- Anzeige -

Internettelefonie über Mobilfunk im Kommen

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.

Internettelefonie über Mobilfunk im Kommen

Beitragvon websurfer83 » 04.08.2006, 12:31

04.08.06

Internettelefonie über Mobilfunk im Kommen

[jv] Bonn - In den eigenen vier Wänden telefonieren bereits zahlreiche Menschen über das Internet.

Nun steht die Internettelefonie unmittelbar vor dem Sprung nach draußen: Die Betreiber der Mobilfunknetze öffnen sich Voice over IP (VoIP).

Bild

Als einer der ersten Anbieter ermöglicht T-Com mit dem neuen Dienst T-One seinen Kunden internet-basierte Mobiltelefonie. Die Festnetzsparte der Deutschen Telekom bietet Mehrpersonenhaushalten an, bis zu vier Handys mit eigener Rufnummer an eine DSL-Buchse anzuschließen. Da zwei Nutzer gleichzeitig telefonieren können, entsteht auch eine interessante Alternative zum T-ISDN-Angebot. Zugleich können die Handys auch unterwegs genutzt werden. T-One-Kunden können die über 7500 Telekom-Hotspots nutzen. Falls eine Einwahl hier nicht möglich ist, zeigt das Handy im Display das jeweils günstigste Funknetz an. Die Monats-Flatrate ist mit 9,95 Euro zu bereits eingeführten Handy-Flatrates durchaus konkurrenzfähig. Die Einwahl in die Funknetze muss zu den üblichen Tarifen bezahlt werden.

Der Mobilfunk-Reseller Eteleon hat bereits seit Kurzem ein Angebot für LAN- und VoIP-fähigen E-Series-Smartphones von Nokia auf dem Markt: Es kombiniert einen Mobilfunkvertrag mit T-Mobile und Debitel mit einem Angebot für VoIP. Damit können Nutzer über WLAN-Hotspots für 1,5 Cent pro Minute ins Festnetz telefonieren. In die deutschen Mobilfunknetze sollen die Gespräche rund 18 Cent pro Minute kosten. Anrufe zu ausländischen Festnetzanschlüssen kosten meist nur einstellige Cent-Beträge. Allerdings braucht der Nutzer dafür zwei Rufnummern. Die Festnetznummer benötigt er für das WLAN, die Mobilnummer für das Mobilfunknetz. Mit einer kostenpflichtigen Weiterleitung lässt sich das aber überbrücken. Während für den Mobilfunk die übliche Rechnung anfällt, rechnet der Internet-Telefonie-Anbieter dus.net das VoIP-Angebot auf Guthaben-Basis ab.

Auch mobiles Skypen ist bereits möglich. E-Plus-Kunden nutzen hierfür die mobile 3G-Datenkarte. Skype wickelt und rechnet die Telefonate ab. T-Mobile und Vodafone wollen jedoch grundsätzlich keine Internet-Telefonie über UMTS zulassen. Grundsätzlich können VoIP-Telefonate auch ohne Mobilfunkanbieter geführt werden, wenn diese nicht gerade selbst Einwahlknoten für mobile Nutzer, so genannte Hotspots, betreiben. In Luxemburg können Skype-Mitglieder schon seit 2005 jedes Telefon nutzen, das über eine Wireless-Internetverbindung ins Netz verbunden ist.

Skypen über das Handy wird auf absehbare Zeit möglich sein: Handyhersteller Nokia hat inzwischen schon einen Skype-Client für die Handy-Softwareplattform Symbian entwickelt. Damit kann Skype in das Handy direkt integriert werden. Vermarktet wird der Client nun gemeinsam von Skype und Hutchison. Auch Microsoft-Manager Ballmer kündigte jetzt an, dass Microsoft noch dieses Jahr eine Anwendung für Handys herausbringen will, mit der VoIP-Telefonate im Einzugsbereich eines drahtlosen Wi-Fi-Hotspots möglich werden sollen.

Auch die British Telecom (BT) plant den Angriff auf den deutschen Festnetzmarkt mit einem Konvergenzprodukt namens "Corporate Fusion". Anfang 2007 will BT ein WiFi-Handset auf den Markt bringen, mit dem die Nutzer alle Features, die sie im Büro haben, auch mit dem normalen Mobiltelefon unterwegs und von zu Hause nutzen können. Steve Andrews, bei BT zuständig für Mobil- und Konvergenzprodukte, sagt: "Wesentlich für die Umsetzung ist WiFi, das in den nächsten drei bis vier Jahren die beherrschende Drahtlostechnologie sein wird. Handys mit integriertem WiFi erlauben nicht nur Sprache, sondern auch mit 10 bis 16 MBit/s die Übertragung von Videos." Ende 2006 will BT darüber auch Breitband-Fernsehen anbieten. (ddp)

Bild: Deutsche Telekom AG


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_100514.html

© Copyright liegt bei "ddp nachrichtenagentur" - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2055
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Zurück zu Telekommunikation allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste