- Anzeige -

Deutsche Telekom - T-Com - News und Meldungen

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.

IPTV-Angebot der Telekom zunächst in abgespeckter Version

Beitragvon websurfer83 » 19.07.2006, 00:47

18.07.06

IPTV-Angebot der Telekom zunächst in abgespeckter Version

[fr] Aus Zeitdruck - die neue Bundesliga-Saison beginnt am 11. August - beginnt das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom nicht mit allen geplanten Funktionen.

Dies berichtete die Financial Times Deutschland in ihrer Ausgabe vom letzten Freitag.

Bild

Das Triple-Play-Angebot "T-Home- Speed", welches die Telekom über ihr neues VDSL-Breitbandnetz anbieten möchte, umfasst neben Hochgeschwindigkeitsinternet und Telefonie auch ein IPTV-Paket mit 100 Sendern. Doch die Interessenten müssen zunächst noch ohne die meisten interaktiven Funktionen auskommen. So werden zunächst Homeshopping, Sportwetten und Video-on-Demand nicht angeboten.

Grund ist laut FTD der Bundesliga-Start am 11. August, der das Zugpferd für das IPTV-Angebot sein soll. Auch die Bundesliga- übertragung selbst soll nun doch nicht mit den vollen Möglichkeiten an den Start gehen. Wie das Wirtschaftsblatt aus Unternehmenskreisen berichtet, werden erst später dieses Jahr die interaktiven Angebote zur Verfügung gestellt. Die Deutsche Telekom war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Damit wird sich das Telekom-IPTV-Angebot zunächst kaum vom Kabelfernsehen unterscheiden. Denn der größte technologische Vorteil, den das Breitbandinternet ermöglicht, nämlich der Rückkanal, wird somit nicht ausgereizt.

Ähnlich wie die interaktiven Dienste soll die geplante Übertragungs- geschwindigkeit des VDSL-Netzes von 50 Mbit pro Sekunde erst später dieses Jahr zur Verfügung stehen. Zunächst plant man, wie DIGITAL FERNSEHEN berichtete, das VDSL-Netz nur mit halber Kraft in Betrieb zu nehmen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_98167.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Telekom: Neue Preise ab Herbst 2006

Beitragvon websurfer83 » 21.07.2006, 20:38

21.07.06

Telekom: Neue Preise ab Herbst 2006

[jv] Düsseldorf - Die Telekom sagt der Konkurrenz den Kampf an: Der Chef des Konzerns, Kai-Uwe Ricke, kündigte für den Herbst eine radikale Vereinfachung der Preismodelle an.

Im Festnetz soll es dann Pauschaltarife für den Anschluss inklusive Leistungen für Telefonieren, Surfen oder Fernsehen und "Triple Play", die Kombination der drei, geben, äußerte Ricke gegenüber dem Handelsblatt (Freitagsausgabe).

Bild

Um die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu verbessern, soll in neue Netze investiert werden, die auf dem Internet-Protokoll basieren. Für diese würde wesentlich weniger Wartung und weniger Personal benötigt, so Ricke weiter. Eine eigene Produktion von Inhalten etwa für das IPTV-Angebot der Telekom sei aber ausgeschlossen, man konzentriere sich lieber auf das Anschlussgeschäft.

Außerdem äußerte er die Ansicht, dass es weitere Übernahmen in der europäischen Telekommunikationsbranche geben wird. Langfristig sei es auch in Europa nötig, Konzerne nach dem Vorbild einer amerikanischen Verizon zu schaffen, denn der Markt verlange starke Wettbewerber. Zukäufe im Ausland seien für die Telekom selbst zwar vorstellbar, aber sie wolle sich nicht überall als integrierter Anbieter von Mobilfunk, Festnetz und Internet positionieren. Die Telekom entscheide abhängig von dem jeweiligen Markt, wie sie sich vor Ort auftstelle, sagte Ricke dem Blatt.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_98752.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Update: Telekom VDSL-Paket "T-Home"

Beitragvon websurfer83 » 21.07.2006, 20:52

21.07.06

Update: Telekom VDSL-Paket "T-Home"

[fr] Heute hatten einige Onlinedienste berichtet, dass das vollständige Triple-Play-Angebot der Deutschen Telekom AG "T-Home" im Oktober starten wird.

Dies hat ein Pressesprecher des Bonner Kommunikationsunterneh- mens gegenüber DIGITAL FERNSEHEN dementiert.

Bild

"Das sind alles Spekulationen, es gibt dafür noch keinen festen Termin", widersprach der Sprecher diesen Gerüchten gegenüber DF. Alles, was bisher gesagt werden könne, ist, dass der Start des vollständigen Pakets in der zweiten Hälfte diesen Jahres stattfinden wird.

Auch wenn es das vollständige "T-Home"-Angebot erst später geben wird, IPTV wird es über das neue VDSL-Netz der Telekom schon spätestens zum 11. August geben. Dann beginnt nämlich die neue Bundesligasaison, für die sich die Telekom die Live-Übertra- gungsrechte im Internet gesichert hat. Das heißt aber auch, dass die Telekom vertraglich dazu verpflichtet ist, pünktlich mit dem ersten Spieltag aus den Stadien zu berichten.

Deswegen wird die Telekom bereits im August mit einem IPTV- Angebot bestehend aus dem von Premiere produzierten Bundes- liga-Programm und den bisher für das IPTV-Paket gewonnenen Sendern an den Start gehen. Über den Umfang und die Preise dieses Angebots wollte der Unternehmenssprecher noch keine Auskünfte machen, kündigte aber gleichzeitig an, dass die Kunden "sich sicherlich nicht mehr lange gedulden müssen."

Bild: Telekom AG


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_98892.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

VDSL-Paket wird wohl 70 bis 90 Euro kosten

Beitragvon websurfer83 » 21.07.2006, 20:54

21.07.06

VDSL-Paket wird wohl 70 bis 90 Euro kosten

[fr] Dies erfuhr DIGITAL FERNSEHEN aus gut informierten Kreisen der Deutschen Telekom AG.

Die Spekulationen um das Triple-Play-Angebot, das die Deutsche Telekom AG über ihr neues VDSL-Netz anbieten wird, reißt nicht ab.

Bild

Die von Brancheninsidern ins Gespräch gebrachten 70 bis 90 Euro monatlich liegen wohl sehr nah an den Vorstellungen der deutschen Telekom. Dafür bekommen die Abonnenten dann ein rundes Triple-Play-Angebot bestehend aus einem 25 Mbit pro Sekunde schnellen Internet-An- schluss, Telefonie und einem Programmpaket mit rund 100 Sendern.


Bild: Deutsche Telekom AG


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_98908.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

IPTV-Angebot der Telekom schrittweise eingeführt

Beitragvon websurfer83 » 22.07.2006, 10:52

22.07.06

IPTV-Angebot der Telekom schrittweise eingeführt

[fr] Die Deutsche Telekom AG wird spätestens am 11. August mit dem Start der neuen Bundesliga-Saison auf Sendung gehen.

Zunächst wird das IPTV-Angebot über VDSL mit einigen Sendern, die jetzt schon mit der Telekom Vereinbarungen geschlossen haben, den Sendebetrieb aufnehmen.

Bild

Selbstverständlich wird das von Premiere produzierte Live- Programm "Bundesliga auf Premiere powered by T-Com" zu sehen sein. Die Bundesliga ist auch der Grund für den vorgezogenen Start, da die Verträge mit der DFL einen Start zu Saisonbeginn zwingend vorschreiben.

Nach eigenen Angaben möchte die Telekom ihr VDSL-Angebot schrittweise einführen, um Zwischenfälle zu vermeiden. "T-Home ist ein sehr komplexes Produkt, an das hohe Qualitätsanforderungen gestellt werden. Deshalb wollen mit einem gut ausgetesteten Produkt an den Markt gehen," erklärte ein Sprecher des Bonner Unternehmens gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Grund für die Verzögerungen: Wie DIGITAL FERNSEHEN berichtete, ziehen sich die Gespräche mit den Sendern, welche in das IPTV-Paket eingespeist werden sollen, in die Länge. Darunter sind auch so namhafte Programmhäuser wie RTL, die ARD und das ZDF.

In Sachen RTL scheinen die Verhandlungen mittlerweile erfolgreich zu verlaufen, der Pressesprecher stellte eine baldige Einigung mit dem Kölner Sender in Aussicht. Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern sind die Verhandlungen etwas schwieriger, weil hier das Problem der öffentlichen Zugänglichkeit gelöst werden muss.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_98916.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

'Früher lag wirklich ein Monopol vor - das der Telekom'

Beitragvon websurfer83 » 22.07.2006, 21:00

"Früher lag wirklich ein Monopol vor - das der Telekom"

Ulf Böge, Präsident des Bundeskartellamts, über eine mögliche Konzentration im Kabelnetz und die Grenzen der Zuständigkeit seiner Behörde.

Berlin - In der vergangenen Woche wurde bekannt, daß sich Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber, die Kabel Deutschland GmbH (KDG), mit dem Rechteinhaber Arena nicht über die Übertragung der Fußball-Bundesliga einigen konnte. Arena schloß sich daraufhin mit Premiere zusammen. Der Vorgang wirft jedoch auch Fragen auf zur Machtkonzentration im Kabelnetzbereich. Konstantin Korosides sprach darüber mit Ulf Böge, dem Präsidenten des Bundeskartellamts.

DIE WELT: Nachdem sich Arena nicht mit Kabel Deutschland einigen konnte, wurde deutlich, wie mächtig und marktbeherrschend Kabel Deutschland ist.

Ulf Böge: Jeder Kabelnetzbetreiber hat in seinem Verbreitungsgebiet eine marktbeherrschende Stellung. Das stimmt.

WELT: Ist das nicht eine Gefahr für die Meinungsfreiheit gemäß des Artikels 5 GG, "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort Bild und Schrift frei zu äußern und zu verbreiten".

Böge: Kartellrechtlich gibt es nur dann ein Problem, wenn ein marktbeherrschender Player Mißbrauch betreibt. Kabel Deutschland ist Marktbeherrscher als Transporteur und Arena als Content-Anbieter für Bundesligaspiele.

WELT: Die Landesmedienzentralen sind der Meinung, sollte im Kabelnetz eine mißbräuchliche Marktbeherrschung zu befürchten sein, müßte das Bundeskartellamt eingreifen.

Böge: Wir sind keine Regulierungsbehörde, sondern eine Wettbewerbsbehörde. Als solche würden wir natürlich gegen mißbräuchliches Verhalten vorgehen. Wir sorgen mit der Fusionskontrolle im Vorfeld dafür, daß keine Monopolstrukturen entstehen. Wenn man die Entwicklung im Kabelmarkt seit 2000 verfolgt, kann man durchaus feststellen, daß hier Bewegung in den Kabelmarkt gekommen ist. Früher lag wirklich ein bundesweites Monopol vor - das der Deutschen Telekom. Jetzt erleben wir bei KDG, Kabel Baden-Württemberg und Unity Media zahlreiche neue Geschäftsmodelle und Möglichkeiten der Content-Verbreitung, des schnellen Internetzugangs und der Internet-Telefonie.

WELT: Und trotzdem ist das Kabel nun einmal der Hauptverbreitungsweg für Rundfunk.

Böge: Stimmt. Dennoch bleibt festzuhalten, daß die Gespräche zwischen Kabel Deutschland und Arena zivilrechtliche Vertragsverhandlungen waren. Hier können und dürfen wir nur in sehr begrenzter Weise einschreiten, und zwar dann, wenn entweder eine Beschwerde vorliegt - was nicht der Fall ist - oder wenn wichtige Indizien auf einen Marktmißbrauch hindeuten. Es darf nicht zu einer Ausnutzung von Marktmacht kommen.

WELT: Arena hätte sicherlich nicht den Weg zu Premiere gesucht, wenn bei den Geschäftsverhandlungen eine Einigung möglich erschienen wäre. Die Frage ist doch: wollte sich Kabel Deutschland überhaupt einigen, und wenn nein: wo lag das Motiv?

Böge: Das Bundeskartellamt kann niemanden zwingen, einen zivilrechtlichen Vertrag zu schließen. Wir können keine Korrekturen von privaten Preisverhandlungen vornehmen. Es darf allerdings nicht dazu kommen, daß marktbeherrschende Unternehmen andere Wettbewerber behindern oder verdrängen. Uns liegt keine Beschwerde vor, wir haben auch keinen Anlaß, mißbräuchliches Verhalten von KDG anzunehmen. Was uns derzeit primär interessiert, ist der Vertrag zwischen Arena und Premiere. Diesen haben wir angefordert.

WELT: Vor circa vier Jahren untersagte das Bundeskartellamt dem amerikanischen Unternehmen von John Melone, Liberty Media, groß ins Kabelgeschäft in Deutschland einzusteigen - aus Angst vor zu viel Marktmacht und der Möglichkeit eines Machtmißbrauchs im Kabelnetz.

Böge: Die befürchtete Marktmacht von Liberty Media - auch als Inhalteanbieter - hatte eine völlig andere Dimension als die von Arena. Arena ist zwar eine Tochter des Kabelnetzbetreibers Unity Media. Das Unternehmen ist aber erst jetzt mit den Bundesligaspielen ein Inhalte-Anbieter geworden. Bei dem geplanten Erwerb des Kabelnetzes der Deutschen Telekom-Tochter KDG durch Liberty Media gab es eine Vielzahl von kartellrechtlichen Bedenken - auch was den Endkundenmarkt sowie den Decoder-Markt angeht. Das Geschäftsmodell von Liberty Media zielte darauf, das Kabelnetz zum beherrschenden Pay-TV-Anbieter umzubauen. Das hätte Liberty Media als Content-Anbieter und als zweitgrößter Decoder-Anbieter auch erreichen können.

Artikel erschienen am Fr, 21. Juli 2006


Quelle: http://www.welt.de/data/2006/07/21/967157.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Telekom unterbietet angeblich Arena bei Fußball-Abo

Beitragvon websurfer83 » 24.07.2006, 10:36

23.07.06

Telekom unterbietet angeblich Arena bei Fußball-Abo

[fp] Hamburg - Die Deutsche Telekom will angeblich den Konkurrenten Arena beim Preis für ein Bundesliga-Abo deutlich unterbieten.

Allerdings werde die Telekom ihre Fernsehplattform T-Home wegen technischer Probleme deutlich später starten, als intern ursprünglich vorgesehen, berichtete die "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe) vorab unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Kreise.

Bild

Danach soll das Telekom-Fußballpaket für T-Home-Nutzer als Zusatzoption etwa zehn Euro kosten. Arena verlangt für sein Liga-Abo 14,90 Euro. Der Preis für das Kombiprodukt T-Home, das aus über 100 Fernsehkanälen, schnellem Internetanschluss und Telefon besteht, solle bei 70 bis 80 Euro liegen, hieß es. Ein Sprecher der Telekom-Festnetzsparte T-Com wollte den Preis nicht kommentieren.

Zum Bundesligastart werde die Telekom voraussichtlich nur ein Interimsprodukt anbieten. Den Vermarktungsstart von T-Home hat Europas größter Telefonkonzern nach Informationen des Blattes hingegen wegen technischer Schwierigkeiten um mehrere Monate verschoben. Ursprünglich sollten erste Werbemaßnahmen bereits im Juni anlaufen, zitierte die Zeitung mit dem Vorgang vertraute Personen. Die Kampagne sei jedoch auf Eis gelegt worden, ebenso wie ein ursprünglich für Mitte Juli geplanter Verkaufsstart des Produkts.

Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" will Arena seinen Sendestart um einige Tage vorziehen. Der Sendebetrieb solle bereits Anfang und nicht wie geplant erst Mitte August aufgenommen werden, berichtete das Magazin. Vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison am 11. August wolle der neue Anbieter in erster Linie alte Partien aus der Liga wiederholen. Dies solle auch als Testlauf dienen.

Die Bemühungen um Senderechte waren dem Bericht zufolge bislang teilweise erfolgreich. So habe Arena die Übertragungsrechte an dem Freundschafts-Lokalderby FC Bayern gegen 1860 München am 8. August erworben. Die Partie werde damit das erste live ausgestrahlte Spiel sein, das auf Arena zu sehen sein werde. Das Gastspiel der Bayern in Barcelona, das für 22. August geplant ist, werde ebenfalls exklusiv und live von dem Sender gezeigt. (ddp)


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_98932.html

© Copyright liegt bei "ddp nachrichtenagentur" - Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Nachrichten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Anbieters ist untersagt.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

T-Home-Start auf Mitte Oktober verschoben

Beitragvon websurfer83 » 24.07.2006, 10:39

24.07.06

T-Home-Start auf Mitte Oktober verschoben

[fr] Für Mitte Juli war der Start des Internetfernsehens über das neue VDSL-Netz der Deutschen Telekom AG eigentlich geplant.

Wie die Financial Times Deutschland berichtet, soll es Probleme mit der von Microsoft entwickelten Plattform für das Internet-TV geben.

Bild

Die Internet-TV-Plattform des Software-Herstellers soll wohl recht anfällig sein. Dies musste auch die Swisscom erfahren, die sich mehrmals dazu gezwungen sah, den Start ihres IPTV-Produkts zu verschieben.

"T-Home" heißt das Triple-Play- Angebot der Telekom, welches telefonieren, surfen im Breitband- internet mit 25 Mbit/s Bandbreite und fernsehen aus einer Hand ermöglichen soll. Für 70 bis 90 Euro soll der Kunde dann über das VDSL-Netz über 100 Sender empfangen können.

Eigentlich sollte dies schon spätestens mit dem ersten Spieltag der neuen Bundesligasaison möglich sein, jetzt peilt die Telekom nach FTD-Informationen den 15. Oktober als Starttermin für das komplette T-Home-Angebot an. In der Zwischenzeit wird die Telekom mit der Bundesliga und einigen anderen Sendern auf Sendung gehen, weil die Verträge mit der DFL dies verlangen.

Neben den technischen Schwierigkeiten in Sachen IPTV gibt es noch ein weiteres Problem: Wie DF berichtete, gestalten sich die Vertragsverhandlungen zwischen dem Bonner Telekomriesen und den Sendehäusern als langwierig.

Die Telekom möchte mit dem Triple-Play-Angebot "T-Home" das Abwandern ihrer Kunden zu anderen Anbietern stoppen. Derzeit verliert das Bonner Unternehmen jedes Quartal 500 000 Anschlüsse, die zu anderen Telekomanbietern und Kabelunternehmen wechseln. Dafür investiert das Unternehmen drei Milliarden Euro, wovon der größte Teil in den Ausbau des schnelle VDSL-Netzes geht. Um den Kunden das Produkt schmackhaft zu machen, hat sich die Telekom Ende letzten Jahres die Live-Rechte für die Internetübertragung der Bundesliga gesichert.


Bild: Deutsche Telekom AG


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_98944.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Beitragvon websurfer83 » 25.07.2006, 19:41

25.07.06

Telekomstart mit etwa 70 Programmen

[ni] Die Deutsche Telekom AG startet ihr IPTV-Angebot rechtzeitig zur Bundesliga. Wie Die Welt in ihrer gestrigen Ausgabe berichtete, wird das Angebot mehr als 70 Fernsehsender beinhalten.

Damit geht das Triple-Play-Angebot der Telekom, das IPTV, Internet- zugang, Telefon und weitere Features wie Video an Demand vereint, in die erste Runde.

Bild

Über die im Paket enthaltenen Kanäle wollte sich die Telekom auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN noch nicht äußern. Wie DF bereits berichtete, fehlen im Programmpaket der Telekom noch so wichtige Kanäle wie die ARD, das ZDF und die Sender der RTL-Group. Das vollständige T-Home- Angebot soll in der zweiten Jahres- hälfte auf Basis des neuen VDSL- Netzes in den Ausbaugebieten gelauncht werden.

Bildquelle: Deutsche Telekom AG


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_99176.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Pressekonferenz von T-Com und Premiere über VDSL und Co.

Beitragvon websurfer83 » 28.07.2006, 11:47

28.07.06

Eilmeldung: Telekom gibt Preise für VDSL bekannt

[fr] München - Das vollständige Triple-Play-Angebot inklusive der Bundesliga kostet für die Hinrunde 80,84 Euro im Monat.

Für die Rückrunde kostet das vollständige Paket dann monatlich 90,79 Euro. Dies gab die Deutsche Telekom AG heute auf einer Pressekonferenz bekannt.

Bild

Der Gesamtpreis setzt sich aus folgenden Posten zusammen: Für den analogen Telefonanschluss werden wie gehabt 15,95 Euro monatlich fällig. Dazu kommt der VDSL-Anschluss, der 34,99 Euro monatlich kostet. Die Internetflatrate für das 25 Mbit pro Sekunde schnelle Breitbandnetz zusammen mit dem IPTV-Angebot schlägt mit 19,95 Euro zu Buche.

Für die Internettelefonie (Voice over IP) verlangt die Telekom 9,95 Euro. Die Bundesliga, die der Pay-TV-Anbieter Premiere produziert, wird als Lockangebot für die Hinrunde kostenlos zur Verfügung gestellt. Ab der Rückrunde muss der Fußballzuschauer dann 9,95 Euro monatlich bezahlen.

Eine Anschlussgebühr für das neue VDSL-Netz verlangt die Deutsche Telekom AG nicht.


Bild: Deutsche Telekom AG


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_99550.html
Zuletzt geändert von websurfer83 am 28.07.2006, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste