- Anzeige -

W-LAN-Antenne verlegen

Hier geht es um alle weiteren Telekommunikations-Medien und -Anbieter, wie z.B. Festnetz (ADSL, VDSL, IPTV), Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), andere Kabelnetzbetreiber, usw.

W-LAN-Antenne verlegen

Beitragvon Kleki » 01.06.2012, 09:38

Hallo,

mein Arbeitszimmer mit dem Kabelmodem und meinem Router steht unterm Dach, weit weg von Räumen, wo ich W-LAN brauche. Empfang im Wohnzimmer ist schon grenzwertig, teilweise reißen Verbindungen ab. Ein paar Versuche habe ergeben, dass der Empfang schon erheblich besser wird, wenn ich den Router ins Treppenhaus stelle. Statt vom Treppenhaus zig Neztwerk- und Stromkabel ins Arbeitszimmer zu ziehen, wär es natürlich einfacher, den Router stehen zu lassen, wo er jetzt ist, und nur die Antennen ins Treppenhaus zu legen.

Funktioniert das? Kann ich die zwei oder drei Antennen mit jeweils ca. 5 Meter Kabel verlängern? Wenn ich dafür natürlich wieder dickes Koaxialkabel verlegen muss (Beispiel), kann ich wahrscheinlich auch gleich die LAN-Kabel verlegen. Aber ich schätze einfacher ungeschirmter Draht wird nicht funktionieren, oder?

Einen Repeater möchte ich vermeiden.

Danke. K.
Kleki
Kabelexperte
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010, 21:50
Wohnort: Leverkusen

Re: W-LAN-Antenne verlegen

Beitragvon oxygen » 01.06.2012, 09:49

Jeder cm Kabel dämpft das Signal und verändert die Empfangs- und Sendeeigenschaften. Ein Antenne mit einem Kabel zu verlängern ist in der Regel kontraproduktiv.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: W-LAN-Antenne verlegen

Beitragvon Invisible » 01.06.2012, 09:58

oxygen hat völlig recht.
Im Frequenzbereich in dem WLAN arbeitet ist eine Verlängerung mit solchen "Spielzeugkabeln" einfach nur tödlich und das Kabel dämpft das Signal deutlich mehr als das es dir einen Vorteil bringt.
Ein geeignetes Koaxkabel beginnt bei etwa der Dicke eines Fingers mit den entsprechenden Steckern. Lass es bleiben und wenns denn unbedingt WLAN sein muss benutze lieber einen Repeater.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: W-LAN-Antenne verlegen

Beitragvon Kleki » 01.06.2012, 10:49

Danke für die Einschätzung.

Jetzt ist mir noch eine bessere Lösung eingefallen. Ich installier mir einen separaten Access Point. Mit PoE brauch ich da sogar nur ein Kabel verlegen.
Kleki
Kabelexperte
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010, 21:50
Wohnort: Leverkusen


Zurück zu Telekommunikation allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste