- Anzeige -

Kabel Deutschland - News und Meldungen

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.

Kabel Deutschland erhöht Bandbreite

Beitragvon websurfer83 » 28.08.2006, 19:30

28.08.06

Kabel Deutschland erhöht Bandbreite

[ul] Unterföhring - Ab September können die Kabel Deutschland-Internetkunden mit einer Bandbreite von 10,2 MBit pro Sekunde schneller als bisher surfen.

Der Kabelnetzbetreiber will bei gleichbleibenden Preisen seinen Kunden schnelleres Surfen im Internet ermöglichen, so das Unternehmen heute.

Bild

Kabel Deutschland stellt vier Paketangebote für Internet und Telefonie übers TV-Kabel zur Verfügung. Dabei handelt es sich zum einen um das 'Paket Classic', welches eine Internet-Flatrate (512 Kbit/s) und einen Kabel-Phone-Telefonanschluss enthält. Mit einem Preis von 19,90 Euro ist man dabei. Für 29,90 Euro erhöht sich die Bandbreite der Flatrate auf 2,2 MBit/s ('Paket Comfort'). Zehn Euro mehr kostet das 'Paket Comfort +' mit sowohl einer Internet- als auch einer Telefon-Flatrate. Wer es gern ein bisschen schneller hätte, sollte das 'Paket Flat Professional' ins Auge fassen. Hier kann der Nutzer für 49,90 Euro auf die Bandbreite von bis zu 10,2 MBit/s zurückgreifen.

Wem die Paketangebote nicht zusagen, kann Telefon und Internet auch einzeln beziehen. Hier kostet das ganztägige Surfen mit 10,2 MBit/s 29,90 Euro im Monat. Das Pendant fürs Telefon 'Flat 24' ist für 25,90 Euro monatlich zu haben. Weitere Kosten für die Installation und das Kabelmodem entfallen und auch die Bereitstellungsgebühr muss bei den meisten Angeboten nicht bezahlt werden. Die Vertragslaufzeit beträgt jeweils zwölf Monate.

Darüber hinaus bietet der Kabelnetzbetreiber seinen türkischen Kunden eine Telefon-Flatrate 'Flat Türkei' an. Hierbei zahlt man 39,90 Euro monatlich und kann ganztägig ins deutsche und türkische Festnetz telefonieren. Für Kunden eines Internet/Telefon-Pakets ohne Flatrate steht die Sparoption 'Best Country' zur Verfügung, sodass man für 2,99 Euro zusätzlich im Monat zur Hälfte des normalen Minutenpreises in ein bestimmtes Land telefonieren kann.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_104313.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Rote Zahlen bei Kabel Deutschland

Beitragvon websurfer83 » 29.08.2006, 20:21

29.08.06

Rote Zahlen bei Kabel Deutschland

[jv] Unterföhring – Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland gab heute die Ergebnisse für das am 30. Juni 2006 abgelaufene erste Quartal des Geschäftsjahres 2006/2007 bekannt.

Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) lag bei 90,5 Millionen Euro gegenüber 107,4 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres, berichtet der Kabelnetzbetreiber heute.

Bild

Die Ebitda-Marge sank entsprechend von 42,8 Prozent auf 34,1 Prozent. Durch Investitionen in die Kabelmodernisierung und Vermarktung in den Produktbereichen Kabel Digital sowie Kabel Highspeed und Kabel Phone seien Anlaufverluste entstanden, die das Unternehmen nicht kompensieren könne. So verbuchte Kabel Deutschland im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Verlust nach Steuern in Höhe von 15,8 Millionen Euro. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen einen Gewinn von 8,9 Millionen Euro ausgewiesen.

Bild

Die Zahl der Kunden für Kabelfernsehen, Kabel Internet und Kabel Phone sei aber gestiegen. Danach hat das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr die Gesamtzahl der Umsatzquellen (Revenue Generation Units, RGUs) um 4,4 Prozent auf 10,284 Millionen am 30. Juni 2006 gesteigert. Der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Kunde (ARPU) erhöhte sich auf 7,50 Euro im Vergleich zu 7,25 Euro im Vorjahreszeitraum. Das entspricht einem Anstieg um 3,4 Prozent. Im Geschäft mit den digitalen TV-Programmpaketen Kabel Digital Home und Kabel Digital International stieg die Zahl der RGUs von 267 000 am 30. Juni 2005 innerhalb von zwölf Monaten auf 549 000. Im betrachteten ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte der Kabelbetreiber mehr als 70 000 neue Verträge für eines der digitalen Abo TV- Programmpakete abschließen.

Bei den schnellen Internetzugängen und Telefonie über das Fernsehkabel erhöhte sich die Zahl der RGUs auf gut 162 000 am Quartalsende im Vergleich zu rund 15 000 ein Jahr zuvor. Die Abonnentenumsätze (Subscription Based Revenues) seien im ersten Quartal des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahreswert deutlich um 7,5 Prozent auf 230,0 Millionen Euro. Der Gesamtumsatz des Unternehmens erhöhte sich den Angaben zufolge von 251,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum um 5,8 Prozent auf 265,7 Millionen Euro im nun betrachteten Quartal.

Im zweiten Halbjahr 2006 will Kabel Deutschland die Netze in Bayern für das Angebot von Internet und Telefonie aufrüsten. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2008/2009 wird Kabel Deutschland 90 Prozent der 15,6 Millionen anschließbaren Haushalte für ihr Triple Play-Angebot aufgerüstet haben.

Bild: Kabel Deutschland


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_104521.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

KDG baut Glasfaserleitung durch ganz Deutschland

Beitragvon websurfer83 » 14.09.2006, 18:04

14.09.06

KDG baut Glasfaserleitung durch ganz Deutschland

[sh] Programmzuführung zu allen Kabelkopfstellen erfolgt künftig per Leitung, die Zuführung via Satellit kann dann eingespart werden.

Kabel Deutschland modernisiert seine Kabelnetze weiter in großen Schritten. Bisher handelt es sich dabei jedoch um viele Inselnetze mit jeweils eigenen Kopfstellen. Doch das soll bald der Vergangenheit angehören, denn Kabel Deutschland plant die Zusammenschaltung dieser Inselnetze über neue Glasfaser-Ringe. Diese werden dann fast durch ganz Deutschland gehen. Künftig sollen die TV-Programme dann vom zentralen Playout-Center in Frankfurt Rödelheim digital per Glasfaser an alle KDG-Kabelnetze transportiert werden.

Bild

"Irgendwann kann man sich dann die Zuführung via Satellit sparen", so Dr. Norbert Thöry, CTO bei
Kabel Deutschland, auf dem Euroforum-Kongress "Interactive TV". Ende 2008 solle die komplette Backbone-Struktur fertig sein. Über diese würden die TV-Programme dann digital im ganzen KDG-Gebiet verteilt und in den einzelnen Kabelkopfstellen wieder re-analogisiert. Im Zuge der Triple-Play-Aufrüstung in Bayern sei dort mit dem Aufbau des Glasfaser-Backbones begonnen worden.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_107685.html

Damit wäre Kabel Deutschland nach UnityMedia der zweite Netzbetreiber, der ein flächendeckendes Glasfasernetz nutzen würde. Außerdem plant ja auch Kabel BW solch ein Netz, bis jetzt sind schon einige Kopftstationen angebunden.
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Kabel Deutschland plant Kooperation mit Premiere

Beitragvon websurfer83 » 25.09.2006, 14:09

25.09.06

Kabel Deutschland plant Kooperation mit Premiere

[jv] Berlin - Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber soll derzeit mit Premiere über eine Kooperation verhandeln.

Wie Christof Wahl, der Geschäftsführer von Kabel Deutschland, gegenüber der Welt am Freitag äußerte, sei der dem Münchner Pay-TV-Sender aufgrund seiner 3,5 Millionen Kunden attraktiv. Daher verhandle man beispielsweise über eine gemeinsame Vermarktung. Premiere soll beispielsweise seinen Abonnenten auch die Angebote des Kabelnetzbetreibers schmackhaft machen.

Bild

Grund der Neuausrichtung des Kabelnetzbetreibers sei die seit Jahren stagnierende Zahl der Kabelanschlüsse, so Wahl weiter. Neue Geschäftsmodelle und vor allem Triple Play, die Kombination aus Fernsehen, Telefon und Breitbandinternet aus einer Hand, sollen helfen bis Anfang 2008 die Geschäftsverluste auszugleichen.

Doch der Markt des Triple Play ist heiß umkämpft. Wahl fordere daher eine Reform des Regulierungsrechts. Kabelfirmen und Telekommunikationskonzerne sollten auch vor dem Gesetz gleich behandelt werden. Denn während Telekommunikationsanbieter wie die Telekom der Bundesnetzagentur unterstellt sind, werden die Kabelbetreiber von den Medienanstalten der jeweiligen Bundesländer reguliert, was erhebliche Wettbewerbsnachteile mit sich bringe, erklärte Wahl.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_109046.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Kanalwechsel und Triple Play in Augsburg

Beitragvon websurfer83 » 04.10.2006, 18:10

04.10.06

Kanalwechsel und Triple Play in Augsburg

[ni] Unterföhring - Kabel Deutschland hat heute angekündigt, dass ab Januar 2007 im Großraum Augsburg und Umgebung Breitband-Internet und Telefon über das Fernsehkabel möglich sein werden.

Kabelkunden könnten dann aus einer Hand telefonieren, fernsehen und im Internet surfen. Das Angebot werde für etwa 130 000 Haushalte in der genannten Region gelten.

Bild

Dafür müssten die Netze modernisiert und zwei Fernsehsender auf einen anderen Kanalplatz umgelegt werden. Fernseher und Videorekorder lassen sich durch einen Sendersuchlauf auf die Veränderungen einstellen.

Im ersten Schritt der Modernisierung am 11. Oktober wird das Bayerische Fernsehen von Kanalplatz K04 auf K08 und der ORF von K08 auf K04 wechseln. Im nächsten Schritt werden die Kabelnetze in Augsburg und Umgebung mit einem sogenannten Rückkanal ausgestattet. Dazu erfolgt der Einbau leistungsfähigerer Verstärker in die Verteilerkästen am Straßenrand.

Die genauen Gebiete, in denen das Triple-Play-Angebot erhältlich sein wird, sind über Kabel Deutschland zu erfragen, ebenso die Postleitzahlengebiete, in denen die Kanäle umgelegt werden.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_110381.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Nach Premiere stopft Kabel Deutschland Sicherheitslücken

Beitragvon websurfer83 » 07.10.2006, 08:30

Freitag, 06. Oktober 2006, 18:26 Uhr

Nach Premiere stopft Kabel Deutschland Sicherheitslücken

Nachrichten (ar) Im Anschluss an Premiere hat auch Kabel Deutschland eine Aktualisierung seiner Nagravision-Verschlüsselung vorgenommen, um den illegalen Empfang durch Hackerkarten zu verhindern.

Wie aus einem internen Dokument des Kabelnetz-Betreibers, das der SAT+KABEL vorliegt, hervorgeht, ist die Umstellung in mehreren Stufen bereits abgeschlossen. Demnach wurden zunächst alle im Umlauf befindlichen Abo-Karten mit einem automatischen Software-Update versorgt. Die Einspielung erfolgte in drei Etappen am 19., 21. und 26. September.

Im Anschluss hat Kabel Deutschland die Verschlüsselung sämtlicher Sender auf Grundlage der eingespielten neuen Entschlüsselungs-Algorithmen erneuert. Dieser Prozess begann Anfang Oktober und wurde am heutigen Freitag beendet. Seitdem bleiben sämtliche illegalen Karten wie "Cerebro", "Didem" und "Anaconda" dunkel.

Gleichzeitig entfällt mit der Umstellung die bisher bestehende Möglichkeit, die über Astra 23,5 Grad Ost zugeführten Kabel-Digital-Home-Kanäle über eine offizielle Kabel-Deutschland-Karte in Verbindung mit einem Alphacrypt-Modul via Satellit zu empfangen.

Kabelkunden, die während der genannten Aktualisierungszeiträume ihren Receiver nicht in Betrieb genommen haben und denen deshalb die benötigten Update-Files auf der Smartcard fehlen, sollten trotzdem unterbrechungsfrei fernsehen können. Nach Kabel-Deutschland-Informationen reicht es aus, einen nicht entschlüsselbaren Kanal für etwa 45 Sekunden eingeschaltet zu lassen, bis die notwendigen Dateien übertragen wurden.

Sollte dies scheitern, sendet die KDG-Hotline (erreichbar unter 01805/233325; 12 ct./min.) nach Angabe der Smartcard-Seriennummer ein neues Aktualisierungssignal zur Settop-Box des Kunden. In diesem Fall muss das Gerät ohne Programmwechsel für eine Dreiviertelstunde auf einem Kabel-Digital-Home-Kanal verharren. Die Hotline ist montags bis freitags von 7.30 bis 22 Uhr besetzt, samstags bis 18 Uhr.


Quelle: http://www.satundkabel.de/modules.php?o ... =0&thold=0
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Kabel Deutschland knippst Satellitenzuschauern Signal ab

Beitragvon websurfer83 » 10.10.2006, 11:19

09.10.06

Kabel Deutschland knippst Satellitenzuschauern Signal ab

[rp] Was sich in den letzten Wochen mit der Umstellung aller Kabelkanäle auf 256 QAM bereits ankündigte, ist nun bittere Wahrheit für Satellitenzuschauer geworden, die Interesse am Digital Home Paket haben.

Am heutigen Montag wurden auch die Satellitenzuspielungen umgestellt. Dabei kommt Übertragungsstandart DVB-S2 zum Einsatz, mit dem große Einsparungen bei der Bandbreite erzielt werden können. Das große Problem: herkömmliche Receiver können den DVB-S2-Standard nicht verarbeiten.

Bild

Wer sich als Satellitenzuschauer über Umwege eine Smartcard besorgt hatte, um die Pakete auf der Position 23,5 Grad Ost sehen zu können, schaut in die schwarze Röhre. Abhilfe schaffen derzeit nur Receiver, die DVB-S2 verarbeiten. Dies sind ausschließlich HDTV-Empfänger wie etwa der Humax HD-PR 1000, der Pace DS 810 KP und der Homecast HS5101 CI.

Mit diesen Geräten und entsprechendem Modul können Comedy-hungrige Satellitenzuschauer auch weiterhin Sat 1 Comedy genießen. Ein Schadensersatzanspruch an Kabel Deutschland kann im Übrigen nicht gestellt werden, gleiches gilt auch beim Sonderkündigungsrecht. Grund dafür: Der Programmveranstalter hat die Pakete nie offiziell über Satellit vermarktet.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_111150.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Kabel Deutschland Chef: "Grundverschlüsselung notwendig

Beitragvon websurfer83 » 10.10.2006, 11:21

10.10.06

Kabel Deutschland Chef: "Grundverschlüsselung notwendig um Free-TV zu erhalten"

[sg] Die Sender der RTL und Sat.1 Gruppe werden seit Jahresbeginn digital in den Netzen der Kabel Deutschland übertragen, doch ist das Signal "grundverschlüsselt" und damit nicht mit reinen Zapping-Kabelboxen empfangbar.

In einem Hintergrundgespräch mit DIGITAL INSIDER bekräftigte KDG Chef Christof Wahl die Entscheidung des größten deutschen Kabelnetzbetreibers, die privaten Sendergruppen um Sat.1 und RTL digital nur noch grundverschlüsselt ins Kabelnetz einzuspeisen.

Sowohl die Sender als auch die Rechteinhaber würden "zunehmend auf dem Schutz ihrer Signale bestehen". Dem müsse die KDG Rechnung tragen, so Wahl im Gespräch. Über Satellit wird der Betreiber Astra mit „Entavio“ in Kürze ebenfalls eine Plattform anbieten, die den geforderten Signalschutz per Grundverschlüsselung bieten wird. „Entavio“ wird bereits von der RTL-Gruppe und MTV unterstützt.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_111182.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Neue Sender im digitalen Netz von Kabel Deutschland

Beitragvon websurfer83 » 10.10.2006, 12:57

10.10.06

Neue Sender im digitalen Netz von Kabel Deutschland

[jv] Unterföhring – Kabel Deutschland erweitert ab 17. Oktober ihr Fernsehangebot für Kunden mit digitalem Kabelanschluss um 20 Sender.

Mit den neuen Programmen wird das Digital-TV-Angebot von Kabel Deuschland dann insgesamt 76 TV-Kanäle umfassen, informierte der Kabelbetreiber heute.

Bild

Das TV-Angebot von Kabel Deutschland umfasst nun neben den Digital-Bouquets der öffentlich-rechtlichen Sender, den digitalen Sendern der RTL-Familie, der ProSiebenSat.1-Gruppe sowie weiteren privaten Sendern künftig auch den interaktiven Quizsender 1-2-play, den interaktiver Spielekanal K1010, Giga Digital mit Lifestyle, Musik, Sport, Games und PC-Trends, DMAX mit (Dokumentationen und Lifestyle, den Astrologiesender Astro TV, Gems TV, den internationalen Auktionskanal für Schmuck, die Shoppingsender HSE24, QVC und RTL Shop, das Programm von Traumpartner TV zum Chatten, Kontakten und Flirten sowie den Reiseshoppingkanal Sonnenklar TV. Darüber hinaus wird ab Oktober im internationalen Programmpaket Kabel Digital Englisch auch der Vorschulsender Playhouse Disney empfangbar sein.

Bild
Bild: Kabel Deutschland

In Bayern kostet der monatliche Aufpreis für den digitalen Kabelanschluss 2,07 Euro, in anderen Kabel-Deutschland-Regionen 2,77 Euro. Dafür wird dem Kunden der notwendige Digitalreceiver sowie die digitale Zugangskarte kostenlos zur Verfügung gestellt. Der digitale Kabelanschluss ist für 16,90 Euro monatlich erhältlich und beinhaltet zusätzlich ein dreimonatiges Gratis-Abo für das Programmpaket Kabel Digital Home, eine Universalfernbedienung für Fernseher und Receiver sowie den kostenfreien Zugang zu drei Pay-per-View Filmen.

Kunden, bei denen der Kabelanschluss über die Nebenkosten abgerechnet wird, können für zusätzlich 4,90 Euro monatlich auf den digitalen Empfang umsteigen. Kabel Deutschland stellt hierbei ebenfalls kostenlos einen Digital Receiver und eine Smartcard. Kunden, die bereits einen Digital Receiver besitzen, bietet Kabel Deutschland den digitalen Empfang für zusätzlich 2,90 Euro monatlich an. Für bestehende Kunden mit digitalem Kabelanschluss erfolgt die Freischaltung der neuen Sender automatisch und kostenfrei. Nach einem Sendersuchlauf stehen dem Kunden die neue Programme zur Verfügung. Neben den digitalen Sendern können Kunden mit digitalem Kabelanschluss auch ihr gewohntes analoges Angebot mit bis zu 33 TV-Sendern wie bisher weiter nutzen.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_111286.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Empfangsprobleme beim digitalen Kabel-TV

Beitragvon websurfer83 » 10.10.2006, 19:46

10.10.06

Empfangsprobleme beim digitalen Kabel-TV

[mg] Sie nutzen die Digitalangebote von Kabel Deutschland aber der Bildschirm bleibt trotz passender Abokarte schwarz? Der Fehler muss nicht bei Ihnen liegen, denn die neue Technik sorgt für diese Empfangsprobleme.

In einigen Kabelnetzen kommt es zu Problemen beim Empfang von Digitalsendern. Grund ist die Umstellung von 64 auf 256 QAM. Die Empfindlichkeit und Störanfälligkeit bei 64 QAM war wesentlich geringer als beim 256 QAM-System. Doch was kann der Verbraucher am Ende dagegen tun? Meistens liegt das Problem in den Hausverteilersystemen.

Bild

Denn die verlegten Leitungen sind meist zu alt und die eingebauten Verstärker nicht auf dem neusten Stand der Technik. Darüber hinaus sind die Antennenanschlussdosen häufig nicht für den Empfang optimiert. In seltenen Fällen reicht deswegen bereits ein Wechsel der Antennendosen, um die neuen Sender zu empfangen. Sitzt man aber auf einem veralteten Leitungssystem, ist trotz Digitalempfang die Mattscheibe bei bestimmten Programmen dunkel. Da hilft nur noch der Hausverwalter weiter.

Die neue Modulationsform wurde gewählt, um pro Kanal mehr Sender übertragen zu können: Im Kabel-Deutschland-Netz können jetzt bis zu einem Drittel mehr Daten durch das Kabel geschickt werden. Die Zuführung via Satellit erfolgt in großen Teilschritten bereits jetzt schon fast ausschließlich im DVB-S2-Verfahren. Für all diejenigen unter Ihnen, die das Kabel Home Paket über Satellit bezogen haben brechen demnach schwere Zeiten an, denn noch Set-Top-Boxen mit DVB-S2-Tuner können die Programme empfangen. Dazu gehören die HDTV-Boxen von Homecast, Humax und Pace.

Lesen Sie hierzu mehr in der DIGITAL FERNSEHEN 12/2006, die ab 31.10. am Kiosk erhältlich ist.


Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_111342.html
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2059
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste