- Anzeige -

DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Keichi » 14.03.2009, 14:55

Tag..

Ich weiß ihr werdet mich gleich alle lünchen, weil ich nen neuen Thread wegen sowas aufgemacht habe... aber mir ist das ehrlich gesagt lieber als tote Threads wieder auszugraben...

Also ich hab hier nen vollwertigen htpc, der gerade noch als mein haupt PC fungiert. Wollte ihn aber bald wieder für seinen ursprünglichen Zweck als Media Center nutzen.. Das Problem was ich nur habe ist, das ich echt nicht weiß was für eine DVB-C Karte ich kaufen muss, um die ganzen Unity Kanäle auch auf den Media Center schauen zu können, btw. aufnehmen zu können. Den die karte muss 2 vorraussetzungen erfüllen:


Sie muss Windows Media Center Kompatibel sein
Sie muss Linux kompatbiel sein

Media Center deswegen, weil ich wahrscheinlich noch ein Bluray Laufwerk in den PC packen werde.. (Hardware mäßig bei der Kiste absolut kein Problem)
Und unter Linux schaut der Support dafür gerade noch.... sehr mager aus...

Und Linux halt deswegen, weil wenn der Support für bluray da ist, ich so auf einen der Linux VDRs switchen kann ohne direkt neue Hardware kaufen zu müssen. (Ausserdem kann ich auch auf Linux wechseln, wenn mir irgendwer aus meinen Bekanntenkreis mal ne PS3 schenkt :))

SmartCard kann ich ehrlich gesagt nicht sagen ob UM01 oder 02... Ich weiß jedenfalls nicht wo der unterschied ist... Anschluß ist jedenfalls neu und den Receiver + SmartCard hab ich erst letzten Monat bekommen.

Ist jedenfalls nen 3play anschluß.. Falls dort der Unterschied liegt.
Keichi
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2009, 02:03

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Grothesk » 14.03.2009, 15:12

Zu den Typen gibt es einen Sticky gaaaaaaaaaaaaaaaanz oben in diesem Unterforum:

viewtopic.php?f=54&t=5572

BlueRay unter Linux funktioniert schon, ist allerdings derzeit noch nicht 'massentauglich'.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Keichi » 14.03.2009, 16:33

Grothesk hat geschrieben:Zu den Typen gibt es einen Sticky gaaaaaaaaaaaaaaaanz oben in diesem Unterforum:

viewtopic.php?f=54&t=5572



Gut.. Dann isses schonmal ne UM02 Karten...


Grothesk hat geschrieben:BlueRay unter Linux funktioniert schon, ist allerdings derzeit noch nicht 'massentauglich'.


Jepp, das mein ich... Ich bin zwar nen Frickler.. ABER bei nen Media Center MUSS das für mich ohne großen aufwand funktionieren, weil ich hab keinen Bock Abends nachhause zukommen, mich vor das Media Center zu setzen und erstmal ne Stunde zu werkeln bevor er die bluray abspielt...

Da will man einfach nur bluray rein.. Play drücken und läuft...
Keichi
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2009, 02:03

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Grothesk » 14.03.2009, 16:44

Das dürfte (wenn überhaupt), noch geraume Zeit unter Linux nicht möglich sein. Jedenfalls nicht mit quelloffenen Treibern. Und gegen geschlossene Treiber hat man aus naheliegenden Gründen 'leichte' Aversionen unter Linux.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Keichi » 14.03.2009, 17:20

Ja.. Genau deswegen erstmal nur ne DVB-C Karte die auch unter Linux lauffähig ist. Und bis Linux soweit ist wird halt die Media Center Edition von M$ benutzt.

Also vorschläge für die Karte?
Keichi
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2009, 02:03

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Moses » 14.03.2009, 17:35

Seit wann kann denn das MCE Blu-Ray? Das kann doch nichtmal HDTV...?

TV unter Linux ist leider auch immer so ein Problem... die VDR Menschen stehen ja total auf die veralteten "Fullfeatured" Karten, mit denen man kaum was vernünftiges anfangen kann... die Idee ist leider überholt, seitdem PCs MPEG2 im vorbeigehen dekodieren. Dass ich mir VDR angeguckt hab, ist aber zugegebener maßen auch schon ein paar Jahre her... damals gab's die Fullfeatured Karten zwar auch schon nicht mehr im Handel, sie waren aber immer noch zwingende Vorraussetzung für das VDR. Sollte sich das nicht geändert haben, kann ich da nur abraten, sich irgendwelche Gedanken um's VDR zu machen. Wenn die mitlerweile auch normale DVB Hardware unterstützen, müsstest du halt gucken, was da so unterstützt wird.

Unter Windows hab ich mit der FireDTV-C bisher die besten Erfahrungen gemacht. Linux Treiber werden vom Hersteller aber nicht angeboten (tut das überhaupt einer der Hersteller von DVB Karten?). Für das MCE gibt es da so eine gewisse Integration (das MCE kann ja eigentlich nur DVB-T), die wohl auch gut funktioniert.

Wobei ich von MCE als Software eigentlich nur abraten kann.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Devport » 14.03.2009, 23:21

Hier ist eine Übersicht über DVB-C Karten und wie gut sie funktionieren. Ein größeres Problem als Linux ist wohl, dass die Karten auch QAM256 unterstützen. Siehe auch den QAM256 Link auf der Seite.

http://vdr-wiki.de/wiki/index.php/DVB-C ... PCI-Karten
Devport
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 10.03.2009, 02:57

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Keichi » 15.03.2009, 21:17

hmm.. Ne FireDTV wirds wohl nicht werden.. Da ich das gerne im Gehäuse hätte... Von daher werde ich mir wohl die FloppyDTV werden...

Was brauch ich den da für nen Cam Modul?
Keichi
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.2009, 02:03

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon Sensemann » 16.03.2009, 09:19

Keichi hat geschrieben:hmm.. Ne FireDTV wirds wohl nicht werden.. Da ich das gerne im Gehäuse hätte... Von daher werde ich mir wohl die FloppyDTV werden...

Was brauch ich den da für nen Cam Modul?


Ich nutze die FireDTV mit Mediaportal. Das funktioniert erste Sahne. Kann ich nur zu raten!

Bei ner UM02 Karte brauchste das Classic Modul.
Sensemann
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 775
Registriert: 17.12.2008, 07:57
Wohnort: irgendwo

Re: DVB-C Kaufempfehlung für HTPC/MCE

Beitragvon boarder-winterman » 16.03.2009, 09:48

FloppyDTV ist immo die beste digitale TV-Karte, die man für Geld kaufen kann. Sie macht nie Probleme und funktioniert jederzeit einwandfrei.

Linuxtreiber sind im neuesten Video4Linux Paket drin, habe aber noch nicht getestet.
Nutze meine FloppyDTV mit dem Vista MCE TV-Pack. Das kann dann auch EPG vom TV-Stream auslesen :winken:
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 13 Gäste