- Anzeige -

Arena: 942.000 Abonnements - keine Übernahme von Premiere

Hier sind alle Themen zum ehemaligen Pay-TV-Paket arena und arenaSAT gebündelt worden. Nur noch Lese-Zugriff, Erstellen neuer Beiträge nicht möglich!

Arena: 942.000 Abonnements - keine Übernahme von Premiere

Beitragvon websurfer83 » 23.11.2006, 21:48

Donnerstag, 23. November 2006, 13:55 Uhr

Arena: 942.000 Abonnements - keine Übernahme von Premiere

News (pk) Der Bundesligasender Arena will bis zum Jahresende die Marke von einer Million Kunden knacken. Ende September hatten 942.000 Kunden ein Abonnement abgeschlossen.

"Ich gehe davon aus, dass wir gegen Jahresende mehr als eine Million Kunden haben werden", sagte der Chef der Muttergesellschaft Unity Media, Parm Sandhu, am Donnerstag nachmittag der Nachrichtenagentur dpa-AFX. Von den 942.000 Kunden Ende September empfingen 247.000 das Programm via Satellit, sagte Sandhu. Die übrigen 695.000 entfielen aufs Kabelnetz. Hier allerdings lag der Anteil der zu Unity gehörenden Kabelnetzbetreiber Ish und Iesy bei 210.000 Kunden. Die übrigen erhielten das Programm über Kooperationspartner, zu denen vor allem der Konkurrent Premiere gehört.

Die Zusammenarbeit mit dem Münchner Rivalen, den Arena Ende vergangenen Jahres im Bieterrennen um die Pay-TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga ausgestochen hatte, laufe gut, sagte Sandhu. "Wir sind für alle Möglichkeiten offen, den Nutzen für die Kunden zu vergrößern. Jede engere Zusammenarbeit mit Premiere ist daher möglich." Ein Einstieg bei dem Bezahlsender komme derzeit aber nicht in Frage. "Wir kaufen keine Premiere-Aktien." Vor knapp zwei Wochen waren der frühere Mehrheitseigentümer Permira und weitere Finanzinvestoren komplett bei Premiere ausgestiegen (SAT+KABEL berichtete).

Der Arena-Umsatz lag im dritten Quartal bei 36,3 Millionen Euro, gleichzeitig wurde ein Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 44,8 Millionen Euro generiert. Die roten Zahlen lägen im Rahmen der Erwartungen, hieß es. Wann der Anbieter mit schwarzen Zahlen rechnet, blieb offen.

Die Anzahl der sogenannten "Revenue Generating Units" (RGU) legte bei Ish und Iesy um 5,2 Prozent auf 5,59 Millionen zu. Unter RGUs versteht man eine Umsatzquelle, davon kann es pro Kabelhaushalt mehrere geben. Weiter vergleichsweise schlecht läuft das Geschäft mit Internet- und Telefonieanschlüssen: Nur 89.000 Kunden (2005: 30.000) beziehen Breitband-Dienste, 38.000 (2005: 12.200) wollen über das Kabelnetz auch telefonieren. Zum Vergleich: Der größte Telekom-Konkurrent Arcor hatte allein in den vergangenen sechs Monaten 380.000 DSL-Kunden akquiriert. Das Unity-Media-Netz ist mittlerweile für drei Millionen Haushalte mit Rückkanal ausgebaut.

Der Gesamtumsatz in der Unity-Media-Kabelsparte lag zwischen Juli und September bei 148 Millionen Euro, kletterte damit um acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag bei 67 Millionen Euro und damit auf dem Niveau des Vergleichszeitraumes des Vorjahres.


Quelle: http://www.satundkabel.de/modules.php?o ... =0&thold=0
Online shoppen und gleichzeitig das Forum unterstützen!

Bild Mit dem RSS-Feed des Unitymedia-Forums keine neuen Postings mehr verpassen! :cool:

Wichtiger Hinweis: Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht! Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!
Benutzeravatar
websurfer83
Administrator
 
Beiträge: 2056
Registriert: 24.06.2005, 13:23
Wohnort: D-73760 Ostfildern-Kemnat / Stuttgart

Zurück zu arena-Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast