- Anzeige -

Nervive Bildaussetzer TechniSat DIGIT UM-K1

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Nervive Bildaussetzer TechniSat DIGIT UM-K1

Beitragvon vmuecke » 27.06.2009, 19:24

Hallo,

ich hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen und nimmt sich die Zeit meine Problembeschreibung zu lesen:

Ich habe seit letzter Woche einen neuen Fernseher: Philips 37PFL9604 mit DVB-C.

Da ich bei UnityMedia kein Digital-TV bestellt habe, empfange ich die freien öffentlich-rechtlichen Programme digital und die privaten analog.
Am Fernseher habe ich einen Panasonic-Festplattenrekorder angeschlossen. Das Antennensignal kommt von der Dose über den Festplattenrekorder in den Fernseher.
Das Bild ist digital und analog ok (digital natürlich besser), aber ohne Bildstörungen oder -aussetzer.

Nun will ich mit dem Festplattenrekorder zumindest die öffentlich-rechtlichen Programme digital aufzeichnen und hierzu habe ich mir den Receiver DIGIT UM-K1 von TechniSat gekauft.

Den Receiver habe ich wie folgt angeschlossen:
- Antennendose - Festplattenrekorder - Receiver - Fernseher
- Scart-Anschluss: Festplattenrekorder - Fernseher sowie Festplattenrekorder - Receiver (VCR-Scart)

Anmerkungen:
- Den Digital-Receiver kann ich nicht als erstes anschließen, weil sonst keine analogen Programme mehr im Festplattenrekorder aufnehmen kann.
- Leider muss ich das Antennensignal vom Festplattenrekorder über den Receiver zum Fernseher leiten. Am liebsten wäre mir eine Installation "wie früher", d.h. Dose - Festplattenrekorder - Fernseher. Aber leider erhalte ich dann kein digitales Bild.

Die obige Konfiguration funktioniert grundsätzlich.

Problem:
Seitdem ich den Receiver "zwischengeschaltet" habe, habe ich beim normalen digitalem Fernsehempfang (also über DVB-C des Philips-TVs) Bildstörungen in Form von horizontalen Aussetzern ("Klötzchen"). Dies war früher, ohne dass der Receiver dazwischenhing, nicht so. Des weiteren ist die Schärfe des Bildes beim Philips-TV-Empfang besser als über den Receiver.

Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich hier vorgehen soll, wenn ich
a) die Bildaussetzer unterbinden und
b) die Schärfe beim Empfang über den Receiver verbessern will?

Als Kabel (Antenne, Scart) habe ich - so denke ich- bereits hochwertige im Einsatz.

Vielen Dank

Volker
vmuecke
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 27.06.2009, 19:06

Re: Nervive Bildaussetzer TechniSat DIGIT UM-K1

Beitragvon Radiot » 28.06.2009, 04:35

Hi,
da dürfte der Technisat defekt sein,
macht das Signal für nachfolgende Geräte platt...
Kannst ja mal ein gut geschirmtes T-Stück (2 Geräte Verteiler) auf die Dose setzen und den Receiver dann einzeln anschliessen.

Bei der Schärfe kannst nur mit den Ausgangssignalen des Digit und den Bildeinstellungen des TVs experimentieren.

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Nervive Bildaussetzer TechniSat DIGIT UM-K1

Beitragvon vmuecke » 28.06.2009, 19:45

chaosschiffer hat geschrieben:Hi,
da dürfte der Technisat defekt sein,
macht das Signal für nachfolgende Geräte platt...
Kannst ja mal ein gut geschirmtes T-Stück (2 Geräte Verteiler) auf die Dose setzen und den Receiver dann einzeln anschliessen.

Bei der Schärfe kannst nur mit den Ausgangssignalen des Digit und den Bildeinstellungen des TVs experimentieren.

Gruss.


Hallo,

vielen Dank für Deine Tipps.

Kannst Du ein T-Stück empfehlen?

Übrigens: Ich habe es nochmal probiert und das Antennenkabel direkt aus der Dose in den Receiver und dann in den DVD Rekorder geleitet.

Es funktioniert: ich kann die analogen und digitalen Programme aufnehmen. Und die Eingangsqualität beim Receiver ist auch deutlich gestiegen. Leider ist aber hierdurch das Bild nicht (viel) besser geworden.

Im Vergleich zum eingebauten DVB-C-Tuner des Philips-TVs sind die Bilder des TechniSatReceivers (etwas) verwaschener. Dies zeigt sich insb. im Haarbereich, wenn der Kopf bewegt wird. Dann "schwimmt" der Kopf.

Hier habe ich noch keine Lösung gefunden, werde aber mal das T-Stück ausprobieren. Hoffentlich halbiert sich dann die Eingangsleistung nicht wieder.

Gruß

Volker
vmuecke
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 27.06.2009, 19:06


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 14 Gäste