- Anzeige -

Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon Nineteensixty » 25.10.2009, 18:51

Moses hat geschrieben:Ich würd einfach die WD Festplatte mal komplett leer machen oder zumindest die beiden Partitionen komplett leer und gucken, ob er sich die Festplatte dann selber "einrichten" kann.


Gute Idee, die hatte ich auch schon. Mit leerer Platte wird's nix. Werde das mit leeren Partitionen die Tage mal probieren, dann binn ich aber am Ende mit meinem Latein.
Nineteensixty
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.10.2009, 21:44
Wohnort: Haiger

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon Nineteensixty » 25.10.2009, 19:07

reset hat geschrieben:Wie ich den "Holländer" (in dem pdf) verstanden habe, geht es mit einer 500 GB.
Nur über Partitionen sagt er da leider nix.


Fast falsch, ich bin zwar der Holländischen Sprache auch nicht mächtig, aber nach 8 Urlauben dort kriege ich schon etwas mit. Er schreibt, dass er mit Ghost die Daten auf die neue Platte rübergerettet hat. Ghost habe ich nicht, denke aber dass es Wurst ist, ob man es mit Ghost oder Acronis macht.

Wir sind also soweit, dass wir Folgendes Wissen:

a.) Mit einer _leeren_ Platte eines anderen Herstellers (als Seagate) geht es nicht.
b.) Mit einer Platte eines anderen Herstellers mit geretteten Daten geht es nicht.
c.) Mit einer anderen Platte von Seagate mit geretteten Daten geht's (lt. unserem Freund aus Holland)

Wenn ich alles Bekannte sehe, so scheint mir, dass die Firmware restriktiv die richtige Vendor-ID von Seagate verlangt. Das ist umso seltsamer, da Samsung selbst Platten herstellt. Die müssen von Segate ein echt tolles Angebot gehabt haben. IMHO ist Seagate das Letzte am Markt (bin seit über 20 Jahren im IT-Geschäft tätig), so dass ich wenig geneigt bin für meinen Recorder Geld in eine neue Segate zu investieren, zumal meine Versuche keinen Erfolg garantieren.

Ich werde im Laufe der Woche noch mit leeren Partitionen auf der WD-Platte experimentieren, mal sehen, was dabei rauskommt.
Nineteensixty
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.10.2009, 21:44
Wohnort: Haiger

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon tropenhelmut » 22.11.2009, 22:26

Habe jetzt auch einen DCB-P850G, Leider ist das Teil Ohne Festplatte :wein:
Falls jemand herausgefunden hat was für daten auf der kleineren Partition sind,wäre ich sehr Dankbar wenn ich dazu eine Hilfestellung bekommen könnte.
Ich waret jetzt nur noch auf meine "neue" Seagateplatte und dann kanns ans Fummeln gehen.
Nineteensixty hat geschrieben:
reset hat geschrieben:Wie ich den "Holländer" (in dem pdf) verstanden habe, geht es mit einer 500 GB.
Nur über Partitionen sagt er da leider nix.

Ich werde im Laufe der Woche noch mit leeren Partitionen auf der WD-Platte experimentieren, mal sehen, was dabei rauskommt.


Wie weit ist dein selbstversuch mit der WD-Platte?

Für antworten Danke ich schonmal im voraus!
Gruß aus Bochum
tropenhelmut
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2009, 18:43

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon tropenhelmut » 07.12.2009, 14:25

Soweit ich jetzt meine Nachforschungen betrieben habe, Funktionieren nur Platten von Seagate mit der Bezeichnung "DB35.***" Customer Storage
Diese gibt es sowohl mir IDE als auch mit SATA-Anschluss.
Ide allerdings nur mit 160 GB und SATA auch mit mehr.
Aber der 850G hat leider "nur" IDE.
Ich selbst habe mir eine DB35.2 bestellt und werde sie in das Gerät Implantieren weil alle anderen Versuche mit anderen Platten für die Katz waren...

Gruß aus Bochum
tropenhelmut
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2009, 18:43

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon tropenhelmut » 09.12.2009, 16:05

So,
habe heute meine Seagate Consumer Storage bekommen, auf Master gejumpert, eingebaut und sofort spass gehabt...
Also ist meine Vermutung richtig das in den DCB-P850G nur Festplatten funktionieren mit der Bezeichnung DB35.2 consumer Storage.
Wenn es von anderen Herstellern ebenfalls C-S-Platten gibt dürfte es ebensowenig probleme geben.

Soweit so gut!

Gruß aus Bochum
tropenhelmut
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2009, 18:43

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon kappa-limited » 10.12.2009, 12:14

tropenhelmut hat geschrieben:So,
habe heute meine Seagate Consumer Storage bekommen, auf Master gejumpert, eingebaut und sofort spass gehabt...
Also ist meine Vermutung richtig das in den DCB-P850G nur Festplatten funktionieren mit der Bezeichnung DB35.2 consumer Storage.
Wenn es von anderen Herstellern ebenfalls C-S-Platten gibt dürfte es ebensowenig probleme geben.

Soweit so gut!

Gruß aus Bochum


Ist das dann die Seagate Platte mit 250 GB ?
Wird die Größe auch dann vom Samsung genutzt?

So long, Ralf
kappa-limited
Kabelneuling
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.08.2008, 08:32
Wohnort: Dortmund

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon TobiM » 10.12.2009, 22:09

Hier das wichtigeste zuerst: es geht mit einer Seagate ST3500630A !

Und jetzt der Reihe nach:
Ich habe mich mal mit dem freundlichen "Holländer" Herrn Kampman kurzgeschlossen (der übrigens sehr gut deutsch spricht).

Bei seiner Version der Box - DCB-P850R (Irdeto) - haben alle getesten Festplatten funktioniert, egal welche Größe oder Hersteller (Samsung oder WD haben auch funktioniert).
Das Image war bei ihm optional und wurde nur gemacht um Aufzeichnungen von der einen auf die andere Festplatte zu retten.

Bei mir - DCB-P850G (Nagravision) - hat eine WD 500 GB IDE Platte NICHT funktioniert. Hier scheinen sich die R und G Version zu unterscheiden.

Daraufhin habe ich mir eine ST3500630A bestellt, die auch in der R-Version bei Herrn Kampman funktioniert hat.

Die unformatierte (out-of-the-box) Seagate wurde sofort erkannt (gejumpert als Master). Nach der Formatierung im Menü befinden sich auf der Platte die beiden bekannten Partitionen. Zum einen die 517 MB grosse Partition die leer bleibt (wahrscheinlich von der Box als Cache benutzt) und zum andern die 2. Partition mit der Restgröße der Platte (hier befinden sich die Aufzeichnungen).

Zum Kopieren der Aufzeichnungen von der alten auf die neue Platte ist übrigens kein kompliziertes Image nötig. Ich habe einfach alle Dateien und kryptischen Verzeichnisse unter Windows von A nach B kopiert.
TobiM
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.12.2009, 20:23

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon TobiM » 10.12.2009, 22:14

tropenhelmut hat geschrieben:So,
habe heute meine Seagate Consumer Storage bekommen, auf Master gejumpert, eingebaut und sofort spass gehabt...
Also ist meine Vermutung richtig das in den DCB-P850G nur Festplatten funktionieren mit der Bezeichnung DB35.2 consumer Storage.
Wenn es von anderen Herstellern ebenfalls C-S-Platten gibt dürfte es ebensowenig probleme geben.

Soweit so gut!

Gruß aus Bochum


Sehe ich das richtig, dass du eine SATA Platte mit einem IDE-Sata Adapter benutzt hast ?

Ok -ich zieh die Frage zurück - SATA kann man schlecht auf Master jumpern ;-)
TobiM
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.12.2009, 20:23

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon tropenhelmut » 27.12.2009, 17:44

ich habe von dieser Platte (DB 35.2) "nur" eine 160 GB gefunden.
Diese hat einen IDE-Anschluss.
Bei Seagate selbst gibts zwar auch größere Platten bis 500 GB (glaube mich zu erinnern)
aber diese haben dann SATA-Anschluss.
Da ich nicht unmengen an Geld ausgeben wollte,hab ich mich mit der 160er Platte zufrieden gegeben.
Ist auch hauptsächlich für meine Frau gedacht,wenn sie mal eine "Wichtige" Sendung später sehen möchte.


Heute kommen die Bochumer Grüße mal aus Berlin ;-)

Markus
tropenhelmut
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2009, 18:43

Re: Festplatte austauschen beim Samsung DCB-P850G ???

Beitragvon vdomaster » 08.02.2010, 12:15

Grüss Euch zusammen.
Ich habe mir auch den HD Recorder geordert und will ihm ein offens Firmware-update spendieren.
In Holland und ausserhalb der UM-Domäne sind die Recorder offen und der LAN-Anschluss funktioniert.
Gelesen habe ich auch, dass Techniker den Samsung HD Recorder zu Wartungs und Reparaturzwecken mit dem LAN verbinden
können. Das wäre eine schöne Lösung um an die Daten heran zu kommen.
Da ja Kontakt zu einem lieben niederrländischen Mitmenschen besteht, wäre es interessant zu erfahren ob der Herr auch einen
Firmware-Clone seines Recorders abgeben kann.

Besten Dank im voraus
vdomaster
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.02.2010, 12:08

VorherigeNächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste