige inkl. EPG-Daten. Bin aber ansonsten super zufrieden mit dem 37PFL5604H. Die Werbefilme auf ARD / ZDF HD sehen auch klasse aus, man sieht aber auch, dass der Aha-Effekt beim HD gucken stark vom Bildmaterial abhängt.
Specki_OWL
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 28.01.2010, 20:33

Re: LCD TVs mit eingebauten HDTV Tuner für ARD/ZDF HD

Beitragvon thobar » 03.02.2010, 02:38

Für die Liste bekommt "Test" von mir ein eindeutiges "Mangelhaft". :hammer: Die ist ja extrem unvollständig.

Auch bei den 37" Geräten kommt es - wie bei allen Größen - immer auf den Geldbeutel an.
Ich bin zur Zeit auch auf der Suche (gewesen, ich habe heute bestellt). Meinem Limit entsprechend habe ich nach langem Suchen mich für den Samsung LE37B650 entschieden. den bekommt man zur rechten Zeit im Netz für unter 700 Euro. Eine weitere Empfehlung (und noch etwas besser) ist der Sony 37W5500, der aber meinen finanziellen Rahmen gesprengt hat, weil man für den noch einmal rund einen Hundi mehr drauflegen muss.
Es gibt sicherlich noch bessere Geräte als diese beiden, die dann aber die Schallmauer zu vierstelligen Preisen durchbrechen.

Aber das ist alles eine Frage des Geldes.
Bei solchen Gelegenheiten empfiehlt es sich immer, sich vorher gut zu erkundigen - also nicht bei Saturn oder Mediamarkt. :hirnbump:
Das klappt sehr gut auf den Seiten Testberichte.de, Amazon.de und vielleicht noch Ciao.de. Ich hatte zuerst einen Toshiba favorisiert, weil er in den Tests ganz gut abgeschnitten hatte, dessen Menüführung laut der Kritiken bei Amazon aber wohl eine Zumutung ist.
Solange die alte Flimmerkiste noch nicht abgeraucht ist, sollte man sich Zeit lassen und nehmen bei der Auswahl des neuen Gerätes. Das Ding soll ja ein paar Jahre bleiben und auf ein paar Wochen kommt es doch nicht an.

Allgemein findet man bei allen Geräten immer wieder Kritiken über Nachzieheffekte, lange Umschaltzeiten, schlechten Ton und die mäßige bis schlechte Menüführung, dort insbesondere die Senderverwaltung.
Nachzieheffekte lassen sich einfach durch die Technik bedingt nicht völlig verhindern, sind aber bei 100Hz-Geräten eindeutig geringer.
Umschaltzeiten: Bei meinem ersten Fernseher musste man die Kanäle am Gerät mit einem Drehknopf manuell wechseln. Das waren Umschaltzeiten! Bei einem LCD würde ich empfehlen: Augen kurz schließen, einmal "Om" denken, das Chi zentrieren, Augen wieder auf, dann hat der Fernseher das Umschalten geschafft und man hat sich über die eine Sekunde Verzögerung nicht überflüssig aufgeregt. :D
Für den Ton kann man nur empfehlen, den über eine Anlage laufen zu lassen. Superflache Flachbildgehäuse und Raumklangwunder-Lautsprecher schließen sich einfach gegenseitig aus. Für die Nachrichten und die nächste Serienfolge reichen die Einbaulautsprecher aber meist. Empfehlenswert ist dort auch der Sony.
Die Verwaltung einer dreistelligen Anzahl von Sendern scheint für Fernseher eine schwierige Aufgabe zu sein, aber beim Samsung und insbesondere beim Sony meckern die Leute kaum darüber...
thobar
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.04.2009, 21:44

Vorherige

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste