- Anzeige -

Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Beitragvon shonsk » 29.10.2009, 12:23

Hallo zusammen, nach jahrelangem Sat-Fernsehn bin ich jetzt bei UM gelandet. Digitalanschluss auf dem Hauptgerät mit dem mitgelieferten Samsung Receiver, auf "Ausweich"-Fernsehern analoges signal - prima Sache.
Aber: mit der Qualität vom Receiversignal, insbesondere dem Ton über externe Anlage bin ich nicht so zufrieden. Die Möglichkeit einer unkomplizierten Aufnahme über EPG auf HDD oder PVR wäre auch schön, und vielleicht kommen ja auch mal HD-Sender?

Wie ich das nach Studium der FAQ sehe gibt es folgende Möglichkeiten für mich (möchte keine 5€ für I02-Karte ausgeben):
-einen anderen UM02-tauglichen Receiver (zb TT micro, haben die Vorteile gegenüber dem Samsung?)
-den TT C854 HDTV Receiver (taugt der was?)
-den Samsung HDD Receiver
-einen guten Receiver mit AC-Modul (wohl die einzige Lösung die alles bietet, aber auch die teuerste)
-AC Modul in den CI Slot vom Fernseher (günstigste Lösung, aber ohne Vorteile, oder?)
shonsk
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2009, 12:09

Re: Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Beitragvon AvusTTR » 29.10.2009, 18:31

shonsk hat geschrieben:...

-AC Modul in den CI Slot vom Fernseher (günstigste Lösung, aber ohne Vorteile, oder?)


Vorteile:
Die vermutlich beste Bildqualität, da kein Kabel dazwischen hängt.
Wenn der eingebaute Multituner bereits HD-TV beherrscht zukunftssichere Lösung.
Keine zusätzliche Fernbedienung.
Kein zusätzlicher Stromverbrauch durch einen Receiver.
Bild
AvusTTR
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.10.2009, 11:54

Re: Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Beitragvon shonsk » 30.10.2009, 09:54

AvusTTR hat geschrieben:
shonsk hat geschrieben:...

-AC Modul in den CI Slot vom Fernseher (günstigste Lösung, aber ohne Vorteile, oder?)


Vorteile:
Die vermutlich beste Bildqualität, da kein Kabel dazwischen hängt.
Wenn der eingebaute Multituner bereits HD-TV beherrscht zukunftssichere Lösung.
Keine zusätzliche Fernbedienung.
Kein zusätzlicher Stromverbrauch durch einen Receiver.


Danke für den Hinweis, da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. Noch ein Vorteil wäre: den bestehenden Receiver könnte ich ans Zweitgerät anschliessen, und zumindest die öffentlich-rechtlichen digital sehen. Und es reicht bei Bedarf die smartcard reinzustecken. Hm...

Wo gibts denn eigentlich AC Module am günstigsten?
shonsk
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2009, 12:09

Re: Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Beitragvon AvusTTR » 30.10.2009, 12:52

Ich habe meine Alphacrypt Classic Karte für 98,00 € direkt bei
http://www.mascom.de/
gekauft. Wurde noch am selben Tag per UPS verschickt und war 2 Tage später da.
Die aktuelle Software 3.19 war auch drauf.

Es sind wohl gefälschte CI-Module im Umlauf. Da kaufe ich lieber direkt beim Hersteller.
Bild
AvusTTR
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 29.10.2009, 11:54

Re: Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Beitragvon boarder-winterman » 30.10.2009, 13:57

Habe mit diesem Shop gute Erfahrungen: http://www.smartcard24.com/alphacrypt-c ... n=Geizhals

Die haben auch keine gefälschten Module im Angebot :D
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Beitragvon benifs » 30.10.2009, 19:37

shonsk hat geschrieben:Wie ich das nach Studium der FAQ sehe gibt es folgende Möglichkeiten für mich (möchte keine 5€ für I02-Karte ausgeben):
-einen anderen UM02-tauglichen Receiver (zb TT micro, haben die Vorteile gegenüber dem Samsung?)
-den TT C854 HDTV Receiver (taugt der was?)
-den Samsung HDD Receiver
-einen guten Receiver mit AC-Modul (wohl die einzige Lösung die alles bietet, aber auch die teuerste)
-AC Modul in den CI Slot vom Fernseher (günstigste Lösung, aber ohne Vorteile, oder?)

Ein Mehrpersonenhaushalt ist schon was verdammt praktisches, um Erfahrung mit dem Standardkram zu bekommen :D

Am Fernseher im Wohnzimmer hängt ein TT Micro C264 von Unitymedia, frisst sowohl die UM01 Karte die mitgeliefert wurde, als auch die UM02 die meinem Receiver beilag, aber das is ja bekannt.
Pluspunkte des Receivers: Der Timer schaltet auch den TV-Scart ein (wenn ich mich nicht irre), ein angeschlossener Rekorder kann somit das RGB-Signal aufnehmen. Der Videotext ist "unmöglich", man gibt eine Seitenzahl ein und sie wird sofort angezeigt, das bekommt kein anderes Gerät hier im Haushalt hin.

In meinem Zimmer trohnt ein Samsung DCB-B270G. Dessen Vorteile sind die gefühlte bessere Formatumschaltung bei 4:3 und 16:9 Sendungen, dass kann aber auch an dem hervorragenden Zusammenspiel mit dem Samsung Fernseher an dem er hängt zusammenhängen. Nachteile: Die blaue LED ist auch im Stand-By ziemlich hell, er hat bisher 2 Timeraufnahmen verbummelt und startet beim Timer nur den VCR-Scart und nicht den TV-Scart wo das RGB-Signal hängt, dafür können PIN geschützte Aufnahmen programmiert werden, was die TechnoTrends nicht packen.

Mein Bruder hat (noch) den TechnoTrend Select C854 und wir sind entweder enttäuscht oder genervt. Farbflächen flackern (überwiegend in der Werbung, sonst zum Glück eher selten zu sehen), er überhitzt gerne im Stand-By (ESC Kundendienst hat im 24h Dauertest keinerlei Fehler finden können) und im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder C264 ist der Videotext genauso lahm wie beim Samsung. Dafür lässt er sich über HDMI anschließen und der dauerhafte Trauerrand am unteren Bildschirmrand über Scart ist Vergangenheit. Das Bild von ARD und ZDF HD ist nicht vom Farbflackern betroffen und wird hervorragend angezeigt, wobei er sich beim anschließenden Zappen auch mal aufhängt.

Wenn ich eine Sendung nicht aufnehmen will (Videorekorder am Samsung-Receiver) verschwindet die Smartcard im Alphacrypt Classic meines Samsung LE22B650 und das macht einfach nur noch Spass! Spasseshalber kann man bei ausgewählten Sendungen Untertitel einblenden lassen. Der Videotext ist zwar langsam, lässt sich aber vollkommen kontrollieren (durch Unterseiten blättern wie man selbst will, etc.). Allerdings ist das Umschalten der Sprache etwas frickeliger als bei den Receivern. Alles in allem meine liebste Variante.

Abschließende Meinung: Die mitgelieferten Receiver sind brauchbar, ich persönlich bevorzuge den Samsung, weil ich da auch mal ne FSK16 Sendung auf FOX oder SciFi am angeschlossenen Rekorder aufzeichnen kann, auch wenn dafür der Receiver mal ne Nacht anbleibt, damit ich nicht die Scartkabel an den labilen Buchsen wechseln muss, aber eine Verbesserung der Situation durch Auswechseln der Standardkisten würde ich auschließen. Den TT select C854 kann ich für diese Leistung nicht weiterempfehlen und möchte ihn alsbald durch einen HD-Rekorder mit CI-Schacht ersetzen, ist zwar die teuerste, aber die einzige Lösung die alles bietet :smile: (da ich Vorurteile gegen Videorekorder habe, welche die aufgenommen Filme nicht wieder hergeben).
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Beitragvon std » 30.10.2009, 20:12

Hi

aber eine Verbesserung der Situation durch Auswechseln der Standardkisten würde ich auschließen.


warum würdest du das?

Freie receiver können wesentlich mejr als die Standardkisten. Funktionen sind natürlich auch je nach Modell untershciedlich, und billig ist das ganze auch nicht unbedingt

Man müßte ahlt wissen was der Fragesteller will, außer ganz normal TV schauen

mehrer Aufnahmen gleichzeitig, HDTV, Netzwerkstreaming, Bedienung/Programmierung des Gerätes übers netzwerk vom PC, Autotimer (programmieren nach Name der Sendung (so werden Sendezeiten irrelevant) etc etc
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Welche Variante als Alternative zum UM-Receiver

Beitragvon benifs » 31.10.2009, 17:45

std hat geschrieben:Hi
aber eine Verbesserung der Situation durch Auswechseln der Standardkisten würde ich auschließen.
warum würdest du das?Freie receiver können wesentlich mejr als die Standardkisten. [...]
Vielleicht habe ich mich unklar ausgedrückt, denn dieses Statement bezog sich auf die Aussage von shonsk den Samsung u.U. durch andere UM02 taugliche Receiver (Standardkiste eben) zu tauschen. Ich hätte auch durchwechseln statt auswechseln schreiben können, aber ob das besser verstänlich wäre? Das ein Austausch von Standard gegen freie Receiver eine Verbesserung darstellt (CI -> abschaltbarer Jugendschutz, PVR, ...) bezweifle ich ja nicht, im Gegenteil denke ich, wie ebenfalls geschrieben, darüber nach mir einen HD-Rekorder zuzulegen und da Unitymedia keine HighDefintion Videorekorder anbietet, wird es wohl zwangsläufig etwas aus dem freien Markt sein.

Hoffe alle Unklarheiten meinerseits beseitig zu haben.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste