- Anzeige -

Weitere Provider Deutschland

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.

Weitere Provider Deutschland

Beitragvon Bauer » 22.04.2015, 23:17

Servus zusammen,

könnt Ihr mir noch andere gute Provider für Internet und Telefon nennen, bzw. Eure Erfahrungen die Ihr bis jetzt gemacht habt mitteilen?
Würde mich mal interessieren.
Bauer
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.03.2015, 22:25

Re: Weitere Provider Deutschland

Beitragvon Mike0185 » 23.04.2015, 08:04

Ich schildere diese Erfahrungen aus meiner persönlichen Sicht, ohne Wertung oder dass es die Regel ist, die Erfahrungen habe ich privat und beruflich "gesammelt".

Telekom
Relativ schneller Anschlusstermin erhalten, schnelle Abwicklung, rel. hohe Kosten, stabile Leitung, Techniker war im Neubau etwas überfordert mit der Verdrahtung und wollte den Speedport in den Keller, statt 3. OG installieren, bisher alles sehr zuverlässig. Businessvertrag nur mit Gewerbeschein.

Vodafone
Relativ lange Wartezeit (rund 4 Wochen), Kundensupport etwas planlos, Techniker am Anschlusstag nicht erschienen. VF musste für VDLS-Anschluss Leitung "mieten" (?) und schalten lassen. Easybox okay, aber im Businessbereich nervig - An Zugangsdaten-Kombinationen für die PPPOE-Einwahl war nur unzuverlässig ran zu kommen, da ein Vorsatz (hier in BW: vodafone-vdsl.komplett/vbxxxxxxx) benötigt wird. Seit 1,5 Jahren keine Ausfälle gehabt, Leitung stabil. Bisher kein IPv6.

KBW / UM /-Business
Siehe Forum ;)



Gruß
Mike
b2b-staticip1_150000_10000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Mike0185
Kabelexperte
 
Beiträge: 209
Registriert: 05.11.2013, 18:46

Re: Weitere Provider Deutschland

Beitragvon Joerg » 23.04.2015, 08:57

Versatel: Als ich 2003 oder 2004 dahin gewechselt bin, waren die noch relativ klein, flexibel und günstig. Nahm dann schrittweise ab, Störungsbeseitigung war katastrophal (Beseitigung massiver Paketverluste führte zu zwei Technikerbesuchen bei mir vor Ort, obwohl ich mitgeteilt hatte dass andere VT-Kunden ebenfalls betroffen waren, bis man endlich - nach 6 Wochen - eingesehen hat, das eine Komponente in der Vermittlungsstelle defekt war und die getauscht hat), in ihrer Qualtität nur noch unterboten von deren Call-Center.

Haben im Rahmen eines Tarifwechsels ("reine betriebswirtschaftliche Umstellung, technisch passiert da gar nichts") meine 6-MBit-Leitung, die stabil (mit eigenem Modem, nicht dem Sphairon von Versatel) auf 5.5 MBit sychronisierte, auf 4 MBit gedrosselt ("laut unserer Datenbank gibt ihre Leitung technisch nicht mehr als 4 MBit her"). Das Call-Center war natürlich nicht hilfreich, und selbst ein Brief an die Geschäftsleitung mit detaillierter Schilderung des Vorgangs wurde nur mit einem Schreiben aus Standardbausteinen und ohne überhaupt auf Argumente einzugehen quittiert. Viel schlechter geht's glaube ich dann wohl nicht mehr.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Weitere Provider Deutschland

Beitragvon domserv » 23.04.2015, 11:33

1&1:
Bevor ich zu Unitymedia gewechselt bin, war ich > 10 Jahre Kunde bei 1&1. Hatte nie Probleme und der Service war zumindest bei mir immer in Ordnung.

telekom
Hab im Verwandten und Bekannten Bereich einige die bei Telekom sind. Da gibts öfters Probleme. Bandbreite wird nicht zur Verfügung gestellt, Techniker kommt erst gar nicht, Problem werden garnicht verstanden am Telefon etc. Hab aber keine eigene Erfahrung mit der telekom
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: Weitere Provider Deutschland

Beitragvon K-Meleon » 25.04.2015, 16:02

Easybell

Habe vor kurzem einen Easybell DSL Anschluss (Komplett basic für 21,95€ / Monat) bei meinen Eltern eingerichtet. Der Online-Bestellprozess war völlig problemlos. Auch die Rufnummernübernahme hat am Schaltungstag reibungslos funktioniert. Die VoIP-Qualität ist tadellos, zumindest höre ich keinen Unterschied zum ehemaligen Telekom Analog-Anschluss.
Von den eigentlich möglichen 16 Mbit/s sind ca. 10 Mbit/s tatsächlich nutzbar. Höher kommt der DSL-Sync leider nicht. Diese Einschränkung liegt in diesem Fall aber nicht am Provider, sondern an der uralten, lagenverseilten Anschlussleitung.
Easybell nutzt DSL von Telefonica. Die Verfügbarkeit ist daher gerade in ländlichen Gegenden etwas eingeschränkt.

Erwähnenswert ist außerdem:
- Bandbreitengarantie
- monatliche Kündigungsfrist
- DSL-Zugangsdaten sind verfügbar (kein Zwangsrouter)
- VoIP-Zugangsdaten sind verfügbar (nomadische Nutzung möglich)
- echtes IPv4
- T.38 für Fax (wer's braucht)
K-Meleon
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.07.2014, 21:32
Wohnort: BW

Re: Weitere Provider Deutschland

Beitragvon Harry89 » 18.05.2015, 19:44

Mike0185 hat geschrieben:Ich schildere diese Erfahrungen aus meiner persönlichen Sicht, ohne Wertung oder dass es die Regel ist, die Erfahrungen habe ich privat und beruflich "gesammelt".

Telekom
Relativ schneller Anschlusstermin erhalten, schnelle Abwicklung, rel. hohe Kosten, stabile Leitung, Techniker war im Neubau etwas überfordert mit der Verdrahtung und wollte den Speedport in den Keller, statt 3. OG installieren, bisher alles sehr zuverlässig. Businessvertrag nur mit Gewerbeschein.

Vodafone
Relativ lange Wartezeit (rund 4 Wochen), Kundensupport etwas planlos, Techniker am Anschlusstag nicht erschienen. VF musste für VDLS-Anschluss Leitung "mieten" (?) und schalten lassen. Easybox okay, aber im Businessbereich nervig - An Zugangsdaten-Kombinationen für die PPPOE-Einwahl war nur unzuverlässig ran zu kommen, da ein Vorsatz (hier in BW: vodafone-vdsl.komplett/vbxxxxxxx) benötigt wird. Seit 1,5 Jahren keine Ausfälle gehabt, Leitung stabil. Bisher kein IPv6.

KBW / UM /-Business
Siehe Forum ;)



Gruß
Mike


Gebe ich voll und ganz Recht.
Die Kunst eines erfolgreichen Lebens ist oft mit der Kunst des erfolgreichen Vergessens verknüpft. Es gibt aber Momente, die man nie vergessen möchte
Benutzeravatar
Harry89
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 25.04.2015, 14:31
Wohnort: Berlin

Re: Weitere Provider Deutschland

Beitragvon Scheidt » 18.07.2015, 07:04

Mike0185 hat geschrieben:Ich schildere diese Erfahrungen aus meiner persönlichen Sicht, ohne Wertung oder dass es die Regel ist, die Erfahrungen habe ich privat und beruflich "gesammelt".

Telekom
Relativ schneller Anschlusstermin erhalten, schnelle Abwicklung, rel. hohe Kosten, stabile Leitung, Techniker war im Neubau etwas überfordert mit der Verdrahtung und wollte den Speedport in den Keller, statt 3. OG installieren, bisher alles sehr zuverlässig. Businessvertrag nur mit Gewerbeschein.

Vodafone
Relativ lange Wartezeit (rund 4 Wochen), Kundensupport etwas planlos, Techniker am Anschlusstag nicht erschienen. VF musste für VDLS-Anschluss Leitung "mieten" (?) und schalten lassen. Easybox okay, aber im Businessbereich nervig - An Zugangsdaten-Kombinationen für die PPPOE-Einwahl war nur unzuverlässig ran zu kommen, da ein Vorsatz (hier in BW: vodafone-vdsl.komplett/vbxxxxxxx) benötigt wird. Seit 1,5 Jahren keine Ausfälle gehabt, Leitung stabil. Bisher kein IPv6.

KBW / UM /-Business
Siehe Forum ;)



Gruß
Mike




Das ist doch mal ein klasse Review, gleich Erfahrungen habe ich mir diesen Anbietern auch gemacht. :smile:
Scheidt
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2015, 17:22

Re: Weitere Provider Deutschland

Beitragvon Maja31 » 18.07.2015, 07:09

Joerg hat geschrieben:Versatel: Als ich 2003 oder 2004 dahin gewechselt bin, waren die noch relativ klein, flexibel und günstig. Nahm dann schrittweise ab, Störungsbeseitigung war katastrophal (Beseitigung massiver Paketverluste führte zu zwei Technikerbesuchen bei mir vor Ort, obwohl ich mitgeteilt hatte dass andere VT-Kunden ebenfalls betroffen waren, bis man endlich - nach 6 Wochen - eingesehen hat, das eine Komponente in der Vermittlungsstelle defekt war und die getauscht hat), in ihrer Qualtität nur noch unterboten von deren Call-Center.

Haben im Rahmen eines Tarifwechsels ("reine betriebswirtschaftliche Umstellung, technisch passiert da gar nichts") meine 6-MBit-Leitung, die stabil (mit eigenem Modem, nicht dem Sphairon von Versatel) auf 5.5 MBit sychronisierte, auf 4 MBit gedrosselt ("laut unserer Datenbank gibt ihre Leitung technisch nicht mehr als 4 MBit her"). Das Call-Center war natürlich nicht hilfreich, und selbst ein Brief an die Geschäftsleitung mit detaillierter Schilderung des Vorgangs wurde nur mit einem Schreiben aus Standardbausteinen und ohne überhaupt auf Argumente einzugehen quittiert. Viel schlechter geht's glaube ich dann wohl nicht mehr.

Jörg


..ja Versatel sollte man meiden, das stimmt.
Maja31
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 27.03.2013, 23:01


Zurück zu Telekommunikation allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast