- Anzeige -

Zugriff von extern auf Heimnetz ohne DynDNS, Fritzbox 7490

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.

Zugriff von extern auf Heimnetz ohne DynDNS, Fritzbox 7490

Beitragvon Tito » 15.09.2015, 20:25

Hallo zusammen!

Ich habe zwar schon einigermaßen Ahnung von Technik, allerdings bin ich ziemlicher Netzwerk-Noob. Portfreigaben, DynDNS usw. sind mir noch nicht so geläufig.

Ich habe nun ne FB 7490 hinter meinem EPC3208 welches ich glücklicherweise von einem Techniker bekommen habe. Im Heimnetz werkelt ne Synology DS213 und ein Linux-Sat-Receiver VU+ Solo2.

Jetzt möchte ich mich langsam herantasten mal von der Ferne auf mein Heimnetz zuzugreifen. Ich kenne Dienste wie MyFritz oder auch den DynDNS Dienst von Synology. Grundsätzlich ist mir auch klar, dass solche Freigaben in der Fritzbox einzurichten sind.

Natürlich möchte ich nicht, dass mein Netzwerk offen wie ein Scheunentor ist, da bin ich eher vorsichtig eingestellt.

Erster Versuch wäre lediglich meinen Receiver freizugeben um mal aus der Ferne nen Film programmieren zu können.

Eigentliche Frage: Ich möchte mich nicht direkt für einen DynDNS Dienst entscheiden müssen. Mir ist bekannt, dass ich derzeit von Unitymedia eine IPv4 Adresse habe. Ich weiß auch, dass die nicht wie zB bei der Telekom dauernd wechselt. Kann ich irgendwie von extern auf die Geräte hinter dieser IPv4 Adresse zugreifen? Wenn ja, wie muss ich vorgehen?

Mir ist klar, dass der Zugriff nicht mehr funktioniert wenn UM mir mal ne neue IPv4 zuordnet. Das macht aber erstmal nix, da ich nur lernen und probieren möchte.

Kann mir wer helfen?
Tito
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: Zugriff von extern auf Heimnetz ohne DynDNS, Fritzbox 74

Beitragvon Piet_unity » 15.09.2015, 20:31

Tito hat geschrieben: Ich möchte mich nicht direkt für einen DynDNS Dienst entscheiden müssen.[...], da ich nur lernen und probieren möchte.

Kann mir wer helfen?


bei selfhost geht das ganze kostenfrei, zum testen sehr gut :D
_____________________________________________
unitymedia 2play 120 comfort
Fritz!Box 6360

_____________________________________________
Bild
Benutzeravatar
Piet_unity
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 19.03.2014, 09:07

Re: Zugriff von extern auf Heimnetz ohne DynDNS, Fritzbox 74

Beitragvon hajodele » 15.09.2015, 21:35

Im wesentlichen kannst du dich an diese Anleitung halten: http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritz ... inrichten/
Wenn es sich um einen Webzugriff handelt (also via Browser) gibst du von außen einfach deine öffentliche IP ein: http://111.111.111
So ist das gerade bei einem Webzugriff nicht besonders sicher.

Die weitergehende Maßnahme ist die Verwendung eines anderen öffentlichen Ports.
Du verwendest am besten einen 5-stelligen Port. z.B. 54321 als öffentlichen Port. Dieser wird in der Freigabe eingetragen, also im Beispiel 54321 an 80.
Um jetzt den Webzugriff zu ermöglichen, sieht die URL so aus: http://111.111.111:54321

Mit einem DDNS-Dienst wird einfach die IP durch den Namen ersetzt. z.b. http://meineurl.selfip.net:54321

Mit den Fritzboxen kannst du es auch innerhalb deines Netzes testen. Viele andere Router können das nicht.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3945
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Zugriff von extern auf Heimnetz ohne DynDNS, Fritzbox 74

Beitragvon Tito » 16.09.2015, 07:59

hajodele hat geschrieben:also im Beispiel 54321 an 80.

Vielen Dank für die Antworten, ich werde das dann mal probieren. Meinst du mit "an 80" "statt 80"? Der Port 80 ist mir bereits mehrmals "über den Weg gelaufen", dass scheint ja ein Standard Port zu sein. Dein vorgeschlagenes Vorgehen besteht also darin den Default-Wert gegen einen längeren Wert auszutauschen?

Kann ich über den Port auch steuern, dass ich nur ein einziges Gerät (Den Satreceiver) von außen erreichen kann?
Tito
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 07.08.2015, 10:51

Re: Zugriff von extern auf Heimnetz ohne DynDNS, Fritzbox 74

Beitragvon DJKuhpisse » 26.03.2016, 14:44

der Port 80 standardmäßid der Port für HTTP verbindungen. Ändere den am besten. Du musst dann in der Fritzbox eine Weiterleitung einrichten. Von Port xxxx extern (deinedyndnsadresse.com:xxxx) greifst du z.B. auf den Port yyyy auf einem Gerät.
DJKuhpisse
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.03.2016, 14:16


Zurück zu Telekommunikation allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste