- Anzeige -

C264, HDD/DVD-Recorder und DolbyDigital

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.

C264, HDD/DVD-Recorder und DolbyDigital

Beitragvon bladersucker » 15.05.2008, 14:33

Hallo,
ich habe seit kurzem DVB-C über Unitymedia. Habe den C264 Receiver bekommen. Nun habe ich mir zusätzlich einen DVD/HDD Recorder angeschlossen. Oder besser gesagt: Ich kämpfe momentan mit dem Anschluss :)

Der Recorder ist ein Sony RDR-HX825.
Zusätzlich ist noch ein Harman/Kardon AV-Receiver mit im Spiel. So und nu wirds (zumindest für mich) kompliziert.

Wie verkabel ich den "Krempel" richtig? So dass ich sowohl
1. gutes Bild habe
2. DolbyDigital nutzen kann
3. das Programm Aufzeichen
4. das TV-Programm pausieren
5. nicht 70 Fernbedienungen brauche???

Ich habe wirklich keine Ahnung, wie das nachher ablaufen soll....
erst Fernseher anmache, dann C264 anmachen, dann RDR-HX825 anschalten und dann noch den Harmann anschalten.
Anschliessend alles auf die richtigen Kanäle stellen... wenn ich damit fertig bin, is der Film ja schon vorbei...


Insbesondere stelle ich mir die Frage, wie das mit dem DD-Signal läuft. Der Recorder hat als eingang lediglich einen Scartanschluss (mit Smartlink). Kann ich darüber überhaupt DD fahren? oder bleiben mir nur die möglichkleiten auf DD zu verzichten oder Alternativ, den Sound weiter direkt vom C264 an den Harmann zu leiten? dann müsste ich aber wiederum auf die TV-Pause funktion verzichten, da ja der Ton nicht mehr Synchron wäre!?



Wie schliesse ich das Paket also RICHTIG an?



Evt. kann mir ja jemand hier helfen *hoff*

Mfg.
bladersucker
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.05.2008, 14:21

Re: C264, HDD/DVD-Recorder und DolbyDigital

Beitragvon std » 15.05.2008, 16:22

Hi,

DolbyDigital kann der Recorder natürlich nicht aufzeichnen. Wenn dein receiver aus dem DD nicht ein PCM Signal macht mußt du sogar beim aufnehmen extra immer die 2te Tonspur wählen und beim Live schauen, wenn du Mehrkanal haben willst, wieder auf DD

Vom Receiver gehst du also mittels Scart zum Recorder (Line1). Am Receiver solltest du den TVAusgang nehmen da ich befürchte das der Recorderausgang nur FBAS ausgibt
Dann gehst du von Line3 des Recorders mit Scart zum TV.
Bei nem LCD oder Plasma kannst du parallel noch die HDMI-Verbindung nehmen um bei DVD-Wiedergabe die beste Qualität zu erhalten
Nu hast du natürlich das Problem das du nur ein Digitalprogramm nutzen kannst. Willst du was anderes aufnehmen als ansehen musst du beim TV auf den Antenneneingang, und somit auf das analoge Signal zurück greifen

Für den Ton verkabelst du Receiver und Recorder mitttel SPDIF (optisch oder koaxial) mit dem AV-Receiver

Die bessere wahl fände ich einen Kabelreceiver mit HDD. Die meisten können mind. 2 Programme aufnehmen und noch eines zum anschauen an den TV schicken. Außerdem zeichnen sie DD auf und die originale Bildquali bleibt erhalten. Ein recorder encoded ja immer neu, was die Qualität in Abhängigkeit vom gewählten Modus mehr oder weniger verschlechtert

Für dein Fernbedienungsproblem empfehle ich dir mal die Logitech harmony Serie anzuschauen. Eine für alles und ohne lästiges wechseln der Bedienebene
http://www.harmony-remote-forum.de/phpb ... .php?t=264
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06


Zurück zu Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smartcard usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste