- Anzeige -

Kabel Digital am PC; Sammelthread

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon Moses » 28.03.2010, 14:19

Roncar hat geschrieben:Hallo
Ich bin unitymedia kunde und habe 3play 20000. also einen reciver mit einer karte für mein TV.


Den Receiver würd ich in den Keller stellen, bei dem, was du vorhast.. ;)

Roncar hat geschrieben:ich würde nun aber gerne im schlafzimmer auch digital schauen und auch am pc aufzeichnen können. allerdings kann ich zum Schlafzimmer kein kabel legen (zu viele wände bzw ein hausflur der der allgemeinheit gehört im weg).
nun hatte ich mir überlegt meinen pc digital-tv fähig zu machen und ihn als server über Lan/W-Lan das eingestellte program für meinen mediaplayer, mit dem ich auch auf daten in meinem w-lan zu greifen kann, ansehn.

Geht so was überhaupt?? wenn ja welche hardware brauch ich um aufzunehmen und/oder es im w-lan zur verfügung zu stellen?


Ja, das geht. An Hardware brauchst du einen DVB-C Tuner an deinem "Server"-PC und halt eine WLAN-Verbindung zum Schlafzimmer. An Software würde ich den DVBViewer bzw. dessen "Recording Service" empfehlen, der hat einen kompletten UPNP Server, mit dem man viele der WLAN-Mediaplayer mit TV versorgen kann (am besten mal im DVBViewer Forum nachforschen, ob es mit deinem Gerät bekannte Probleme gibt, die UPNP-Clients sind wohl leider oft etwas eigenwillig).

Roncar hat geschrieben:oder muss ich doch auf die kabel variante zurückgreifen und mir einen zweiten vertrag mit karte besorgen und ein kabel legen? (zweite karte brauche ich auf jeden fall das weis ich aber das kabel verlegen würde ich gerne vermeiden)


Vorausgesetzt die WLAN Verbindung ins Schlafzimmer ist halbwegs stabil (solltest du mal testen, falls nicht eh schon passiert), würde ich das nicht machen... wenn einen zweiten Vertrag, würde ich eher dem Server noch einen zweiten Tuner verpassen, damit der Recording Service seine Fähigkeiten noch mehr auspielen kann. ;)

Roncar hat geschrieben:noch eine frage hätte ich. es gibt ja diesen FireDTV C/CI dort kommt ja mit einem CAM die karte rein. stellt der am antennenanschluss dann auch das digitale zur verfügung oder bekomme ich dann darüber nur das analoge signal durchgeschleift?


Das ist immer die große Verwirrung.. natürlich kommt da auch das digitale Signal raus, es kommt das komplette Signal raus, was auch reinkommt, unverändert. Das heißt aber, dass digitale Kanäle danach auch immer noch einen DVB-C Tuner und ein CAM+Smartkarte brauchen um von einem weiteren "Verbraucher" empfangen/entschlüsselt werden zu können. Das CAM Hilft nur der FloppyDTV die Daten in den PC zu bekommen. ;)

Achja: Digital Everywhere ist letztes Jahr in Konkurs gegangen => die FloppyDTVs gibt es nur noch als "Restbestände" oder gebraucht. Halbwegs brauchbare Alternativen gibt es für PCI oder USB von Technotrend, Technisat und ggf. Terratec. Wichtig ist halt DVB-C und ein CI Slot.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon boarder-winterman » 07.04.2010, 00:13

Mit der FireDTV (extern) oder FloppyDTV (intern) ist digitales TV möglich.
Allerdings sind die Karten nur noch gebraucht erhältlich. Und da zu gutem Geld.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon Adrian » 03.06.2010, 11:10

Hallo,

ich hab mir den Thread durchgelesen und bin noch etwas überwältigt, deswegen frage ich nochmal um auf Nummer sicher zu gehen.

Kurz zu meiner Situation:
Ich habe 3play_20000, auf der Smartcard steht UM 02.
Ich bin nur Gelegenheits-Gucker, möchte ausschließlich über meinen PC schauen und aufzeichnen, wenn möglich auch HD Ausstrahlungen.
Mein PC ist denke ich flott genug, Q6600 @ 3GHz, 8GB RAM, GF 7900-GS (reicht für 1080p videos von der Festplatte).

Anhand der Posts hier, scheint die TT-Budget C-1501 (Amazon) eine gute Wahl. Dazu bräuchte ich dann noch die CI-Extension (Amazon) und ein Alphacrypt Modul (Light/Classic).

Korrekt soweit? Ist bei den CI-Extensions auf was zu achten, ist das verlinkte Produkt ausreichend?

Zum Alphacrypt CI-Modul: Da ich nur die TV Karte verwenden will und keinen anderen Receiver; kann ich die UM02 Karte von meinem 3play nehmen, sprich keinen Extra-Vertrag?
Brauche ich dafür das AC Classic? Wenn ja, haltet Ihr einen 5€ Extra-Vertrag mit AC Light für die bessere Lösung?

Das wär's auch schon, vielen Dank! :smile:
-Adrian
Adrian
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.06.2010, 10:39

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon -Thomas- » 03.06.2010, 13:16

Ist soweit alles korrekt: UM02 mit Alphacrypt Classic, TT C-1501 und CI-Slot. Hab ich so in der Kombination auch bei mir laufen. Alternativ kannst Du für 5€ extra eine I02-Karte bekommen und dann ein Alphacrypt Light nehmen, ist halt die Frage ob sich das rechnet.

Kleiner Tipp: Die TT C-1501 gibts inkl. CI-Slot bei dvbshop.net ein bisschen günstiger! Das Alphacrypt Classic gibts da auch zu kaufen.
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?
-Thomas-
Kabelexperte
 
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 13:13
Wohnort: Münster

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon Adrian » 11.06.2010, 20:52

Hallo,

ich wollte nochmal eben rückmelden, dass alles soweit gut geklappt hat. TT C-1501 + Alphacrypt Classic + UM02 Karte + DVBViewer.
Empfang ist störungsfrei, 720i läuft auch ohne Probleme, ist nur bei gleichzeitiger Aufnahme etwas sprunghaft (Tempo Änderungen); aber keine Framedrops!

Auf eine gute WM! :tvfreak:
Adrian
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.06.2010, 10:39

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon gokudo » 27.07.2010, 19:48

Hallo, interessanter Thread. Ich stelle mir schon seit Monaten als HTPC-Bastler die Frage: Welche TV-Karte?
Meine Ausgangslage ist ein Linux (Ubuntu) basiertes System, momentan läuft da XBMC drauf.
Mein Ziel ist es, meinen in die Jahre gekommenen Topfield als Digital-Reciever/Recorder zu ersetzen, Empfang und die Aufnahme vom digitalen UM Programm, insbesondere auch der frei empfangbaren ÖR HD Kanäle, soll in Zukunft der PC erledigen. Ist die TT C-1501 noch zu empfehlen wie Thomas hier in einem früheren Posting zum Thema Linux schrieb? Was haltet Ihr von diesem hier, auch der soll unter Linux laufen:
http://sundtek.com/shop/Digital-TV-Stic ... VB-CT.html
Kann jemand eine VCR-Software für Linux empfehlen, ich hab schon gehört das MythTV gut mit XBMC zusammen"läuft" bzw. parallel dazu, aber nichts genaueres. Danke für Eure Antworten.

Edit: Eine wichtige Info hätte ich beinahe vergessen, bereits für den Topfield nutze ich ein AlphacryptLight in Verbindung mit einer IO2 Smartcard.
gokudo
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.07.2010, 17:36

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon -Thomas- » 27.07.2010, 21:56

Hallo,

meine Tipps sind natürlich zeitlos und gelten somit uneingeschränkt! :D

Wie es der Zufall will, habe ich den gleichen Sundtek-Stick auch bei mir als Zweitkarte im Einsatz :smile: Daher kann ich Dir darüber auch ein paar Sachen erzählen:

1. Ich kann den Stick nicht zu 100% weiterempfehlen. Es gibt zwar einen Linuxtreiber, der eigentlich einfach zu installieren ist und auch funktioniert. Es handelt sich dabei aber um einen sog. Userland-Treiber, d.h. der Treiber läuft als ganz normaler Prozess. Damit habe ich bei meinem HTPC Probleme, da es bei etwas höherer CPU-Belastung zu Artefaktbildung beim Fernsehen kommt (selbst beim re-nice). Das ist insbesondere bei Filmen eher störend. Der Treiber der TT C-1501 ist hingegen ein Kerneltreiber, dem macht die CPU-Belastung nichts aus.
2. Du wirst mit dem Stick Dein Alphacrypt nicht mehr verwenden können, da der Stick keine CI-Schnittstelle hat, also werden die Privaten dunkel bleiben. Über den Stick kann ich auch nur die ÖR-Sender empfangen, diese aber sowohl in SD als auch in HD.

Also wenn Du noch einen PCI-Platz frei hast (und einen zweiten Slot für den CI-Schacht), dann nimm die TT C-1501. Die läuft unter Ubuntu mit aktuellem Kernel out-of-the-box (inklusive CI-Schacht), und das sehr stabil.

Zur Software: Ich habe MythTV nur im Standalone-Einsatz, da kann ich zum Zusammenspiel mit XBMC leider nichts sagen. Standalone ist MythTV aber sehr fähig. :super:
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?
-Thomas-
Kabelexperte
 
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 13:13
Wohnort: Münster

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon gokudo » 28.07.2010, 13:41

Super, danke Dir sehr für die Antwort! Damit ist die TT C-1501 gekauft und ich hab in nächster Zeit wieder was zu "basteln". :glück:
gokudo
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.07.2010, 17:36

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon sundtek » 10.08.2010, 06:20

-Thomas- hat geschrieben:Hallo,

meine Tipps sind natürlich zeitlos und gelten somit uneingeschränkt! :D

Wie es der Zufall will, habe ich den gleichen Sundtek-Stick auch bei mir als Zweitkarte im Einsatz :smile: Daher kann ich Dir darüber auch ein paar Sachen erzählen:

1. Ich kann den Stick nicht zu 100% weiterempfehlen. Es gibt zwar einen Linuxtreiber, der eigentlich einfach zu installieren ist und auch funktioniert. Es handelt sich dabei aber um einen sog. Userland-Treiber, d.h. der Treiber läuft als ganz normaler Prozess. Damit habe ich bei meinem HTPC Probleme, da es bei etwas höherer CPU-Belastung zu Artefaktbildung beim Fernsehen kommt (selbst beim re-nice).


Fuer solche Angelegenheiten gibt es ein Zusatzmodul (ueblicherweise fuer ARM und MIPS), uns ist jedoch kein x86 PC bekannt welcher dieses Modul benoetigen wuerde. Zu Aussetzern kommt es nicht einmal auf einem Asus eeePC 700 (700 Mhz mit DVB-C).
http://support.sundtek.com/index.php/topic,333.0.html (siehe khelper etwas weiter unten).

Zusaetzlich koennen die Hardwarefilter aktiviert werden damit nur die gewuenschten TV Sender an den PC uebertragen werden (/opt/bin/mediaclient -P on)
Mit diesen 'Zusatzoptionen' ist das ganze dann Quasi Hardwareoptimiert.

Wenn es auf einem HTPC zu einer so derartig hohen Last kommt stimmt wohl etwas anderes nicht. Bei Artefaktbildung sollte man ueblicherweise die Signalstaerke sowie das jeweilige Kabel ueberpruefen.

Bezueglich PayTV sind wir in der selben Situation wie Dream Multimedia/Dreambox sprich Google kennt die Antwort, unter anderem wurde die Antwort auch in diesem Forum schon erwaehnt.
sundtek
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2010, 06:10

Re: Kabel Digital am PC; Sammelthread

Beitragvon -Thomas- » 10.08.2010, 10:56

Ah, dieses Modul hatte ich noch nicht gesehen. Ich betreibe ein Asus AT3N7A-I Board (mit NVIDIA ION-Chipsatz) und werde das Modul mal testen. Schlechte Kabel oder schlechtes Signal kann ich eigentlich ausschließen. Sind alles dreifach geschirmte Kabel, und i.d.R. habe ich eher ein zu starkes Signal. Das konnte ich auch schon mit nem regelbaren Dämpfungsregler verifizieren.

Ich habe eigentlich schon so gut wie alle Fehlerquellen ausgeschlossen, hab es an einem anderen PC probiert etc. Vielleicht ist der Stick auch defekt?

Ich habe das Modul mal installiert und werde mich ggf. noch mal melden. Wenns klappt gibts natürlich eine Kaufempfehlung :D
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?
-Thomas-
Kabelexperte
 
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 13:13
Wohnort: Münster

VorherigeNächste

Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 15 Gäste