- Anzeige -

Rekorder mit Netzwerkanschluß, Alternative zu HD K2 ?

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Rekorder mit Netzwerkanschluß, Alternative zu HD K2 ?

Beitragvon Invader_Stef » 30.09.2009, 19:39

Hallo,
bin seit ein paar Wochen Kunde bei unitymedia.
Ich überlege nun, ob ich mir nicht einen Festplattenrekorder gönnen soll.
Habe hier schon einiges gelesen. Fast immer ist vom Technisat HD K2 die Rede.

Wichtig für mich wäre dabei auf jeden Fall der Netzwerkanschluss. Ich möchte aufzeichnen können und die Dateien dann auf einen Rechner in meinem Heimnetzwerk auslagern und sichern. Von dort soll sie der Rekorder auch wieder abspielen können.

Der HD K2 scheint das ja zu können...
Gibt es denn hierzu denn noch Alternativen (z.B. günstiger und doch hochwertige Aufnahmen?)? Muss auch nicht unbedingt HD-fähig sein... da gibt es im Moment scheinbar ja eh nicht so viel...
Beim HD K2 liegt man ja inkl. Alphacrypt (brauche wohl ein "classic", habe eine UM2-Karte) bei etwa 550 Euro.... für einen "Videorekorder" schon heftig, finde ich.


Danke schonmal und Gruß
Stef :winken:
Invader_Stef
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2009, 21:53

Re: Rekorder mit Netzwerkanschluß, Alternative zu HD K2 ?

Beitragvon Moses » 04.10.2009, 15:19

Einfach mal bei den Herstellern gucken, z.B. Topfield, Vantage oder billiger: Maximum.

Das ist das schöne bei digital TV: alle Receiver nehmen vollkommen Verlustfrei einfach das Signal auf, was ausgestrahlt wird. Es entscheiden also alleine die Features drum herum welcher Receiver "besser" ist. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Rekorder mit Netzwerkanschluß, Alternative zu HD K2 ?

Beitragvon Udo-Andreas » 04.10.2009, 15:55

Digitale Festplattenrekorder mit eingebauter Festplatte und HDTV kosten um die 350,- Euro. Es gibt auch z.B. von Topfield den TF7700 HCCI für ca. 200,- Euro, der mit einer externen USB-Festplatte Sendungen aufnehmn kann. Leider ist diese Form der Aufnahme aber nicht besonders zuverlässig. Das Gerät ist sehr wählerisch, was externe Festplatten angeht. Im Forum von Topfield bekommt man Empfehlungen für einsatzbare externe Festplatten. Trotzdem muß man auch weiterhin mit Problemen rechnen und die Festplatten immer wieder am PC reaktivieren. Ich würde also eher sparen und mir gleich den HD K2 zulegen.

http://www.topfield-europe.com/de/00_ho ... 0_home.php
Udo-Andreas
Übergabepunkt
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 12:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Rekorder mit Netzwerkanschluß, Alternative zu HD K2 ?

Beitragvon Invader_Stef » 06.10.2009, 22:05

Danke für die Antworten.

Habe mir die Sachen mal angesehen. Sieht aber so aus als wäre dabei der HD K2 weiterhin das einzig für mich brauchbare.
Der Technisat hat keinen Netzwerkanschluss, das wäre bei mir absoluter showstopper, da ich alle Daten zentral auf einem Rechner sichere.
Das Ganze soll direkt gehen und nicht mit hin- und herstöpseln von Festplatten ;)

Die von Vantage sind prinzipiell ok, aber können nur über ftp verbinden. nicht so gut. würde nur ungern extra einen ftp-server aufsetzen.
ausserdem bringen sie preislich keinen Vorteil zu HD K2....

Einziges, was ich noch gefunden habe wäre eine Dreambox (z.B. die 800er). Aber da habe ich schon gesehn, dass man sich ja locker Totlesen kann. Klingt nach einer ziemlichen frickelei ohne Ganrantie, dass es nachher dauerhaft funktioniert. Bin zwar sehr fit im basteln, aber das klingt wirklich nach Arbeit....


Ich hätte jetzt aber auch noch ein paar konkrete Fragen:
Der HD K2 hat scheinbar einen Lüfter... Ist der dauerhaft an und hört man den?
Der HD K2 kann auf Netzwerkressourcen zugreifen. Das klingt in der Bedienungsanleitung auch sehr ordentlich. Bis auf den Teil mit der Kennworteingabe.
Ich verwende grundsätzlich sichere und gern auch längere Kennwörter. Kann man die im HD K2 speichern? Wäre unangenehn die jedes Mal wieder über die Fernbedienung einzugeben :traurig:
Und dann noch was zu den Alphacrypts... ist das Ganze eigentlich zukunftssicher? Ich meine: kann es ohne Weiteres vorkommen, dass UM irgendetwas an der Verschlüsselung ändert und ich dann mit der teuren Hardware angeschmiert dastehe? Oder legen die Jungs von Mascom dann gegebenenfalls zügig mit neuer Firmware nach?

Gruß
Stef
Invader_Stef
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.07.2009, 21:53


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste