- Anzeige -

tividi über Satellit ist die reinste Vera.......!

Hier sind alle Themen zum ehemaligen Pay-TV-Paket arena und arenaSAT gebündelt worden. Nur noch Lese-Zugriff, Erstellen neuer Beiträge nicht möglich!

Beitragvon dirk01 » 23.07.2006, 19:52

Sebastian hat geschrieben:.

Wenn man die bekannten Kosten für transponder und co zusammen rechnet macht um ab x kunden gewinn.



Sehe ich genau so. U.M. profitiert ja sehr von den Sat-Kunden, denn die Abo Zahlen steigen ja dementsprechend. Damit sind die 5€ Sat-(Strafgebühr) meiner Meinung nach unberechtigt.

Aber bezahlen tuts man doch...
gesperrt
dirk01
gesperrter User
 
Beiträge: 77
Registriert: 08.04.2006, 12:46

Beitragvon opa38 » 25.07.2006, 00:36

dirk01 hat geschrieben:
Aber bezahlen tuts man doch...

Das ist das eine..... :D
Anders herum will natürlich UM sein eigenes Netz durch die "angebliche" Strafgebühr stärken.
Wirtschaftlich gesehn sicherlich okay. Moralisch???....nunja
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1368
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Beitragvon Reggi » 25.07.2006, 11:09

Den Unmut des Einzelnen kann ich zwar verstehen, aber trotzdem irgendwie nicht nachvollziehen.

Wer, wie ich, auf Kabel angewiesen ist (DVB-T ist nicht wirklich eine Alternative), zahlt jeden Monat eine "Strafgebühr"... und zwar im Normalfall mehr als 5 €.

Regen wir uns darüber auf?

Wie gesagt... ich würde mich auch ärgern, wenn ich nach jahrelangem, kostenlosen Genuss von hunderten Fernseh- und Radioprogrammen nun auch mal zur Kasse gebeten würde. Dennoch sehe ich es als legitim an, das der Anbieter ihm entstehende Kosten (auch mit Verdienstaufschlag) weiter gibt.

Und das oft angeführte Argument "Gleichbehandlung" zieht nicht... denn dann müssten in der Vergangenheit die Preise für Kabel im Gegensatz zu Sat niedriger gewesen sein, um den Betrag, den Kabelkunden allein für die Empfangsmöglichkeit zahlen müssen, auszugleichen.

Und nein... klar habt ihr Anschaffungskosten gehabt... wir aber auch.. oder glaubt ihr, das die Verkabelung im Haus etc. kostenlos war?

Wie auch immer... eigentlich ist die Diskussion überflüssig. Der Anbieter hat seinen Preis genannt... ob man diesen annimmt oder nicht, bleibt Jedem selbst überlassen.

Sonnige Grüsse

Reggi
Reggi
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2006, 22:13

Vorherige

Zurück zu arena-Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast