- Anzeige -

Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Hier geht es um die HDTV-Angebote im Kabelnetz von Unitymedia.

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon Grandpa » 20.01.2010, 13:30

Ok, das "ein wenig" war schwammig ausgedrückt. Aber was anderes bleibt UM nicht übrig. Wenn sie die HD-Sender online bringen und nicht erst einen neuen Standard erfinden wollen, dann müssen sie auf den CI+-Zug aufspringen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass UM so blöd ist und das Rad neu erfindet. Naja, bis Mai 2010 ist ja noch ein wenig Zeit. Oops, hab ich schon wieder "ein wenig" gesagt? :D
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder
Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
 
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 21:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon mischobo » 20.01.2010, 13:36

kris26 hat geschrieben:Na gut, warten wir mal ab. Bei diesen Sendern die du genannt hast, frage ich mich dann wie sie die vorhandenen Probleme lösen wollen??
Die privaten HD Sender werden ja momentan nur über HD+ per Sat ausgestrahlt. Der Kunde hat einen speziellen Receiver mit den ganzen Gängeleien die wir alle kennen, und zahlt noch zudem eine Jahresgebühr. Wenn diese Sender also angenommen auch zu UM kommen würden, gäbe es nur zwei Möglichkeiten:
1.) Unitymedia muss die Interessen der Sender schützen und auch auf diese Gängeleien einführen. Da wären wir beim Thema CI+. Also sollte der im Mai angekündigte Receiver irgendwas mit CI+ am Hut haben. Ich weiss allerdings nicht ob es solche Receiver überhaupt schon gibt. Soviel ich weiss können weder der TT c854 noch die anderen genannten CI+, bzw. HD+.
2.) HD+ GmbH wird alle Einschränkungen die es gibt über Sat fallen lassen und jeder kann tun und lassen was er will. Denn es gibt ja schon tausende von Kunden die diese Sender schauen und diese ganzen Einschränkungen in Kauf nehmen. Also wird es mit Sicherheit keine zwei Klassen geben und die Kunden der Kabelnetzbetreiber dürfen das tun, was der Sat Kunde nicht darf. Gleichzeitig wäre dabei auch Astras Tochterunternehmen HD+ nach nur ein paar Monaten überflüssig.

Würde alles fallengelassen hat sich der Sat-Kunde für bisher nur ein paar Monate einen Receiver ganz umsonst gekauft. Das ist aber eher unwahrscheinlich, somit denke ich das diese Einschränkungen definitiv bleiben werden. Und da ist halt das Problem auf diese Sender bezogen, wie UM dieses ganze System einführen will bzw. wie sie die Interessen der Sendergruppen schützen wollen.

Ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will. Deswegen tue ich mich dabei immer so schwer zu glauben das die privaten in HD zu UM kommen. Es sind momentan einfach keine Vorraussetzungen gegeben. Und ich kann mir da auf keinen Fall vorstellen das man die privaten in einem Pay-Paket anbietet, und der Kunde dann tun und lassen darf was er will (also aufnehmen, vorspulen etc.). Denn dann würden die zig tausend Sat Kunden, die solche Sachen halt nicht dürfen, auf die Barrikaden gehen.

Nunja ich bin gespannt was in schon knapp 4 Monaten kommen wird^^.

... wo soll es da Probleme geben ? Wenn die HDTV-Programme der Privaten eingespeist werden, erfolgt das unabhängig von der HD+-Plattform. Die HD+-Plattform ist im Prinzip das gleiche Geschäftsmodell. HD+ setzt auf proprietäre Receiver und andere Lösungen werden offizielle nicht unterstützt. Ist bei Unitymedia genauso. Kopier- und Jugendschutz ? Ist mit den proprietären Unitymedia-Receiver gewährleistet, auch mit dem TT select C854 HDTV.
Was Add-Skipping angeht: bislang gibt es noch keinen UnityDigitalTV-PVR. Es liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass der künftige UnityDigitalTV-PVR über eine Add-Skipping-Sperre verfügt. Technotrend stellt HD+-Receiver her und es sollte für Technotrend kein Problem sein, entsprechende Kabel-Receiver herzustellen.
CI+ wäre, wie das auch bei HD+ sein wird, eine optionale Angelegenheit. Die proprietären HD+-Receiver unterstützen kein CI+. Auch UnityDigitalTV-Receiver werden kein CI+ unterstützen, da auf proprietären überflüssig und außerdem würden die Kosten unnötig steigen.
Es läge auch durchaus im Bereich des Möglichen, dass die UPC-Standardreceiver für HDTV zum Einsatz kommen. Damit würden dann aber auch das Verheiraten von Smartcard und Receiver eingeführt werden. Eine Nutzung in einem Alphacrypt-Modul wäre dann nicht möglich, weil das Modul kein Pairing unterstützt.

Unitymedia wird den Ansprüchen der TV-Sender gerecht und ich persönlich gehe davon aus, dass die HDTV-Programme der Priavten auch bei Unitymedia eingespeist wird, denn das sind die Sender, auf die Unitymedia gewartet hat, um ein HDTV-Angebot zu starten, das ein breites Publikum anspricht.
Bei den laufenden Verhandlungen geht es auch nicht einzig und allein um die Einspeisung der HDTV-Programme, sondern um die generelle Einspeisung der Sender der beiden großen Senderketten.

Auch sollte man nicht voraussetzen, dass die Privaten ihre Ansprüche auf Gedeih und Verderb durchsetzen wollen. Kabel BW ist dafür das beste Beispiel, denn die beiden Sendergruppen fordern schon seit Ende 2005 die Grundverschlüsselung ihrer Sender. Bislang konnte sich Kabel BW da herauswinden. Aber da die Einspeiseverträge nur bis Ende 2009 leifen und neu verhandelt werden, dürfte es für Kabel BW sehr schwer werden, die Sender weiterhin unverschlüsselt zu verbreiten. Neuerdings biete Kabel BW einen proprietären HDTV-Reeiver an. Den kann man enweder für 2 € im Monat von Kabel BW mieten oder für knapp 130 € kaufen. Darüberhinaus bietet Kabel BW ein Billig-HDTV-Paket an, bei dem die Miete für den HDTV-Receiver enthalten ist. Mit dieser Aktion sorgt Kabel BW für eine höhere Pnetranzvon Kabel BW-Receiver. Die grundverschlüsselten Programme werden wohl, wie beispielsweise bei Telecolumbus, vom Receiver ohne Samrtcard entschlüsselt. Kabel BW-Kunden, die proprietäre Kabel BW-Receiver nutzen, werden von einer Einführung einer Grundverschlüsselung nichts merken. Je mehr dieses Receivers Kabel BW unters Volk bringt, desto weniger Kunden beschweren sich über die Einfürhung der Grundverschlüsselung.

Bei der HD+-Plattform ist die Sachlage eine ganz andere. Das ist eine ganz neue Plattform und damit kann HD+ von Beginn allen Ansprüchen der Privaten gerecht werden ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon mischobo » 20.01.2010, 13:42

starchild-2006 hat geschrieben:(...)
Ich hoffe das Sie doch wie Kabel Deutschland und auf CI+ umstellen und
(...)
... es wird keine Umstellung auf CI+ geben. Auch HD+ setzt grundsätzlich auf proprietäre Receiver. CI+ ist eine optionale Lösung, die als Alternative zu den proprietären Receiver angeboten wird. Auch wenn Unitymedia eine optionale CI+-Lösung anbieten sollte, wird man weiterhin primär auf proprietäre Receiver setzen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon starchild-2006 » 20.01.2010, 13:50

Aber du denkst auch das die Privaten HD Sender in einem Paket kommen werden, wenn ich dich richtig verstanden habe.

Das wäre Klasse, ob jetzt mit CI + oder einem UNITYMEDIA eigenen System ist mir dabei wurscht, hauptsache sie kommen.

Hab ich Dich mishobo damit richtig verstanden.

Denn das sind ja wirklich die Massen HD Sender auf die Um gewartet haben dürftet.
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon Grandpa » 20.01.2010, 14:22

mischobo hat geschrieben:... es wird keine Umstellung auf CI+ geben. Auch HD+ setzt grundsätzlich auf proprietäre Receiver. CI+ ist eine optionale Lösung, die als Alternative zu den proprietären Receiver angeboten wird. Auch wenn Unitymedia eine optionale CI+-Lösung anbieten sollte, wird man weiterhin primär auf proprietäre Receiver setzen ...

1. Worauf stützt sich deine Aussage? Gibt es dazu irgendwelche öffentlichen Statements? Wenn ja, dann würde ich die gerne mal durchlesen. Rein Interessehalber.
2. Du schreibst, dass CI+ eine optionale Lösung sei. UM aber auf lieber auf proprietäre Receiver setzt. Versteh mich nicht falsch. Aber CI+ ist proprietär, da es kein verabschiedeter Standard ist. CI+ ist ne Geschichte von Samsung, Sony, Philips, Panasonic, Neotion und SmarDTV. Es mag sein, dass CI+ irgendwann mal Standard werden wird. Aber momentan ...

Wenn du mir jetzt sagst, du sitzt an einer zuverlässigen Quelle direkt bei UM, dann schenke ich dir mein Vertrauen und glaube dir. Ansonsten ist deine Aussage genauso schwerwiegend wie meine. Sprich alles nur Spekulation. :D
Wohnzimmer:
HTPC mit Terratec Cinergy C PCI HD CI
Toshiba 42X3030D 42" LCD-TV
Denon AVR-1709
Schlafzimmer:
Samsung LE-32B530 integr. DVB-C HD-Tuner (AlphaCrypt Classic kommt noch)
LG RH397H Festplattenrecorder
Benutzeravatar
Grandpa
Kabelexperte
 
Beiträge: 203
Registriert: 29.10.2009, 21:24
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon benifs » 20.01.2010, 17:37

Man sollte wohl mal so langsam unterscheiden zwischen Schnittstelle, Verschlüsselung(ssystem) und Anforderungen der Sender. Verschlüsselung bei Unitymedia ist Nagravision und es gibt entsprechende Smartcards. Da mit die Smartcard uns was bringt, brauchen wir ein passendes CAS, das kann entweder in einem Receiver oder einem CAM liegen. Liegt das CAS in einem Receiver, wird er wohl zertifiziert sein und kann alle Anforderungen der Sender erfüllen und wenns per Update nachgereicht wird. Als Schnittstelle für ein CAM dient entweder CI oder CI+. Wenn das CAM über die CI Schnittstelle läuft, kann es die Anforderungen der Sender nicht erfüllen. Die gewünschten Gängelungen lassen sich darüber nicht durchsetzen. Über CI+ kann der Programmveranstalter hingegen alle Einschränken vornehmen die er will. CI+ ist somit kein Muss und auch kein verpasster Zug auf den man nicht aufspringt.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon starchild-2006 » 21.01.2010, 08:52

Also die Privaten HDTV Sender in den Kabelnetzen wird kommen, zumindest bei der Konkurenz, jetzt heißt es nur noch wie schafft UM es, bzw wann?????

http://www.digitalfernsehen.de/news/news_875708.html

http://www.digital-insider.de/news/news ... 31886.html


Wie man liest sogar im Basic Paket ohne Mehrpreis, das wär doch mal ein Knaller
Benutzeravatar
starchild-2006
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 698
Registriert: 03.07.2008, 14:20

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon mischobo » 21.01.2010, 19:46

Grandpa hat geschrieben:
mischobo hat geschrieben:... es wird keine Umstellung auf CI+ geben. Auch HD+ setzt grundsätzlich auf proprietäre Receiver. CI+ ist eine optionale Lösung, die als Alternative zu den proprietären Receiver angeboten wird. Auch wenn Unitymedia eine optionale CI+-Lösung anbieten sollte, wird man weiterhin primär auf proprietäre Receiver setzen ...

1. Worauf stützt sich deine Aussage? Gibt es dazu irgendwelche öffentlichen Statements? Wenn ja, dann würde ich die gerne mal durchlesen. Rein Interessehalber.
2. Du schreibst, dass CI+ eine optionale Lösung sei. UM aber auf lieber auf proprietäre Receiver setzt. Versteh mich nicht falsch. Aber CI+ ist proprietär, da es kein verabschiedeter Standard ist. CI+ ist ne Geschichte von Samsung, Sony, Philips, Panasonic, Neotion und SmarDTV. Es mag sein, dass CI+ irgendwann mal Standard werden wird. Aber momentan ...

Wenn du mir jetzt sagst, du sitzt an einer zuverlässigen Quelle direkt bei UM, dann schenke ich dir mein Vertrauen und glaube dir. Ansonsten ist deine Aussage genauso schwerwiegend wie meine. Sprich alles nur Spekulation. :D

... proprietäre UnityDigitalTV-Receiver und CI+ sind 2 ganz unterschiedliche Dinge. CI+ ist ein Kartenlesemodul, das in Empfängern mit entsprechender Schnittstelle verwendet kann. Ohne den Empfänger mit entsprechender Schnittstelle kannst du mit einem CI+-Modul nichts anfangen. Eine Umstellung auf CI+ würde bedeuten, dass die vorhandenen proprietären Receiver durch ein Kartenlesemodul ersetzt werden und das wäre völlig absurd.

Dass CI+ zum Standard werden wird, wage ich zu bezweifeln. Das EU-Kartellamt ermittelt bzgl. CI+. Hintergrund ist, dass CI+ auf die DRM-Lösung eines einzigen Anbieters zum Einsatz kommt. Würde CI+ zu einem Standard erhoben werden, würde man diesem Anbieter zum einem europäischen Monopol verhelfen.

Proprietäre Receiver haben für Plattformbetreiber den Vorteil, dass sie ihre eigenen Anforderungen an die Receiver stellen können, die dann von diversen Receiverherstellern wie beispielsweise Technotrend umgesetzt werden. Bei Betreibern wie beispielsweise Unitymedia und neuerdings Sky wird dabei auch auf die Kosten geachtet und die proprietären Receiver werden nur mit dem nötigsten ausgestattet. Dinge wie ein Display oder CI-Schächte sind nur unnötige Kostenfaktoren. Außerdem spart man mit dem Verzicht auf CI-Schächte Lizenzkosten.
Letzendlich sind die Kosten für einen proprietären Receiver erheblich niedriger als die Kosten für ein CI+-Modul, mit dem man ohne zusätzliche Hardware kein einziges TV-Programm empfangen kann.
Um ein CI+ Modul nutzen zu können, wird ein Receiver mit entsprechender Schnittstelle benötigt. Neben den Lizenzkosten für CI fallen noch die Lizenzkosten für CI+ und dann noch Liznezkosten für die eingesetzte DRM-Lösung an.

Wenn Unitymedia CI+ unterstützen würde, würden hier nochmals Lizenzentgelte fällig werden.
Allen im allem würden sich die Kosten grob über'n Daumen mind. um den Faktor 3 erhöhen und das nur für das Kartenlesemodul. Darüberhinaus würde Unitymedia auf ihre Einflussnahme auf Receiver und deren Software verlieren.

Telecolumbus war der erste Kabelnetzbetreiber, der öffentlich die Einführung einer CI+-Lösung angekündigt hatte. Allerdings wird das wohl nichts geben, denn Telecolumbus ist der Ansicht, dass die Kosten für CI+ von denen übernommen werden sollen, die am meisten von CI+ profitieren. Die Profiteure von CI+ sind in erster Linie die der CI plus LLP angehörenden TV-Geräte-Hersteller. Sekundär profitieren auch Neotion (produziert die CI+ Chips) und SmarDTV (Hersteller von Conditonal Access Modulen. Zu deren Kunden gehört u.a. auch Mascom (u.a. Alphacrypt)).

Die Zukunft gehört sowieso DVB-IPTV. DVB-IPTV ist ein offener Standard, der auch die Verwendung von DRM-Lösungen erlaubt und das nicht nur von einem Anbieter von DRM-Lösungen. Dazu wird es im Laufe der Zeit auch vermehrt Empfangsgeräte auf dem Markt geben, die dem DVB-IPTV-Standard entsprechen.
Bis DVB-C durch DVB-IPTV ersetzt werden wird, werden noch einige Jahre vergehen.
Mögliches Szenario: im ersten Schritt wird das DVB-C-Angebot mit einem IPTV ergänzt (z.B. On Demand-Angebot (Filme on Demand, Serien on Demand, Pay-TV-Programme ond Demand), zeitversetzte Programmversionen (z.B. RTL +1) und Mediatheken (z.B. RTLnow), im zweiten Schritt wird das DVB-C-Angebot simultan in DVB-IPTV verbreitet (Simulcast) und im letzten Schritt wird DVB-C abgeschaltet.

Das Bundeskartellamt hat vor einiger Zeit Ermittlung gegen die Receiver-Politik diverser Plattformbetreiber, u.a. Unitymedia, eingeleitet, da die mangelnde Interoperabilität der Receiver möglicherweise den Wettbwerb behindert. Es gibt seitens der Regulierungsbehörde Planungen, hier regulierend einzugreifen. Dabei werden aber offene Standards favorisiert. Da CI+ kein offener Standard ist, kommt diese Lösung nicht in Frage. Bei einer Regulierung müssen die Ansprüche aller Beteiligter berücksichtigt werden, was die Sache nicht gerade einfach macht.

Was die Ansprüche der Sender angeht -> HDTV: RTL will Umgehung von Werbung bei HD+ verhindern und kritisiert CI+

Alles in allem sehe ich für CI+ in den Kabelnetzen keine Zukunft. Wenn CI+ im Kabel kommen sollte, dann dürfte das nur vorübergehender Natur sein.
Was das Alphacrypt angeht: das Modul wird seitens Unitymedia nicht unterstützt und es dürfte auch kein Problem sein, dass das erstmal so bleibt. Der Einsatz des Alphacrypt Moduls in TV-Geräten mit entsprechender Schnittstelle widerspricht in keinster Weise den Anforderungen der Sender, denn damit ist eine verlustfreie Aufnahme der Sendung möglich und schon gar nicht in HDTV. Auch ergibt sich damit keine Möglichkeit, die Werbung zu überspringen (Ad-Skipping). Hier macht es keinen Unterschied, ob ein CI+ oder ein CI-Modul genutzt wird.
Unitymedia stellt im Gegensatz zu HD+ den Kunden einen Receiver zur Verfügung auf Wunsch auch einen proprietären PVR. Auf diese Wiese werden die offiziellen Lösungen von Unitymedia forciert. Die meisten Kabelkunden wissen noch nicht mal etwas von einem Alphacrypt Modul. Die die davon Wissen sind aber oft nicht bereit, Geld in eine inoffizielle Lösungen zu investieren. Die Anzahl der Kabelkunden, die in Verbindung mit einem Alphacrypt Modul einen PVR nutzen, hält sich in sehr überschaubaren Grenzen und der entstehende "Schaden" für die Sender hält sich damit in sehr engen Grenzen und dürfte keine negative Auswirkungen auf die Werbepreise haben.
Bislang hat nur Kabel Deutschland etwas gegen den Einsatz von Alphacrypt Modulen unternommen, in dem sie Mascom eine Verletzung eines Patentes nachweisen konnte. Es kam dann zu einem Vergleich, mit dem dann Mascom die K09/D09-Karten von Kabel Deutschland nicht mehr unterstützen darf. Wenn Premiere/Sky und Unitymedia die Nutzung von Alphacrypt unterbinden wollten, würden sie Mittel und Wege dafür finden.
Auch sollte nicht unberücksichtigt bleiben, dass Mascom die Hardware von SmarDTV bezieht (erkennbar am eingeprägten SmarDTV-Logo auf den Alphacrypt-Modulen). SmarDTV gehört wie Nagravision (Verschlüsselung) und NagraID (Smartcards) zur Kudelski Group. Die Hardware des Aphacrypt, die Verschlüsselung und die eingesetzen Smartcards stammen aus gleichem Hause. Nur die Software kommt von Mascom, wobei diese nicht von Nagravision lizensiert ist. Mangels Lizenz darf Mascom die Unterstützung der Nagra-Smartcards nicht bewerben ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon AlterMan » 21.01.2010, 21:04

Die RTL und die Prosieben Gruppe sind ein Wirtschaftsunternehmen und haben eine nicht unerhebliche Machtstellung in Deutschland im Bereich TV und Werbung. Das heißt das diese Unternehmen mit aller Macht HD+ durchsetzen werden, auch im Kabel. Es ist doch "Otto Normalverbraucher " egal ob er CI+ braucht oder nicht, er will weiter seine Gerichtsshows oder sonstige Verblödungs-Sendungen auf diesen Sendern sehen. Die Marketingstrategen werden sich schon was einfallen lassen um CI+ unters Volk zu bringen.

Unitymedia und die anderen Kabelnetzbetreiber werden über kurz oder lang den Druck der Kunden und von RTL / Prosieben nicht standhalten und werden sicherlich CI+ einführen. Bei den einen geht es schneller, siehe Primacom bei den anderen dauert es halt ein wenig. Ich habe Geduld, denn ich bin zufrieden mit der jetzigen digitalen SD Qualität und schaue die privaten Sender nicht und werde es auch in Zukunft nicht tun.
GlückAuf
Martin

Bild
AlterMan
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 90
Registriert: 18.01.2010, 17:19

Re: Welcher HD Receiver ab Mai 2010?

Beitragvon savage » 21.01.2010, 21:30

AlterMan hat geschrieben:Die RTL und die Prosieben Gruppe sind ein Wirtschaftsunternehmen und haben eine nicht unerhebliche Machtstellung in Deutschland im Bereich TV und Werbung. Das heißt das diese Unternehmen mit aller Macht HD+ durchsetzen werden, auch im Kabel. Es ist doch "Otto Normalverbraucher " egal ob er CI+ braucht oder nicht, er will weiter seine Gerichtsshows oder sonstige Verblödungs-Sendungen auf diesen Sendern sehen. Die Marketingstrategen werden sich schon was einfallen lassen um CI+ unters Volk zu bringen.

Unitymedia und die anderen Kabelnetzbetreiber werden über kurz oder lang den Druck der Kunden und von RTL / Prosieben nicht standhalten und werden sicherlich CI+ einführen. Bei den einen geht es schneller, siehe Primacom bei den anderen dauert es halt ein wenig. Ich habe Geduld, denn ich ohbin zufrieden mit der jetzigen digitalen SD Qualität und schaue die privaten Sender nicht und werde es auch in Zukunft nicht tun.

oh Alter Mann,du sprichst mir aus der Seele. Für den Prütt was da auf den Privaten läuft brauch ich kein Hd.
savage
Kabelneuling
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.09.2009, 10:29

VorherigeNächste

Zurück zu HDTV bei Unitymedia

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste