- Anzeige -

2. Internetleitung

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.

2. Internetleitung

Beitragvon Terzik » 14.04.2013, 22:00

Nabend zusammen,

folgendes Problem:
Zurzeit gibt es bei mir zuhause eine Internet/Telefon Leitung von Vodafone(6.000 Leitung/Telefonflat/Internationalflat)...
Leider hab ich immer wieder Probleme mit meinem jüngeren Bruder was die Internet Leitung angeht, deshalb dachten wir uns das wir evtl. eine zweite Leitung von Unitymedia dazuholen, da meine Eltern ungern den Provider wechseln wollen(Warum wechseln, wenn alles gut & Stabil läuft sagen sie).

Nun wäre diese Kombination rein theoretisch möglich? Also Vodafone(Internet, Telefon(Deutschland/International) + Unitymedia(Nur Internet).
Wenn ja, was genau wird anschließend noch dafür gebraucht, ein Router für 2 Wan einstellungen oder können dann 2 Seperate Router nebeneinander laufen?

Liebe Grüße
Terzik
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 14.04.2013, 21:51

Re: 2. Internetleitung

Beitragvon Dinniz » 14.04.2013, 22:13

Ein Router mit 2 WAN Ports wäre zu teuer.
Wenn nur bestimmte Rechner die Unitymediaverbindungen haben sollen, wäre ein zusätzlicher Router am sinnvollsten.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: 2. Internetleitung

Beitragvon domserv » 15.04.2013, 11:19

Also erstmal muss doch geklärt sein, ob überhaupt ein Kabelanschluss da ist von Uniytmedia? Vodafone läuft ja über die Telefonleitung. Einen 1play Vertrag mit unity abzuschließen ist gar kein Problem wenn denn Kabel vorhanden ist. Du brauchts dann sowieso einen separaten Router am Unity Modem, der mit dem Vodafone Router gar nichts zu tun hat. Ich habe bei meiner Umstellung auch ein paar Monate Internet (WLAN) über Unitymedia (Kabeldose) und über den noch vorhandenen Anschluss an der Telefondose (1&1) parallel betrieben, ohne Problem.
3play PREMIUM 100 mit HD Recorder + Allstars + HD Option
Panasonic TX-L42ETW50
Cisco EPC3208 - Netgear R6300v2

Bild
domserv
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 506
Registriert: 13.10.2010, 14:50
Wohnort: Hessen

Re: 2. Internetleitung

Beitragvon heiko3001 » 23.06.2013, 11:45

Ein Router mit 2 WAN Ports ist nicht unbedingt teuer. Alten Rechner mit 3-4 Netzwerkkarten nehmen, pfSense installieren und fertig. Dort kannst du sogar auswählen, ob du es als Fail-Over oder als Bündelung benutzen möchtest.
Office Internet und Phone 100 / 7,5
mit statischer IP
b2b/IPMS00000020937ST1.bin
Benutzeravatar
heiko3001
Kabelexperte
 
Beiträge: 115
Registriert: 12.05.2012, 19:05
Wohnort: NRW

Re: 2. Internetleitung

Beitragvon Dinniz » 23.06.2013, 14:10

Es mag Menschen geben, die keinen alten Tower in der Wohnung rumstehen haben wollen ..
Nach 2 Monaten wird es dem User auch nicht mehr helfen, da dieser seit dieser Zeit nicht mehr im Forum war.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: 2. Internetleitung

Beitragvon heiko3001 » 23.06.2013, 20:02

Dinniz hat geschrieben:Es mag Menschen geben, die keinen alten Tower in der Wohnung rumstehen haben wollen ..
Nach 2 Monaten wird es dem User auch nicht mehr helfen, da dieser seit dieser Zeit nicht mehr im Forum war.


Es muss nicht der von dir schlecht gemachte "alte Tower" sein, sondern es kann auch ein solcher werden -> http://www.zdnet.de/wp-content/uploads/ ... 516-v6.jpg

Darauf ne vernünftige Router-Distribution installiert, stellt das Teil jeden Plastik-Router in den Schatten. Außerdem ist dieser kleiner PC nicht größer als ein Standard Router.
Office Internet und Phone 100 / 7,5
mit statischer IP
b2b/IPMS00000020937ST1.bin
Benutzeravatar
heiko3001
Kabelexperte
 
Beiträge: 115
Registriert: 12.05.2012, 19:05
Wohnort: NRW

Re: AW: 2. Internetleitung

Beitragvon Joerg » 23.06.2013, 20:16

Hat nur zwei Ethernet-Schnittstellen, wenn ich das richtig sehe. Es sollte aber schon eine pro WAN und eine für's LAN sein, dazu evtl. noch eine für die DMZ. Alternativ VLANs mit einem manageable switch, der das kann, das sprengt aber vielleicht schon den finanziellen Rahmen...

Billiger ist ein "Standardrouter" ab ca. 50 € mit programmierbarem Switchmodul drin und OpenWRT oder DD-WRT. Da kann man oft jeden der üblicherweise 5 Ports "einzeln" nutzen. Ist abet ggfs etwas "Handarbeit" an den Scripts erforderlich.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 824
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: AW: 2. Internetleitung

Beitragvon heiko3001 » 26.06.2013, 21:11

Joerg hat geschrieben:Hat nur zwei Ethernet-Schnittstellen, wenn ich das richtig sehe. Es sollte aber schon eine pro WAN und eine für's LAN sein, dazu evtl. noch eine für die DMZ. Alternativ VLANs mit einem manageable switch, der das kann, das sprengt aber vielleicht schon den finanziellen Rahmen...

Billiger ist ein "Standardrouter" ab ca. 50 € mit programmierbarem Switchmodul drin und OpenWRT oder DD-WRT. Da kann man oft jeden der üblicherweise 5 Ports "einzeln" nutzen. Ist abet ggfs etwas "Handarbeit" an den Scripts erforderlich.

Jörg


war nur ein beispiel, es gibt ähnlich mit 3 Ethernet-Schnittstellen und WLAN Adapter integriert. ein alix 2d13 z.b. http://farm3.static.flickr.com/2569/376 ... 782be2.jpg

Die sind spitze, stromsparend und um längen besser als irgendwelche Plastikkisten.
Office Internet und Phone 100 / 7,5
mit statischer IP
b2b/IPMS00000020937ST1.bin
Benutzeravatar
heiko3001
Kabelexperte
 
Beiträge: 115
Registriert: 12.05.2012, 19:05
Wohnort: NRW


Zurück zu Telekommunikation allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste